Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

2.577 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Auto, Wald, Paar, Göhrde, Lüneburg

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

08.05.2014 um 00:01
@Boccer

Nein, Du vertust Dich nicht. Der zweite Parkplatz führt jedoch in die Jage 137 und die Jage 138 (nicht 147), die dann gleich rechts davon in der Senke den Fundort des Opferpaares 1 beinhaltet.


melden
Anzeige

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

08.05.2014 um 00:06
@LuckyLuciano

Kleiner Tipp am Rande, ziehe nicht Deinen " gestreiften " Pulli an, die Streifen " verzerren " das Bild ..!
( ich spreche aus Erfahrung ..! ) " smileys "


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

08.05.2014 um 00:07
@Boccer

:) Bei den Dreharbeiten?


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

08.05.2014 um 00:12
Ich halte das auch eher nicht für realistisch, dass Herr K. seinen Tercel am Forsthaus Röthen abgestellt hat.
Ich vermute eher, dass Herr K. mit Frau W., von dem ich inzwischen vermute, dass der den Kellerberg noch aus seiner Kindheit durch den Vater kannte unter Umständen über Himbergen einen Feldweg/ Forstweg befuhr.
Hätte ein Förster ihn dort gesehen, hätte er meiner Auffassung nach auch keinen großen Ärger bekommen.
Es wäre ohnehin nur eine Ordnungswidrigkeit. Ich habe die allermeisten Förster und Jagdpächter hier als großzügig diesbezüglich erlebt.
Und der Vater von B.M.K. hatte ja lange Zeit eine Lotto-Annahmestelle in Himbergen. Bei ortsbekannten Leuten und deren Kindern ist man da nicht so kleinkariert.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

08.05.2014 um 00:14
@LuckyLuciano

Ja ,ich meine bei den Dreharbeiten..! ( Wir dürfen nie " gestreifte " Shirts / Blusen / Pullis anziehen , am Besten " UNI " Klamotten, die verzerren das Bild nicht !!!


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

08.05.2014 um 00:21
@Boccer

Ich werde Deinen Rat einer erfahrenen Fernseh-Komparsin aus zahlreichen Filmen natürlich gerne annehmen. Danke. ;)

Ich hatte heute schon ein fundiertes Gespräch mit der Moderatorin, die mich auf alle Details hinwies... :) BTW... Eine wirklich namenhafte Moderatorin.

Es war sehr schön, sie in einem rd. einstündigen Gespräch von dem Fall und den Recherche-Ergebnissen begeistern zu können...


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

08.05.2014 um 00:50
@LuckyLuciano

" Spaß bei Seite " ...!!!

Ich dachte ich hätte >> zwei Parkplätze <<. auf der " K 13 " gesehen..??? Der erste Parkplatz (zw. Himbergen
in Richtung Röthen ) gleich gegenüber dem breiten " Waldweg / Jagen 138 ( Tatort Reinold ) ..!!!
..........................

Und " WO " befand sich dann der zweite " Parkplatz " an der K 13. ??? Auf Deiner Karte, sehe ich auch nur
einen Parkplatz ?!?!
..........................


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

08.05.2014 um 00:58
@Boccer

Also, wir kamen ursprünglich von Lüneburg über Oldendorf, rechts abbiegend in Richtung Röthen (am Samstag). Der erste Parkplatz ist direkt am Forsthaus Röthen.

Folgt man der K13, ist der nächste Parkplatz linksseitig der K13, von der die "Breite Route" rechtsseitig in den Wald führt. Das ist zunächst noch die Jage 137 und geht nach knapp 400m über in die Jage 138.

Zu Deiner letzten Frage der Karte... Oben links ist der Parkplatz am Forsthaus Röthen, weiter mittig südlich auf der Karte ist der Parkplatz, der in die Jage 137 und später 138 führt...


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

08.05.2014 um 01:27
@LuckyLuciano

Vielen Dank , jetzt habe ich es verstanden ...!

Gute Nacht..!


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

08.05.2014 um 02:50
@LuckyLuciano
tolle Arbeit, freu mich auf die Fernsehbeiträge und Artikel.


Und keine Sorge über so Nebensächlichkeiten wie Kaliber und Schalldämpfer mach ich mir nich zu viele Gedanken. Fakt ist ja, es wurde nichts gehört.
War nur so nen Gedankengang im Halbschlaf.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

08.05.2014 um 21:40
@criminalminded

Der Fernsehbeitrag erscheint auf N3, sehr wahrscheinlich am Mittwoch, 21. Mai 2014 auf "Hallo Niedersachsen", möglicherweise wird der Beitrag auch noch von anderen Sendungen, z.B. "Brisant", mit "aufgegriffen". Das wird aber von den Redaktionen spontan entschieden. Ein weiterer Beitrag am 12. Juli 2014 bei einer Fernsehsendung des Hamburger Regionalstudios des NDRs, ist ebenfalls noch im Gespräch.

3 der 5 Zeitungen, die über die Göhrde-Morde zum 25. Jahrestag berichten, werden ihre Berichterstattung (z.T. über eine Sonderseite) am WE 17./18. Mai 2014 veröffentlichen. Wegen der höheren Auflagenstärke der WE-Ausgabe, hat man sich für die Vorziehung des Termins (eigentlich 21. Mai 2014) entschieden.

Bei den anderen 2 Zeitungen kenne ich den Erscheinungstermin noch nicht. Sobald ich ihn erfahre, teile ich ihn ebenfalls mit.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

08.05.2014 um 23:44
@all

Ich erhielt zahlreiche PN, die vermuteten, dass ich möglicherweise ein Hinterbliebener in diesem Doppelmordfall bin... Auch das ist nicht der Fall.

Die in Kürze erscheinenden Veröffentlichungen werden die Situation erklären.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

09.05.2014 um 13:03
Ich hoffe, dass die Verlinkung funktioniert. Ich habe vom ersten Laufweg jetzt einen Kurzfilm mit allen Fotos auf YouTube eingestellt. Mit diesem link sollte es klappen?!

Damit die Orientierung leichter ist, poste ich die Karte der 1. Laufroute noch einmal unmittelbar davor. So könnt ihr die Fotos und Blickrichtungen immer gleich auf der Karte zuordnen.

Goehrde Karte Fall1



Ich werde nachher noch ein paar zusätzliche Erläuterungen zu den Fotos posten.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

09.05.2014 um 15:24
Auf den ersten zwei Fotos sieht man den Parkplatz kurz vor dem Forsthaus Röthen, der meines Erachtens von keinem der beiden Opferpaare zum Abstellen ihrer Fahrzeuge genutzt wurde.

Auf dem Foto 5 kann man sehr gut den Straßenverlauf der K13 sehen, wie er sich in Richtung Himbergen fortsetzt. Das Forsthaus Röthen ist auf dem Foto auf der rechten Seite. Den Gartenzaun kann man noch erkennen. Die Fotos 6 und 7 zeigen den Eingang in die Göhrde über den "Eltensteig" respektive das Schild.

Die Fotos 8-10 zeigen den Verlauf des "Eltensteigs" im ersten Abschnitt des Waldes, wobei das Foto 10 eine erste Gabelung des Weges erkennen lässt. Unser "Laufweg" geht weiter rechts entlang.

Die Fotos 11 und 12 zeigen den weiteren Verlauf des "Eltensteigs". Dort kann man gut sehen, dass der Weg in diesem Abschnitt recht schmal verläuft, so dass man eher hintereinander, als nebeneinander gehen kann.

Das Foto 13 zeigt die erste Kreuzung mit einem Hauptweg. Auf dem Foto 13 gehen wir weiter in Blickrichtung, gucken aber auf dem Foto 14 noch einmal in den Wald in Richtung der "Jage 147". Dieses Foto bitte im Kopf behalten, am Ende, des auf dem Foto zu erkennenden breiten Grünstreifens, befindet sich auf der linken Seite der Tat- und Fundort 2 des Liebespaares Warmbier und Köpping (das folgt aber erst bei der 2. Laufroute). Auf dem Foto 15 schauen wir dann noch entlang des Hauptweges in Richtung der K13.

Kurz nach der Kreuzung mit dem Hauptweg sieht man auf dem Foto 16 dann schon die Lichtung, die vor einem nach und nach erscheint. Auf dem Foto 17 erkennt man es noch besser. Foto 18 zeigt deutlich wie schmal der "Eltensteig" nun wird und eher wie ein Trampelpfad aussieht. Wir folgen dem "Eltensteig" durch die Lichtung (Foto 19) und auf den Fotos 20-22 fotografiere ich die Lichtung von links nach rechts.

Dem "Eltensteig" weiter folgend, treffen wir auf die nächste Kreuzung mit einem Hauptweg. Auf dem Foto 23 sehen wir wieder in den Wald hinein. Dieser Weg teilt die Jagen 138 (links) und 147 (rechts). Das Foto 24 zeigt uns wieder die Blickrichtung zur K13.

Wir folgen aber dem "Eltensteig" weiter, was man auf den Fotos 25-28 erkennen kann. Nun sind wir nahe dem Tatort. Das Foto 28 zeigt fast so etwas wie zwei sich kreuzende Wege. Würde man einfach geradeaus weitergehen, käme man nach knapp 40-50 Metern oben auf der "Breiten Route" (siehe Karte) wieder heraus. Wir gehen aber nach links, was man auf dem Foto 29 sieht. Das Foto 29 zeigt die Senke, in der sich das Ehepaar Reinhold sonnte und dort picknickte.

Die Fotos 30 und 31 zeigen die Senke beim Durchschreiten (ringsherum stark bewachsen mit Blaubeersträuchern), wobei man auf dem Foto 31 eine Wildschweinsuhle sieht. Für die Fotos 32 bis 35 bin ich auf den Hochsitz gestiegen, den man noch am oberen Rand des Fotos 31 umrisshaft erahnen kann. Das Foto 32 bietet die eigentlich beste Vorstellung von der Senke, in der das Ehepaar Reinhold picknickte. Ich fotografiere dann von links nach rechts bis zum Foto 35.

Hier gibt es jetzt eine neue Information! Das Ehepaar ist nicht weiter oben am Waldrand getötet worden sondern direkt in der Senke und wurde anschließend aus der Senke etwas bergauf um eine Baumgruppe herum vor dem gegabelten Baum (Krüppelkiefer) abgelegt/versteckt und mit trockenen Zweigen bedeckt. Auch ich hatte zuvor zum Tatort eine andere Information. Der Tatort ist jedoch in der Senke, der Fundort vor dem gegabelten Baum. Die Entfernung vom Tatort zum Fundort beträgt rund 40 Meter.

Das Foto 36 zeigt die Senke im Hintergrund und rechts den gegabelten Baum. Das Foto 37 zeigt den Fundort 1. Links sieht man den Stamm des gegabelten Baums. Auf dem Foto 38 erkennt man rechts den gegabelten Baum, weiter unten die Senke und links den Hochsitz, von dem ich zuvor die Fotos gemacht hatte. Auf dem Foto 39 erkennt man noch immer den Hochsitz (links) und wie wir uns weiter vom Fundort entfernen.

Wir folgen jetzt einem Weg, der, wie auf dem Foto 40 zu erkennen ist, wieder auf den "Eltensteig" trifft. Ab jetzt folgen wir wieder dem "Eltensteig" in umgekehrter Richtung zum Forsthaus Röthen.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

09.05.2014 um 17:20
@LuckyLuciano

Vielen Dank für die Bilder und die Beschreibung!
So wird auch für mich Göhrde-Ferne das ganze plastischer.

Was ich auf den Bildern jetzt nicht sehen konnte waren diese Pirschwege, die Du irgendwann mal erwähnt hattest. Vielleicht sehe ich sie auch nicht, weil man sie kaum wahrnehmen kann, wenn man nichts davon weiß oder eben nicht weiß, wo sie verlaufen? Die hätten mich auch noch interessiert ;)

Ich finds da jedenfalls absolut idyllisch und kann jetzt nachvollziehen, weshalb es ein Ehepaar bzw. ein Liebespaar nach dem Essen dahin treibt. Die Natur bietet hier einen harmoischen, abwechslungsreichen Weg, auf dem man bestimmt die Stille genießen kann bzw. konnte.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

09.05.2014 um 17:30
@lattemacchiato

Herzlich gerne.

Die "Pirschwege" oder ich nenne sie mal "die schmalen Wege" kannst Du auf dieser Laufroute nicht, bei der zweiten Laufroute, an der ich noch arbeite, kann man sie zum Teil sehen. Die Vielzahl der "kleinen, versteckten Wege", würde das Fotovolumen leider völlig überziehen. Deshalb habe ich einen Hauptweg herausgenommen und von dem ausgehend die abgehenden schmalen Wege bebildert. Ich hoffe, dass es das ausreichend transparent macht.

Die Göhrde ist in diesen Teilen der Jagen zweifelsfrei idyllisch und landschaftlich schön, wenngleich, nach den damaligen Tötungsdelikten, negativ (für die meisten Menschen) besetzt.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

09.05.2014 um 21:20
@Lady_Amalthea
Vielen Dank für die Aufnahme in die Gruppe

@LuckyLuciano
Großartig! Danke für deine Arbeit!


Ich habe noch ein paar Fragen, evtl kannst du sie beantworten:

Ist sicher dass das paar dort verweilte? Ich frage da manche u d auch ich anhand der Bilder unsicher sind ob es da so gemütlich ist (es kann sich an den Bodenverhaltnissen natürlich viel geändert haben)

Was könnte den Täter bewogen habe die Leichen ein Stück weit wegzuziehen? Ist der Tatort besser einzusehen?


Wie lange braucht man in etwa um vom Parkplatz zum Tatort zu gelangen?


Viele Grüße


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

09.05.2014 um 22:21
@Vorsichtfalle

Zunächst freue ich mich, Dich in unserer geschlossenen Gruppe begrüßen zu können.

Die Paare haben tatsächlich auf der Lichtung verweilt. Ich darf zwar nicht sagen woher, aber die Information ist sicher und vertraulich!

Der Grund für das "Wegziehen" der Leiche liegt daran, dass sie auf der Lichtung auf dem "Präsentierteller" lagen, hinter der Baumgruppe vor dem gegabelten Baum hingegen versteckt.


melden

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

09.05.2014 um 22:28
@Vorsichtfalle

Ich meinte der "Leichen"...


melden
Anzeige

Neue Erkenntnisse im Fall der Göhrde-Morde

09.05.2014 um 22:31
@LuckyLuciano

Die "Fotostrecke" ist Dir wirklich" GUT "gelungen..!!! Von meinem "Sofa" , kann ich mir jetzt die Bilder ,v. der "Umgebung ", Wege, Senke, etc. " viel "entspannter " anschauen ..!
...............................................

@Vorsichtfalle

Ehel.Reinold , wurden in der Senke getötet..! ( Dort hätte man sie leichter finden / sehen können..! ) Deswegen
zog er sie etwas " BERGAUF " ca. 40m , wie @LuckyLuciano es schon postete ..! Er legte sie beide ,vor d. "gegabelten " BAUM " ab und deckte sie mit Zweige etc. ab..! Als wir am Freitag dort waren, lagen an der
selben " STELLE" ganz viele ZWEIGE, ÄSTE ,etc..! ( Ich habe einige Bilder von dieser Stelle, viell. kann
ich sie @LuckyLuciano schicken , damit er sie hier einstellen kann..! Ich könnte es mir vorstellen, dass
1989 , der " FUNDORT " genauso aussah..!!!


melden
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden