Gruppen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

189 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Apokalypse, Zombie, Rollenspiel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

15.12.2012 um 23:44
@Papperlapapp
Wir haben das ja besprochen ;)

@mr.j
Musst du wissen, immerhin spielst du den Charackter :)
Und du musst zufrieden damit sein!


melden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

15.12.2012 um 23:46
@LittleDarky
Ich habe so lange RP betrieben da richte ich mich immer gerne an meine Mitspieler :)


melden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

16.12.2012 um 18:48
########
@mr.j
genau, mach wie du Lust hast. Ich bin mit allem einverstanden außer Aliens :D.

@LittleDarky
Ist wirklich 'ne geile Serie, nicht einfach nur Splatter sondern richtig schöne Charakter Entwicklung. Ich liebe Serien, die bei mir das "Ach eine Folge geht noch, bevor ich mich in Bett haue"-Gefühl x-mal nacheinander auslösen :D.

@Papperlapapp
Hab' ich das jetzt richtig verstanden, der Text von @LittleDarky im Hotel vergessen wir wieder, @LittleDarky ist jetzt aber in dem Hotel?

btw: Endlich kann ich wieder gesund sein :).
########


--------- Samstag der 27.04.2013 --------- 8:55 Uhr----------
--------- Hamburg Mitte - Marriott Hotel -----------------------

Ich stehe vor dem Spiegel, betrachte mich gedankenversunken selbst. Drahtig sehe ich aus, Muskeln zeichnen sich deutlich ab, nur die Narbe stört etwas. Wobei Frauen finden das sicher ganz sexy. Zu anderen Zeiten wäre ich mit diesem Körper stolz am Strand auf und ab spaziert. Jetzt ist das alles unwichtig. Der gute Zustand meines Körpers hält mich am Leben. Am Leben...was bedeutet das schon? Ist das noch ein Leben? Ob meine Eltern noch leben? Wir sind nie zum Hotel meiner Eltern gekommen, aber nach allem was wir erlebten, habe ich auch keine Hoffnung sie zu finden. Es sieht überall gleich aus. Alles fühlt sich an, als ginge dieser Mist schon ewig so.

Ich höre ein leises Stöhnen, drehe mich um und schaue auf's Bett. Sie wird langsam wach. Mein schlechtes Gewissen meldet sich, aber sie wollte es auch. Sie weiß, dass dies hier keine Beziehung ist. Sowas will ich nicht. Gefühle stören, Gefühle töten. seit zwei Wochen ist sie bei uns. Vivian hasst sie. Sie schlägt die Augen auf und lächelt mich an. Ich sage ausdruckslos: "'Morgen! Mach' dich fertig. Ich will heute schauen, ob an diesem Gerücht etwas dran ist." . Ihr Lächeln verschwindet und sie zieht sich wortlos an.


melden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

16.12.2012 um 19:13
#############################
@Wireless

Genauso geht es mir auch, die Spannung ist groß und was wegfällt ist dieses typische:
Jetzt kommt ein Zombie, jetzt passiert das und das!
Ich hab bisher in jeden Film immer richtig gelegen was passiert, auch in Serien, aber hier
passiert immer was andere, als erwartet (zumindest ist es bei mir so!)

Paperlapapp meinte das jeder erstmal überlegen soll, ob er einen anderen Charackter haben will.
Ud du hast einen geschaffen der mich scheinbar zur Zicke werden lässt xD

@all
Ich bin aufjedenfall im Hotel, in meinem weichen Bettchen und wer sich anschließen will, darf das.
#########################


1x zitiertmelden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

17.12.2012 um 10:29
##########################
@LittleDarky
Aber nein, Vivian ist doch keine Zicke. Das sind Frauen doch nie ;) ...
Hab' dir per PN mal die Situation aus Andis Sicht geschildert.
Zitat von LittleDarkyLittleDarky schrieb:Ich bin aufjedenfall im Hotel, in meinem weichen Bettchen und wer sich anschließen will, darf das.
Klingt verlockend :D.
#########################

--------- Samstag der 27.04.2013 --------- 9:25 Uhr----------
--------- Hamburg Mitte - Marriott Hotel -----------------------

Mel und ich frühstücken wortlos zusammen. In die Stille hinein fragt Mel, was ich heute denn vor hätte.

Ich schau auf: "Ich will die Burg suchen."
Mel ängstlich: "Die Zuflucht?"

~ 2 Wochen zuvor ~
Ich bin allein mit meinen Quad unterwegs auf der Suche nach Nahrung. Es ist der wohl schönste Tag des Jahres. Die Sonne brennt schon fast sommerlich. Die Bäume sind grün, die Wiesen saftig und die Vögel zwitschern. Fast könnte man glauben die Welt ist in Ordnung. Wie immer parke ich meinen Quad in etwas Entfernung zu den Gebäuden und in Fluchtrichtung.

Ohne meinen Nagelpistole (http://www.begra-befestigungstechnik-behr.de/spit-bolzenssetzgerat-p370-magazingerat/) in meinem selbstgebauten Halfter gehe ich nicht mehr los. Sie ist schwer, aber ich liebe sie. Munition ist leicht zu beschaffen und Kartuschen habe ich jede Menge gefunden.

Das Schwert schnalle ich mir zusammen mit dem leeren Rucksack auf den Rücken. Langsam nähere ich mich dem alten Supermarkt. Die Scheiben scheinen noch unzerstört zu sein. Ich freue mich, weil das heisst, dass meine Nahrungsquelle wohl noch unversehrt ist. Ich gehe außen um das Gebäude herum...Verdammt...der Seiteneingang steht offen. Ich höre Stimmen.

Eine Frau flehend: "Bitte,lasst mich gehen, bitte."
Typ 1 höhnisch: "Hör' auf zu jammern. Das wird schön, glaub's mir."
Typ 2 ärgerlich: "Quatsch keine Opern man, nagel die Alte, damit ich auch endlich ran kann."
Typ 1 : "Eh Alter, dass hier darf in der Burg keiner wissen."
Typ 2 : "Woher sollen die in der Zuflucht das erfahren? Ich red' nicht d'rüber, du redest nicht drüber..."

Langsam schleiche ich hinter einem Regal weiter. Die Frau jammert jetzt lauter. Sie kauert an der Wand. Der eine Typ hält ein Messer in der Hand, der andere fummelt an seiner Hose rum. Langsam ziehe ich mein Bolzenschussgerät aus dem Halfter und halte es mit zwei Händen. Ich schleiche mich vorsichtig an die Typen heran. Die Frau sieht mich, sie versucht es noch zu verbergen, aber die Typen folgen ihrem Blick. Zu spät für die Wichser, ein dumpfes Geräusch erklingt und der Typ mit dem Messer ertastet den Nagel in der Stirn und sinkt dann leblos zu Boden. Der andere Typ hebt erschrocken die Hände, steht mit runter gelassener Hose vor mir und labbert mich voll. Ich sage nur: "Zieh' die Hose hoch!" Er bückt sich, sein Schädel ist direkt vor mir, ich drück ab. Er sackt zusammen. Die Frau schaut mich mit großen Augen an.

Sie: "... du hast die einfach ..."
"Ja!" sage ich zu ihr und gehe zu den Regalen, um meinen Rucksack zu füllen. Sie steht auf und kommt mir hinterher..."Mel...ich bin Mel". Ich antworte nicht, aber sie folgt mir einfach weiter.
~ Ende Rückblick ~


Auf dem Flur begegnen wir Vivian: "Andi, wo wollt ihr hin?" Ich lächle Vivian kurz an "Guten Morgen" und Mel sagt "Andi will ...". Ein kurzer Blick von mir zu Mel und sie senkt den Kopf und ist wieder still.


1x zitiertmelden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

17.12.2012 um 18:28
--------- Samstag der 27.04.2013 --------- 9:30 Uhr----------
--------- Hamburg Mitte - Marriott Hotel -----------------------

@Wireless "Also, wohin soll's gehen?
ich sehe dass Andi seinen Rucksack und Waffen bei sich hat.

Er: "Wir gehen Sachen besorgen, brauchst du was?"
Ich: "Nein, aber schau lieber das du nicht immer sinnloses mitbringst"
*ich grinse leicht und blicke zu Mel*
Andi und Mel laufen an mir vorbei, durch den Gang Richtung Treppen.

Ich gehe ins Zimmer, hole meine Armbrust, hänge sie mir um und nehme mein Springmesser mit. Als ich durch den langen Gang, die Treppen runter zur Lobby gehe, höre noch wie Andi mit Mel wegfährt. Ich schaue kurz hinterher und gehe hinter den Tresen. Dort wühle ich einige Minuten, bis ich eine Karte für Hamburg finde. Das Hotel ist rot eingekreist. Ich versuche Straßen zu finden, die nicht so groß sind, um nicht die volle Aufmerksamkeit auf mich zu lenken. Ich schnappe mir einen Stift und Markiere meine geplante Route und reiße den Rest der Landkarte, den ich nicht brauche rundherum ab.
Ich werfe nochmal kurz einen Blick auf die Karte, stopfe sie mir in die Tasche und verlasse das Hotel.
Ich laufe die Stra0e entlang, immer wieder kommen mir einzelne Beisser entgegen, aber meine Armbrust erledigt das Problem.


--------- Samstag der 27.04.2013 --------- 9:48 Uhr----------
--------- Hamburg Mitte - Marriott Hotel -----------------------


Ich finde einen „Ramsch-Laden“ , schnappe mir einen Rucksack und packe etwas Dosenfutter und süßes ein. Überall im Laden sind noch Weihnachtsartikel zu finden. Ich denke an die alte Zeit zurück, in der ich mit Thomas an Heilig Abend immer zu unseren Familien gefahren bin. Ich lasse einen kurzen Seufzer los und suche nach anderen Brauchbaren dingen. Zwischen den Dosen und dem süßen versuche ich noch ein paar Batterien und Taschenlampen reinzustopfen. Ich werf mir den Rucksack um und gehe wieder zurück zum Hotel.

--------- Samstag der 27.04.2013 --------- 10.08Uhr----------
--------- Hamburg Mitte - Marriott Hotel -----------------------

Im Hotel angekommen gehe ich in die Küche und mache essen. Mel ist sich scheinbar zu fein dazu, seitdem sie da ist, hat sie sich nur bewirtschaften lassen und klebt an Andi, wie eine Klette. Einen kurzen Moment lang bin ich angepisst, mache dann aber weiter etwas zu essen.
Andi hat eine Art Herdplatte gebaut, die mit Kerzen das Essen erwärmt. Ich mache mir eine Dose Ravioli auf und Kippe sie in den Topf. Nebenbei mache ich noch einen Spargelsalat, eigentlich hasse ich Dosenspargel, aber in so einer Zeit lernt man einfach so ein Essen zu schätzen. Nach einer gefühlten Stunde, ist das Dosenfutter warm und ich setzte mich draußen an einen Tisch.

#####################################################
LittleDarky schrieb:
Ich bin aufjedenfall im Hotel, in meinem weichen Bettchen und wer sich anschließen will, darf das.
Zitat von WirelessWireless schrieb:Klingt verlockend :D .
Heeey, das war kein angebot xD
Ich teile mein Bettchen nicht mit jedem ;)

####################################################


@Papperlapapp okay du brauchste nen neuen Charackter ;)
@mr.j und du bist dir auch noch unsicher, aber was ist mit dir jetzt? @Nachtschwalbe
bleibst du Amelie? Bist du tot? Bist du "Mel"? Bist du ein neuer Charackter oder was? ;)


melden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

17.12.2012 um 20:04
#########################
@LittleDarky Ich bleib Amelie.

Sorry, aber irgendwie bin ich von ner Schreibblockade geplagt :/ aber ich spür wie da langsam was hoch kommt :P nehm mir morgen mal viel zeit dafür. Das in deinem Bett passt mir auch. :D
#########################


melden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

17.12.2012 um 20:34
################################################

@Nachtschwalbe

kein problem, das hab ich auch öfter mal. Ich versuch deinen Charackter ein bisschen mit einzubeziehen, dir aber freiraum zu lassen, damit du miteinsteigen kannst ;)
##################################################


--------- Samstag der 27.04.2013 --------- 11.35 Uhr----------
--------- Hamburg Mitte - Marriott Hotel -----------------------

Als ich mit dem Essen fertig bin, spüle ich meinen Teller ab, bringe den Rucksack und die Armbrust hoch und laufe erneut zur Küche. Ich Schöpfe etwas Ravioli in einen Teller, hol ein kleines Salatschüsselchen das ich mit Spargelsalat fülle und bringe es hoch.

An der Zimmertür angekommen, hämmer ich mit meinem Fuß gegen die Zimmertür und rufe: „Zimmerservice!“ voll freude macht mir Amelie die Tür auf und reißt mir den Teller mit Ravioli aus der Hand. „Lass es dir schmecken!“ leicht schmatzend kommt ein „Danke“ von Amelie. Ich: „Du siehst wieder gesund aus, der Schlaf hat dir gut getan, die Grippe ist wohl weg?“

Amelie nickt und isst weiter, ich stelle ihr die Salatschüssel hin und erzähle ihr von heute Morgen.


melden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

17.12.2012 um 23:27
--------- Hamburg Mitte - Marriott Hotel ----- Selbe Zeit ------------------

Ich tippe seit einer Nacht ununterbrochen im Zimmer 128 an meinem PC,
um es richtig zu stellen, an meinen PC's. 5. Davon 3 Notebooks.
An einem Notebook direkt vor mir tippe ich Beschreibung unserer Personen. Grade bin ich bei mir angekommen.



_________________________________________________________________________________
Persöhnliche Profile


Name: Sheppard Jackson

Alter: 29

Beruf vor
Day Zero: Doktor der Physik

Psychologisches
Gutachten: Exzentrisch, Neurotisch, Genial, leidet unter diversen
Zwangsstörungen


Persönliche Notiz: Evtl. die letzte Hoffnung der Menschheit. In Begleitung einiger
persönlichen "Leibgarden".


_________________________________________________________________________________





"Erledigt."
Ich schaue mich in meiner "Höhle der Einsamkeit" oder "Dem Ort den nie eine Frau sehen will" um.
Kein Energiedrink oder Kaffee mehr.
"Dreck."
Ich muss wohl runter gehen.
Mit einem nicht mehr ganz weißen Kittel und einer schiefen Brille und einigen Chips in dem Haaren, gehe ich mit hinterm Rücken verschränkten Armen Richtung Fahrstuhl, drücke die "EG" Taste und gehe (unten angekommen) Richtung Kantine und sehe die anderen.

"Werte Freunde." sage ich Erschöpft.

...


melden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

21.12.2012 um 13:28
--------- Samstag der 27.04.2013 --------- 11.45 Uhr----------
--------- Hamburg Mitte - Marriott Hotel -----------------------


Ich zucke kurz zusammen, mit Jackson hatte ich nicht gerechnet.
Ich drehe mich um und sage: @mr.j "Hey, setz dich, habe essen gemacht!
Heute gbt es Dosen Ravioli"

Er verzieht kurz das Gesicht, kommt aber näher und nimmt Platz.

"Salat gibts auch - Spargelsalat". Ich verschwinde in der Küche und hole etwas zu essen.
Als ich wieder komme sage ich zu Amelie: @Nachtschwalbe heute bist du mit dem Abwasch dran!"

Amelie isst weiter und sagt dazu nichts. Als ich Jackson das esse hinstelle, drückt er die Brille zurück und bedankt sich.

Jackson: "Wo ist Mel und Andi?"
Ich: " Die wollten essen besorgen, aber irgendwie hab ich das Gefühl sie haben irgendwas anderes vor..."
Jackson und Amelie sehen mich fragend an
"..als Mel etwas sagen wollte und Andi sie ansah, war sie ruhig!"

Ich blicke in richtung Fenster, die zugezogenen Vorhänge hindern mich aber daran nach draußen zu blicken. ich blicke zu Jackson und sage: "Und was hast du gemacht?"


melden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

21.12.2012 um 13:36
"Ich habe an eine art Digitales Tagebuch geschrieben, für welche die es finden sollten wenn wir weg sind. So eine Art Dokumentation. Du hast nicht zufällig einen Energiedrink?"

@LittleDarky schüttelt den Kopf.

"Hm, mist."

Ich esse langsam die Ravioli und den Salat.
Ich verziehe mein Gesicht.
Die anderen schmunzeln.

"Wie sieht der Tagesplan aus?"

Die anderen gucken sich an...


melden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

21.12.2012 um 18:38
--------- Samstag der 27.04.2013 --------- 11.45 Uhr----------
--------- Nahe Lüneburg -----------------------

Wir haben das Fahrzeug gefunden mit dem die Typen gekommen sind, die ich damals umgelegt habe und die Mel fast vergewaltigt hätten. Unseren Quad haben wir stehen lassen, um mit deren alten Volvo weiter zu fahren. Die hatten Karten aus dem westlichen Mecklenburg-Vorpommern im Auto, einiges an Futterrationen und Schlafsäcke. Vermutlich waren die Typen etwas länger unterwegs. Vielleicht als Kundschafter ausgesandt. Wir haben im Auto einen Hinweis auf den Ort gefunden, den sie Burg und Zuflucht nannten. Auf einer Karte ist der Ort Dömitz eingekreist. Ich kenne den Ort, dort gibt es eine alte sehr gut erhaltene Festung. Das würde passen.
(http://www.festung-doemitz.de)

Mel besorgt: "Wir sind schon ganz schön weit weg. Wollen wir nicht lieber zurück?"
Ich entschlossen: "Nein, wir suchen uns was für die Nacht. Ich will zu dieser verdammten Burg."
Mel: "Was glaubst du , was wir auf dieser Burg finden? Bist du dir sicher, dass wir das finden wollen?"
Ich: "Ich hoffe dort gibt es Sicherheit. Die Typen haben das nicht umsonst Zuflucht genannt."
Mel: "Warum hast du den anderen davon nichts erzählt."
Ich: "Wir haben uns gerade halbwegs mit unserer Situation arrangiert. Das hier ist ja nichts weiter als ein Strohhalm. Ich will keinen gefährden und ich will nicht, dass wir da mit Waffen und einer großen Meute anrücken. Wir sehen was wir heraus bekommen und dann reden wir mit den anderen."

Mel blickt nach draußen einige Beisser aus der Stadt haben uns wohl gesehen und schlürfen in unsere Richtung. Ich überlege kurz, ob wir uns den Beissern stellen sollten, beschließe dann aber über die Dörfer auszuweichen und Lüneburg zu umfahren. In einem kleinen Ort namens Oerzen, blockieren Panzer die Straße. Ich versuche sie zu umfahren und fahre den Volvo im Matsch fest.

Ich ärgerlich: "Verdammt."
Mel: "Hier siehts zum Glück ruhig aus."
Ich: "Wer weiß wie lange, so'n lecker Mittag wie uns beide riechen die 10 Meilen gegen den Wind."

Wir machen uns auf die Suche nach Bretter und irgendwas zum Schaufeln und finden ein kleines Häuschen. Die Türen sind verschlossen die Fenster vernagelt. Ich klopfe an, alte Gewohnheit, dann brechen wir die Tür auf. Ein furchtbarer Gestank nach Verwesung schlägt uns entgegen. Trotzdem beschliessen wir hier unser Nachtlager aufzuschlagen. Den Rest des Nachmittags sind wir dabei den Volvo wieder flott zu machen. als das geschafft ist, gehen wir zu "unserem " kleinen Häuschen und suchen körperliche Entspannung...

##############
@all

Euch allen ein frohes und zombiefreies Fest. Ich werde in den nächsten Tagen eher weniger hier sein. Vielleicht mal zwischendurch lesen, wie es hier weitergeht. Spätestens im neuen Jahr bin ich aber in alter Frische wieder da. Also lasst euch nicht beissen, ich wünsch' euch was... :)"
###############


melden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

23.12.2012 um 08:21
########################################
@Papperlapapp @Tiny @Wireless @mr.j @Nachtschwalbe

Ich wünsche euch dann auch mal schöne Weihnachten,
obwohl ich froh bin wenn der Scheiß rum ist :D
Lasst es euch gut gehen und futtert was das Zeug hält lol :)

Und auch wenn ihr mich eigentlich nicht so schnell los seid,
wünsch ich euch auch schonmal nen guten Rutsch ;)
Lasst die Korken knallen :)

@Wireless Feier schön mit deiner kleinen Familie :)
############################################


melden
Papperlapapp Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

23.12.2012 um 14:41
##############
Neuer Char: Oberleutnant Koch
Führer der 3.Kompanie des 52. Panzergrenadierbataillons
Am Tag Null war die Kampfstärke der 3./52 bei 280 Männern und Frauen. Jetzt sind es neben mir nur noch 22…. dafür aber ein paar Zivilisten dazugekommen

##########################






---------------------27.4.2013-------------9:00 Uhr--------------------
----------verlassene Militärbasis in Mahlwinkel--------------------

Das Wetter klart auf. Endlich.
Drei Tage nur Regen schlagen aufs Gemüt – als wär der Nahrungsmangel nicht genug.
Rückblickend war es wohl keine so gute Idee, Tücher mit der Aufschrift „Auffanglager Mahlwinkel!“ (mit Wegbeschreibung) in den nahen Städten aufzuhängen. Damals waren wir 36 Menschen, 22 davon waren meine Panzergrenadiere.

In den letzten paar Monaten kamen immer wieder Überlebende. Mittlerweile sind wir 254 die in diesen Ruinen hausen – wir dachten nicht, dass es hier so viele nicht-infizierte geben würde.
Wir haben uns geirrt – und nun können wir niemanden mehr anständig versorgen und die Verteilung der Menschen auf dem Gelände macht eine effektive Verteidigung fast unmöglich.

Hauptfeldwebel Robert Schneider kommt in mein Büro/Schlafraum. Damals wohl das Zimmer einer Soldaten-Tochter. Zumindest deuten die vergilbten und verblichenen Pferde, auf der teilweise noch vorhandenen Tapete, darauf hin. Aber in diesen Zeiten ist die optische Gestaltung der Unterkunft unser geringstes Problem. „Herr Oberleutnant. Es kam schon wieder zu Schlägereien unter den Zivilisten und die Anweisung nachts auf offenes Feuer zu verzichten wurde letzte Nacht wieder ignoriert. Wir verlieren die Kontrolle.“

„Setzen Sie sich Hauptfeldwebel Schneider“ und deute auf einen abgenutzten Holzstuhl ohne Polster.

„Was ist mit den….“

„Setzen Sie sich“

Er setzt sich und nimmt eine Zigarettenschachtel aus seiner Beintasche. Er hält sie mir hin und ich stecke mir auch eine an. Ich schaue dem Rauch nach und überlege, wie viele es davon wohl noch gibt. Mit diesem nachdenklichen Blick sage ich dem Hauptfeldwebel:
„Wir müssen hier weg. Wir brauchen etwas das sich verteidigen lässt und genug Platz und Versorgung für die ganzen Zivilisten bietet – eine langfristige Lösung.“

Der Hauptfeldwebel zieht und atmet den Rauch genüsslich aus „Darf ich offen sprechen?“
„Ich bitte darum“
„Herr Oberleutnant, in unseren Reihen wächst der Unmut gegenüber den Zivilisten immer weiter und die Zivilisten halten sich nicht an Anweisungen. Es wäre Selbstmord mit denen durch das Land ziehen zu wollen.“
„Worauf wollen sie hinaus?“
„Dass wir mit voller Härte gegen die Aufsässigen vorgehen sollten“
„Herr Oberfeldwebel, wir werden keine physische Gewalt zu disziplinarischen Maßnahmen anwenden. Arrest muss ausreichen. Alles andere wäre nicht nur eine Schande für die Zivilisation, sondern auch ein zu großes Revolten-Risiko. Vergessen Sie nicht, dass wir 231 zu 23 unterlegen sind.“
„Wenn wir so durch das Land ziehen, wird der Großteil sterben. Wir können so eine große Gruppe nicht beschützen… abgesehen davon dass wir nicht wissen wo wir so einen Ort finden“

Der Hauptfeldwebel hat Recht. Eine Gruppe dieser Größe wird allen zum Verhängnis, es sei denn….
„Herr Schneider, holen Sie mir mal die Deutschland Karten die Sie organisiert haben“

Wir breiten sie auf meinem Schreibtisch (alter Küchentisch) aus.

Ich zeige mit dem Finger auf unsere Position und sage „Wenige hundert Meter südlich fließt, wie sie wissen, die Elbe. Wenn wir Boote beschaffen, könnten wir dort den Infizierten ausweichen…. Wir müssen nur einen Ort finden, den wir so erreichen können“ Mein Finger folgt der Elbe Richtung Küste und „Bingo. Haben Sie Karten von Hamburg?“

Er hat Karten von Hamburg und sagt beim ausbreiten „Meinen Sie wirklich, dass eine Großstadt sicher sein kann?“
„Warten sie es ab, Herr Oberfeldwebel. Hier. Die nordwestlich von Wilhelmsburg gelegenen Hafen-Anlagen und Verladestationen. Hohes Ufer, Zugang nur über Brücken, und die können wir verbarrikadieren oder zur Not sprengen….“




<iframe width="425" height="350" frameborder="0" scrolling="no" marginheight="0" marginwidth="0" src="https://maps.google.de/maps?q=Oerzen&hl=de&sll=51.427085,7.663989&sspn=3.418262,8.118896&hnear=Oerzen&t=h&ie=UTF8&hq=&ll=53.531789,9.944751&spn=0.012731,0.031714&z=14&output=embed"></iframe>
Größere Kartenansicht



“…. Und mit dieser Insel fangen wir an. Sie hat im Süden diese 3 Brücken. Kohlbranddeich, Roßweg und Hachmannkai“

Ich sehe wie dem Oberfeldwebel mein Vorschlag durch den Kopf saust und wieder Begeisterung in seinen Augen aufblitzt. Er legt direkt los und sagt wie man diese und jene Insel einnehmen könnte um später mehr Platz zu haben und stoppt erst als er die ganze Wilhelmsburger Insel -zumindest theoretisch- erobert hat.

Ich gebe ihm die Anweisung mit 6 Mann Bote zu suchen und die anderen teilen den Zivilisten mit, dass sich alle um 12 Uhr auf dem Platz vor diesem Gebäude versammeln sollen.





--------------------11:55 Uhr--------------------------

Die meisten Zivilisten strömen aus ihren provisorischen Unterkünften und versammeln sich murrend und mit knurrenden Mägen auf dem Platz. Es wird getuschelt und geflucht. Kein Lachen ist zu hören.
„Jetz lassen die bestimmt den Dicken raushäng“ – „Militärdiktatur“ – „Die behalten das ganze Essen bestimmt selbst“…..
Auf dem Flur höre ich diese Satzfragmente und wünschte mir woanders zu sein. Aber was sein muss, muss sein – also trete ich hinaus.

Schweigend werde ich von rund 200 Augenpaaren angeschaut. Vereinzeltes Getuschel. Ich nehme mein Barett vom Kopf und atme durch.

„Meine lieben Damen und Herren, es freut mich in so viele Gesichter blicken zu können die überlebt haben.“
Zwischenruf: „Das nennst du überleben?“
„Wir alle leiden darunter und uns allen ist bewusst, dass dieser Ort auf Dauer nicht genug Platz für uns alle bietet“
Zwischenruf: „Ich sag`s doch, die wollen uns im Stich lassen!“
„Nein, das wollen wir nicht und werden wir nicht. Wir alle werden diesen Ort verlassen.“

Ein Gemurmel geht durch die Reihen. Ein Mann um die 50 steht auf und hält seinen Fischerhut in der Hand. „Herr Oberleutnant, wir waren fünf Monate auf der Flucht von Haus zu Haus und sind erst letzte Woche angekommen. Wir können nicht wieder durch das Land ziehen. Wir werden sterben“
Erneutes Raunen in der Menge. Ein anderer ruft „wir werden wie eine dumme Kuh-Herde zerfetzt!“

Mein Blick geht durch die Menge und bemerke die Gefahr, die von dieser Nervosität ausgeht. Ich darf dieses Süppchen nicht überkochen lassen und rufe:
„Bitte beruhigen Sie sich! Wir werden nicht durch das Land ziehen! Nicht weit von hier ist die Elbe und über die erreichen wir den Hamburger Hafen und haben dort gute Möglichkeiten uns zu verbarrikadieren und die Zivilisation wieder aufzubauen. Dort gibt es Nahrung, Unterkunft und Sicherheit – wenn wir alle mit anpacken und uns zusammenreißen.“
Ein neuer Zwischenruf: „Mit einer Militärdikatur?“
„Nein, spätestens wenn wir eine sichere Umgebung und eine gesicherte Versorgung etabliert haben, werden wir Wahlen durchführen. Eine zivile Regierung nach den Gesetzen und Regelungen der Verfassung der Bundesrepublik Deutschland ist ein wichtiger Schritt zur alten Ordnung“
Ein anderer ruft „Wann solls den losgehen?“
„ So schnell wie möglich, ein paar meiner Männer sind auf der Suche nach Booten“
Wieder ein anderer „Und was sollen wir bis dahin essen?“
„Wir haben alle Hunger aber die umliegenden Städte sind bereits leergeräumt. Darum sammeln sich bitte alle die Angelerfahrung oder Jagderfahrung haben hier vorne. Wir geben unser bestes, bis heute Abend für alle etwas aufzutreiben.“


##################################
Danke!!
Ein Frohes Baby J Fest euch allen ,)

@LittleDarky
@Wireless
@mr.j
@Nachtschwalbe
@Zophael
@Tiny
@Saizew ^^


melden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

30.12.2012 um 22:42
--------- Samstag der 27.04.2013 --------- 11.46 Uhr----------
--------- Hamburg Mitte - Marriott Hotel -----------------------


@mr.j
Ich schaue zu Jackson, schiebe die Augenbraue hoch und sage: "ich war heute schon Unterwegs, aber wir können die Türen checken, nicht das wir hier noch Beisser haben!"

Der Blick verrät mir, dass er eigentlich überhaupt keine Lust darauf hat, aber ich bin mir sicher, er wird mir trotzdem helfen. Ich grinse ihn an.

@Nachtschwalbe
Ich wende mich zu Amelie: "Und du machst solange den Abwasch...?"
Sie nickt und sagt: Klar, heute bin ich doch dran! Ich Schreie, wenn etwas ist!"

Jackson und ich machen uns auf den weg, dabei fällt mir der Keller ein..

Ich: "Ich hab eine Idee, wir holen uns ein Waffen und checken mal den Keller!"
Er: "Den Keller? Was ist im Keller?"
Ich: "Weiß nicht, vielleicht ein Pool? Wäre doch toll, außerdem wer weiß, ob dort die Beißer zugang zu uns nach oben haben?!"

Er überlegt, er ist verunsichert, dennoch geht er mit mir in Amelie und mein Zimmer, um Waffen zu holen. Ich lass ihn im Zimmer stehen und Sammle ein paar Waffen zusammen - eine Armbrust, ein Schwert und 2 Messer. Während ich am suchen bin, schaut er sich im Zimmer um.

Ich: "Schön hier, oder?"
Er denkt an sein chaotisches Zimmer, grinst und sagt: "Fast wie bei mir!"
Ich: "Hab ich mir fast gedacht.." und lächle.

Ich drücke ihn ein Schwert und ein Messer in die Hand und sage leicht spöttisch: "Wie man damit umgeht weißt du sicherlich?"

Er schaut mich ernst an, scheinbar fand er den Spruch nicht so witzig.
Ich laufe an ihn vorbei, in den gang, er hinterher. Ich sehe mich um, schließe die Zimmertür und wir laufen die Treppe runter, richtung Keller.

Unten öffne ich langsam die Tür, und wir sehen uns um.
Das Licht flackert, wir sind direkt im Wellness bereich, es ist ruhig.....



##################################################
@Papperlapapp
@Wireless
@Nachtschwalbe
@mr.j
und den rest....!

Ich wünsch euch nen guten rutsch, wir lesen uns dann warscheinlich wieder im Jahr 2013 ;)
##################################################


melden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

20.01.2013 um 00:11
@Nachtschwalbe
@Wireless
@LittleDarky
@Papperlapapp

Noch Lust?
Ist ja dieses Jahr noch nichts großartig geschehen.

#################################


melden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

20.01.2013 um 08:37
################################################
@mr.j

Ich schon, ist nur blöd, wenn ich hier 3 Seiten voll schreibe, wer was macht!
Deswegen warte ich...

Hatte auch ne idee, wie wir evtl. zu neuen Usern kommen, vielleicht passiert dann mehr,
aber die Entscheidung muss Paperlapapp treffen, nicht ich.

Und Zoaphel spielt eh nicht mehr mit, hab ihn nur mal per PN angefragt, ob er noch mitmacht, aber da kommt nichts, obwohl er fast täglich On ist!
################################################


melden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

20.01.2013 um 09:16
Nach einigen privatem Stress bin ich nun zu mit Arbeit und habe den Kopf nicht frei. Sobald es bei mir wieder ruhiger wird, schreib ich auch wieder. Es müsssen sich nur mal Zeit und Lust treffen :-).


melden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

22.01.2013 um 22:40
##################################
Hi Leute, entschuldigt die lange Abwesenheit. Hoffe allen gehts gut?

Wer Lust hat das hier auf das nächste Level zu bringen, kann sich ja mal im Lost Ideas Forum umsehen. Die nächste Zombie Apokalypse steigt im Mai. Es ist ein Reboot und diesmal ist unter anderem ein Rockerclub dabei. .... John Schmitter in Action ,o)
(bitte nicht als Werbung verstehen, finde es an dieser Stelle einfach passend - bekomme kein Geld dafür oder sonstige Vorteile... ausser vielleicht mit ein paar Allmy Pen n Paper Kollegen LARP zu spielen)
Wer Interesse hat, kann sich ja mal per pn melden.

....und hier wirds wohl vermutlich mitte Februar weitergehen, oder? .... walking dead unso, ne? ,o)

###############################


1x zitiertmelden

Rollenspiel - Zombie Apokalypse III

14.02.2013 um 22:45
@Tiny
Zitat von TinyTiny schrieb am 22.01.2013:Wer Lust hat das hier auf das nächste Level zu bringen, kann sich ja mal im Lost Ideas Forum umsehen. Die nächste Zombie Apokalypse steigt im Mai. Es ist ein Reboot und diesmal ist unter anderem ein Rockerclub dabei. .... John Schmitter in Action ,o)
Was ist damit gemeint?


melden