weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

7.027 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Erde, Weltall

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 09:29
da ihr immer so schöne themen habt, mal was dazu von mir. kennt ihr die senudng x-factor das unfassbare? da sind ja unter anderem geschichten dabei die ja "wahr" sind und meint ihr da ist wirklich was dran? ich erinnere mich an den napoleonstuhl, jeder der sich darauf gesetzt hat, den geschieht durch mysteriöse umstände ein höllenleben und sogar der tod. oder ein kind wurde von der klasse gehänselt, weil er meinte in seinem schrank sei ein monster. der kleine hatte ein bruder und um zu beweisen das da kein monster im schrank ist, ging er in den schrank und machte die tür zu und dann meinter er, " lass mich raus,bitte lass mich raus" doch die anderen kinder standen vor dem schrank,seine kumpels und lachten nur, weil sie meinten er mache nur einen scherz. doch dann kam die mutter rein und fragte was hier los sei. und die freunde meinten eben das einer im schrank ist und der kleine sagte wiederum das ein monster im schrank ist. jedenfalls öffnete die mutter den schrank und der bruder von dem kleinen war spurlos verschwunden. und die kumpels meinten dann, " na eben war er noch im schrank" und sie versicherten es das es wirklich so passiert war. die geschichten sind war, so wird es behauptet und das sind nur einige. was haltet ihr davon??


melden
Anzeige

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 16:12
@faghira


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 16:15
@faghira
So was ähnliches gibt es auch mit anderen Stühlen :D

Im 18. Jahrhundert betrieb ein gewisser Mr. Busby, in einem kleinen Dorf namens Kirby Wiske, im Norden von Yorkshire, ein kleines Pub. In seinem Besitz ein gemütlicher Lehnstuhl. Busby war wohl nicht gerade ein ehrenhafter Mann. Seinen Lebensunterhalt soll er durch Hehlerei, Münzfälscherei und Diebstählen bestritten haben. Auch soll er eine seiner Verwandten getötete haben, so daß er zu guter letzt wegen Mordes angeklagt und zum Tode verurteilt wurde.

Als man kam um ihn abzuführen und Busby regelrecht aus seiner Kneipe herausschleppen musste, stieß er einen Fluch aus. Jeder solle eines qualvollen und ebenso raschen Todes sterben wie er, wer es wagen sollte sich auf seinen Lehnstuhl zu setzen.

Bis 1978 befand sich das Pub in Besitz von Simon Theakston. Er äußerte sich zu dem verfluchten Stuhl folgender maßen: Selbst wenn es zweifelhaft klingen mag, es ist durch unzählige Aufzeichnungen belegt, daß in den 200 Jahren, in denen der Stuhl in dem Pub stand, tatsächlich jeder, der in dem Lehnstuhl gesesssen hatte, auf tragische Weise innerhalb kürzester Zeit verstarb. Einige innerhalb weniger Tage, andere wiederum innerhalb weniger Stunden.

Da sich durch diese Vorkommnisse der Fluch des Busby wohl bewährt hatte, wurde der Stuhl schließlich entfernt. Einige der Opfer der Aufzeichnungen der letzten Jahrzehnte, waren von vornherein gefährdet, heißt es. So z.B. ein Pilot der britischen Luftwaffe, der am nächsten Tag mit seiner Maschine abstürzte, ein Motorradfahrer, der kurz nach Verlassen der Kneipe überfahren wurde oder ein Anhalter der 2 Tage nachdem er auf dem Stuhl saß tot aufgefunden wurde.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 16:21
@KlausBärbel
die geschichte ist ja ähnlich, egal ob man daran glaubt oder nicht, aber ich würde mich nicht auf son einen verfluchten stuhl setzen,eigentlich wäre das doch ein beweis, dass wior respekt haben davor das etwas passieren klönnte, und wie siehst mit dir aus?


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 16:24
In dieser Sendung wird oft erwähnt, dass es sich so ähnlich abgespielt hat. Also etwas übertrieben..Sonst wäre es ja auch langweilig :D

Ich kann dort auch kein Bezug zu einem Fluch herstellen. Es heisst nur, Napoleon habe bei seiner Niederlage bei Waterloo drauf gesessen.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 19:23
@KlausBärbel
selbst wenn es sich nur so ähnlich abgespielt hat, ist es schon unheimlich den geschichten glauben zu schenken


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 20:24
@faghira
@CosmicQueen
@FaIrIeFlOwEr
@roska

Kinderschreie in Reculver
Im Dorf Reculver in Kent, war früher eine römische Siedlung gelegen. Eric Maple, ein Volkskundler und Sammler gespentischer Manifestationen, befragte die Menschen des Dorfes bezüglich seltsamer Vorkommnisse, von denen die Bewohner schon lange zu berichten hatten. In einer nicht weit entfernten Baumgruppe, sollen die Geister einiger Babys spuken, deren klägliches Geschrei in Winternächten ertönte. Viele von Maples Informanten waren Zeuge und beteuerten die traurigen Laute gehört zu haben. Mit Händen und Füssen wehrten sie sich dagegen, sich dem "Kinderwald" zu nähern.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 20:24
Eine umfassende archäologische Ausgrabung, die in den sechziger Jahren in Reculver statt fand, wurden zahlreiche Hinterlassenschaften der römischen Siedlung freigelegt. Als Eric Maple die Ausgrabungsstätte besuchte, wurde er Zeuge, wie mehrer Kinderknochen- und Schädel geborgen wurden. Anhand einer Analyse wurde festgestellt daß es sich hiebei um sterbliche Überreste handelte, die mindestens ein Alter von 1500 Jahren aufwiesen. Ein vollständiges Skelett eines Kindes wies darauf hin, daß dieses Kind wohl einer rituellen Tötung zum Opfer gefallen war, und von gallischen Soldaten in den Grundmauern begraben wurde.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 20:24
Dieser Fund bestätigte daß der schauerliche Brauch, der damals in vielen Teilen des vorchristlichen Europas weit verbreitet war, den Göttern beim Bau eines Gebäudes ein Opfer zu bringen, insgeheim noch immer vollzogen wurde obwohl er offiziell als abgeschafft galt. Es erhob sich hierbei die Frage der Ursache und Wirkung.

Konnten die Knochenfunde in Reculver die Berichte über die Schreie von Kindern im Walde bestätigen, oder hatten lediglich die Erzählungen von den Morden eine Vorstellung geschaffen daß Kinder in dem kleinen Wäldchen weinten?


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 20:25
@KlausBärbel

Hallo. :) Seit wann bist Du denn so auf dem "Geistertrip"?
Du glaubst doch eh nicht daran! ;)


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 20:26
@KlausBärbel
Konnten die Knochenfunde in Reculver die Berichte über die Schreie von Kindern im Walde bestätigen, oder hatten lediglich die Erzählungen von den Morden eine Vorstellung geschaffen daß Kinder in dem kleinen Wäldchen weinten?


kann sowohl Einbildung sein als auch Kindergeister! :) Kommt drauf an, wer was glaubt.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 20:32
roska schrieb:Du glaubst doch eh nicht daran!
Mahlzeit.

Ob ich dran glaube, spielt ja keine Rolle. Bemühe mich nur Themen zu finden, damit ihr was zum bereden habt. Macht ja sonst keiner :(


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 20:36
@KlausBärbel
Macht ja sonst keiner


Wir haben ja Dich! :D


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 20:37
@faghira
@CosmicQueen
@FaIrIeFlOwEr
@roska

Fort Gaines, Dauphin Island/Alabama

Die Ureinwohner Amerikas lebten hier schon ca. 1.000 Jahre, bevor Fort Gaines von den heutigen Amerikanern eingenommen wurde.
Als sich die Immigranten damals hier häuslich niederließen, fanden sie überall auf der Insel stapelweise menschliche Knochen: ca. 40.000 Schädel wurden gezählt.
Daher nannte man Ford Gaines auch "Massacre Island".
Erst jetzt haben Forscher herausgefunden, dass diese historischen Funde auf altertümliche Bestattungsrituale schließen lassen.

Es geht ein Gerücht um, dass die Eingeborenen diese Insel verfluchten, weil sie nicht mehr fähig waren die Einwanderer von hier fern zu halten.
Dieser Fluch soll viel Unheil über die Immigranten gebracht haben.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 20:38
Der blutigste Zwischenfall ereignete sich hier im August 1864 in der Schlacht am Bucht.
Da die Armee völlig unvorbereitet war, mussten die 13- bis 15jährigen Burschen als Soldaten mit in die Schlacht ziehen.
Sie wurden regelrecht dazu gezwungen.
Im Zeitraum von einer Woche starben ca. 1800 Männer in der Schlacht.
Die feindlichen Besatzer traten buchstäblich auf die Leichen, während sie einmarschierten.
Heute soll es an diesem Platz gewaltig spuken und auch die Geister der Ureinwohner sollen hier ihr Unwesen treiben.

Hier die Auflistung der einzelnen Spukplätze auf Fort Gaines:

Die Zisterne von West Bastion
Es wird von einem Soldaten berichtetet, der hier ein merkwürdiges Erlebnis gehabt haben soll: Durch einen Trichter im Inneren der Zisterne strömte eines Tages plötzlich ein sehr starker Wind herein.
Dabei wurden sämtliche Möbel umgeworfen.
Zudem soll die Zisterne überflutet worden sein.
Ab dem nächsten Tag tobte ein Hurrikan 4 Tage lang über die Insel.
Es kamen dabei 6 Soldaten ums Leben.
Man sagt, einer von ihnen wurde vom Wind fortgeweht und man hat ihn nie wieder gesehen.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 20:38
Der Raum des Quartiermeisters
In diesem Raum sollen Soldaten, die man als feindliche Spione verdächtigte, körperlich und seelisch gequält worden sein.
Nachdem die Regierung die Kontrolle über das Fort an sich gezogen hatte, wurde ein Kriegsgefangener drei Wochen lang in diesem Raum festgehalten, mit Wasserfolter gequält und körperlich missbraucht.
Der arme Mann wurde Geisteskrank, gab jedoch keine Informationen preis.

Die Offiziere, die ihn gequält hatten behaupteten später, dass sein Geist nach dem Tode zu diesem Platz zurückging, um sich zu rächen.
Seine Quäler, die in der Nähe des Raumes schliefen, wachten in der Nacht auf und waren von Kopf bis Fuß von Wasser durchnässt.
Keiner konnte sich das rational erklären.
Andere behaupteten, sie hätten den Geist des Soldaten gesehen.

Munitionskammer
Dieser Raum ist vollständig abgeriegelt.
Lediglich eine kleine Luke bietet die Möglichkeit, in diesen Raum zu gelangen.
Eines Tages schickte man einen Soldaten hier runter, sein Name war Ezekiel.
Er hatte den Befehl ein Fass Schießpulver für die Kanonen zu holen.
Als er unten war, muss er versehentlich Feuer entfacht haben, denn eine gewaltige Explosion riss Ezekiel in zwei Hälften.
Irgendwie ätzte die Hitze seine Wunden schnell zu, denn er lebte noch als man ihn fand - sein Becken und seine Beine waren aber komplett weggerissen worden.

Als man ihn ins Krankenhaus brachte, waren die Ärzte von seinem Anblick total perplex und überfordert.
Sie hielten ihn während der ganzen Zeit bis er starb in Beobachtung.
Später meinten viele, den Geist von Ezekiel gesichtet zu haben.
So unterschiedlich die Erzählungen sind, eines haben sie alle gemeinsam: Man sah ihn nur in halber Erscheinung - oberhalb der Taille.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 20:39
Das Krankenhaus von Fort Gaines
Während des Krieges sind Krankheiten unter den Soldaten nicht auszuschließen.
Aber die medizinischen Bedingungen hier sollen besonders miserabel gewesen sein, denn es starben viele Soldaten wegen falscher Behandlung.

Die Zelle der Kriegsgefangenen
Besonders die Kriegsgefangenen waren Horrorbedingungen unterworfen.
Im Süden gab es ohnehin Mangel an Nahrung und Vorrat.
Um am Leben zu bleiben, aßen viele Gefangene sogar Ratten.
Wenn sie Glück hatten, konnten sie das Tier töten und gar machen.
Doch oft wurden sie gezwungen die gefangenen Ratten lebendig zu essen!


Der eingestürzte Bastian Tunnel
Den Gerüchten zu Folge wurden hier während der feindlichen Besatzung, sechs Eingeborene gefangen genommen und zur Sklaverei gezwungen.
Man sperrte sie angekettet in diesem Tunnel ein.
Einige Tage später wurde der Tunnel versehentlich bombardiert.
Dabei stürzte er ein und begrub die Sklaven unter sich.
Ihre Körper konnten nie geborgen werden.

Die Eingeborenen glaubten, dass wenn sie sterben, sich ihr Geist in zwei Hälften teilt: Die eine Hälfte geht zum Land der Toten, während die andere wiedergeboren wird.
Ohne eine korrekte Beerdigung ist somit ein Geist nicht mehr im Stande, das Jenseits zu betreten.
Daher vermutet die Parapsychologie, dass die Seelen dieser sechs toten Männer noch in unserer Ebene befinden, gefangen in einem unaufhörlichen Zustand von Qualen, weil sie keine korrekte Beerdigung empfangen haben.


melden
roska
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 20:43
@KlausBärbel

Boah...wo gräbst du denn das alles aus?
Gute Geschichte, und ich glaube eh an Geister die noch hier "gefangen" ´sind und noch nicht "rübergegangen sind" aus irgendwelchen Gründen.
Und das nach so einer Schlacht wo sie viele starben, der Ort verflucht ist....staunt mich nicht. Hört man immer wieder....und glauben, naja, ich wollte dort nicht alleine sein. ;)


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 20:45
@roska
Warum gibt es denn immer nur Geister an Orten, wo was passiert ist?


melden
Anzeige

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

19.10.2010 um 20:48
@KlausBärbel

Nach einem Bericht vom 08.05.2010 erreichte ein Ölteppich im Golf von Mexiko in Louisiana erstmals Land, und auch auf Dauphin Island vor Alabama, einem Naturschutzgebiet, wappnet man sich gegen das Gift aus dem Meer.


melden
95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden