Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

4.122 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Außerirdische, Bibel, ET, Andere Dimension

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

25.01.2015 um 18:06
Ja @-Therion-
aber versammeln sich die Christen wohl aufgrund Seiner Lehre, die wohl von Seiner Weisheit stammt.
AnGSt schrieb:Wie betete man zur Zeit des Alten Testaments zu Gott wo man noch nicht im Namen Jesus beten konnte?
Z. B., aus Daniel:
""" 9,3 Und ich richtete mein Gesicht zu Gott, dem Herrn, hin, um [ihn] mit Gebet und Flehen zu suchen, in Fasten und Sack und Asche. 9,4 Und ich betete zum HERRN, meinem Gott, und ich bekannte und sprach: Ach, Herr, du großer und furchtbarer Gott, der Bund und Güte denen bewahrt, die ihn lieben und seine Gebote halten!"""
@AnGSt


melden
Anzeige

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

26.01.2015 um 05:48
AnGSt schrieb:Wie betete man zur Zeit des Alten Testaments zu Gott wo man noch nicht im Namen Jesus beten konnte?
gar nicht :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

26.01.2015 um 08:09
@Optimist

gerade wo gelesen ..... :)

Und dann war da noch die Hundebesitzerin in der U-Bahn, die mich - am Heimweg vom Laufen - anredete: "was ihr da tut, ist ein Afront gegen das Wort des HERRN, der uns auftrug, den Feiertag zu heiligen. Stattdessen rennt ihr in der Gegend rum und huldigt eurem Götzen." Pause. "Und der HERR hat uns nach seinem Abbild geschaffen - mit welchem Recht wagt ihr es eigentlich, an diesem Bild durch Sport etwas zu ändern?"


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

26.01.2015 um 17:57
@-Therion-
da weiß man echt nicht was man sagen soll.
Die Frau hat von den Aussagen der Bibel anscheinend keine Ahnung. Zudem geht sie das gar nichts an, wie Andere das handhaben.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

26.01.2015 um 19:28
@Optimist
Optimist schrieb:da weiß man echt nicht was man sagen soll.
Meinst du das jeder der sagt er würde an Gott, die Bibel und an Jesus glauben würde das es wirklich so ist? An den Früchten werdet ihr sie erkennen.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

26.01.2015 um 19:30
@Etta
es glauben evtl. nicht Alle daran, die es von sich behaupten. Aber Viele, welche wirklich glauben, bringen trotzdem keine guten Früchte. SO sehe ich das.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

11.02.2015 um 09:20
@-Therion-

aus dem anderen Faden:
Beitrag von Optimist, Seite 196
O:
Ich bin zwar überzeugt, dass es Gott gibt, aber ÖFFENTLICH behaupte ich auch nicht, dass dies so sein muss, ich kann also nachvollziehen, wenn jemand dies nicht glaubt.

--->T:
da bist du aber jetzt nicht ehrlich .... schon alleine wie du hier die bibelzitate zerlegst, die bibel wortwörtlich nimmst und jesus/gott ansich verteidigst wenn jemand kritik übt zeigt genau das gegenteil.

--O:
Glaube da hast Du mich etwas missverstanden :)
In einem Faden wo es rund um die Bibel geht, oder vorwiegend darum, argumentiere ich natürlich anhand von Bibelzitaten und dort setzte ich natürlich auch stillschweigend voraus, dass meine Gesprächspartner auch daran glauben, dass es Gott gibt, denn dort schreiben ja dann meistens nur Christen.
Wenn dann Atheisten mitschreiben, wie hier (Trinitätsfaden) z.B., dann argumentiere ich natürlich weiterhin it der Bibel und "verteidige" meine Überzeugungen, da wir uns ja in einem "christlichen Faden" befinden.

Wenn ich dagegen in einem Thread schreibe, wo es nur ganz allgemein um Glauben oder Gott geht oder sogar noch die Existenz Gottes infrage gestellt wird, es also auch nicht speziell nur um den christlichen Glauben geht...
... dann argumentiere ich auch nur ganz ALLGEMEIN darüber und erhebe meine eigene Überzeugung nicht zum Dogma für Andere. Oder findest Du, ich hatte das in SOLCH einem Faden schon mal getan?

Natürlich könnte es auch mal ausnahmsweise in so einem allgemeinen Faden passieren, , dass ich anhand der Bibel argumentiere, dann aber nur, wenn sich das aus dem Gespräch heraus so ergibt, wenn z.B. irgendwelche Bibelverse strittig sind usw... In solchen Fällen schreibe ich dann aber meistens auch dazu "lt. Bibel" und verlange ja dann von zudem von niemanden, dass er die Bibel genauso ernst nehmen müsste wie ich.
---------------------------------------------------------------------------

Optimist schrieb:
Du z.B. lässt Dich nicht einschränken, aber es gibt eben Menschen, denen es nichts ausmacht (vor allem wenn man bedenkt, dass die meisten Gebote des NT auch gar nicht so schlecht sind, wie Du ja selbst schon zugegeben hattest. ;) ).

--->T:
sorry wenn ich das jetzt so schreibe aber ich persönlich fände es idiotisch wenn ich mich von etwas einschränken liese nur weil ich inhaltlich gefallen darin finde. - was heisst ich kann etwas gutheissen und in diesem fall die lehren annehmen aber ich muss doch nicht gleich das ganze paket nehmen .......

-->O:
Ja, verlangt auch niemand (und ich schon gar nicht ;) ) ... wollte halt damit nur sagen: es gibt "solche" und "solche" Menschen, jeder ist eben anders "gestrickt". :)
------------------------------------------------------------

-Therion- schrieb:
oder anders ausgedrückt wenn mir eine torte schmeckt werde ich mir deswegen auch keine ganze torte kaufen sondern es reicht ein stück davon.

-->O:
Siehst Du, sogar hier unterscheiden wir uns (ganz ernstlich :) ) - wenn mir was schmeckt, will ich immer so viel wie möglich davon, oft so viel bis ich es mir über gegessen hab. :D


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

11.02.2015 um 09:30
@-Therion-
Optimist schrieb:
Natürlich könnte es auch mal ausnahmsweise in so einem allgemeinen Faden passieren, , dass ich anhand der Bibel argumentiere, dann aber nur, wenn sich das aus dem Gespräch heraus so ergibt, wenn z.B. irgendwelche Bibelverse strittig sind usw... In solchen Fällen schreibe ich dann aber meistens auch dazu "lt. Bibel" und verlange ja dann von zudem von niemanden, dass er die Bibel genauso ernst nehmen müsste wie ich.

-->
das meine ich doch .... du nimmst die bibel sehr ernst, zitierst aus ihr, bist überzeugt von der existenz eines gottes und argumentierst dementsprechend - gott ist in deinem denken realität.
Ja, in MEINEM Denken, DAS ist doch der Punkt. Jeder denkt und glaubt halt was Anderes. Die Hauptsache ist doch mMn, dass ich DIR nicht sage, was DU zu denken hast, oder? :)
- also wenn du es tust von gott/jesus/bibel zu sprechen, dann nicht auf der basis "könnte sein" sondern "ist so".
In Bibelfäden, ja.
Wenn ich dagegen in Nicht-Biblischen Fäden schreibe, dann schreibe ichmeistens dazu: "Angenommen, es gäbe Gott", oder "WENN es..." (oder ähnliche Formulierungen) - manchmal vergesse ich es auch mal, dazu zu sagen, aber ich denke dann immer, das vesteht sich von selbst, dass ich nicht von den Anderen vorraussetze, dass sie das genauso annehmen wie ich...
Optimist schrieb:
Siehst Du, sogar hier unterscheiden wir uns (ganz ernstlich :) ) - wenn mir was schmeckt, will ich immer so viel wie möglich davon, oft so viel bis ich es mir über gegessen hab. :D

-->
tja dann solltest du dich vielleicht ab und zu in verzicht üben ---> du weisst doch die sieben todsünden - eine davon ist die völlerei.
Da hast du Recht. :D
Aber Völlerei trifft auf mich nicht wirklich zu, das sind mal 2 bis 3 Attacken im Jahr, wo ich mich solch einem übermäßigem Genuss hingebe und dann ist es auch wieder gut. :)
Meine Aussage oben war also bisschen sehr übertrieben und klingt so, als würde mir das STÄNDIG so gehen.
Dabei wollte ich eigentlich nur ausdrücken, dass ich kein Problem damit HÄTTE, eine ganze Torte auf einmal aufzufuttern (meistens mache ich aber nicht mal DAS, sondern nur eine hallbe ;) , wenn ich solch eine Attacke hab)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

11.02.2015 um 11:37
- also wenn du es tust von gott/jesus/bibel zu sprechen, dann nicht auf der basis "könnte sein" sondern "ist so".
In Bibelfäden, ja.
Wenn ich dagegen in Nicht-Biblischen Fäden schreibe, dann schreibe ichmeistens dazu: "Angenommen, es gäbe Gott", oder "WENN es..." (oder ähnliche Formulierungen) - manchmal vergesse ich es auch mal, dazu zu sagen, aber ich denke dann immer, das vesteht sich von selbst, dass ich nicht von den Anderen vorraussetze, dass sie das genauso annehmen wie ich...
was heisst du hast eine FIXE GRUNDEINSTELLUNG die du je nach bedarf/forum/person anpasst .....

meine GRUNDEINSTELLUNG ist aber schon so, dass ich mich NICHT auf etwas FIXIERE

meine meinungen/überzeugungen sind IMMER von wahrscheindlichkeiten/möglichkeiten ausgehend nach dem motto: "kann sein aber muss nicht" - also schon alleine von meinen denken her gibt es nichts fixes - meine glaubensinhalte und überzeugungen werden stätig erweitert/ausgebaut/umgeändert ectr. - mein hirn ist ständig am arbeiten :)

da ich ja sehr viel lese wie du weisst bringt mir jedes buch auch neue erkenntnisse die wiederum einfließen in meinen derzeitigen ansichten daher kann und will ich gar nicht behaupten "so ist es und nicht anders".

für mich ist auch genau das auch dass spannende daran, das erforschen, sammeln von wissen, andere meinungen hinterfragen ..... das ist für mich wahre informationsaufnahme - nicht auf irgendetwas bestimmtes fixiert zu sein sondern geistig immer beweglich bleiben einfach offen für alles sein und natürlich auch annehmen können.
Optimist schrieb:Dabei wollte ich eigentlich nur ausdrücken, dass ich kein Problem damit HÄTTE, eine ganze Torte auf einmal aufzufuttern (meistens mache ich aber nicht mal DAS, sondern nur eine hallbe ;) , wenn ich solch eine Attacke hab)
oh mann ..... ich bin froh wenn ich 1 stück runter bekomme ..... komischer weise kann ich nicht viel essen und bin trozdem mollig (hosengröße 40) also nicht sooooo schlimm .... aber wie ich weiss bist du ja sehr schlank und da frage ich mich dann wirklich wie das funktioniert

-----> es ist unfair ! :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

11.02.2015 um 11:46
@-Therion-
-Therion- schrieb:meine meinungen/überzeugungen sind IMMER von wahrscheindlichkeiten/möglichkeiten ausgehend nach dem motto: "kann sein aber muss nicht"
Demnach hältst Du es also durchaus auch für möglich dass es Gott gibt? (natürlich AUCH, dass es ihn nicht gibt, ich weiß :) ).
-Therion- schrieb:- also schon alleine von meinen denken her gibt es nichts fixes - meine glaubensinhalte und überzeugungen werden stätig erweitert/ausgebaut/umgeändert ectr. - mein hirn ist ständig am arbeiten :)
Das verstehe ich schon. Nur bedeutet das andererseits gleichzeitig, dass man NIE irgendwo "ankommt".
Da ist halt jeder Mensch anders, ich bin nun froh, dass ich einen Ruhepol gefunden habe, nicht mehr suchen muss (getan hatte ich es ja vor langer Zeit AUCH, ich meine, dass ich mich mit diesen und jenen Theorien beschäftigt hatte...). Vielleicht hat das mit Bequemlichkeit zu tun, das mag sein, aber mir gefällt es so. :)
-Therion- schrieb:für mich ist auch genau das auch dass spannende daran, das erforschen, sammeln von wissen,
andere meinungen hinterfragen ..... das ist für mich wahre informationsaufnahme ...
Ja, das kann ich gut nachvollziehen. So ging es mir ja in einer bestimmten Phase des Lebens (gar nicht allzu lange her) auch mal. Aber wie gesagt, jetzt bin ich froh, dass ich mich "ausruhen" kann. :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

11.02.2015 um 15:20
Optimist schrieb:Demnach hältst Du es also durchaus auch für möglich dass es Gott gibt? (natürlich AUCH, dass es ihn nicht gibt, ich weiß :) ).
nicht als personifizierten gott also so wie ihn die bibel beschreibt, der gebote verhängt, der prophezeiungen macht ectr. dafür spricht zu vieles dagegen und schließe ich von meinem derzeitigen kenntnisstand her aus - was nicht heisst dass ich vielleicht eines tages anderer meinung sein werde aber im moment jedenfalls kann es für mich keinen personifizierten gott geben.

- aber als schwingung, universelles gesetz/prinzip, licht also im sinne von einer wirkung so in die richtung könnte ich mir einen "gott" schon vorstellen.
Optimist schrieb:Ja, das kann ich gut nachvollziehen. So ging es mir ja in einer bestimmten Phase des Lebens (gar nicht allzu lange her) auch mal. Aber wie gesagt, jetzt bin ich froh, dass ich mich "ausruhen" kann. :)
ruhe ist stillstand und sozusagen ein kleiner tod denn wenn alles um einen im fließen ist, sich immerzu fort - und weiterentwickelt dann ist es geradezu sträflich stehen zu bleiben.
Optimist schrieb:Vielleicht hat das mit Bequemlichkeit zu tun, das mag sein, aber mir gefällt es so. :)

nicht du bist bequem, deine geistige einstellung in bezug zum "ausruhen" hat dich zur bequemlichkeit verleitet .....


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

11.02.2015 um 20:02
-Therion- schrieb:ruhe ist stillstand und sozusagen ein kleiner tod denn wenn alles um einen im fließen ist, sich immerzu fort - und weiterentwickelt dann ist es geradezu sträflich stehen zu bleiben.
grade nicht , in unserer schnelllebigen zeit ist es ein segen mal ruhe zu gewinnen.

im strom der dinge und der zeit zu schwimmen mag zwar trendy sein , ich bevorzuge aber eher eine festere , ruhigere haltung ,ähnlich einem felsen in der brandung.

epheser 4
14 damit wir nicht mehr Unmündige seien, die wie von Wellen umhergeworfen+ und von jedem Wind der Lehre+ hierhin und dorthin getrieben werden durch das Trugspiel+ der Menschen, durch List im Ersinnen von Irrtum;

da ist es doch schon von nutzen einen festen anker zu haben.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

11.02.2015 um 20:46
pere_ubu schrieb:ähnlich einem felsen in der brandung.
Mal Biologisch gesehen: Verändert sich dein Stein nicht wenn er ständig von Wellen angeschlagen wird ?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

11.02.2015 um 21:00
umwieviel schneller ändert sich dann sand auf den man vielleicht baute? @GiusAcc


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

11.02.2015 um 21:07
@-Therion-
ich sehe es genauso wie pere_ubu. :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

12.02.2015 um 01:07
@-Therion-
-Therion- schrieb:ruhe ist stillstand und sozusagen ein kleiner tod
Dann habe ich gerne diesen kleinen Tod. Ruhe und Zuversicht ist sehr wichtig im Leben. Wie schrecklich ist es dagegen ruhe- und- rastlos surch die Welt zu ziehen.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

12.02.2015 um 04:00
@Etta
auch Dir stimme ich zu.
Nichts gegen geistige Flexibilität, aber manchmal machen mich diese ständigen Veränderungen in dieser Welt (oft mehr hin zum Negativen) so "müde".


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

12.02.2015 um 08:21
@Optimist

angeregt durch eure obrigen postings kristallisiert sich für mich immer mehr heraus welcher typ mensch man sein muss bzw. ist um gläubig zu sein/werden ..... interessant.

hier mal meine derzeitige vermutung / einschätzung und bitte nicht persönlich angesprochen fühlen ich habe bei der liste nicht ausschließlich an dich oder irgend jemanden bestimmten gedacht sondern allgemein analysiert was mir am meisten aufgefallen ist - also es handelt sich hierbei um meinen persönlichen eindruck den ich auch aus meiner familie und von bekannten her gewonnen habe :

jemand der an gott glaubt ......

- mag keine veränderungen
- braucht/sucht stabilität, halt
- hält sich gerne an regeln/richtlinien
- braucht/will/wünscht sich sicherheit/geborgenheit
- kann nicht gut loslassen
- braucht struktur/klarheit/orientierungspunkte
- kann/will sich unterordnen und/oder anpassen
- ist bequem, braucht/will ruhe
- ist kein anführer typ
- gibt wenn möglich verantwortung gerne ab
- scheut das risiko
- dentiert zu egoismus
- neigt zu jähzorn und ungeduld
- ist geistig/körperlich nicht belastbar
- verdrängt gerne bzw. schiebt gerne auf/vor sich her
- kann sehr stur sein
- ist selten selbstkritisch
- kat ein ausgeprägtes rechtsbewusstsein/gleichberechtigungssinn
- wird nicht gerne kritisiert
- erwartet von anderen mehr als von sich selbst
- hat es nicht so mit der selbstmotivation/selbstdisziplin
- dentiert zu selbstüberschätzung
- hat keinen "biss" - gibt schnell auf
- die interessen beschränken sich auf das nötigste
- braucht/will/hat, schafft sich vorbilder (wie gott/jesus zb. )


...... mehr fällt mir im moment nicht ein :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

12.02.2015 um 09:20
@-Therion-

Sehr interessant Deine Aufstellung. :) Die meisten Punkte treffen sicher auch auf die meisten Gläubigen zu.

Interessant wäre es jetzt mal für mich, welche Punkte für die hier anwesenden Gläubigen zutreffen.
Ich mache gleich mal den Anfang und kopiere diese hiermit. Immerhin konnte ich wenigstens 2-3 Punkte weglassen ;) (und bitte meine fettgedruckten Zusätze beachten):


jemand der an gott glaubt ......

- braucht/sucht stabilität, (den Halt habe ich bewussst weggelassen :) )

- hält sich gerne an regeln/richtlinien (nur die von Gott, Regeln von MENSCHEN mag ich nicht)

- kann/will sich unterordnen und/oder anpassen (nur bezüglich Gott, bei MENSCHEN nur bei welchen, die ich als echte und gütige (möglichst auch humorvolle) Autorität anerkenne)

- braucht/will/wünscht sich sicherheit (die Geborgenheit habe ich bewussst weggelassen :) )

- braucht struktur/klarheit (die Orientierungspunkte habe ich bewussst weggelassen :) -> klingt wie ein Widerspruch, ist aber wirklich so)

- neigt zu ungeduld (den Jähzorn habe ich bewussst weggelassen :) )

- hat keinen "biss" - gibt schnell auf (sehr bedingt. Kommt immer auf das jeweilige Ziel an )

- kann nicht gut loslassen
- mag keine veränderungen
- ist bequem, braucht/will ruhe
- ist kein anführer typ
- gibt wenn möglich verantwortung gerne ab
- scheut das risiko
- dentiert zu egoismus
- ist geistig/körperlich nicht belastbar
- verdrängt gerne bzw. schiebt gerne auf/vor sich her
- kann sehr stur sein
- kat ein ausgeprägtes rechtsbewusstsein/gleichberechtigungssinn
- hat es nicht so mit der selbstmotivation/selbstdisziplin


melden
Anzeige

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

12.02.2015 um 11:08
Optimist schrieb:Immerhin konnte ich wenigstens 2-3 Punkte weglassen ;) (und bitte meine fettgedruckten Zusätze beachten):
wow also doch soviel übereinstimmung ..... bei mir ist es umgekehrt - 2 punkte die passen :)

- kann sehr stur sein
- hat ein ausgeprägtes rechtsbewusstsein/gleichberechtigungssinn


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden