Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

688 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Telekinese, Psychokinese, Psi-Rad ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

31.08.2011 um 00:19
@Wolfwer
Ich sagte ja das man sich selbst blockiert ;)


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

31.08.2011 um 14:41
@soulbreaker
@Wolfwer
Durch Spannen und Entspannen von Muskulatur lässt sich der Blutfluß bis zu nem gewissen Maß regulieren. Das ist kein Energiephänomen, wie es einem iwelche Show-Shaolin-Wuppiwuppis vormachen wollen, sondern Biologie.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

31.08.2011 um 19:53
Zitat von weedowweedow schrieb am 23.08.2011:Papier erst ein bisschen gewackelt und irgentwann hab ichs zum drehen bekommen :P aber es war sehr schwer manchmal hatt es auch unkontolliert einfach die richtung gewechselt ^^
@weedow

musst aber auch drauf achten WIE sich das Papier dreht.

ich hab es mal geschafft dass sich das bewegt ohne dass die Luft drauf einwirken könnte etc. aber so sicher um das hier zu bestätigen bin ich mir noch nicht ..


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

01.09.2011 um 11:03
@Tengu
Ich rede nicht von entspannen der Muskulatur sondren der innern Energie ;) das ist was ganz andrers hat nichts mit Biologie zutun.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

01.09.2011 um 11:17
@soulbreaker
Das dachte ich mir, was nichts daran ändert das sich der vermeintliche Effekt der "inneren Energie" aus Kontraktion und Relaxion der Muskulatur ergibt. ;)


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

01.09.2011 um 11:19
@Tengu
Nur das ich den Effekt nicht gezielt meine, wen ich sage ich enspannte meine Energie meine ich damit das ich sie ganz genau zu 100% reguliern und verstelln kann so das ich sie ohne Probleme wo anders hinleiten kann oder eben beimir behalte und sie stärke.

Der Körper ist nur ne nebensache.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

01.09.2011 um 13:29
@soulbreaker
Als Anregung, nicht als Kritik: Dein Körper bist DU - und nichts anderes... Ich weiß nicht in welchem Kontext Du etwas über den Energiebegriff gelernt hast; es ist ja so, dass man sich in Asien viel damit beschäftigt. Und eine falsche, verkopfte Haltung führt dann zu so was:

Youtube: Kiai Master vs MMA
Kiai Master vs MMA


Der Mann tut mir sehr leid, sich ein Leben lang in eine Illusion zu verspinnen ist traurig.
Ebenso traurig ist es, wie in der Esoszene mit diesem Energiebegriff umgegangen wird.

Schürf tiefer!


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

04.12.2015 um 19:48
Huhu, hab hier mal die Diskussion entdeckt und geb mal meinen Senf dazu. Mir is nämlich auch sowas "passiert ". Ich beschäftige mich schon seit langem mit verschiedenen Themen der Esoterik oder Parapsychologie uns so und hab aber eher nur theoretische Sachen aus Büchern. Also wollte ich auch mal was praktisches probieren und hab versucht bei einem Gegenstand die Farbe zu beeinflussen. Ich hab dafür den Gegenstand voll fixiert und mir mein Ergebnis visualisiert. Irgendwann is das Teil allerdings einfach nur einmal umgekippt und hat sich plötzlich gedreht. Vor lauter Aufregung und Freude hab ich kurz unterbrochen aber dann gleich nochmal angesetzt und es hat sich nochmal kurz gedreht. Danach war allerdings Ende im Gelände und egal wie oft ich es wieder versuche es klappt einfach nicht mehr. Seitdem hab ich es mit Geldstücken, Pendel oder dem Nadelpapier probiert aber nix...garnix. Keine Ahnung warum das damals ging und nun nicht mehr.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

04.12.2015 um 20:14
@Rosenengel7
Zitat von Rosenengel7Rosenengel7 schrieb: Irgendwann is das Teil allerdings einfach nur einmal umgekippt und hat sich plötzlich gedreht.
Um was für einen Gegenstand hat es sich denn da gehandelt?


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

04.12.2015 um 21:07
In letzter Zeit fallen Threadleichenschänder besonders häufig auf, Zufall?


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

04.12.2015 um 21:20
Nö, Absicht. Die Toten manipulieren die Untoten per Psychokinese.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

05.12.2015 um 02:08
Ich *habe* gelernt meine Körperwärme in den Händen zu sammeln indem ich einem Mantra folge.

Vielleicht kann man durch die Wärmestrahlung auch günstige Kettenreaktionen auslösen, aber ich habe nichts außer wagen Begriffen wie Dopplereffekt oder Butterfly-Theory um dies an irgendetwas fest zu machen.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 11:55
Ich habe nicht alle Beiträge hier gelesen, aber ich möchte z diesem Thema einige in meiner Familie geschehene Ereignisse beitragen.Diese Geschichten wurden von mir schon vor längerer Zeit in einem anderen Forum veröffentlicht.

1. Geschichte
Mein Schwiegervater, er war Uhrmachermeister, erzählte mir folgende Geschichte:
An einem Abend saß er in seiner Werkstatt und hatte gerade eine Uhr repariert und diese an einen Haken an der Wand gehängt, nebst einem Zettel, was er daran repariert und welche Ersatzteile er verwendet hatte. Ich muß dazu sagen, dass er sich ein Brett mit Haken angefertigt hatte, an welche er die fertigen Uhren mit einem kleinen Zettel mit entsprechenden Hinweisen platzieren konnte.
Er erzählte mir, dass ihm plötzlich, als er einen Zettel sah, der ziemlich schief hing, auf die Idee kam, diesen kraft seiner Gedanken in eine gerade Position zu bringen. Er konzentrierte sich also etwa eine Minute auf diesen Zettel und plötzlich ruckte dieser und hing gerade.
„ Na ja“, dachte er, „das kann Zufall gewesen sein, vielleicht eine Luftbewegung; aber wenn ich ihn jetzt wieder in die andere Richtung bewegen kann, dann ist es sicherlich kein Zufall“. Also konzentrierte er sich wieder einige Zeit auf diesen Zettel und woran er eigentlich nicht zu glauben gewagt hatte, trat ein: Der Zettel ruckte wieder in die schiefe Position. „ Da wurde es mir unheimlich und ich habe das Experiment abgebrochen“, sagte er dann. Die Reaktion seiner Frau war: „ Dann üb noch ein bisschen, ich hätte nämlich gern die Schrankwand auf der anderen Seite".
Er konnte übrigens auch Löffel verbiegen, was mir leider nicht gelang. Er bog sie ohne große Anstrengng.

2.Geschichte:
Es war ein Abend, wie so viele, an denen man gestresst von der Arbeit am Tag, vor dem Fernseher sitzt und sich irgendeinen Film anschaut und dabei fast einschläft. Ich weiß natürlich nicht mehr, was ich gesehen habe, aber was dann folgte werde ich so schnell nicht vergessen. So ganz nebenbei registrierte ich, dass meine Frau aufstand und das Wohnzimmer verließ. Sie war wohl gerade aus der Wohnzimmertür auf den Flur getreten, als ich plötzlich einen entsetzten Schrei und ein merkwürdiges Klappern vernahm. Hellwach und besorgt sprang ich vom Sofa und rannte zu meiner Frau.
Die stand kreideweiß und wie zur Salzsäule erstarrt im Flur vor der offenen Küchentür. Unsere Türen stehen übrigens immer alle offen. Auf meine Frage, was denn los sei und weshalb sie so geschrien hätte, konnte sie nur stockend Antwort geben, wobei sie auf ein Steakmesser deutete, das im Flur vor ihren Füßen lag. Langsam fing sie sich und erzählte mir, dass sie im Begriff war in die Küche zu gehen, um etwas zum Trinken zu besorgen, als plötzlich ein Messer von der Tischplatte, sich mehrfach überschlagend, aus einer Entfernung von ca. 2m, auf sie zugeflogen kam und vor ihren Füßen liegen blieb.

3.Geschichte:
Es ist wohl fast 20 Jahre her, wir bewohnten noch eine 3-Zimmer Eigentumswohnung, als ich mich auf den Weg zur Arbeit machte.
Ich musste nach Hannover fahren und dort übernachten, weil es bei einem Kunden (MHH) viel zu tun gab. Ich stand an der Wohnungstür und hatte die Hand schon an der Klinke, als mir plötzlich durch den Kopf schoss: „ Du müsstest ja eigentlich den Wasserzulauf von der Waschmaschine zudrehen, ---------- aber dann müsste ich ja auch den vom Geschirrspüler -----, was soll das, die Hähne sind doch noch nie zugedreht worden, außerdem bleibt meine Frau doch eh zu Hause.“ Also öffnete ich die Tür und verließ das Haus, um nach Hannover zu fahren. Abends rief ich meine Frau vom Hotel aus an, wie ich das immer gemacht habe, wenn ich unterwegs war. Ich wollte wissen, ob zu Hause Alles in Ordnung sei, und ob es etwas Neues gab. „Nein“, sagte sie, „es gibt nichts Neues, aber was ist eigentlich in dich gefahren?“ „wieso“ fragte ich, „na ja, ich wollte Wäsche waschen und wunderte mich, dass die Maschine nicht lief, bis ich feststellen musste, dass der Wasserhahn abgedreht war. Den hast Du doch noch nie zugedreht und ich musste mich ganz schön anstrengen, den Hahn wieder zu öffnen, so schwer ging der und der Hahn vom Geschirrspüler war auch zugedreht, aber nicht ganz.“ Ich bin ordentlich erschrocken, denn ich war sicher, dass ich die Hähne nicht zugedreht, sondern nur daran gedacht hatte. War es jetzt so weit, Alzheimer lässt grüßen? Ich habe mir das Hirn zermartert, denn das war ja unglaublich, das konnte unmöglich war sein. Natürlich glaubte mir meine Frau auch nicht; solange, bis ich ihr ins Gedächtnis rief, dass ich nie halbe Sachen mache und wenn ich einen Wasserhahn zudrehe, dann ist er auch zu und nicht noch ein bisschen offen, wie beim Geschirrspüler. Außerdem hätte ich um an diesen Hahn zu kommen einen Unterschrank halb ausräumen müssen; das kann man nicht vergessen. Da ich noch genau weiß, was ich an der Wohnungstür gedacht habe, nämlich nur halbherzig an den Hahn vom Geschirrspüler (der war ja auch nicht ganz zugedreht), wäre es doch unlogisch, wenn ich dann trotzdem die Hähne zugedreht hätte.

4.Geschichte:
Wer kenn das nicht: Man sucht etwas obwohl man doch genau weiß, daß man es an einen ganz bestimmten Platz gelegt hat. Verdammt, warum ist es nicht auf diesem Platz. Man sucht und sucht in der ganzen Wohnung und gibt fast auf, zufällig schaut man noch einmal dort nach, wo es eigentlich liegen sollte und siehe da, plötzlich liegt es auch dort.
Ein Extremfall dieser Art ist mir noch gut in Erinnerung:
Ich komme von der Arbeit nach Hause und will die Haustür aufschließen. Ein Griff in die Hosentasche nach dem Schlüsselbund bleibt erfolglos. Weder in der anderen Tasche, noch in einer Jackentasche ist das vermaledeite Schlüsselbund zu finden. Ich klingle also an der Haustür und bitte meine Frau mich herein zu lassen. Wo aber ist das Schlüsselbund? Ich leere sämtliche Taschen aus, nur um festzustellen, dass es nicht da ist. Vielleicht ist es mir ja im Firmenwagen aus der Tasche gefallen. Also durchsuche ich den VW-Bus von vorn bis hinten ohne Erfolg. Langsam gerate ich in Panik, wo habe ich nur dieses Schlüsselbund gelassen; vielleicht an meiner letzten Arbeitsstelle? Ich fahre also quer durch Göttingen zum Klinikum, parke dort und hetze in den Labortrakt, um die dortigen Mitarbeiter nach meinem Schlüsselbund zu fragen. Aber auch hier wurde nichts derartiges gefunden. Vielleicht ist es ja beim Pförtner abgegeben worden; also auf zur Pförtnerloge. Hier wurde leider auch nichts abgegeben. Enttäuscht fahre ich unverrichteter Dinge, einmal quer durch Göttingen, wieder nach Hause.
Vor der Haustür angekommen, greife ich gewohnheitsmäßig in die Hosentasche, nehme meinen Haustürschlüssel heraus, und schließe die Haustür auf. Ja, ihr habt richtig gelesen, er war ganz unschuldig in meiner Hosentasche, genau da, wo er hingehörte.
Wo zum Kuckuck hatte es sich in der Zwischenzeit herumgetrieben?


Nachsatz:
Es gehört schon etwas Mut dazu, über Dinge zu schreiben, die viele Menschen vielleicht aus Angst einfach nicht wahr haben wollen. Es kann nicht sein, was nicht sein darf.
Schließlich haben wir die Naturgesetze und alles was denen widerspricht ist erfunden und Quatsch. Natürlich reagieren viele mit Ironie und dummen Sprüchen, wie sollten sie auch anders ihre Skepsis und unterschwellige Angst kompensieren?
Wer mit offenen Augen durch die Welt geht und Dinge, die er nicht versteht, hinterfragt und sich Gedanken darüber macht, der reagiert auch nicht mit Spott.
Wenn sich nicht einige wenige Menschen mit diesem "Quatsch" beschäftigen würden, dann würde auch heute noch in den Lehrbüchern stehen, daß die Erde eine Scheibe ist und der Mittelpunkt der Welt, um den sich die Sonne bewegt und jeder, der etwas Anderes behauptet wird auf dem Scheiterhaufen verbrannt.
Können wir denn sicher sein, daß wir schon alle Naturgesetze kennen?
Ich bin sicher, daß viele schon ähnliche Erlebnisse hatten, nur ihre Oberflächlichkeit ließ nicht zu, sich darüber Gedanken zu machen. Also wurde es unter: das kann nicht sein, also war es auch nicht, abgehakt und vergessen.

Gruß
Peter


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 12:45
@otiffany
Zitat von otiffanyotiffany schrieb:Es gehört schon etwas Mut dazu, über Dinge zu schreiben, die viele Menschen vielleicht aus Angst einfach nicht wahr haben wollen. Es kann nicht sein, was nicht sein darf.
Findest du es nicht ein bisschen naiv zu glauben, dass Psychokinese aus Angst verneint wird? Ist es nicht eher so dass bisher Psychokinese nicht bewiesen werden könnte und ausschließlich alle Psychokineseeffekte nachweislich mit natürliche Ursachen wiedergegeben worden sind?
Zitat von otiffanyotiffany schrieb:Wenn sich nicht einige wenige Menschen mit diesem "Quatsch" beschäftigen würden, dann würde auch heute noch in den Lehrbüchern stehen, daß die Erde eine Scheibe ist und der Mittelpunkt der Welt, um den sich die Sonne bewegt und jeder, der etwas Anderes behauptet wird auf dem Scheiterhaufen verbrannt.
Dass die erde keine Scheibe ist ist das Ergebnis von Vernunft, Logik und Verstand. Es musste erst mal eine dogmatische Glaubenskonstruckt kommen und behaupten, dass die Erde eine Scheibe ist und zusätzlich auch noch draconische Bestrafungen aufsetzen für Alle die das Gegenteil behaupteten um wenigstens offiziell fest zu legen, dass die erde auch wirklich eine Scheibe ist (inoffiziell hat kaum jemand daran geglaubt auch im Mittelalter nicht...).

Es gibt genug natürliche Ursachen für Psychokinese; Erdbeben, Zufall, Tricksereien, Täuschung, Lügen, sich Wichtigmachen, finazielle Hintergründe, Bewegung durch Schall, Schwerkraft, uvm, warrum also sich etwas übernatürliches bemühen um Psychokinese zu erklären?

Man streitet Psychokinese nicht aus Angst ab, sondern aus Logik, Vernunft und Verstand.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 13:10
Offenbar hast Du meine Beiträge ohne Verstand gelesen.
Ich habe nicht behauptet daß es sich hier um Telekinese handelt, sondern habe diese Erlebnisse zur Diskusion und zum Nachdenken verfasst. Es sind auch nur ein paar meiner Erlebnisse hier beschrieben.
Ich bin als Techniker ein sehr logisch denkender Mensch und wirklich nicht als naiv einzustufen.
Mein IQ liegt auch weit über der 100er Marke!
Ich habe den Nachsatz auch nicht ohne Grund angefügt, sondern, weil ich solche Reaktionen vorrausgesehen habe.
Ich bin alt genug, um ausreichend Lebenserfahrung in die Waagschale werfen zu können und mich nicht über Kleingeister und deren Meinung zu wundern.

Gruß
Peter

P.S.
Es sind nicht alle Effekte mit natürlicher Ursache zu erklären gewesen. Hier irrt der liebe Leser!


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 13:18
@otiffany
Hmmm offenbar hast DU mein Beitrag ohne Verstand gelesen, denn ich bin gar nicht auf deine Beispiele eingegangen, sondern habe es allg. formuliert.

Und zum PS; Es sind sehr wohl bisher alle Psychokineseeffekte mit natürlichen Ursachen zu erklären. Vom Glas der durch Geisterhand vom Tisch fällt über die Glocke die ganz von allein läutet bis zur schwebende Jungfrau ist alles mit natürlichen Ursachen reproduzierbar.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 13:37
@Rumpelstil
Zitat von RumpelstilRumpelstil schrieb:Man streitet Psychokinese nicht aus Angst ab, sondern aus Logik, Vernunft und Verstand.
Ich würde eher von unwissen reden. Als von Logik, Vernunft und Verstand. Logik würde bedeuten ich untersuche die Situation neutral aus allen Richtungen. Dies wird aber nicht gemacht, sondern es wird in sehr vielen Fällen einfach gesagt, diese Situation kann nur so passieren. Aber und da vergessen viele Personen einfach, eine Situation kann nicht nur auf einen Weg passieren. Aber persönlich finde ich, ist das noch nicht mal das schlimmste. Viel schlimmer ist einfach das unwissen darüber wie Psychokinese funktionieren könnte. Es zeigt sich, dass keine Sekunde darüber nachgedacht wird wie etwas sein könnte oder müsste damit es funktioniert.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 13:47
@J-Dark187
...und wieso untersuchst du dann nicht dei Anatomie des Pumuckls?!?

Natürlich weiß man nichts über die Funktionsweise der Psychokinese, da Psychokinese noch nicht Nachgewiesen worden ist. Es gibt Anzeichen dafür dass sowas wie Psychokinese geben könnte, der Nachweis fällt aber bis jetzt. Du kannst doch nicht daher gehen und die Anatomie vom Pumuckl untersuchen und erklären. Zuerst brauchst du ein Nachweis, dann bildet sich eine Sparte der Wissenschaft herum.

Um jetzt mal ein Beispiel von Oben zu nehmen; Ein Bild an der Wand verschiebt sich durch Geisterhand. Erst gehst du die natürliche Erklärungen durch wie zB Schwingungen in der Wand, unzentriert aufgehängt, Tricksereien usw, erst wenn alle natürliche Erklärungen ausgeschlossen werden können nimmst du übernatürliche Erklärungen wie zB Psystrahlen vom Kopf irgendjemand die das Bild dazu motivieren schief zu hängen. Bisher waren übernatürliche Erklärungen einfach nicht nötig.
Wie also kommst du dazu das Abstreiten von Psychokinese mit Unwissen über die Funktionsweise der Psychokinese zu erklären? O.o


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 13:59
@Rumpelstil

Es ist einfach, nur weil man eine Erklärung findet heißt es nicht, dass es auch die Erklärung für den Vorgang ist. Es ist nur eine mögliche Erklärung, die eine Wahrscheinlichkeit hat.

Über die Anatomie des Lebewesens Pumuckl kann man nur oberflächliche Aussagen treffen, die man anhand der optischen Daten, die diese Serie bereitstellt darlegen kann. Tiefer Aussagen über die Anatomie z.B. die Organe oder Knochenstrucktur sind nicht möglich da ein lebendes Objekt nicht greifbar ist.
Zitat von RumpelstilRumpelstil schrieb:Natürlich weiß man nichts über die Funktionsweise der Psychokinese, da Psychokinese noch nicht Nachgewiesen worden ist
Leider ist diese Aussage von dir sehr subjektiv. Nur weil du keine Erfahrungen auf diesem Gebiet hast oder dich damit zu wenig auskennst, heißt es nicht das es keine Erklärungen für diesen möglichen Vorgang gibt.

Ein weitere Gedankenfehler deiner Seits ist die Darstellung, dass man erst einen Nachweis braucht und dann eine Wissenschaftssparte entwickelt. Es stimmt zwar, dass es viele Gebiete gibt, wo es erst einen Nachweis gab und dann die Forschung erst ermöglicht wurde. Aber es gibt genauso viele Gebiete in der Wissenschaft wo erst die Theorie drüber verfasst wurde und der Nachweis sehr viel später erfolgte.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 14:12
@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Es ist einfach, nur weil man eine Erklärung findet heißt es nicht, dass es auch die Erklärung für den Vorgang ist. Es ist nur eine mögliche Erklärung, die eine Wahrscheinlichkeit hat.
Hier muss einfach Ockhams Raziermesser angewendet werden:

"Von mehreren möglichen Erklärungen für ein und denselben Sachverhalt ist die einfachste Theorie allen anderen vorzuziehen.
Eine Theorie ist einfach, wenn sie möglichst wenige Variablen und Hypothesen enthält, und wenn diese in klaren logischen Beziehungen zueinander stehen, aus denen der zu erklärende Sachverhalt logisch folgt."

Wikipedia: Ockhams Rasiermesser
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Leider ist diese Aussage von dir sehr subjektiv. Nur weil du keine Erfahrungen auf diesem Gebiet hast oder dich damit zu wenig auskennst, heißt es nicht das es keine Erklärungen für diesen möglichen Vorgang gibt.
Es gibt Erklärungen, nur leider sind die natürliche Erklärungen. Wieso man Natürliche vor Übernatürliche bevorzugen sollte erklärt Ockhams Rassiermesser.

Zeige mir ein Psychokinetischeeffekt und ich zeige dir ein Zauberer der denselben oder ähnlichen Effekt reproduzieren kann. Wenn du dann noch daran festhalten möchtest, dass der Effekt Übernatürlich ist, kannst du es gerne tun, nur musst du dann zugeben dass das eine Glaubensfrage ist die sich Vernunft und Logik entzieht.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Ein weitere Gedankenfehler deiner Seits ist die Darstellung, dass man erst einen Nachweis braucht und dann eine Wissenschaftssparte entwickelt. Es stimmt zwar, dass es viele Gebiete gibt, wo es erst einen Nachweis gab und dann die Forschung erst ermöglicht wurde. Aber es gibt genauso viele Gebiete in der Wissenschaft wo erst die Theorie drüber verfasst wurde und der Nachweis sehr viel später erfolgte.
Ja das stimmt. Wie dumm von mir. Kannst dich also gerne mit Pumuckl beschäftigen.


1x zitiertmelden