Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

13.538 Beiträge, Schlüsselwörter: Prozess, Pistorius, Trial, Steenkamp

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 19:34
Man klammert sich immer noch an Vorster's Aussage - die ist bereits weg vom Tisch und ad acta gelegt.


melden
Anzeige

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 19:37
@tayo
wie gesagt, nichtig! Und sehr aussagekräftig, dass wohl nur wieder
diskreditiert und verdreht wird. Aber wir machen hier unser eigenes "Ding";
wir halten uns an Tatsachen und bauchen keine Häme und Seitenhiebe zur
anderen Seite.
Wen juckt`s?? :) Lasse.....:)


melden
elweko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 19:37
fortylicks schrieb:Also im Sinn von: etwas unterlassen zu haben, wo die Verteidigung
reinhaken könnte.....
...ich denke, einen Antrag auf Revision kann jede Partei stellen - ob dem dann statt gegeben wird ist eine zweite Frage....aber es verzögert die Rechtswirksamkeit des Urteils, welches jetzt gesprochen wird....


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 19:38
@elweko
genau; und je weniger die Verteidigung "angreifen" kann, umso schwerer wird
es. Ich persönlich glaube nicht, dass die StA in Revision gehen muss! :)


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 19:39
@fortylicks

Mir liegt es fern, evtl. Seitenhiebe zu setzen - wollte nur darauf hinweisen, dass Vorsters Aussage keine Berücksichtigung finden wird :)


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 19:40
@tayo
ich meinte auch gar nicht Dich!!! ;)
Das überlassen wir den Anderen.....die haben schließlich nichts anderes.
Und mit Vorster hast du natürlich Recht!


melden
elweko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 19:40
fortylicks schrieb:dass die StA in Revision gehen muss
...ich hoffe es nicht ....aber ich glaube es auch nicht, da ich den Prozess mit der Vorsitzenden als sehr korrekt empfinde und weil der Prozess vor der Weltöffentlichkeit geführt wird - ganz bewußt, um der ganzen Welt zu zeigen, wie fortschrittlich SA geworen ist......es gibt gute Argumente zu glauben, dass dort ein gerechtes Urteil gesprochen werden wird ;-)


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 19:41
@elweko
darauf vertraue ich!!!


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 19:42
@fortylicks
@elweko
Ich auch.


melden
elweko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 19:42
@fortylicks

....mehr haben wir leider auch nicht ;-) und auf außerirdische Hilfe möchte ich gänzlich verzichten :-))


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 19:43
@elweko
na, schaun wir mal. Ich bin optimistisch! :)
Und gespannt auf Nel`s Plädoyer......


melden
elweko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 19:44
fortylicks schrieb:Und gespannt auf Nel`s Plädoyer......
...könnte eine Lehrstunde für alle Rechtsinteressierten werden ;-)


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 19:45
@fortylicks

Ok, sorry - schaue grade WM und bin wohl etwas abgelenkt :)


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 19:46
@elweko
auf jeden Fall wird er alles auf den Tisch bringen - und da sind bestimmt
auch viele Argumente von ihm dabei, die wir so noch nicht kennen.
Ich bin allerdings skeptisch, dass die volle Wahrheit jemals herauskommt.
Und die wird gänzlich anders sein als uns immer weisgemacht werden soll
vom Angeklagten....


melden
elweko
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 19:50
fortylicks schrieb:Und die wird gänzlich anders sein als uns immer weisgemacht werden soll
vom Angeklagten....
...das ist leider oftmals so - aber häufig sind die Urteilsbegründungen sehr dicht an dem tatsächlichen oder vielmehr hauptsächlichen Geschehen dran

Alles, was wir im Grunde wissen müssen ist doch, ob Gerechtigkeit hergestellt wird - dazu gehört OP für lange lange Zeit weggesprerrt...

Den Verlust eines Kindes wird auch eine noch so harte Strafe nicht wieder wett machen, es wird den nächsten Beziehungsmord nicht verhindern - aber es ist dann wieder ein Stück Gerechtigkeit hergestellt....


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 19:53
@elweko
ja, das hast du schön beschrieben! Ich hoffe sehr, dass die Gerechtigkeit siegt.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 20:15
@tayo
tayo schrieb:Mir liegt es fern, evtl. Seitenhiebe zu setzen - wollte nur darauf hinweisen, dass Vorsters Aussage keine Berücksichtigung finden wird :)
Ganz genau, eher noch im Gegenteil, sie dürfte ein Geschmäckle bei der Richterin hinterlassen... zu welchen Mitteln hier gegriffen werden muss.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 21:11
@Rabenfeder

Vor einiger Zeit wurde hier ein Artikel eingestellt, der sich u.a. auch auf die in Betracht kommenden Rechtsmittel nach dem Urteil in einem Strafverfahren befasst:

http://www.groundup.org.za/content/guide-being-tried-murder-south-africa

“Which courts can be appealed to and who grants leave to appeal?
Where the accused has been convicted by a single judge of the High Court, she may seek leave to appeal against her conviction or sentence (or both) by applying to the same judge who convicted her. That judge must decide whether there is a reasonable prospect that an appeal court would reach a different finding. If the judge decides the appeal does have reasonable prospects of success, she can grant leave to appeal either to a full court (three judges) of the High Court or, if the matter is difficult, straight to the Supreme Court of Appeal.
If the single High Court judge refuses leave to appeal, that decision is itself appealable: the accused may petition the Supreme Court of Appeal, asking it to overturn the single judge’s refusal and grant leave to appeal.
The Constitutional Court is the highest court. It decides who can bring appeals to it. Normally it gives leave to appeal to it only in constitutional cases, but it can also decide a case if it involves an arguable point of law of general public importance.”

Auch hier werden die appeal options nochmal dargestellt:
http://www.mediaclubsouthafrica.com/democracy/3733-faqs-on-the-oscar-pistorius-trial

Die Richterin kann auf Antrag des Angeklagten entscheiden, ob sie eine Berufung zulässt. Das geschieht in Abhängigkeit davon, ob sie eine realistische Chance sieht, dass ein Berufungsgericht zu anderen Feststellungen kommt.
Wenn sie eine Berufung nicht zulässt, kann diese Entscheidung allenfalls mit einer Petition beim obersten Berufungsgericht angegriffen werden.
In Ausnahmefällen kann auch das Verfassungsgericht als höchste Instanz angerufen werden, wenn es in dem Verfahren um einen strittigen Punkt geht, dessen Klärung im Interesse der Allgemeinheit liegt.
Im Normalfall werden im Rahmen des Berufungsverfahren keine neuen Beweismittel eingebracht (das wird zum Ende des ersten verlinkten Artikels erklärt). Das Berufungsgericht prüft erneut die Fakten und deren rechtliche Bewertung. Die Entscheidung des vorinstanzlichen Gerichts wird aber regelmäßig nur dann aufgehoben, wenn eindeutige Fehler feststellbar sind. Wo es Ermessensspielräume gibt, werden diese also respektiert.

Zu dem Urteil und dem Strafmaß traue ich mir keine Prognose zu. Ich persönlich halte aber eine Verurteilung wegen Mordes in diesem Fall für absolut gerechtfertigt. Für mich wäre es nicht nachvollziehbar, wenn eine solche Tatbegehung als Fahrlässigkeit bewertet würde. Ohnehin finde ich in diesem Zusammenhang die Ausdrücke wie „Irrtum“, „Fehler“ oder „Unfall“ völlig unpassend, weil sie das Geschehen verharmlosen.
Genauso unpassend empfand ich heute das Grinsen OPs im Gerichtssaal. Bleibt zu hoffen, dass ihm das nach dem Urteilsspruch erstmal vergeht. :(

Zum heutigen Tag teile ich die Einschätzung der meisten hier:
Auch der sound experte konnte OP mMn nicht entlasten. Er bestätigt, dass die Zeugen auch in 177m Entfernung die Schreie hören konnten. Dazu, ob diese die Schreie mit ihrer Bewertung als Frauenschreie richtig interpretiert haben, konnte er (natürlich) nichts sagen und es damit auch nicht widerlegen. Zuvor hat er aber immerhin eingeräumt, dass Frauenstimmen neben der höheren Tonhöhe auch einen typischen klanglichen Charakter haben, den man erkennen kann.

Auch ohne Gegengutachten wurde durch die Befragung Nels deutlich, dass einige wichtige Faktoren bei der Durchführung der Tests nicht berücksichtigt wurden und sich z.B. bei der Einbeziehung eines üblichen Korrekturaufschlages für die Hörbarkeit schon signifikante Unterschiede ergeben. Auch wurde das Hörvermögen der Zeugen als ganz zentraler Umstand komplett außenvorgelassen. Genauso ergeben sich Unterschiede, wenn man für das geschlossene Fenster weniger als die unterstellten 25 db als Abzug ansetzt, was insbesondere dann gerechtfertigt wäre, wenn das Fenster nicht ganz dicht abschließt. Geht man statt eines Schreies von 110 db von 120db aus (was in der Extremsituation naheliegt), ergeben sich erneut wesentliche Unterschiede. Auch dass durch die Fliesen sich das sound level erhöht, wurde nicht berücksichtigt, da sich dieser Umstand schlecht quantifizieren lässt.
Zum Ende hin räumte der Experte ja auch sinngemäß ein, dass ein Geräusch mit speziellem klanglichen Charakter unabhängig von der Lautstärke besser gehört wird. Dies wird für die angstvollen Schreie sicher zutreffen. Damit wird insgesamt deutlich, dass die Werte keine verbindliche Aussagekraft haben. Das räumt er im Grunde selbst ein, wenn er feststellt, dass die Zeugen die Schreie durchaus gehört haben können und es somit keinen Grund gibt, davon auszugehen, dass diese Zeugen (unter Eid) gelogen haben.

Für morgen kann ich mir auch vorstellen, dass Nel die Gelegenheit nutzt, um im Kreuzverhör „character evidence“ zu Ungunsten OPs einzubringen.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 21:27
BaroninVonPorz schrieb:Zu dem Urteil und dem Strafmaß traue ich mir keine Prognose zu. Ich persönlich halte aber eine Verurteilung wegen Mordes in diesem Fall für absolut gerechtfertigt. Für mich wäre es nicht nachvollziehbar, wenn eine solche Tatbegehung als Fahrlässigkeit bewertet würde. Ohnehin finde ich in diesem Zusammenhang die Ausdrücke wie „Irrtum“, „Fehler“ oder „Unfall“ völlig unpassend, weil sie das Geschehen verharmlosen.
Genauso unpassend empfand ich heute das Grinsen OPs im Gerichtssaal. Bleibt zu hoffen, dass ihm das nach dem Urteilsspruch erstmal vergeht.
Vielen Dank für Deine fachliche Auskunft! Das oben verlinkte gefällt mir besonders gut :)
Ich wäre sehr dafür, dass Deine persönliche Einschätzung zum Urteil genauso ausfällt.....
Und zu Deinen übrigen Ausführungen in dem Zitat: volle Zustimmung!!


melden
Anzeige

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

01.07.2014 um 21:57
Das unpassende Grinsen heute konnte ich leider nicht sehen - die Pressemeldungen vom 30.06.2014 sind jedoch auch sehr aussagekräftig.

Lt. http://web.de/magazine/nachrichten/panorama/19084544-oscar-pistorius-freut-schuldfaehigkeit.html

"In den ersten zehn Tagen war er sehr angespannt, man konnte seine Gereiztheit sehen", schilderte ein Psychologe des Weskoppies Psychiatric Hospital den Paralympics-Star während seiner Zeit der richterlich angeordneten Untersuchung. Später "lachte und scherzte er mit dem Personal und mit Patienten", berichtete der namentlich nicht genannte Therapeut der "Times"

Man hat den Eindruck - er hofft immer noch, relativ glimpflich davonzukommen - in der Hoffnung seine Familie / Clan und entsprechende finanzielle Mittel werden dies entsprechend regeln.

Hoffentlich wird ihm das Scherzen und Lachen sehr bald vergehen.


melden
102 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden