weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

4.122 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glaube, Außerirdische, Bibel, ET, Andere Dimension
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 22:27
@morgenrot37

Danke.


melden
Anzeige
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 22:29
@Optimist
Optimist schrieb: Diesbezüglich weiß ich genau, dass man keinen Tempel mehr aus Stein bauen SOLL
Ja dann trifft man sich zum Gottesdienst lieber in profanen Gebäuden?

Mir geht es um die Symbole.


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 22:33
@AnGSt
vorerst mal dieses Beispiel:
Apg 17,16 Während aber Paulus sie in Athen erwartete, wurde sein Geist in ihm erregt, da er die Stadt voll von Götzenbildern {O. dem Götzendienst ergeben} sah.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 22:37
@Optimist

Aha. Und was ist ein Götzenbild? Doch gemäß dem AT etwas von einem Lebewesen oder etwas das man für ein solches gehalten hat.

Der Part in Klammern ist näher dem griechischen Text.


Und wenn sich Paulus über sowas erregt, was sagt das dann über den Willen Jesus aus?


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 22:41
@AnGSt
AnGSt schrieb:Und wenn sich Paulus über sowas erregt, was sagt das dann über den Willen Jesus aus?
Paulus verkündete immer den Willen Jesu, weil er irgendwann eine Vision von ihm hatte und somit direkt von ihm inspiriert worden war.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 22:43
@Optimist

Eine einzelne Vision inspiriert für immer?


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 22:45
@AnGSt
Paulus sagte immer dazu, wenn er das sagte, was ihm von Jesus (oder dem HG) eingegeben war und umgedreht sagte er auch dazu wenn es seine persönliche Meinung war.
Die Eingebungen überwogen bei seinen Aussagen.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 22:51
@Optimist

Hat er an dieser Stelle auch gesagt ob es eine Eingebung war oder eine persönliche Meinung?

Und ich meine, er hat sich erregt. Aber ist das dann ein Verbot?


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 22:59
@AnGSt
ich bin gerade etwas beschäftigt, kannst du bitte mal selbst nachschauen, ob er da was gesagt hatte wegen Inspiration? :)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 22:59
@Optimist

Jo, kann ich.


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 23:11
@Optimist

http://www.die-bibel.de/online-bibeln/luther-bibel-1984/bibeltext/bibelstelle/apostelgeschichte%2017,16-34/

Also ich lese da nichts von ob es seine Meinung oder eine Inspiration war dass er sich erregt hat. Er hat sich auch nur erregt, hat nichts direkt dazu gesagt oder verboten. Ich denke er hatte die 10 Gebote im Kopf / am Herzen, oder etwas anderes das noch zu belegen wäre.


melden
Optimist
Diskussionsleiter
Profil von Optimist
beschäftigt
dabei seit 2012

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

21.01.2015 um 23:13
@AnGSt
okay.

Aber irgendwie geht es für mich aus dem Gesamtkontext der Bibel hervor, dass Jesus zumindest absolut keinen Wert auf irgendwelche Symbole gelegt hatte.
Belegen kann ich das jetzt aber leider nicht.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

22.01.2015 um 03:03
@AnGSt


das" wort "ist doch allein schon oftmals symbolisch genug?
wozu dann noch ein symbol für das symbol?

das erscheint mir doch dann mindestens doppeltgemoppelt.
zumal sich durch den gebrauch von symbolen dann wiederum neue bibelfremde deutungen ,auslegungen , interpretationen und lehren ableiten und ergeben. das mündet dann schliesslich im götzendienst.

es kommen dann nämlich immer wieder lesefaule und belehrungsresistente , oder einfach naive , die das symbol zum inhalt ihres glaubens machen ohne sich um die hintergründe und zusammenhänge zu kümmern.

so z. b. in etlichen filmen , in denen leute meinen das "kreuz" wäre ein schutz für sie gegen das böse.
(vampirfilme etc. ).


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

22.01.2015 um 06:01
AnGSt schrieb:Glaube ist ein Fahrzeug um ein bestimmtes Ziel zu erreichen?
danke, das gefällt mir sehr gut ----> muss ich mir merken :)

aber meiner meinung nach geht es dabei nicht nur darum ziele zu erreichen sondern ist der glaube auch verbunden mit hoffnungen/erwartungen, mit ängsten, oder er dient auch als sinnfindung genauso wie er auch ein mentaler kraftgeber ist.

man könnte also sagen - glaube ist das fahrzeug UND die tankstelle für das zusammenspiel von geist, körper und seele - er ist der antrieb ohne den wir nicht funktionieren würden bzw. unsere existenz sinnlos wäre.

AnGSt schrieb:Nur nicht ob Du die Vorstellung von „Jesus Christus der im Himmel vor dem Thron des Allmächtigen steht“ oder ähnliches für ein Symbol hältst oder für real?
die frage ging nicht an mich aber ich möchte dennoch darauf antworten .....

wenn es real wäre denn würden wir nicht von glauben sprechen sondern von wissen :)
daher können solche gedankenkonstrukte nur individuelle subjektive vorstellungen sein.

- gläubige halten es für real weil die bibel es ihnen so suggeriert und sie es als wahrheit ansehen WOLLEN ! = zirkelschluß

hierbei also im glauben an einem gott werden wünsche, hoffnungen und sinnsuche vereint und gleichzeitig auch schon als erfüllt angesehen durch den glauben an gott ! dass ist es auch was menschen glauben lässt.

- psychologisch betrachtet ist es kein wunder warum menschen an gott glauben bzw. glauben wollen.... der religiöse glaube ist sozusagen ein belohnungs-/bestrafungssystem das der mensch schon von seiner frühesten kindheit her kennt und somit vertraut damit ist. genauso wie die vaterfigur die durch gott dargestellt wird. - es ist also relativ einfach eine beziehung zu einer solchen vorstellung zu entwickeln bzw. sie als real anzusehen.

was ich noch nicht so wirklich nachvollziehen kann ist WARUM der gottglaube bei manchen menschen "funktioniert" und andere wiederum so absolut garnichts mit einem personifizierten gottesbild anfangen können.

ob es vielleicht wirklich soetwas wie ein gottes-GEN gibt oder nicht .....

http://kwakuananse.de/http:/kwakuananse.de/archives/dean-hamer-das-gottes-gen/

ich hatte dazu mal einen thread eröffnet:
Diskussion: Religion/Spiritualität - Wahnvorstellung oder Gottesbewusstsein?
AnGSt schrieb:Was ist dann dieser „Himmel“? Wie stellst Du Dir den vor? Ich kann mir den vor stellen und Jesus am Thron, und das wirkt dann hundert pro real aber mein Verstand sagt mir, dass ich diese Vorstellung nicht wörtlich verstehen sollte, weil es meine ganz individuelle Vorstellung von etwas ist, das es so nicht gibt, sonder eben „nur“ symbolisch für etwas unfassbares steht, wenn dann.
sehe ich genauso .... wie oben beschrieben es sind individuelle, subjektive vorstellungen von denen man gerne hätte dass sie real wären bzw. daran glaubt dass sie es sind.

nur leider oder auch zum glück wird nicht gleich etwas real nur weil man es sich vorstellt :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

22.01.2015 um 06:08
Optimist schrieb:Das ist richtig. Ich überlege mir gerade, es ist eigentlich kein Wunder dass Du das nicht so siehst wie Morgenrot und ich, weil Du jünger bist als wir. Du kannst ja gar nicht solche Art Erfahrungen haben ... eben aufgrund der relativ kurzen Zeitspanne die Du schon erlebt hast. :)
Oder anders gesagt: Als Du Jugendliche warst, da war schon eine Zeit angebrochen, wo die Respektlosigkeiten schon längst im Gange waren, deshalb kannst du diesbezüglich nicht so gravierende Veränderungen feststellen wie wir. :)
also diese 10 jährchen sind jetzt nicht wirklich so ein gewaltiger unterschied :)
Optimist schrieb:Das stimmt schon. Dennoch bin ich nach wie vor der Meinung dass die Qualität und Intensität sich sehr geändert hat.
Und das liegt meines Erachtens nicht an einer Zunahme von Ausländern. Da wo ich wohne gibt es sehr wenige und trotzdem können viele Kinder und Jugendliche nicht mehr Bitte und Danke sagen. In den Verkehrsmitteln bieten sie Älteren keinen Platz mehr an, sie grüßen Erwachsene (wenn sie diese kennen) nicht mehr usw... (natürlich gibt es immer auch Ausnahmen, aber die Tendenz geht eindeutig in diese Richtung). Wie gesagt, dass das alles Ursachen hat ist klar, mir geht es nur um die Feststellung, dass ich das SO wahrnehme.
ja klar nehme ich doch auch so wahr aber diese wahrnehmung ist zu allerest mal rein subjektiv und in zweiter linie steckt eine ursache dahinter - wenn man das nicht berücksichtig bzw. für seine beurteilung miteinbezieht dann ist man nicht objektiv.

also die ursache bestimmt das ergebnis und nicht umgekehrt ! (ursache-wirkung/aktion-reaktion)


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

22.01.2015 um 06:18
@Optimist
@pere_ubu

Jesus hat schon Wert auf Symbolik und Symbole gelegt. Da er oft in Gleichnissen sprach und dann zum Beispiel Brot als seinen Leib nahm und Wein als sein Blut.
-Therion- schrieb:UND die tankstelle
Das wiederum merke ich mir. :)


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

22.01.2015 um 06:18
AnGSt schrieb:Christen haben dieses eine Symbol. Nein, je nach Konfession auch noch mehr. Und die Freimaurer haben Winkel und Zirkel und andere. Wenn es da zum Kreuz in der 'Legalität' einen Unterschied gibt, dann welchen?
eigentlich ist das kreuz KEIN christliches symbol - es wurde schon in der steinzeit an wände geritzt.

t1d1c22 kreuzec1

Die Kreuzsymbolik war in vielen heidnischen Religionen verbreitet. Das Bild oben zeigt den griechischen Gott Bacchus mit gleichseitigen, leicht geschwungenen Kreuzen.

Hislop schreibt über das T, dass es auf keinen Fall ein ursprünglich christliches Zeichen ist, sondern vom mystischen Tau der Chaldäer und Ägypter herrührt.
t69e39b kreuze


Nr. 2 und 3. sind etrurian (=etrustische?) und koptische Kreuze bzw. "T"-Buchstaben. Das mystische Tau wurde bei der Taufe auf die Stirn dessen gemacht, der in die Mysterien eingeführt wurde[1], und wurde in vielerlei Weise als heiliges Symbol verwendet. Um das Kreuz mit Tammus (Hislop zeigte zuvor, dass Tammus in Babylon auch als Sonnengott verehrt wurde) zu identifizieren, wurde ein Kreis auf dem Kreuz gemacht (Nr. 4) oder das Kreuz auf eine Sonnenscheibe gemalt (Nr. 5).

Ob das Malteserkreuz, dass der Papst u. a. am Kragen trägt auch dem Buchstaben T entspricht mag zweifelhaft sein. Aber es steht fest, dass das Malteserkreuz ein Zeichen der Sonne war. Es wurde von Layard als heiliges Symbol in Nineveh gefunden und in einer solchen Weise verwendet, dass er es mit der Sonne identifizieren konnte.

Das mythische Tau, das Zeichen der großen Gottheit, wurde "Zeichen des Lebens"[2] genannt und als (Schutz-)Amulett um den Hals und über dem Herzen getragen, ganz ähnlich wie heute das Kreuz getragen wird. Es war ein Teil der offiziellen Kleidung der alten Priester, so wie auf der offiziellen Kleidung der heutigen Priester in Rom.

Sollen jetzt alle Kreuze aus den Kirchen gerissen werden? Natürlich nicht.
Allerdings sollte man folgendes bedenken:

•Die Art und Weise wie das Kreuz oft in unserer Zeit "verwendet" wird, lässt sich auf heidnische Ursprünge ableiten und sollte daher vermieden werden.

•Das Tragen eines Kreuzes (z. B. als Schutzsymbol, Glücksbringer, Talisman, etc.) ist heidnisch

http://www.glaube.org/wb/pages/hauptartikel/baylonischer-wein---ein-besonderer-tropfen/die-einfluesse.php


melden
AnGSt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

22.01.2015 um 06:24
@-Therion-

Zwei Striche die sich kreuzen, da gehört nicht viel dazu sowas auch mal wieder selbst zu erfinden, ohne es von früher zu übernehmen.


melden

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

22.01.2015 um 06:49
@AnGSt
AnGSt schrieb:Mir geht es um die Symbole.
es gibt kein zitat/hinweis wo jesus etwas über symbole aussagt in bezug auf den glauben - seltsam aber ist so.

so wie optimist schon schrieb, geht aber klar aus der bibel hervor, dass jesus KEINEN wert auf symbole legte und auch keine gebäude wollte zur anbetung von gott - der glaube sollte ins volk "getragen", also durch wanderpredigen weitergegeben/vermittelt werden.

- also unser kirchen, die gesamte kircheliche institution (dazu gehört auch der papst) ist eigentlich schon etwas was jesus/gott NICHT wollte !

ich finde es einerseits auch seltsam, dass jesus keine symbolik verwendete bzw. haben wollte anderseits ist der glaube etwas geistliches wo materielle dinge sowieso keinen wert/sinn machen.


"Das Reich Gottes ist inwendig in Euch und überall um Dich herum; Nicht in Gebäuden (= Kirchen) aus Holz und Stein. Spalte ein Stück Holz und ich bin da, Hebe einen Stein auf und Du wirst mich finden."


im laufe der zeit sind dennoch durch die gläubigen die unterschiedlichsten symbole entstanden die für die christliche religion stehen - die wichtigsten:


Der Fisch (Ichthys) galt schon bei den Urchristen als Erkennungszeichen, weil jeder Buchstabe des griechischen Wortes für Fisch (ἰχθύς) zugleich der Anfangsbuchstabe eines Wortes ist, sodass sich ein Glaubenserkenntnis ergibt: IΗΣΟΎΣ ΧΡΙΣΤΌΣ ΘΕΟΎ ΥΙΌΣ ΣΩΤΉΡ (dt.: „Jesus Christus, Gottes Sohn, Erlöser“). Auch heute dient der Fisch vielfach wieder als Erkennungszeichen von Christen, zum Beispiel in Form von Autoaufklebern oder T-Shirt-Aufdrucken.

Das Alpha und Omega dient als Symbol des allumfassenden Gottes und hat seinen Ursprung in der Offenbarung des Johannes, wo Christus als „das Alpha und das Omega, der Erste und der Letzte, der Anfang und das Ende“ bezeichnet wird.

Das Christusmonogramm gilt ebenfalls speziell als Symbol für Jesus Christus, da die griechischen Buchstaben XP zugleich die Anfangsbuchstaben des Wortes Χριστός („Christus“) sind. Es erscheint häufig in Verbindung mit dem Alpha und Omega.


melden
Anzeige

Ist der Gott der Bibel im Grunde ein Außerirdischer?

22.01.2015 um 06:53
AnGSt schrieb:Jesus hat schon Wert auf Symbolik und Symbole gelegt. Da er oft in Gleichnissen sprach und dann zum Beispiel Brot als seinen Leib nahm und Wein als sein Blut.
diese symbolik diente aber dem besseren VERSTÄNDNIS - so wie auch wir heute in der bildsprache versuchen etwas kompliziertes zu erklären damit unser gegenüber es besser verstehen kann.

also diese symbolik hat eine andere bedeutung, es steckt eine andere absicht dahinter.


melden
303 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden