Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

688 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Telekinese, Psychokinese, Psi-Rad ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 14:18
Ich nehme dir schon mal ein paar Effekte vorweg, da ich Offline gehen muss :D :

Ein Löffel levitiert durch Geisterhand:
https://www.youtube.com/watch?v=FOklNns0U1U

Ein paar Stöckchen richten sich durch Geisteskraft auf:
Youtube: Übernatürlich: die Horror-Stöckchenpuppe
Übernatürlich: die Horror-Stöckchenpuppe


Ein Schlüssel wird durch Psychokinese gegen die schwerkraft bewegt:
https://www.youtube.com/watch?v=4cPYaDusWlI

Eine Zigarette rollt und Buchseiten bewegen sich auf Geisteskommando:
https://www.youtube.com/watch?v=aXZXRKz3zOs

usw usf


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 14:36
@Rumpelstil

Bei deinem zitieren der Wikipediaseite solltest du auch auf etwas Vollständigkeit drauf achten.
Sein praktischer Vorteil für die Theoriefindung besteht darin, dass Theorien mit wenigen und einfachen Annahmen leichter falsifizierbar sind als solche mit vielen und komplizierten Annahmen. Ockhams Rasiermesser ist aber nur eines von mehreren Kriterien für die Qualität von Theorien. Mit ihm lässt sich kein Urteil über die Gültigkeit von Erklärungsmodellen fällen, wohl aber über deren Wahrscheinlichkeit.
Man erkennt am letzten Satz das es nur eine Wahrscheinlichkeit abgibt. Es kann die einfachste Erklärung für ein Sachverhalt sein es muss es aber nicht.
Zitat von RumpelstilRumpelstil schrieb:Zeige mir ein Psychokinetischeeffekt und ich zeige dir ein Zauberer der denselben oder ähnlichen Effekt reproduzieren kann. Wenn du dann noch daran festhalten möchtest, dass der Effekt Übernatürlich ist, kannst du es gerne tun, nur musst du dann zugeben dass das eine Glaubensfrage ist die sich Vernunft und Logik entzieht.
Wenn ich dir einen Effekt zeige und du mir eine Person die ihn ähnlich durchführt, dann sind es immer noch zwei verschieden Situationen die unterschiedliche Begebenheiten und Intentionen haben.

Aber eins sagte ich nie das diese Effekte übernatürlich sind. Denn dieser Begriff ist im Grunde sehr Falsch gewählt. Sie zeugt von unwissen.
Interessant finde ich nur in deinem letzten Satz die Darlegung. Er erinnert mich an die Diskussion von Licht, da in den Anfängen der Forschung von Licht, dies entweder Welle oder Teilchen war und es oft zu gemeinen Diskussionen kam. Der Höhepunkt dieser Disskussion und des Irrglaubens, waren Aussagen von bekannten Physikern die ihre Kollegen aufgleiche Weise lächerlich gemacht haben wie du es gerade tust.

Aber viel interessanter finde ich eigentlich, könntest du Psychokinese überhaupt erklären? Auf die sogenannte "übernatürliche" Art.

p.s. Ich bin persönlich kein Freund von dem Begriff übernatürlich aber da die meisten sich unter diesem Begriff was vorstellen habe ich ihn hier kurz verwendet.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 14:52
@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Viel schlimmer ist einfach das unwissen darüber wie Psychokinese funktionieren könnte.
Wie könnte sie denn deiner Meinung nach funktionieren?
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Aber viel interessanter finde ich eigentlich, könntest du Psychokinese überhaupt erklären? Auf die sogenannte "übernatürliche" Art.
Bisher habe ich noch keine einigermassen sinnvolle Erklärung gelesen, deshalb warte ich gespannt auf deine.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 15:11
@Zyklotrop

Da laut Definition Psychokinese oder auch Telekiniese, dass bewegen von Objekten. Geht man jetzt rein Physikalisch an diese Sache, so muss dieses Objekt eine Kraft spüren. Eine wichtige Frage ist der Ursprung dieser Kraft. Um zwei Möglichkeiten zu nennen, einmal kann ein Objekt durch Photonen bewegt werden. Diese haben einen Impuls und geben diesen auf das Objekt. Eine andere Möglichkeit ist das Graviton das beim auftreffen auf den Körper eine proportional umgekehrte Kraftwirkung hat.

Um jetzt eine Telekiniese zu bewirken, muss also ein Objekt mit Teilchen beschossen werden. Welche spielen in dem Sinne keine Rolle, da auch nur die Bewegung ansich erzeugt werden soll. Teilchen kann man durch Umwandlung von Energie in Materie erzeugen.

Personen die also behaupten Telekinese zu beherrschen, wandeln also nur Energie in Materie um und senden diese Strahlen förmig in die Richtung des objektes.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 15:17
@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Personen die also behaupten Telekinese zu beherrschen, wandeln also nur Energie in Materie um und senden diese Strahlen förmig in die Richtung des objektes.
Da tauchen doch gleich mindestens drei Fragen auf.
Wie machen sie das?
Wieso kann man das nicht messen?
Warum behauptest du diese Personen würden die Fähigkeit besitzen?


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 15:29
@Zyklotrop

Ich fange mal mit der letzten Frage an.
Ob man es Fähigkeit nennt oder Umsetzung von pyhsikalischen Wissen das wäre jetzt eine Definitions- und Betrachtungsfrage. Aber um beim Thema zu bleiben die Physik und vor allem die verschiedenen Hochenergie Stoßexperimente zeigten, dass durch Energie Materie entstehen kann. Daher braucht es nur die nötige Energie um Materie entstehen zulassen.

Die anderen beiden Fragen sind die extrem interessanteren. Ich kann dir nicht genau erklären warum am LHC ab einer gewissen Energie Protonen entstehen. Ich weiß nur das sie entstehen. Das Messen ansich ist auch sehr schwer, da eine Person in einem Raum sein müsste der komplett Teilchen leer ist, sodass Störeinflüsse ausgeschlossen werden könnten. Man könnte sich aber alternative Experimente einfallen lassen. Das würde aber nur zeigen ja es gibt diese Phänomen. Es kann aber nicht erklärt werden wieso diese entstehen.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 16:02
@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Ob man es Fähigkeit nennt oder Umsetzung von pyhsikalischen Wissen das wäre jetzt eine Definitions- und Betrachtungsfrage.
Das wäre zunächst einmal gleichgültig.
Wichtig ist wie diese Personen das umsetzen bzw. die bnötigte Energie erzeugen sollen.
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Ich kann dir nicht genau erklären warum am LHC ab einer gewissen Energie Protonen entstehen.
Am LHC werden eine Menge verschiedener Experimente gefahren, meist handelt es sich um Colliding Beam Experimente, d. h. es werden Teilchen gegeneinander geschossen und zerlegen sich in ihre Elementarteilchen.
Du müsstest das Experiment schon genauer benennen, damit ich es nachlesen kann.
Auch hier aber die Frage: Wie soll ein Körper die benötigte Energie aufbringen?


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 16:21
@Zyklotrop

Für ein Photon mit der Wellenlänge von 620nm braucht man die Energie von 2eV ein Körper mit einer Masse von 1Kg hat eine Energie von 5,6*10^35eV also ist schon mal in der Theorie genug Energie da.
Zerlegen ist im LHC eher das falsche Wort. Die Teilchen entstehen bei der Kollision sie werden durch die überschüssige Energie erschaffen. Aber Synchrotronstrahlung ist das was du dir da anschauen müsstest.

Das Erzeugen dieser Energie ist dann wieder eine Frage die vor dem Umwandeln gestellt werden und beantwortet werden müsste. Aber viele Kulturen darunter auch die chinesische Kutluren geben an wie man Energie lenken und konzentrieren kann.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 16:42
@J-Dark187
Die Frage ist und bleibt aber warum und wie der Körper diese Energie erzeugt und bewusst lenken kann.
Ich würde vielleicht sogar so weit gehen und sagen das gaaaaaaaanz vielleicht im Abstand von Millimetern ein Mensch ein Objekt stupsen kann.
Aber das jemand Stühle und Oma Gretel durchs Haus levitiert, ist mMn Fantasy.
So ein mörderischer Effekt wäre messbar.
Und immer wieder:
wenn das irgendjemand könnte, warum wurde es nie gezeigt und bewiesen? Warum sind angebliche Beweisvideos immer qualitativ auf sechziger Jahre Video Niveau?


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 17:02
@Rumpelstil
Zitat von RumpelstilRumpelstil schrieb:Ein Löffel levitiert durch Geisterhand:
Wenn eine "Geisterhand" den Löffel levitieren soll, dann erklär doch mal, wozu bedarf es denn noch des Menschen dahinter, der sich hier offenbar richtig Mühe gibt?

Von daher ist bereits Deine Beobachtung falsch, bzw der Schluss, den Du daraus ziehst. Du hast ebenfalls keine Erklärung dafür, wie dieses Levitieren funktionieren soll.
Denn da die Existenz einer "Geisterhand" unbelegt ist, ist sie auch als Erklärung für ein Phänomen völlig ungeeignet. Einfach wumpe, da willkürlich fantasiert.
Und natürlich käme ja die Ursache "Geisterhand" völlig ohne den Menschen aus, nicht wahr?

Ebenso sollte man sich jetzt fragen, welchen Sinn so eine Levitation wohl machen sollte? Wie man deutlich sieht, dauert es fast viereinhalb Minuten, um damit den Löffel zu bewegen. Und dabei ist er weder voller Essen, noch am Mund angekommen. Ein Vorgang, den ich per Hand in Sekunden schaffe, und das ohne zu kleckern, was ich mir bei diesem vibrierendem Levitanten aber nicht vorstellen kann. ;)


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 17:09
@Amsivarier

Messbar vielleicht sichtbar wohl eher.
Ob diese Sachen mörderische Effekte sind wage ich doch sehr zubezweifeln. Da die Physik und Chemie hinter den Phänomenen nicht so spektakulär ist. Das einzige Interessante ist die Sache wenn man nicht sieht warum etwas passiert.

Die Frage warum man von diesem Ganzen nichts weiß lässt sich durch andere Gegebenheiten in der Vergangenheit erklären. Das Manhatten Projekt wurde auch geheimgehalten und daran haben über 1000 Leute gearbeitet. Des weiteren ist erst seit sehr kurzer Zeit eine Informationsweiterleitung möglich die man nur sehr schwer kontrolieren kann. Das sind gute Gründe warum man niicht immer alles Erfahren kann was es gibt.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 17:15
@J-Dark187
Da die Physik und Chemie hinter den Phänomenen nicht so spektakulär ist.t
Dann nenne sie mal.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 17:16
@J-Dark187
Ein Photon mit 620 nm Wellenlänge hat eine Energie von etwa 2 eV.
Heisst das, dass man auch nicht mehr Energie benötigt um ein Photon zu generieren/emittieren (bin kein Physiker).
Für Einzelphotonenquellen oder den LHC benötigt man jedenfalls ein Vielfaches an Energie.
Durch welche Reaktionen im Körper soll sie bereitgestellt werden, wie entsprechend gebündelt um sie zielgerichtet anwenden zu können?
Photonen lassen sich eigentlich recht gut nachweisen, sehen wohl kaum.
Die Heisenbergsche Unschärferelation verhindert exakte Aussagen über z. B Geschwindigleit und Ort.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 17:53
@Zyklotrop

Der LHC schafft mit viel Glück gerade mal 10 TeV für ein Proton brauchst du 1 GeV das sind wenn alle Energie verwendet werden dann gerade mal 10.000 Protonen, dass ist auf unserem Maßstab gesehen nichts. Also wie diese Energie bereitgestellt werden soll, kann man besser die Chinesen fragen die haben da wohl mehr und vielleicht auch genauere Antworten, schließlich haben die mit Chakren und Energie viel am Hut.

Der Nachweis dieser, nennen wir es Technik, ist auch nicht so leicht. Wie oben beschrieben brauche ich für ein Photon Photon was rotes licht ist, 620nm, 2eV das kann man nicht mal sehen ob wohl es sichtbar wäre. Leichter für einen Nachweis wären dann wohl andere Versuche aber man muss bedenken man braucht mehr als ein Photon.

@off-peak

Für die Physik muss Energieerhaltungssatz gelten und vielleicht der Impulserhaltungssatz. In der Chemie gibt es die exothermen und endothermen Reaktionen.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 18:00
@J-Dark187

Das ist mir klar. Nur sagtest Du, dass die dahinter stehende Physik unspektakulär sei. Und deshalb frag(t)e ich Dich: nenne sie.
Konkretisiere Deine pauschalen Aussagen.

So zb ist der Satz "in der Chemie gibt es endo-/exotherme Reaktionen" zwar richtig, aber er erklärt bestimmte Reaktionen nicht genau. Du brauchst für jeden einzelnen Vorgang auch einzelne detaillierte Erklärungen.
Nehmen wir mal die Wasserelektrolyse: ist die mit dieser Pauschalaussage schon erklärt? Oder bedarf es da einer genaueren Analyse, die die "Dinge" beim Namen nennt?

Anders ausgedrückt: benenne das Phänomen, das Du meinst, und dann sage, welche Physik Du dahinter vermutest. Gibt da nämlich mehrere Annahmen / Ansätze / Wirkungsweisen in der Physik.

Selbst wenn Du sagst, die Energie müsse erhalten bleiben, so solltest Du schon genauer erklären können, welche Art Energie nun zB einen Löffel schweben lassen soll? Und wo sie herkommt. Und wie sie von "Geist" auf Materie übertragen werden soll.
Und natürlich, was soll dieser „Geist“ sein? Ein undefinierter / unbelegter Begriff erklärt nämlich gar nichts, sondern vernebelt nur den Blick.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 18:20
@off-peak

Also den Schuh ziehe ich mir an das ich gerade zu Allgemein gesprochen habe. Meine Pauschalaussage sollte eigentlich in dem Sinne nur dazu dienen zu zeigen, dass diese sogenannten übernatürlichen Sachen nichts Welt bewegendes ist.

Was ich aber dazu sagen muss, ich kann nur konkreter werden, wenn ich ein Beispiel vor mir habe.
Im Beispiel Löffel schweben lassen gibt es eigentlich gerade eine einfache Lösung dafür und zwar die Energie die man nutzt in Gravitone umzuwandeln und diese dann gerichtet auf den Löffel zu schicken. Dafür muss man aber vorraussetzen, das man Energie lenken, konzentrieren und umwandeln kann.
Die alles entscheidene Frage wie, kann ich hier auch nicht beantworten schließlich kann die Physik ja auch nicht erklären warum aus der Energie aufeinmal ein Photon oder Proton wird. Also kann ich nur dazu sagen, verlange nicht etwas von mir was klügere Köpfe als ich auch noch nicht darlegen konnten.

Wie du jetzt auf Geist kommst ist mir zwar unbegreiflich, da ich nur von Energie spreche. Aber selbst beim Begriff Energie werden Physiker sehr schnell ins schwimmen kommen.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 18:29
@J-Dark187
Zitat von J-Dark187J-Dark187 schrieb:Im Beispiel Löffel schweben lassen gibt es eigentlich gerade eine einfache Lösung dafür und zwar die Energie die man nutzt in Gravitone umzuwandeln und diese dann gerichtet auf den Löffel zu schicken. Dafür muss man aber vorraussetzen, das man Energie lenken, konzentrieren und umwandeln kann.
Eben. Und genau dieser Vorgang, etwas, das nicht belegt ist, als Voraussetzung oder Erklärung für etwas zu verwenden, das so nicht sein kann, ist unzulässig.

Wer eine Behauptung mit einem bis dahin unbekannten Mechanismus (sei, es eine Form von bisher unbekannter Energieumwandlung oder sonst was) zu erklären gedenkt, sollte vor allem aber / vorher / zunächst oder wenigstens gelichzeitig genau jenen neuen unbekannten Mechanismus ebenfalls erklären (können).
Ansonsten sind wir wieder mal bei Physik durch Wünschen, kurzum: Schwurbeln.

Denn genau hier hapert es in Sachen PSI und anderen vermeintlich übernatürlichen Phänomenen. Es sind immer und ewig dieselben Denkprobleme:
1) Die Erklärungen selbst sind nie geklärt oder existent.
2) Ja, das Phänomen selbst existiert schon mal gar nicht oder stellt sich als Täuschung oder gar Betrug heraus.

Gerade ein Löffelverbiegen per Video lässt sich hinten und vorne und mittendrin richtig gut manipulieren.


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 18:43
@off-peak

Betrachtet man die Lehren der Alten Chinesen die mit Qi Therapien und Maßnahmen umgehen, so kann man die Existenz und kontrolle von Energie annehmen. Daher ist der Mechanismus nicht unbekannt zu mindest für mich.


1x zitiertmelden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 18:54
Ich erwähnte ja, daß die vorigen Geschichten nicht die einzigen zu diesem Thema sind.

4. Geschichte
Als ich noch berufstätig war, war ich für die Reparatur und Wartung von Laborzentrifugen in halb Deutschland unterwegs; so auch beispielsweise in der MHH-Hannover.
Ich überprüfte gerade eine Zentrifuge, die mehr oder weniger auf Abruf in einem Raum abgestellt war und unterhielt mich dabei mit dem Haustechniker der MHH Hannover, dort stand das Gerät nämlich. Unser Thema war ausgerechnet dieses hier. Sein Pieper klingelte und er musste sich verabschieden. Ich war auch mit meiner Arbeit fertig und packte mein Werkzeug zusammen, um an das nächste Gerät zu gehen, als mir auffiel, dass der Rotor der Zentrifuge noch auf dem Tisch lag. „Den sollte ich ja wenigstens wieder einsetzen“, sagte ich mir und wollte den Deckel der Zentrifuge öffnen, was aber nicht möglich war, weil ich ihn zugedrückt und auch den Stecker aus der Steckdose gezogen hatte. Bei einigen Zentrifugen lässt sich der Deckel dadurch öffnen, in dem man einen Haken mit einem Schraubendreher unterhalb des Deckels zur Seite drückt. Diesen Gedanken verwarf ich aber, weil ich mich erinnerte, dass dieses Gerät zur Sicherheit eine doppelte Verriegelung hatte. Was blieb mir übrig; ich musste die Zentrifuge von der Wand schieben, um an die Steckdose zu kommen und den Stecker wieder in die Dose stecken, um dann den Deckeltaster für die elektrische Entriegelung zu drücken. Ich rollte also das Gerät von der Wand und griff nach dem Stecker. Kaum hatte ich diesen in der Hand, als es laut klackte und der Zentrifugendeckel aufsprang. Wohlgemerkt, ich hatte den Stecker noch in der Hand. Es war eigentlich gar nicht möglich und doch war es das gleiche Geräusch, als hätte jemand den Deckeltaster gedrückt und die beiden Elektromagnete hätten schlagartig angezogen. Ich hatte auch vorher versucht den Deckel von Hand zu öffnen, was mir ja nicht gelang. Durch die doppelte Verriegelung konnte der Deckel auch nur zu oder offen sein.
Zur Erklärung der doppelten Verriegelung: Ein Haken am Deckel hakt hinter ein Röllchen im Gehäuse und hält damit den Deckel zu Ein Elektromagnet stößt bei Betätigung eines Deckeltasters von der Seite diesen Haken von der Rolle und eine Gasdruckfeder am Deckel bewirkt, dass dieser hochklappt.
Bei der doppelten Verriegelung muß vorher noch eine Wippe den Haken frei geben. Diese Wippe wird ebenfalls von einem Elektromagneten betätigt.
Ich war jedenfalls ziemlich erschrocken und der Vorfall hat mich lange Zeit geistig beschäftigt; bis heute wie man sieht.

5.Geschichte
Immer wieder mal behauptete meine Mutter, sie könne mit ihren Händen Schmerzen im Körper aufspüren, ohne dabei den Körper zu berühren. Na, ja, dachten wir uns: „Alte Frau spinnt“ und maßen dem keine Bedeutung bei.
Irgendwann war es mal wieder soweit; bei einem Besuch bei meinen Eltern kam wieder dieses Thema auf den Tisch. Diesmal beschlossen wir: „Jetzt führen wir sie mal vor und lassen sie den Beweis antreten", zumal meine Frau gerade tatsächlich unter Schmerzen in der Lendenwirbelsäule klagte; das wusste meine Mutter aber nicht. Meine Frau sollte sich also bäuchlings auf das Sofa legen und meine Mutter fing am Kopf an, den Körper abzufühlen, indem sie ihre Hände etwa im Abstand von zehn Zentimetern über den Körper bewegte. Ziemlich schnell sagte sie: „Ja, hier an der linken Schulter ist ein leichter Schmerzherd.“ Meine Frau schüttelte nur leicht den Kopf und meinte: „Nein da ist nichts“. Also führte meine Mutter Ihre Hände langsam über den Rücken nach unten zu den Beinen. Als sie in Höhe der Lendenwirbelsäule angekommen war, passierten zwei Dinge gleichzeitig. Meine Mutter sagte: „Oh ja, hier hast Du Schmerzen“.
Meine Frau, die aber nicht wissen konnte, wo die Hände meiner Mutter waren, da sie ja auf dem Bauch lag, presste nur hervor: „ Das gibt es nicht, das gibt es nicht!“ Ihre Augen sahen mich von unten entsetzt an.
Was war passiert? Meine Frau hatte selbst gemerkt, dass meine Mutter die schmerzende Stelle erreicht hatte, weil sie plötzlich das Gefühl hatte, als ob ihr jemand die Wirbel herausreißen wollte. Meine Mutter bewegte ihre Hände so, als wollte sie etwas aus dem Rücken herausziehen. Jedes mal hatte meine Frau das Gefühl, als ob wirklich etwas herausgezogen würde. Der Schmerz nahm aber kontinuierlich ab.
Als ich mir die Stelle an ihrem Rücken ansah, war deutlich ein roter Fleck mit einem Durchmesser von etwa 10 cm zu sehen. Als ich meine Hand darauf legte, stellte ich fest, dass diese Hautpartie wesentlich wärmer war als die Umgebung. Wohlgemerkt, meine Mutter hatte zu keiner Zeit auch nur den geringsten Kontakt zum Körper meiner Frau.
Erst später wurde uns klar, dass sie auch mit der Schulter recht hatte. Meine Frau hatte dort einige Wochen vorher Schmerzen und diese Tatsache nur vergessen.

6.Geschichte
Eines Tages fiel mir plötzlich ein, daß mein Onkel in Eschwege an diesem Tag Geburtstag hat, seinen 98ten. Er ist der Letzte von drei Brüdern.
Weil mir die Telefonnumer nicht gleich einfiel, habe ich die Telefonauskunft aus dem Internet bemüht.
Ich gebe also den Nachnamen und den Ort ein.
Die Auskunft gibt mir 5 Adressen (Telefonnummern) zur Auswahl.
Die Telefonnummer meines Onkels ist natürlich auch dabei. Ich tippe also die Nummer ins Telefon und natürlich vertippe ich mich. Also Nummer revidiert und schaue wieder auf den Bildschirm, um die Nummer erneut abzulesen. Ich denke ich traue meinen Augen nicht. Die Zeile mit der Adresse meines Onkels ist verschwunden; es sind nur noch vier Teilnehmer da. Wärend ich mit meiner Frau darüber diskutiere, fragt sie mich ob er denn wirklich heute Geburtstag habe. Verunsichert schaue ich noch mal in meinem Verzeichnis nach und siehe da, er hat erst morgen Geburtstag. Jetzt wollte ich es aber wissen und habe noch einmal den Namen und die Stadt eingegeben. Da war er wieder in der Liste als vierter Teilnehmer vorhanden. Wäre das nicht passiert, hätte ich mich aber blamiert und einen Tag zu früh gratuliert.

7.Geschichte
Es geschah an einer Kreuzung in Göttingen. Ich stand vor der roten Ampel und wollte nach rechts abbiegen. Mein Blick fiel auf die blonde Fahrerin eines BMW, die, von rechts kommend, ebenfalls auf die rote Ampel auf ihrer Seite starrte, mir also das Gesicht nicht zeigte. Irgendwie hatte ich das Gefühl, diese blonde Frau zu kennen. Leider tat sie mir nicht den Gefallen, mir mal ihr Gesicht zuzuwenden. In diesem Moment schaltete meine Ampel auf grün und ich konnte fahren. Während ich rechts abbog, schoss mir plötzlich durch den Kopf: „Wenn ich jetzt hupen würde, dann würde sie vielleicht den Kopf wenden und ich könnte sie erkennen“. In diesem Moment ertönte eine Hupe und die blonde Frau drehte den Kopf und schaute mir direkt ins Gesicht. Ich hatte mich geirrt, ich kannte sie doch nicht. --------- Aber wer hatte jetzt gehupt? Ich war es jedenfalls nicht, oder doch? Ich hupe nur sehr selten und dann nur in wirklichen Gefahrensituationen, ich wusste gar nicht, wie meine Hupe klingt. Als ich aus der Stadt auf die Landstraße kam, habe ich dann mal die Hupe betätigt, weil ich den Ton noch im Ohr hatte. Da wurde mir klar, dass es doch die Hupe meines Autos war, auf die die blonde Frau reagiert hatte.

Das waren nur die erlebten Geschichten, die zu diesem Thema pasen!

Gruß
Peter


melden

Psychokinese - Wer hat Erfahrung damit?

07.12.2015 um 18:55
@off-peak

Aber dieser Vorgang den ich erwähne existiert. Alleine im LHC werden Tag täglich Protonen erzeugt und andere Elementarteilchen. Oder um es noch näher zu erklären woher kommen die Photonen die du abstrahlst? Die Energie die dein Körper produziert oder aufnimmt wandelt er zu einem Teil auch in Wärmestrahlen um, kurz gesagt also in Photonen.


1x zitiertmelden