Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

13.538 Beiträge, Schlüsselwörter: Prozess, Steenkamp, Pistorius, Trial

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

24.09.2014 um 23:16
@Rabenfeder
ich kann mich nicht an entsprechende Autopsieberichte erinnern, nur dass in der Anfangsphase viel intensiver über eine Beteiligung des Schlägers an Reevas Kopfwunde gesprochen/spekuliert wurde. Das wurde dann allerdings bald ad acta gelegt, bestimmt auch deshalb, weil eine mögliche Kopffraktur durch den bat wegen den gravierenden Schussverletzungen nicht beweisbar gewesen wäre. Allerdings hätte man den Schläger selbst vielleicht näher unter die Lupe nehmen und untersuchen müssen. Das wurde offenbar versäumt.

Wie auch immer, ich bin überzeugt davon, dass OP Reeva zunächst mit dem Bat bedrohte/schlug, bevor er zur Waffe griff.


melden
Anzeige

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

24.09.2014 um 23:33
@Mauberzaus
Mauberzaus schrieb: Allerdings hätte man den Schläger selbst vielleicht näher unter die Lupe nehmen und untersuchen müssen. Das wurde offenbar versäumt.
Der ganze Strang ist voll davon, dass wir auf all diese Untersuchungen gewartet haben, oder dachten, die Anklage gäbe sie nur noch nicht preis, es passierte nur nicht.

http://www.welt.de/gesundheit/article112877432/So-entlarvt-die-Blutspur-einen-Taeter.html
Glaubt man Grace, dann begann das Blutbad mit den todbringenden Hammerschlägen des Fahrers. Hat dieser schwungvoll zugeschlagen, so müssten dabei Blutspuren von mittlerer Größe entstanden sein. Jeder Schlag dürfte Blutspritzer durch den Raum geschleudert haben, die ein bis vier Millimeter große und oval geformte Blutfleckchen hinterlassen haben. Sie sind typisch für stumpfe Gewalteinwirkungen wie beispielsweise ein Schlag mit einem harten Gegenstand.

Darüber hinaus könnte am Tatwerkzeug haftendes Blut bei weiteren Ausholbewegungen abgeschleudert worden sein.

"Manch einer möchte die Blutflecken auf seiner Kleidung als Begleiterscheinung von Erste-Hilfe-Maßnahmen verklären. Die Form der Blutantragungen kann aber manchmal eine ganz andere Geschichte erzählen. Wir können oft nachträglich feststellen, ob die Flecken infolge der Tathandlung oder durch nachträgliche Hilfeleistungen entstanden sind", sagt Schulz.

Denn aus den Blutspurenbildern lassen sich noch sehr viel mehr Informationen herauslesen – zum Beispiel wo die Mordopfer bei der Tat gestanden haben.

Ursprung vieler Spritzer

Verraten wird dies nicht durch einen einzelnen Fleck allein, sondern vielmehr durch das Muster vieler Spuren. Denn es gibt immer nur einen Punkt im Raum, aus dem das Blutspritzmuster eines Schlages hervorgegangen sein kann. Man kann sich das so vorstellen: Von einer blutenden Wunde aus – in diesem Fall dem Schädel des Mannes – wird Blut mit einer bestimmten Kraft und Richtung gegen eine Wand geschleudert.

Jeder Blutstropfen trifft gemäß seiner Flugbahn auf dieser Wand auf, in einem ganz bestimmten Winkel. Und genau den kann man recht präzise aus dem dabei entstehenden Blutfleck ablesen. Da der Blutfleck immer schmaler und länger wird, je spitzer der Auftrittswinkel ist, gibt die Form jedes Spritzers recht genaue Auskunft über dessen Flugbahn.

Je weiter der Tropfen nach unten gefallen ist, umso breiter ist auch der Fleck am Ende. Je kürzer diese Strecke ist, umso kleiner wird sein Durchmesser.

Rechtsmediziner und Kriminologen tuen natürlich weitaus mehr, als nur ein paar Blutspritzer zu vermessen und Zeugen die Wahrheit zu entlocken. Mal eben ein paar Spuren sammeln, um ein paar Tage später den Täter damit erfolgreich zu konfrontieren, das gibt es im wahren Leben eher nicht. Stattdessen: Tagelange Spurensuche, wochenlange Tat- und Täteranalyse und monatelange Zeugenbefragung. Die Analyse von Blutspurenmustern ist dabei zwar ein äußerst bedeutsamer Baustein. Aber eben auch nur einer von vielen.
Wo sind diese ganzen Untersuchungen und Berichte? Es gibt sie wohl nicht...


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.09.2014 um 09:10
Rabenfeder schrieb:Aber das milde Urteil hat sich ja schon abgezeichnet, als er gegen eine relativ geringe Kaution freigelassen wurde /.../
... und mit den milden Bedingungen, die binnen nächsten Tagen noch auch abgewischt wurden.

Das erstaunlichste dabei war für mich die prompte, durch nichts, durch keine neuen Tatsachen begründete Sinnesveränderung des Richters!

@Mauberzaus

Das wurde dann allerdings bald ad acta gelegt, bestimmt auch deshalb, weil eine mögliche Kopffraktur durch den bat wegen den gravierenden Schussverletzungen nicht beweisbar gewesen wäre.

Wäre das nicht beweisbar gewesen, hätte man sie gar nicht entdeckt, die Tatsache als solche wäre gar nicht zum Rede gekommen. Schädelverletzungen, verursacht durch black talon, entstehen von innen nach aussen, die durch Schlägen verursachten aber von aussen nach innen. Direktes Treffen hätte natürlich alle Spuren von Schlägen vernichtet, aber dann hätte man darüber auch nicht am Anfang geredet.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.09.2014 um 12:20
@Ahnungslose
@Mauberzaus
Ahnungslose schrieb: aber dann hätte man darüber auch nicht am Anfang geredet.
Man hat ja nicht nur "darüber geredet" sondern es hiess ...

der Autopsiebericht

..hätte das festgestellt und - wenn ich mich recht erinnere - bei der Identifikation der Toten durch Angehörige wurde es gesagt

Alles in allem drängt sich der Gedanke auf, hier wurde ein furchtbares Massaker geleugnet und der Täter "geschützt" weil einfach "nicht sein kann, was nicht sein darf" - - zu schrecklich um das öffentlich zu machen, zu grausam -- so wird es denn "runtergespielt" -- ansonsten ein Nationalheld lebenslang auf Staatskosten in einem Behindertenknast oder der Psychiatrie hätte untergebracht werden müssen - und zwar OHNE Revisionsmöglichkeiten oder Begnadigung, wenn DIESE Schuld zweifelsfrei nachgewiesen worden wäre, was anhand der aussagefähigen Indizien ein leichtes gewesen wäre.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.09.2014 um 15:08
@Rabenfeder

Ich hege denselben Gedanken. Die ganze Darstellung des Abends auch unter Nichtberücksichtigung von Forensik, Pathologie und Ballistik wirkt inszeniert, unglaubhaft, die Abläufe wirken mechanisch wohl deshalb weil die Story so nicht stattgefunden haben kann. Man denke dabei nur an OP's Verhalten nach den Schüssen. Kein Gedanke an die Person (die Personen!) hinter der Türe und deren Schicksal. Plötzlich aber kommt ihm Reeva wieder in den Sinn. Er glaubt sie wohl nach all den Schüssen und Schreien friedlich im Schlafzimmer vorzufinden......und wundert sich nicht über die seltsame Stille. Ja, das ist fürwahr glaubhaft!

Kunststück hat sich noch kein einziger der Rechtsexperten hingestellt und die Geschichte von OP als plausibel oder wahrscheinlich eingestuft. Wer will sich schon öffentlich blamieren? Es wurden im Vorfeld des Urteils lediglich auf Verteidigungsstrategien hingewiesen. Klar schien immer, dass "premeditated" schwer durchzubringen wäre, allein wegen des Interpretationsspielraums.

Immer mal wieder lohnt sich ein Blick über den Zaun beispielsweise zu juror13.

Dort gibt es viele sehr kluge und brauchbare Kommentare:
. I still maintain OP knew he was shooting to kill RS. The neat grouping of the bullet holes and direction change shown by Mangena shows INTENTION to kill the person behind the door.
His actions afterwards gave him away. He checks the bed hoping to find her there after all the screaming and gunshots? Wouldnt she have ESCAPED via the bedroom door in fear for her life. And, yes, OP did say he didnt check the door. Why would he, he said, when the whole incident took place in the bathroom! Defies logic.
His story will never add up. How the Judge agrees he was a poor witness and still believes his bag of lies, and conviniently ignores damning evidence is also beyond me. Defies logic.
http://juror13lw.wordpress.com/2014/09/20/restitutio/


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.09.2014 um 16:47
Ich habe mich auch schon öfter gefragt, wie diese fadenförmigen Blutspuren auf den Bat gekommen sein können?? Diese Blutspuren sehen bei weitem nicht so aus als ob der Bat in einer Blutlache gelegen oder eine solche berührt hätte. Das sind doch eindeutig diese arterial spurt, auf denen an anderer Stelle so deutlich drauf hingewiesen wurde :) GENAU die gleiche Blutspurart.....aber jetzt natürlich nicht relevant, da sie nicht in das hingezimmerte Gesamtbild passen.
Klar ist in dem Haus ein Drama passiert, es gibt ja genügend Zeugenaussagen dafür. Auch die gleichen Spuren im Treppenhaus weisen klar darauf hin; denn als er sie runtertrug, kann sie gar nicht mehr gelebt haben. Aussage Dr. Stipp!

Leider verstehe ich den Gesamtzusammenhang nicht, warum das nicht alles ein wenig mehr aufgedröselt worden ist. Dieses Schlachtfeld, dass sich Pistorius-Villa nannte, wurde einfach so hingenommen, alles kaputt, von der Fensterscheibe bis zum Licht in der Toilette, Türschloss zum Schlafzimmer usw. usf. Ja klar, wers glaubt - einfach nur grotesk. Das ganze ist eine Posse, wer sie glaubt, hat Realitätsverlust....


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.09.2014 um 17:14
fortylicks schrieb:Leider verstehe ich den Gesamtzusammenhang nicht, warum das nicht alles ein wenig mehr aufgedröselt worden ist.
Alles wohl eine Frage des Geldes und der damit verbundenen Macht.
Rabenfeder schrieb:....wo ist dieser Fakt unterwegs eigentlich abgeblieben...?
Vermutlich dort, wo z.B. auch eine Festplatte im Verfahren gegen Max Strauß wegen Steuerhinterziehung verschwunden ist: Im Nirwana :P:


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.09.2014 um 17:19
Hier hat sich jemand viel Mühe gemacht, vielleicht hat jemand die Zeit herauszufinden, was uns das sagen könnte....? was wir nicht schon wüßten....
Quelle: http://forums.digitalspy.co.uk/showthread.php?p=74933508

Ich persönlich finde, die Tabelle mit den Zeugenaussagen äußerst aufschlussreich und wenn man das
noch einmal so sieht, fragt man sich: was ist bei diesem Urteil abgelaufen....?

https://docs.google.com/spreadsheets/d/1vkNHKOwAM77HD6QxZcDLQ7-0axWqTa3Zi2IVhHhqtnk/edit?pli=1#gid=921735824

Beim Dokument Zeugenaussagen gibt es Zellen, die am rechten oberen Rand ein kleines schwarzes Dreieck haben. Mauszeiger auf diese Zelle(n), öffnen sich kleine Fenster mit Zusatz-Infos.

https://docs.google.com/spreadsheets/d/119tNqxYT-GkH5av2mu3T2HJw45EQmViabBCh5OSew4Y/edit?pli=1#gid=330691152

Post #2997
http://forums.digitalspy.co.uk/showthread.php?p=74929288#post74929288

Interessant ist auch Post #2999

Ich hab auch keine Zeit die ganzen zahllosen Zeitungsartikel herauszusuchen, in denen stand, der Auopsiebericht sage aus, dass es einen Schädelbruch vom Schläger gab..wie @Ahnungslose schon sagte wäre es sicher für einen guten Pathologen keine Sache herauszufinden ob vom Schuss oder vom Schläger ...


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.09.2014 um 17:37
@fortylicks
Vergiss nicht, dass Dr. Stipp im Badezimmer Licht sah......
Es handelt sich dabei whs wieder um eine der zahlreichen Wahrnehmungsstörungen, die in dieser Valentinsnacht in beängstigender Weise auftraten.

Vielleicht waren da Ausserirdische am Werk, welche Experimente durchführen wollten und so die Menschen abwechselnd ihrer Sinne und ihrer Logik beraubten.

Was für ein unglaublich dummer und tragischer Zufall, dass Reeva, gerade als OP ihr den Rücken zukehrte, lautlos und im Dunkeln aus dem Bett schlich.....da haben Sekundenbruchteile über Leben und Tod entschieden.....


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.09.2014 um 17:38
Diskussion: Oscar Pistorius, das Model, der Valentinstag und das war dann Notwehr

aus Saaymans Bericht:
"There were also bruises on the upper part of the right thigh that were not linked to the shooting and behind the left knee and the left shin."

und woher kommen all die Verletzungen die sie nicht von Geschossen hat...


Im bail hearing: Autopsy showed no sign of defensive wounds or an assault.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.09.2014 um 19:00
Hier wird noch /kurz nach bail/ gehofft, dass die Anklage im Prozess zum Thema Autopsy entscheidend zurück kommen wird:

Bombshell Report in Oscar Pistorius Case: Autopsy Reveals Reeva Steenkamp Was Beaten With a Cricket Bat Before She Was Shot


by Fox News Insider// Feb 25 2013 // 2:57pm



The Daily Mail reports new details that could prove explosive in the Oscar Pistorius murder case. According to the reports, Reeva Steenkamp’s autopsy revealed that her skull was crushed by a bloody cricket bat before she was shot in the head.

--------------------------------------------------------------------------------

Pistorius Defense Claims He 'Screams Like a Woman'

Witness in Pistorius Trial Testifies She Heard "Bloodcurdling" Screams

--------------------------------------------------------------------------------

Pistorius claims that he used the bat to break down the bathroom door, and it’s at that point that he realized he was shooting his girlfriend and not an intruder.

So, if these reports are true, why didn’t the prosecution mention the bat or the fact that Steenkamp’s skull was bashed in during last week’s bail hearing? While Lis Wiehl said that it is common in the U.S. for prosecutors to withhold some evidence at bail hearings, she thinks that this is such key evidence that prosecutors probably didn’t have it at the time of the hearing. According to Wiehl, this new revelation would make sense with what we know of the story. “That would account for why she was dressed in street clothes, why she was there in the small, little bathroom area […] Because she’d been beaten in the head with this bat, she ran […] into the bathroom, she locked the door, cause the door was locked, and that’s when the shots were fired.” “If they really have that evidence, it just blows his defense completely,” she said.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.09.2014 um 19:10
Olympic sprinter Oscar Pistorius crushed his girlfriend’s skull with a cricket bat before shooting her dead, police have told her family.

Read more: http://www.dailymail.co.uk/news/article-2283507/Oscar-Pistorius-DID-beat-model-girlfriend-Reeva-Steenkamp-cricket-bat-sh...

Wenn diese Meldung Fake gewesen wäre, hätte die Familie das auch bekannt gegeben - unendlich ehrlich, wie sie sind!


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.09.2014 um 19:23
His tears even drew the attention of Chief Magistrate Desmond Nasir, who at one point simply said: “Take it easy.”
Ich hätte niemals jemandem, der mit Schläger und 4 black talon Schüssen brutal das Leben vernichtet hat, so was sagen können: TAKE IT EASY! Liegt das bei mir? Hättet euch das gesagt? Oder war der Magistrate informiert, was im Kommen ist???


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.09.2014 um 19:59
@Mauberzaus
:) :Y:

@Ahnungslose
das ist natürlich ein unfassbarer Spruch! :( sowas sagt man niemals bei so einem tragischen
Geschehen****Kopfschüttel****

Und zum Autopsiebericht! Ich habe den Fall Gabriele Obst - auch hier bei den Kriminalfällen-
seinerzeit verfolgt und war mehrere Male beim Prozess gegen den Ehemann, der des Mordes
angeklagt war. Die Frau war durch einen Kopfschuss getötet worden. Es konnte durch den
Fachmann überhaupt keine Aussage darüber getroffen werden, ob GO eine weitere Kopfver-
letzung hatte, die durch den Kopfschuss überlagert wurde. Es wurde gemutmaßt, dass GO schon
beim Abgreifen auf einem Waldweg evtl. bewusstlos geschlagen worden sein könnte....

Wenn man sich den Bat betrachtet, kann es fast nicht anders gewesen sein, denn woher kommen
sonst diese markanten Blutspuren? OP wird dieses Ding wohl nicht derart blutverschmiert irgend-
wo rumstehen gehabt haben.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.09.2014 um 22:09
Jetzt nochmal zum Schädelbasisbruch! Von dem ist schliesslich die Rede...
Der laterobasale Schädelbasisbruch umfasst Ohr und Felsenbein und liegt seitlich am Schädel.
Hier kommt nur die Berstungsfraktur = Entstehung bei flächiger Gewalteinwirkung von der Seite in Frage; der Knochen birst, wobei

die Bruchstücke kreisförmig nach außen verlagert werden

Der Laterobasale Schädelbasisbruch entsteht nach seitlicher Gewalteinwirkung (Felsenbeinlängsfraktur) oder nach

Krafteinwirkung auf die Stirn oder das Hinterhaupt (Felsenbeinquerfraktur).

Es gibt Menschen, die laufen damit noch bis nach Hause.. ein solcher Bruch ist per se auch nicht zwangsläufig tödlich.
http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/limbuerg-mann-toetet-kollegen-mit-baseballschlaeger-12929843.html
Die Männer gingen scheinbar unverletzt auseinander - das Opfer starb jedoch in der Nacht in seiner Wohnung.
Reeva konnte sich also sehr gut nach einem solchen Schlag noch ins Klo geflüchtet haben und je nach Schwere durchaus bei Bewusstsein geblieben sein.
http://www.dr-gumpert.de/html/schaedelbasisbruch.html
Normalerweise heilt ein Schädelbasisbruch folgenlos aus und erfordert kein ärztliches Eingreifen, diese Prognose gilt besonders dann, wenn kein Liquor austritt, also die Hirnhäute unverletzt sind.
Ein Schädelbasisbruch befindet sich hinten unten seitlich am Kopf, also etwa genau DORT wohin Reeva der tödliche Kopfschuss traf, was mMn kein Zufall ist..

Laut Saayman soll ja....
Saayman described how a bullet entered Steenkamp's head in the right upper part, and ran under the skull before it exited from a second wound in the head.
....so dass man sich fragen kann, ob diese Kugel wirklich alle Spuren des Schädelbasisbruches durch den Schläger beseitigen konnte..selbst bei einem solchen Geschoss und vor allem so wie Saayman den Schusskanal beschreibt, müsste doch z.B. die "kreisförmige Verlagerung der Bruchstücke nach aussen" eventuell erkenntlich geblieben sein.
Und wenn NICHT hätte man das doch genauestens erwähnen und beschreiben müssen, WARUM man einen solchen Zusammenhang nicht mehr sieht.
Aber - nichts davon!
Es kann nur ein Pathologe beantworten, aber die Antwort FEHLT und es mutet - wie schon gesagt - sehr seltsam an, dass der Bericht Saaymans so unter Verschluss gehalten wird.
Was ich mich auch frage, ist, ob die Eltern nicht ein Recht auf diesen Bericht haben...
Schussfrakturen der knöchernen Schädelbasis gehen oft mit einer Blutung in den Nasenrachenraum einher, woraus im Zustand der Bewusstlosigkeit eine tödliche Blutaspiration resultieren kann...wir erinnern uns, wie der Täter versucht hat die Atemwege "freizuhalten" - also wird er die Schädelbasis getroffen haben - was für ein Zufall....


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.09.2014 um 22:20
Da die Kugel ja laut Saayman "in the right upper part" in den Schädel eindrang, wird man eben den Schädelbasisbruch kurz darunter noch festgestellt haben, sonst wäre er nicht erwähnt worden.
Nur wo er geblieben ist, ist das Geheimnis....
Ich habe das von dem Foto so in Erinnerung, dass das Einschussloch genau seitlich etwas unterhalb der Schädelmitte lag und darunter befanden sich die Zerstörungen - wovon auch immer.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.09.2014 um 22:41
Wenn man andere Fälle vergleicht (international) - mit welcher Akribie die Spuren normalerweise ausgewertet werden - gibt es hier grosse Versäumnisse.

Dann stellt man sich die Frage, warum ist gerade in diesem Fall so nachlässig vorgegangen und ermittelt worden.
Liegt es an mangelnder Kompetenz bzw. Sachverstand / Einflussnahme des O.P.-Clans bzw. politischer Grössen / Finanzierung ?

Oder geht es hier nur darum, dass dieses spezielle Geschehen nicht aufgeklärt werden soll.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

25.09.2014 um 23:00
@tayo
tayo schrieb:Wenn man andere Fälle vergleicht (international) - mit welcher Akribie die Spuren normalerweise ausgewertet werden - gibt es hier grosse Versäumnisse.

Dann stellt man sich die Frage, warum ist gerade in diesem Fall so nachlässig vorgegangen und ermittelt worden.
Ja - das sehe ich auch so.
Und das vor den Augen der Weltöffentlichkeit...
Dieser Widerspruch hat mich dazu geführt, darüber nachzudenken, ob hier eine Art Exempel statuiert wird. Es wird etwas ganz Bestimmtes demonstriert eventuell.


melden

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

26.09.2014 um 15:00
Jetzt bin ich auch mal auf Lilas gestolpert. Nach 2 letzten Seiten entscheidend, kämpfen die da mit uns, ausgesprochen mit uns:-) Gut so, finde ich:-)


melden
Anzeige

Der Prozess Oscar Pistorius und der Tod von Reeva Steenkamp

26.09.2014 um 15:33
@Ahnungslose
Würde mich erstaunen, wenn es anders wäre, denn was gibt es dort zu diskutieren, wo man sich kaum Gedanken darüber macht, ob Pistorius Geschichte mit den vielen, vielen Zufällen so stattgefunden haben kann? Und man sich wundert, dass eine Mehrheit sich partout weigert, Vernunft und Verstand auszuschalten, selbst wenn es sich um OP handelt? :-))

Was für Fragen, welche Diskussionen ergeben sich, wenn alles gutgläubig und ohne jegliche Kritik geschluckt wird, was Oscar so zusammenfabuliert? Und dies obwohl er nachweislich gelogen hat?
Da ist das Thema naturgemäss bald erschöpft, da nicht besonders ergiebig......

Aber lassen wir das und wenden uns lieber dem eigentlichen Thema zu. Hier ein Bericht, der sich mit dem Berufungsrecht in Südafrika befasst:

http://www.iol.co.za/pretoria-news/opinion/oscar-should-thank-his-lucky-stars-1.1755639#.VCVmhWIaySM


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden