Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

4.199 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Video, Leben Nach Dem Tod
NagaSadow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

29.01.2013 um 23:18
Eine weitere Theorie, die ich sehr interessant finde, ist die des "epigenetischen Todesprogramms".
Unter anderem wird dahin beschrieben, das es bereits ein Leben vor dem unseren gab und
dieses tief in unserem Bewusstsein gespeichert ist. Demnach beginnt mit dem Tod eine
Art "neues" Leben, allerdings weniger im Bezug auf traditionelle Reinkarnations-Theorien.

Da sich gewisse Bereiche von Nahtod-Erfahrungen weltweit wiederholen, geht man von
einem festgeschriebenen Programmablauf aus. Darunter zählen Dinge wie lautes Summen,
außerkörperliche Erfahrungen oder der berühmte Schnelldurchlauf des Lebens.

@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Den Grund dafür kenn ich noch nicht so wirklich, außer dass ich jetzt den Klugscheißer spielen kann, der allerdings schwierigkeiten hat seine Erfahrungen auch anderen zu beweisen.
Das alte Problem. Da du ja keine Videos von deinen Astralreisen machen kannst,
und nicht jeder hier und anderswo sich damit beschäftigen will, bleibt es nun mal eine
fast durch und durch unbeweisbare Geschichte. Nur mit Worten kann man Leute bei
solchen Themen halt schlecht überzeugen. Oder hast du irgendeine Lösung dafür parat?


melden
Anzeige

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

30.01.2013 um 00:00
@NagaSadow
Bleibt nur die eigene Erfahrung, die man machen muss.
Jeder kann es nur für sich herausfinden wenn überhaupt.
Ist Bewusstsein Materieabhängig oder etwas ganz anderes als Materie?
Meiner Meinung nach Bewusstsein > Materie.


melden
NagaSadow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

30.01.2013 um 00:05
@cognition

Ja, das hast du wohl recht. Am Ende muss sich jeder halt
selbst ein Bild von dieses Dingen machen und gucken, inwieweit er sich
dann darauf einlässt. Oder was er letztendlich für richtig hält.


melden
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

30.01.2013 um 20:32
Walter von Lucadou im Gespräch ... Über seine Arbeit, PSI Phänomene und dergleichen .


Youtube: Walter von Lucadou | SWR1 LEUTE Night | SWR


melden
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

31.01.2013 um 18:05
so alle fleissig geschaut ?

Was also sind Wahr Träume ?`Wer hatte denn schon mal einen ? Ich sag es gleich , ich hatte noch keinen . Allerdings ist die Geschichte der Radiomoderatorin ja auch ein wenig sensationell . Wie soll das gehen ? Stunden bevor ein Ereignis passiert träumt man davon ?


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

31.01.2013 um 18:16
@Marko11
Hatte ich schon einige, bis auf den Tag-Wahrtraum auf der Arbeit vor dem Kreissägenunfall aber keine weltbewegenden.


melden
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

31.01.2013 um 18:21
Wie gesagt , ich hatte noch keinen , leider . Obwohl die Art Träume wie die Moderatorin da erzählt eigentlich nicht erstrebenswert sind .


melden
NagaSadow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

31.01.2013 um 19:36
Hm so was wie einen Wahrtraum hatte ich eigentlich noch nicht. Nur einmal hatte
ich einen recht intensiven Traum wo ich mich selbst "krank", also mit schwerer Grippe gefühlt
bzw gesehen habe. Am nächsten Tag hat sich dann im Verlauf des Tages tatsächlich eine
fiese Grippe bemerkbar gemacht.
Ich denke aber nicht das es sowas wie ein Wahrtraum war. Vielleicht hat sich die Krankheit
halt nur im Schlaf schon bemerkbar gemacht, was sich auf den Traum ausgewirkt hat.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

31.01.2013 um 20:36
Wahrtraum? Ich gucke mir das Video gleich an deswegen weiß ich nicht so genau
was das ist. Aber ich habe mal etwas geträumt das wirklich passiert ist.

Ich habe geträumt das mein Vater mein Bruder und ich einen Schrank aufgebaut haben,
in unserer neuen Wohnung. Ich hatte den Traum aber als wir noch garnicht umgezogen
sind. Der Umzug war noch nichtmal in Planung. Also wusste ich garnicht das sich der
Traum in der neuen Wohnung abgespielt hat. Naja ich hab den Traum dann vergessen.

Dann, als wir umgezogen sind und wir unseren Schrank aufgebaut haben, hatte ich
auf einmal dieses deja vu Gefühl. Ich dachte, das kennst du doch irgendwo her!
Und dann hab ich mich an den Traum erinnert! Ich konnte mich sogar an die
Kleidung erinnern die ich an hatte. Also die Kleidung aus dem Traum, die ich ja dann
wirklich an hatte! War schon echt seltsam warum ich gerade davon geträumt habe.

Dann hatte ich mal einen Traum wo ich gewusst habe das ich gerade Träume.
Mir kam das plötzlich in den Sinn. Ich wollte aufwachen als
ich das bemerkt habe, konnte das aber noch unterdrücken und ein bisschen
weiter Träumen.

Najo, ich gucke mir mal das Video oben an ^^


melden
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

31.01.2013 um 21:22
Boah wie bitte soll das gehen wenn man einen Film in den Fotoapparat einlegt das dieser ein Fernsehbild aufnimmt beim Einlegen und dann auch noch so aussieht wie die verstorbene Frau .

Das ist a bissel sehr unlogisch Herr Lucadou^^


melden
NagaSadow
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

31.01.2013 um 22:07
@Marko11

Ich finde es etwas befremdlich das Herr Lucadou sehr oft die Quantentheorie als
Erklärung für Paranormales hinzuzieht. Als Physiker müsste er eigentlich wissen das
die QT (momentan) nur unzureichend für die Erklärung verschiedenster paranormaler Phänomene
zu nehmen ist, weil es letztendlich noch alles pure Spekulation ist inwieweit Verschränkungen
von Teilchen oder sonstiges da eine Rolle spielen.

Denn allein um eine Art Gedankenübertragung oder energetische Beeinflussung
zu erreichen, müssten Milliarden Teilchen verschränkt werden. (in den betreffenden Objekten)
Ich glaube zu wissen das man es nicht mal in den physikalischen Labors schafft, wenige Teilchen länger als winzige Sekundenbruchteile zu verschränken, und das mit modernster Technik.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

31.01.2013 um 23:40
@Marko11
Marko11 schrieb:Was also sind Wahr Träume ?`Wer hatte denn schon mal einen ? Ich sag es gleich , ich hatte noch keinen . Allerdings ist die Geschichte der Radiomoderatorin ja auch ein wenig sensationell . Wie soll das gehen ? Stunden bevor ein Ereignis passiert träumt man davon ?
Eigentlich glaube ich an diesen Esoterik-Mist ja nicht. Ich hatte das zwar noch nie mit Stunden, jedoch mit Tagen. Ich habe schon seit langer Zeit keine bewussten Träume mehr. Also Träume an die ich mich nach dem Aufwachen noch erinnern kann, außer eben diese "Visionen" auch wenn es teils ziemlich unbedeutende Situationen waren, von denen ich geträumt habe. und manchmal ergaben die Dinge auch noch gar keinen Sinn, direkt nachdem ich von ihnen geträumt habe, bis dann irgendwann ein überraschendes Ereignis eingetroffen ist...Hatte ich bisher insgesamt geschätzte 4-5 mal bewusst, dass ich etwas geträumt habe und das dann ca 3-10 Tage später eingetreten ist. Ist dann etwa wie ein Dejavue nur das man genau weiß, dass man es schon mal geträumt hat...da läuft es einem eiskalt den Rücken runter.
Aber das hatten bestimmt schon Viele, hört man jedenfalls öfter.


melden
Marko11
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

01.02.2013 um 15:19
Na ja ich hätte ja gerne mal eine Erklärung dafür . Soll ja nun nicht so selten vorkommen .

Also nochmal die Frage .. Wie kann es sein das man etwas träumt , was eintrifft . Reisen wir im Traum in der Zeit vorwärts oder wie darf man sich das vorstellen .

Wenn das so stimmt wäre das doch ein Hinweis auf ein unabhängiges Bewusstsein


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

01.02.2013 um 15:37
Zitat Tony Channeling:
"Alles ist die Gegenwart, es gibt keine Vergangenheit und keine Zukunft. Nur in euren Köpfen finden diese Vorgänge statt. Das bedeutet, dass euer Bewusstsein in der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft stattfindet. "

Aber ich denke, dass man dies nur bei manchen Nahtoderlebnissen oder AKEs selbst erfahren und dann wirklich glauben kann.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

01.02.2013 um 16:14
@Dawnclaude
Dann müsste unser Bewusstsein im Schlaf in eine andere Dimension eingehen.
Denn in unserer/m Zeit/Raum gibt es diese Einschränkungen sehr wohl. Sollten aber solche Erlebnisse Wahr sein, wiedersetzt sich unser Bewusstsein in diesem Zustand unseren Naturgesetzen :)

Also fällt mir nur noch die Theorie Dimensionen ein


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

01.02.2013 um 16:19
@VogelJagd
ja stimmt im Schlaf haben wir die einschränkung nicht, und wir können ja in jeder Zeit sein oder in Fantasy Welten. Wir können auf Menschcen treffen, die wir kennen aber ein anderes Alter haben, herumschweben, die verschiedensten Fähigkeiten haben usw. Nur intepretiert man es halt als "Verarbeitung" dabei ist der Schlaf für mich eigentlich immer ein kleiner Tod.
Ich glaube je bewusster man sich ist, dass Schlaf mehr als nur ein Verarbeitugnsprozess ist ,desto intensiver träumt man auch.

Bei Meditation und Astralreisen muss man ja lernen die Gedanken zu leeren, damit unsere rationalen Gedanken es nicht mehr verhindern können z.b. Kontakte zu empfangen oder seinen Körper zu verlassen. Deshalb sehe ich es tatsächlich als kleinen Kampf mit dem Gehirn und unserem eigenen Glauben / Vorstellungsmuster an.


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

01.02.2013 um 16:28
@Dawnclaude
Ich sehe das ähnlich wie du. Ich frage mich nur seit kurzem, warum werden wir Bewusst dann verarscht?

Träume sind frei. Kleiner Tod, wie du es beschreibst. Es mag gutes und böses geben in Träume und doch sind wir ein Teil davon.

Wie ich darauf komme ist folgendes. Ich hatte mal eine Freundin in meiner Jugend.
Um es kurz zu beschreiben.
Ich war sehr von Ihr angetan. schwer verliebt trifft es auch ganz gut^^
Wir hatten viele zärtliche Momente damals aber es ging nie in einer feste Beziehung ein.
Irgendwie war genau dies der Reitz an dieser ganzen Geschichte.

Jedenfalls ging später jeder seinen eigenen Weg und hatten den Kontakt verloren.
Das ganze war im alter von 16-18 Jahre. Nun bin ich 27 und träumte vor wenigen Wochen von Ihr.
In diesem Traum fand ein Gespräch statt. Ich fragte Sie warum das damals alles so war, bzw unterhielten wir uns darüber was jeder von uns genau fühlte damals und beantworten uns gegenseitig die Fragen die wir hatten.

Mich hatte das so sehr berührt als ich wach wurde, das ich real wieder Kontakt zu Ihr aufnahm.
Und man glaubt es kaum, aber Sie träumte die gleiche Situation. Sie beschrieb es genau so wie ich es träumte.

Wenn ich nun also davon ausgehe das wir in unseren Träumen die Möglichkeit haben unsere Hülle zu verlassen(so möchte ich das nun mal nennen), dann ist unser "echtes Leben" voll die verarsche^^
Denn hier werden wir doch festgehalten und unser Gehirn manipuliert uns


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

01.02.2013 um 16:56
VogelJagd schrieb:Mich hatte das so sehr berührt als ich wach wurde, das ich real wieder Kontakt zu Ihr aufnahm.
Und man glaubt es kaum, aber Sie träumte die gleiche Situation. Sie beschrieb es genau so wie ich es träumte.
Wow, das ist ja mal ne romantische Liebesgeschichte :) wie geht es nun weiter? Trefft ihr euch?

Ich habe auch vor kurzem mit jemanden einen Traum gehabt aus der jeweiligen Perspektive. Ich war ein Jäger und sie eine Löwin, die ich dann gekrault hatte. ^^ Ging noch etwas weiter, jedenfalls wars tatsächlich ziemlich identisch. Sehr erstaunlich :)

Sowas kommt leider sehr selten vor. Vielleicht wird uns auch dabei geholfen solche Träume gemeinsam zu erleben, ka wie man das sonst steuern/ koordinieren sollte.

Gut bei Astralreisen / Luziden Träumen kann man es vielleicht etwas besser, aufgrund des Wachbewusstseins,aber auch da ist man ja schon bisschen eingeschränkt.
VogelJagd schrieb:Wenn ich nun also davon ausgehe das wir in unseren Träumen die Möglichkeit haben unsere Hülle zu verlassen(so möchte ich das nun mal nennen), dann ist unser "echtes Leben" voll die verarsche^^
Denn hier werden wir doch festgehalten und unser Gehirn manipuliert uns
Ja das Leben wie wir es derzeitig kennen, ist eine Verarsche, so muss man es sagen. ^^
Aber die Verarsche hat, aufgrund der Erfahrungen die wir erleben, einen Sinn. Letztendlich wollen wir das alle freiwillig so, auch wenn uns das aus dieser Perspektive nicht so wirklich klar ist. Klar wirds aber, wenn man mal den Körper verlässt z.b., bei nahtoderfahrungen wird das ja auch immer wieder beschrieben.

Und wenn man das weiß, hat man ja den Riesenvorteil das Leben nicht zuu ernst zu nehmen. Also genieß es und ich bin gespannt wie es da bei dir weitergeht! :)


melden

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

01.02.2013 um 17:11
@Dawnclaude
Der Kontakt besteht zwar wieder, aber es wird in Grenzen gehalten. Unsere Interessen sind leider etwas zu verschieden um in dieses Leben zusammen zu verbringen :)

Aber das ist nicht schlimm, denn dieser Traum war echt Hammer. Denn ich muss auch betonen, ich hatte an Sie gar nicht mehr wirklich gedacht bzw je von Ihr geträumt. Und dann kam es einfach zu diesem Traum. War wirklich ein tolles Erlebnis, das so etwas möglich ist/war.
Habe halt hauptsächlich den Kontakt erneut gesucht um die Frage beantwortet zu bekommen, was Sie in dieser Nacht träumte.

Ja als unnötig sehe ich das Leben ja auch nicht. Nur fühle ich mich manchmal halt etwas verarscht von mir selber, bzw von meinem Gehirn. Gut, ich weiß ja nun auch das es nicht wirklich "Ich" bin, also mein Bewusstsein, aber es kann manchmal schon anstrengend sein zu wissen das es ein Filter ist der uns hier festhält.

Astralreisen funktionieren bei mir leider noch nicht. Mein Gehirn macht mir da immer ein Strich durch die Rechnung. Denn wenn ich kurz davor bin die reise anzutreten, schaltet sich plötzlich mein Gehirn ein und unterbricht alles grrrrrr.
Mich würde aber mal interessieren ob du dies schon erlebt hattest, also eine Astralreise und welche körperlichen Effekte hast du dabei gespürt(kurz vor der Reise/austritt).


melden
Anzeige
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Haltet ihr ein Leben nach dem Tod für möglich, egal welcher Art?

01.02.2013 um 17:38
@VogelJagd
Okay schade, dass es nicht zum Liebespaar reicht. Die romantische Liebesgeschichte wäre perfekt gewesen und hätte man verfilmen können. ;-)
Aber z.b. ein Sinn den ich sehe, ist, dass du so etwas überhaupt erleben kannst. Es gleicht ja einem Wunder und das ist sicher in der Form nur mit der einschränkung des Gehirns und unserem Glaubenssystem der Zivilisation möglich , dass uns weißmachen will, dass keine Wunder existieren weil die Welt so böse ist. Im Prinzip ein wenig vergleichbar mit dem Film Pan's Labyrinth. Ist ihre Welt nun real oder nicht usw.
VogelJagd schrieb:Mich würde aber mal interessieren ob du dies schon erlebt hattest, also eine Astralreise und welche körperlichen Effekte hast du dabei gespürt(kurz vor der Reise/austritt).
Also den Zustand der Astralreise hatte ich erst heute wieder. Und eine Frau war in ungefähr 5-6 träumen von mir, immer die gleiche und später fragte ich sie auch warum sie ständig hier auftaucht. ^^
Jedenfalls der Zustand der Astralreise war, dass man erst mal Geschwindigkeitsgefühle im Körper spürt (wie bei einer Achterbahn), Vibrationen im Körper oder im Kopf. Also als wenn du die ganze zeit ein vibrierendes Handy an deinem Kopf halten würdest. Dann hört man starke Energie geräusche entweder ein hohes Piepen das immer lauter werden kann, manchmal auch ein tiefes summen beschreiben andere.
Diese drei Faktoren ungefähr sind es, und sind bei den Menschen eigentlich immer ähnlich.
Und da es diese Symptome gibt, ist das eigentlich auch ein recht eindeutiger Beweis für Astralreisen. Man müsste sie nur mehr erforschen von Seiten der Wissenschaft.


melden
116 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt