weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

8.673 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Mysteriös, Glauben, Paranormal, Förster, Gesiter, Gayster, Guyster

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:07
@Alari
nein, vergleich hast du keinen, aber hebst trotzdem ab...
finde ich persönlich witzig, ich selber träume nicht vom fliegen., kenne aber menschen, die fast jede nacht davondüsen...


melden
Anzeige

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:07
@Amsivarier
Du bist noch nie geflogen, noch nicht mal als Kind? Das ist aber auch ungewöhnlich.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:08
@Haret
Es ist ja jeder schonmal mit irgendeinem Kirmesdingens gefahren, das das Gefuehl zumindest simuliert. Und anders fuehlt es sich dann auch nicht an.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:09
@Alari
hm, also ich war als kind absoluter kettenkarussel fan!

und das war für mich fliegen :D
aber davon geträumt habe ich nie, ich hätte dann ja eine art "vergleich", oder zumindest etwas, was dem nahe kommt...


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:09
@Cassiopeia88

Im realen Leben bin ich öfter geflogen.

Ich wurde allerdings auch sehr realistisch und klar denkend erzogen.

Meine Mutter war zwar leicht spukgläubig, aber im großen und ganzen wurde klar gemacht:

- Arbeite vernünftig, dann haste keine Zeit an so unnützen Kram zu glauben-


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:10
@Amsivarier
Ich wurde auch so erzogen, das hat doch nichts mit träumen zu tun, oder ist träumen für dich auch Schwachsinn?


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:11
@Cassiopeia88

Nein, träumen ist ok. Überlebenswichtig.

Aber Astralreisen & Co. ist unnütz.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:12
@Amsivarier
Nun unnütz nicht, denn man kann dadurch sehr gut am Unterbewusstsein arbeiten.
Allerdings scheinen sie nicht für jeden geeignet :)


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:13
@der-Ferengi hat es richtig formuliert.

Träumen ist in etwa wie die Defragmentierung des Computers.

Unnützer Murks wird entfernt oder korrekt abgelegt.

Du und ich, wir können unmöglich alle Sinneseindrücke verarbeiten.

Für den unbewussten Teil der Eindrücke nuztzen wir den Traum.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:16
Cassiopeia88 schrieb: denn man kann dadurch sehr gut am Unterbewusstsein arbeiten.
Nein, bewusstes Leben hilft dem Unterbewusstsein.

Ein klarer Verstand ist dafür wichtig.

Drogen vernebeln den Verstand z. Bsp.!
Eindrücke die während dem Drogenrausch erlangt werden, sind Fehlverknotungen im Gehirn.

Wer sein Leben klar und vernünftig lebt, braucht keine Ersatzwelt mit Elfen und Geistern!!


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:17
@Amsivarier
damit willst du sagen, dass in einem unterbewusstsein zwangsläufig elfen und geister sitzen müssen??


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:17
@Cassiopeia88
Cassiopeia88 schrieb:Nun unnütz nicht, denn man kann dadurch sehr gut am Unterbewusstsein arbeiten.
Nee - im Prinzip kommst Du da nie dran, nur in Träumen.
Luszides Träumen ist - mehr oder minder - bewußtes Träu-
men, also ist das Unterbewußtsein wieder ausgeblendet.

Mit "daran arbeiten" ist also nichts.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:18
@Amsivarier
Astralreisen haben ja auch nicht unbedingt was mit Elfen und Geistern zu tun, es kommt halt drauf an was man damit macht.
Bewusstes Leben fördert übrigens Astralreisen.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:19
Bewusstes Leben fördert übrigenns Astralreisen.
schön gesagt ;)
mal sehen, was du jetzt für antworten bekommst :D


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:19
@der-Ferengi
Dann unterhalte dich mal mit einem Psychologen, da wird nämlich eine andere Meinung vertreten.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:20
Cassiopeia88 schrieb:Dann unterhalte dich mal mit einem Psychologen, da wird nämlich eine andere Meinung vertreten.
Hab ich getan.

Eine Professorin.

Nee, die sagt nichts Gutes dazu...


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:21
Ich darf da den Text der Prof. vorlegen:

Ein fantastischer Text,der zumindest die auffällige Häufung von "Sichtungen" bei Jugendlichen erklärt:

Der für das Leben in einer menschlichen Gemeinschaft und für eine ungestörte Kontaktfähigkeit unabdingbare gemeinsame Realitätsbezug wird von jedem Kind im Laufe seiner ersten Lebensjahre aus den kognitiven und emotionalen Erfahrungen, die es von der Umwelt erfährt, aufnimmt und verarbeitet, aufgebaut. Daneben behält es eine Nebenrealität, eine ganz individuelle Beziehung zu seiner Umwelt, die es mit niemandem anderen teilen kann, die es aber entsprechend den eigenen Wünschen und Bedürfnissen unabhängig von der das Kind umgebenden Wirklichkeit verändern kann. Allmählich gewinnt die gemeinsame Realität eine Dominanz. Nur sie wird von den anderen Menschen anerkannt.
Der Aufbau dieser gemeinsamen Realität kann im wesentlichen durch zwei Faktoren gestört oder behindert werden: Durch eine Störung, Behinderung oder Schwäche in der kognitiven Erfassung der Umwelt, d. h. durch sogenannte Teilleistungsstörungen oder Teilleistungsschwächen. Diese kann erblich sein, sie kann aber auch durch frühkindliche hirnorganische Schäden leichterer Art entstehen. Es kommt dadurch zu einer geringfügigen, aber konsequenten Veränderung der subjektiven Erlebnisweise der Umwelt. Jede kognitive Erfahrung verbindet sich aber auch mit einer emotionalen, wodurch auch kognitive Schwächen zu einer emotionalen Beziehungsstörung beitragen können, vor allem, weil hier ein dynamisches Wechselspiel zwischen Individuum und Umwelt stattfindet.
Der Aufbau des gemeinsamen Realitätsbezugs kann aber auch dadurch beeinträchtigt sein, da die Informationen, die das Kind von der Umwelt erfährt, in sich widersprüchlich und inkompatibel sind. Dies gilt insbesondere für Werthaltungen. Überschreiten diese Inkompatibilitäten einen gewissen Grad, dann kann vom Kind kein stabiler Umweltbezug aufgebaut werden.
Eine Verbindung von Teilleistungsstörungen mit widersprechenden Erfahrungsinformationen verstärken die Störung im Aufbau der gemeinsamen Realität.
Kinder, die auf diese Weise in ihrer Gemeinschaftsfähigkeit und in ihrem Kontaktvermögen beeinträchtigt sind, sind in der Fähigkeit, souverän von der gemeinsamen Realität zur Nebenrealität und wieder zurück überzusteigen, behindert und verunsichert. Es ist anzunehmen, da solche Kinder in ihren ersten Lebensjahren den Überstieg nicht in der Weise einüben und einüben können, da sie jederzeit und in jeder Situation darüber verfügen können.
Menschen, die im Laufe ihres Lebens, meist beginnend mit der Reifeentwicklung und der Aufgabe, sexuell und sozial erwachsen zu werden, Schwierigkeiten und Problemen ausgesetzt sind, neigen dazu, sich vor diesen Problemen zurückzuziehen und in ihre Nebenrealität, d. h. auf eine kindliche Stufe zu regredieren. Solange sie in die gemeinsame Realität, der sie im Kreise ihrer Umgebung und entsprechend ihrem Entwicklungsalter verpflichtet sind, gelingt, solange sie den Realitätsbezug nicht verlieren, entspricht diese Regression einer neurotischen Haltung.
Kinder, die aus Gründen eines gestörten Aufbaus des gemeinsamen Realitätsbezugs den Überstieg nicht sicher gelernt haben, können dieser Fähigkeit beim Versuch der Problembewältigung durch Regression verlustig gehen und sie bleiben dann in ihrer Nebenrealität gefangen. Der gemeinsame Realitätsbezug ist verlorengegangen, die Reaktionen, Äußerungen, Verhaltensweisen und Denkformen werden für die übrige Welt unverständlich, das heißt schizophren.
Dieser Vorgang des Überstiegsverlustes kann akut unter starker Belastung entstehen, er kann aber auch gewissermaßen auf dem Wege der Gewohnheit allmählich verlorengehen."


melden
der-Ferengi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:23
@Cassiopeia88
Haret schrieb:Bewusstes Leben fördert übrigenns Astralreisen.
Ich lebe bewußt und bin absoluter Realist. Halte also absolut
nichts von Astralreisen, weil ich ungefähr das Wirkprinzip kenne.

Mann reist nicht wirklich, sondern das Gehirn gaukelt es nur vor.
Wie vorhin die Träume, das man fliegen könne.


melden

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:31
@Amsivarier
Ja schöner Text, der aufzeigt was passieren kann wenn die Realität vernachlässigt wird.
Sagt aber nicht wirklich etwas darüber aus, dass Astralreisen an sich, Krankheitswert haben, nur wenn überinterpretiert wird, entstehen Probleme.


melden
Anzeige

Warum sehen Skeptiker niemals Geister oder ähnliches?

22.03.2013 um 13:34
Cassiopeia88 schrieb:dass Astralreisen an sich, Krankheitswert haben, nur wenn überinterpretiert wird, entstehen Probleme.
Hö?

Was meinst du?


melden
291 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden