Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

7.027 Beiträge, Schlüsselwörter: Mensch, Erde, Weltall

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

02.09.2010 um 21:51
@Keysibuna
Möglich......


Zu viele Fragen ergaben sich bei diesem Grab, auf welche vielleicht der hieratische Text auf der Mumie Antwort geben konnte. Uns so war es auch: Der Text sprach über die "Wiederherstellung" der Grabstätte und über die Untersuchung von Meretamun....

"19. Jahr, 3. Monat der Jahreszeit Achet, 28. Tag. Am heutigen Tag erfolgt die Untersuchung von Meretamun, der Gemahlin des Königs" (ebd.)

Die fehlenden Grabbeigaben deuteten auf Grabräuber hin, der hieratische Text belehrte die Entdecker jedoch eines Besseren: Die Entwendung der Gegenstände geschah während dieser Untersuchung, die während der Herrschaft Pinnodjems I. angeordnet wurde!!!! Winlock vermutete, dass die Bemalung des äußeren Sarges quasi als Wiedergutmachung für die angerichtete Schandtat gesehen werden kann, dennoch liegen hier nur Spekulationen vor, die wir wohl nie bestätigt haben werden.


melden
Anzeige
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

02.09.2010 um 21:54
@KlausBärbel

Das klingt sehr plausibel, und ich war gar nicht mal so schlecht mit meine Theorie :D


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

02.09.2010 um 21:55
@Keysibuna
Das Grab ist sogar zweimal genutzt worden. Einmal für die Königin Meretamun, zu Beginn der 18. Dynastie und ein weiteres Mal in der 21. Dynastie für die Bestattung der "Tochter des Königs" Nany.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

02.09.2010 um 21:57
@KlausBärbel

Denke da hat man auch die Schäden dann schnell behoben.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

02.09.2010 um 21:59
@Keysibuna
Die Gute liegt im Tal der Königinnen. Von dem ich nicht wusste, dass es sowas gibt.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

02.09.2010 um 22:03
@KlausBärbel

Doch es gab für die Königinnen eine separaten Tal. :)


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

02.09.2010 um 22:04
Neben dem berühmten Tal der Könige gibt es auf dem thebanischen Westufer noch eine weitere Begräbnisstätte des Neuen Reiches: Das Tal der Königinnen. Die heutige arabische Bezeichnung lautet "Biban el-Harim" (die Tore der Königinnen), während der altägyptische Name "Ta-set-Neferu" lautete. Bis in die jüngste Zeit wurde der Begriff "Ta-set-Neferu" mit der schönen Übersetzung "Stätte der Vollkommenheit" wiedergegeben.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

02.09.2010 um 22:05
@KlausBärbel

Eine schöne Beschreibung wie ich finde.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

02.09.2010 um 22:10
@Keysibuna
Ja, finde ich auch.

Das hier finde ich auch witzig.

Die Entdeckung des Grabes DB 320 in Deir el-Bahari ist wohl eine der bedeutendsten in der Geschichte der Ägyptologie. Emile Burgsch gilt als Entdecker der Cachette (Grab mit mehreren Mumien und Beigaben), in der die größten Pharaonen der Weltgeschichte für ihren ewigen Schlaf gebettet wurden. Doch ist diese Aussage nicht ganz korrekt, denn diese zufällige Entdeckung wurde im Jahre 1881 (nach Reeves) [nach Tyldesley 1871] durch eine Ziege ausgelöst!


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

02.09.2010 um 22:12
@KlausBärbel

lol.

Hatte die Ziege Erlaubnis zum Ausgraben?????


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

02.09.2010 um 22:15
@Keysibuna
Das war die Lieblingsziege von Hawass, die durfte alles :D


Die Ziege von Achmed Abd el-Rassul lief an den Felsen von Deir el-Bahari entlang, nahe dem großen Felsentempel der Hatschepsut. Irgendwie geriet sie durch Zufall in eine der unzählig vielen Spalten im Gelände, wo ihr Besitzer sie suchte. Um etwas zu sehen und sich orientieren zu können zündete Achmed Abd el-Rassul eine Kerze an und erblickte etwas erstaunliches: Um ihn herum standen unzählige Artefakte, Sarkophage, Papyri,...Aber es waren keine gewöhnlichen Sarkophage, sondern diejenigen der bedeutendsten Herrscher des Alten Ägypten.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

02.09.2010 um 22:17
@KlausBärbel

War der Ramses II. auch da?

Sei mir nicht böse, ich mach jetzt Schluß, wünsche GN8, bis Morgen dann :)


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

02.09.2010 um 22:19
@Keysibuna
Kein Thema, morgen mehr :D

GN8


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

02.09.2010 um 23:07
@faghira
@Keysibuna
@roska

Bin auf ein interessantes Thema gestossen. Weiß nicht genau, ob es hier reinpasst. Auf eine Art aber ist es auch unheimlich. Es geht um die New Yorker Maulwurfmenschen.


Die meisten New Yorker wissen nichts davon. Von dieser Welt unter ihren Füßen. Von den über 1000 Kilometer begehbaren Tunneln, viele davon seit Jahrzehnten verlassen sind. Sie wissen nichts von den 750 000 Schächten, in denen so viele Kabel verlegt wurden, dass sie, aneinander gelegt, bis zur Sonne reichen würden.

Dort lebt eine undefiniert große Gruppe von sogenannten Maulwurfsmenschen. Kriminelle, Obdachlose, Kranke, Drogensüchtige sollen hier ein Versteck unter der der Stadt gefunden haben. Wie viele es sind, weiß niemand. In den alten Tunneln unter der New Yorker U-Bahn, die glaube ich mehrere Stockwerke tief geht, hausen diese Leute.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.09.2010 um 07:36
@KlausBärbel
http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/neonlicht/893786/bilder/image_main/
ein bild dazu


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.09.2010 um 07:40
habe noch nie von tunnelmenschen gehört, doch es ist schwer vorstellbar das da wirklich tausende von menschen da unten leben,möglich ist ja fast alles.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.09.2010 um 08:38
Hab gelesen dass New York auf 500 Millionen Jahre altem Lavagestein liegt.
Seit dem 17. Jahrhundert wurde es zersiebt, durchkreuzt, perforiert.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.09.2010 um 08:56
@KlausBärbel

Tal der Königinnen,
Bei den frühen Gräbern, die ans Ende der 17. und in die frühe 18. Dynastie datieren, handelt es sich vorwiegend um einfache Schachtanlagen mit einer Kammer.

In dieser Zeit wurden hier meist hohe Beamte, wie ein Wesir (QV46) oder ein Stallmeister (QV30) bestattet. Das erste Grab einer Königin gehört eventuell Mutnedjemet, der Gemahlin von Haremhab, die vielleicht in QV37 ihr Grab hatte.

Erst in der 19. Dynastie wurde der Ort zum regulären Bestattungsplatz von Königsgemahlinnen.
Als erste sichere Königin ist Sitre, die Gemahlin von Ramses I. zu nennen, deren Grab jedoch nie vollendet wurde. Ab dieser Zeit wurden die Gräber auch mit Reliefs und Malereien dekoriert, während sie vorher immer ohne Schmuck waren.

Mit Mut-Tuya, der Gemahlin von Sethos I. erhielt im Tal wiederum eine Königin ein Grab.
In der folgenden Generation, unter Ramses II., sind dann sogar fünf der sieben Hauptgemahlinnen des Herrschers hier begraben worden.

In der Folgezeit wurden dann jedoch nur noch vereinzelt Königinnen wie Titi oder Tanedjemet beigesetzt, deren genaue Einordnungen in der ägyptischen Geschichte immer noch unsicher sind.

Unter Ramses III. wurden hier schließlich einige Prinzen bestattet, die relativ große und reich dekorierte Grabanlagen ihr Eigen nennen konnten.

Eine letzte Benutzungsphase datiert in die Dritte Zwischenzeit. Nun wurden einige der alten Gräber als Massengrabstätten benutzt.


melden

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.09.2010 um 15:38
@faghira
Da hausen ganze Gemeinden in der Dunkelheit. Dort unten kennt sich ja niemand mehr aus, ein wahres Labyrinth. Kein Problem, da einfach zu verschwinden. Platz genug ist ja.


melden
Anzeige

Der Kosmos und die Schätze der Welt-Gibt es eine Verbindung?

03.09.2010 um 15:48
@Keysibuna
Habe was von Nefertari, Lieblingsgemahlin von Ramses II., gefunden, die dort auch liegt. Ein paar Bilder der Grabausstattung.

np65286,1283521729,2zr3qza

np65286,1283521729,2nrhh8g

np65286,1283521729,9rrihl

np65286,1283521729,w1qn1j

np65286,1283521729,jqncpu

np65286,1283521729,8y535d


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden