Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Tochter sieht Dämonen

558 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist, Dämonen, Schatten

Tochter sieht Dämonen

27.02.2012 um 23:45
@CthulhusPrison

ja.. so, das war nen toller abschluß für heute :D .. imams, kirche, exorzist .. und nu noch das ;)


melden
Anzeige

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 00:53
@justforyou
Das war nur noch das i-Tüpfelchen. ;) Gute Nacht, Schlaf gut und lass dich nicht von den Dämonen beisen. ;)


melden

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 00:56
@CthulhusPrison
nee ich doch nicht ;) gute nacht


melden
AveCrux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 01:55
Also wenn da wirklich Schatten in der Wohnung sind, muss man sie mit Gebeten und Weihrauch vertreiben. Oder ausziehen.


melden
AveCrux
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 02:02
Also zum Imam oder Pfarrer zu gehen, ist wesentlich risikoärmer als zum Psychiater - der glaubt nämlich nicht an Dämonen und steckt einen womöglich noch lebenslang in die Geschlossene oder setzt einen unter Medikamente!
Aber wie gesagt: vielleicht ist das Einfachste wirklich, auszuziehen.


melden

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 03:57
der-Ferengi schrieb:@amsivarier DA ist doch der Schlüssel, das ist es, wo Du
vorhin überlegtest, WAS falsch ist.
Sie - die TE - glaubt fest daran, daß ihr Kind nicht krank ist,
sondern Esogeschwurbel um uns herum ist.
Genau, wie ich schon vor einigen Seiten vermutet habe.

Mitte, Ende Zwanzig und genauso drauf wie manch andere
hier im [Spiritualität]. Jetzt haben sie ein Kind und können
mit der Realität nicht vernünftig umgehen.
Sagte ich doch:"... armes Kind, das bei solchen Eltern auf-
wachsen muß ..."
Genau so ist es.



@AveCrux
AveCrux schrieb:Also zum Imam oder Pfarrer zu gehen, ist wesentlich risikoärmer als zum Psychiater - der glaubt nämlich nicht an Dämonen und steckt einen womöglich noch lebenslang in die Geschlossene oder setzt einen unter Medikamente!
Rede keinen Blödsinn! Das ist widerlichster Seelenfang was hier von Seiten der Monotheisten betrieben wird. Sie versuchen Menschen die Trauer, Hilflosigkeit oder Angst ausgesetzt sind in die Fänge ihrer Religion zu locken.

Und diese Andeutung dass es denkbar wäre dass ein Psychiater das Mädchen lebenslang in die Geschlossene einweist ist abstrus.

Ganz unabhängig ob Dämonen existieren, ist es sicher eine schlechte Idee in diesbezüglichen Fragen zum Pfarrer oder Imam zu gehen. Was denken sich eigentlich Leute wenn sie so einen Unsinn schreiben?

Selbst wenn wir hypothetisch annehmen dass Dämonen und andere gewisse metaphysische Zusammenhänge existieren, so ist immer noch unklar warum ein Pfarrer überhaupt in der Lage sein sollte der TE in diesbezüglichen Fragen weiterzuhelfen.
Die Konzepte der monotheistischen Religionen stellen selbst nur ein Konzept der psychischen und spirituellen Versklavung dar und deren Vertreter verfügen gewiss nicht über ein exklusives Wissen über mögliche metaphysische Zusammenhänge, welches es ermöglichen würde diese (hypothetisch existenten) Dämonen auszutreiben.


melden
Norgje
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 05:40
Als ich mir hier gestern angemeldet habe, hätte ich nie gedacht das man so über mich herfällt.

Danke an allen die versucht haben zu helfen. Danke für die guten Ratschläge per PN.

Ich möchte die Moderatoren bitten den Thread zu schließen, hier gibt es nichts mehr für mich zu sagen.

MfG Norgje


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 06:50
so ist das leider hier... viele sind eben einfach aus zeitvertreib hier, aus langeweile, etc. ... aber nicht, um jemandem zu helfen. alles gute euch noch!


melden

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 07:19
Norgje schrieb:Danke an allen die versucht haben zu helfen. Danke für die guten Ratschläge per PN.
Jetzt geb ICH Dir mal einen guten Ratschlag: hoer BLOSS NICHT auf die Ratschlaege dieser selbsternannten Geisterexperten hier! Du wirst es nur noch schlimmer machen!


melden

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 08:19
Alari,

Du hast keine Ahnung. Hast wohl nie etwas erlebt.

Denkst wohl das man alles wissenschaftlich beweisen kannst?

Und wenn nicht gibt es gleich eine freie Fahrt Richtung Klinik, oder?

Ich habe alle symptomen von Norgje verstanden.

Kinder haben eine reiche Fantasie aber meistens sind sie auch ehrlich.

Ich habe viele Sachen schon gehoert von Kollegen dessen Kinder was gesehen haben.

Es sind meistens wiederkehrende Sachen.

Aber Ihr glaubt es einfach nicht weil es nicht tastbar ist und weil ihr es selber nicht gesehen habt.. Es

gibt keine Videos/Fotos. Nur Aussagen.

Nur, sei gluecklich das ihr selber nicht davon betroffen seid. Es sind meistens keine schoene Sachen.

Frueher haette ich genau so wie du geredet. Frueher war ich Atheist.

Jetzt weiss ich besser. Ja, etwas ist da. Aber bist jetzt war es fuer mich nicht schoen.

Ich bin Gesund, arbeite in NL als Dipl. Ing. Electrotechnik bei Raffinerieen wie BP, Shell,Q8 unsw.

Ueberall wo ich komme hoere ich die gleiche Geschichten. Zufall? Wer glaubt's?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 08:23
@Norgje

Guten Morgen !

Gestatte mir, dass ich mich nochmal kurz zu Wort melde...

Ich weiß nicht wie lange du bevor du dich angemeldet hast hier stille Mitleserin warst und ob du schon genug Einblick erhalten hast, wie es hier mitunter zugeht !

Ich kann verstehen, dass es dir missfällt, welcher Eindruck durch Kommentare anderer Mituser auf dich jetzt zurückfällt keine Frage und ich denke manche haben sich auch zu sehr hinreissen lassen wild zu spekulieren woher deine 8 jährige Tochter denn nun diese ganzen Begriffe wie "Dämonen", "Weltuntergang" und "Tot" haben soll, Spekulationen die dem eigentlichen Sachverhalt, dass du dir hier Hilfe oder Erklärungen erhofft hast nicht gerecht werden.

Meine Sicht hab ich ja schon verdeutlicht, dass ich es höchst bedenklich finde, wenn Kinder in solche Theorien eingebunden werden es könne sich bei deren "eigenwilligem" Verhalten um irgendetwas "Übersinnliches" handeln, wo dabei die Finger im Spiel hat.

Bei Allmy bläst oft den Erstellern von bestimmten Threads auch ein kalter Wind entgegen, weil man die Erfahrung hat,dass viele solche Threads auch nutzen um sich in den Vordergrund zu stellen, gefaket sind, oder tatsächlich nur aus Langeweile entstanden, das Erfahrungsrepertuar von Langzeitmembern ist diesbezüglich schon fast unendlich groß !

Sicherlich wenn es dich ängstigt und du die Haltung einnimmts, dass dein Kind auf keinem Fall verrückt, oder geisteskrank sein kann/darf/soll, dann ist man bemüht "alternative" Antworten zu finden, aber ich denke wenn du gesundheitliche Faktoren vollkommen ausschließt und wehemend ablehnst, dann wirt dein Bemühen deiner Tochter wirklich zu helfen keine Früchte tragen, sondern sich ihre Ängste nur noch weiter verstärken. Hab Vertrauen zu den Ärzten und Psychologen und warte ab, was diese letztendlich feststellen !

Es ist von mir nicht als Angriff gegen dich gedacht, nur hat man seinen Kindern gegenüber eine Fürsorgepflicht und der kommt man nicht nach, wenn man gleich bereit ist bei Problemen die das Kind betreffen irgendwelche übersinnlichen Phänomene sehen zu wollen...

Steh über der Kritik, denn du hast ja schon erwähnt, dass du mit ihr in die Klinik gehst um die Ursachen von medizinischer Sicht klären zu lassen !


melden

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 08:26
Das haben wir es wieder: Fahrt zum Klinik.
Aber mach es mal. Und wunder euch nicht wenn die nichts machen koennen.


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 08:34
@sjoerdbos

Es geht um ein Kind !

Wenn du als Erwachsener glauben willst, dass es Dämonen, Teufel, Geister gibt
oder was immer auch du glaubst es sei existent, dann bitte, ist dein Ding, denn du trägst für dich alleine die Verantwortung !

Wenn es um Kinder geht, bei denen eventuell aufgrund der geschilderten Verhaltensweisen und der "Symptomatik" auch eine kindliche neurologische Störung in Betracht kommt, dann hört für mich der Spaß auf !

Dir wird der Fall Anneliese Michel sicherlich ein Begriff sein, soll man riskieren dass wieder jemand zu Schaden kommt, nur weil man lieber am Aberglauben festhält, weil der leichter zu akzeptieren ist, als die Tatsache dass ein Kind eventuell, oder auch sicher krank ist ?


melden
Haret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 08:41
wenn das kind psychische, neurologische probleme hat wird man es ja rausfinden... wenn man jetzt jedoch nichts rausfindet, was denn dann?


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 08:50
@Haret

Es wird die Ursache gefunden, denn auch wenn es nicht in Richtung organische Ursache geht, Verhaltensauffälligkeiten kann man begründen, wenn ernsthaft nach der Ursache geforscht wird !

Ich bin davon überzeugt, dass man herausfindet was nun vorliegt. Mir half ja auch der Besuch einer Fachklinik, meine eigene Epilepsie, die schon in den 70er diagnostiziert und behandelt wurde (muss die Medizin in Schutz nehmen, denn die Kinderheilkunde war in der Zeit noch nicht so weit und bis zum Zeitpunkt im Schlaflabor, war ich nie in einer ausgesprochenen Fachklinik !) war auch nicht organischen Ursprungs, sondern es handelte sich um sogenannte psychomotorische Anfälle, die durch Konflikte und psychischen Stress ausgelöst wurden !

Es hat immer Ursachen wenn ein Kind sich auffällig verhält und die sind nicht irgendwelchen übersinnlichen Dingen zuzuordnen sondern finden ihren Ursprung in ganz irdischen Zusammenhängen !


melden

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 08:51
sjoerdbos schrieb:Denkst wohl das man alles wissenschaftlich beweisen kannst?
Gerade in dem Fall waere es doch ultraleicht nachzuvollziehen wenn tatsaechlich etwas da ist. Man setze den behandelnden Arzt mit dem Kind in sein Zimmer und warte ab, bis das Kind etwas sieht oder hoert. Wenn der Arzt es auch sieht - perfekt! Dann waer ich bereit, dem Uebersinnlichen eine Chance zu geben.

Sieht er es nicht, sollte das Kind behandelt werden. Es ist Fakt, dass es Geisteskrankheiten gibt, die Halluzinationen jeder Art ausloesen.

Jetzt kann man aber natuerlich, wenn man unbedingt moechte, auch esoterisch rumschwurbeln und sagen: "Oh, toll, das Maedchen ist besonders sensibel fuer das Feinstoffliche" und solange warten, bis sie ganz hinueber ist. Wenn Du mich fragst, waere das nichts anderes als die Eltern, die mit ihrem krebskranken Kind gefluechtet sind, weil sie es lieber wunderheilen wollten als der Schulmedizin, die ihm haette helfen koennen, zu ueberlassen.

Unverantwortlich und zum Wohle des Kindes untragbar!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 08:59
Hätten meine Großeltern nicht eine ähnliche Sicht gehabt, frei dem Motto : "In unserer Familie gibt es keine Geisteskrankheiten !", denn dieses Vorurteil war auch bei denen zu finden und hätten sie dafür gesorgt, dass ich rechtzeitig in eine neurologisch, psyhiatrische Fachklinik gekommen wäre, wären mir eventuell 20 Jahre mit einer Fehldiagnose erspart geblieben !


melden

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 09:01
@DieSache
Solange die Leute Geisteskrankheiten als Schande und persoenliche Beleidigung auffassen, wird sich an solchen Situationen nicht viel aendern!


melden
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 09:12
@Alari

Wobei der Begriff "Geisteskrankheit" ja mittlerweile auch schon überholt ist, man heute die Vielzahl der Störungen und Erkrankungen weitaus besser differenzieren kann. Ich denke im Falle der Generation meiner Großeltern spielte noch die Prägung der NS Zeit eine Rolle, in der Behinderungen und diverse neurologische Störungen als "unwertes Leben" angesehen wurden und man damals wirklich mit Diskriminierung rechnen musste wenn man in der Familie dementsprechende Fälle hatte...klingt hart, aber so ganz ohne Nachwirkungen ging diese Ideologie denke ich an keinem vorrüber, der die damalige Zeit mitgemacht hat und leider halten sich einmal aufgestellte gesellschaftliche Vorurteile länger, als so manchem lieb sein kann !


melden
Anzeige
DieSache
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Tochter sieht Dämonen

28.02.2012 um 09:18
Aber Sorry, das war jetzt mindestens drei Posts zu sehr OT, wobei ich einfach mal klarstellen wollte, wie ich es sehe, was ich erfahren hab und dass die Verdrängung der Thematik, es könnte sich um eine gesundheitliche Störung handeln nicht hilfreich ist, wenn man Antworten und Lösungen will mit denen dann dem Knd geholfen werden kann !


melden
255 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden