Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

210 Beiträge, Schlüsselwörter: Sterben, tot

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:30
Dudemeister schrieb:Auf eine Antwort die mir dann egal ist? sehr gut gesagt. nein sowas mein ich nicht. ich mein nicht das ich eine Antwort bekomme auf so eine frage wie den sinn des Lebens. was ich damit meine ist ein Gefühl, ein begreifen, welche Dimensionen noch existieren. oder ob wirklich alles schwarz ist. ob es eine seele gibt, einen Gott, Zufälle, all das
Dafür müsstest Du aber nicht wirklich sterben!


melden
Anzeige

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:30
@Dudemeister
auf den tod freuen ist möglich, wenn er denn dann aber eingetreten ist kannst du das leider nicht mehr genießen.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:30
tot = kein Leid, kein Schmerz, keine Trauer etc etc ...

tot = alles nicht mehr ertragen müssen was einen belastet ...


melden
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:33
@Dudemeister

Du möchtest also begreifen welche Dimensionen noch existieren oder ob wirklich alles schwarz ist, ob es eine Seele gibt, einen Gott, Zufälle, all das?

Dazu kann ich dir folgendes aus eigener Überzeugung verraten, versuche all diese Dinge jetzt zu begreifen, nur für den Fall das es kein Nachher gibt.

@Radix zustimm.


melden
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:39
tot = alles bleibt wie es ist, nur kann man selbst nichts mehr daran ändern.

@tic


melden

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:41
@Radix
wieso nicht? weist du die Antworten auf all diese fragen? die richtigen antworten, so denn es welche gibt, und keine Vermutungen?

@Cesair
das weist du doch nicht, oder? woher weist du jetzt wie es nach dem leben ist? du lebst ja schließlich.

@Veritasaequita
nein, nicht wirklich. ich wollte hier dieses Thema anstoßen um zu hören was ihr dazu zu sagen habt, deswegen auch solch eine provokante headline.


naja freuen ist wohl falsch ausgedrückt, es sollte klar sein das ich nicht freuen im sinne von: ich kann es kaum erwarten und will nachhelfen; sondern im sinne von: ich hab ein positives Gefühl dabei daran zu denken das ich i wann erlöst bin von all den belastenden Erinnerungen und Gefühlen.


melden

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:41
du_selbst schrieb:tot = alles bleibt wie es ist, nur kann man selbst nichts mehr daran ändern.
Hmm, ich würde das eher so sagen: alles bewegt sich gewohnt weiter, nur man selbst kann vermutlich nichts mehr dran ändern.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:42
ich würd sagen alles geht weiter nur man selbst merkt nix mehr und was einen selbst betrifft verstummt ..


melden

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:43
@Dudemeister

Dann bist du vielen Menschen bei weitem Voraus :)


melden

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:46
Also ich versuche das nachzuvollziehen. Ich kann jetzt nicht unbedingt behaupten, dass ich mich gerade auf den Tod freue (Leben kann schon auch mal Spaß machen >;) ). Aber deswegen beunruhigt bin ich überhaupt nicht und es würde mich auch nicht traurig machen, wenn ich in 'ner Stunde weg wär.

Mag sein, dass es ein oder vielleicht sogar zwei Menschen auf der Welt gibt, die das 'n bissl schade finden würden, aber das Leben würde für die weiter gehen. So wichtig nehme ich mich auch nicht, dass ich erwarten würde, dass jemand unsagbar traurig wäre oder so. Leben ist halt nur ein Schlaglicht. Mach's Beste draus ist meine Devise.


melden
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:47
@tic
@kymbl
Stimme zu, nur wenn man selbst vollkommen weggeblasen ist, also einfach nix mehr übrig ist, dann wäre es doch logisch anzunehmen, dass man jetzt wo man gar nichts mehr spürt und fühlt, stattdessen die Gefühle und Gedanken der anderen, übrigen wahrnimmt?!


melden

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:48
@Dudemeister
Dudemeister schrieb:wieso nicht? weist du die Antworten auf all diese fragen? die richtigen antworten, so denn es welche gibt, und keine Vermutungen?
Nein, die nackte Wahrheit versteckt sich hinter meinem, ich!
Aber es gibt Wege, alte Wege, die dir Gewissheit geben, ob da die Wahrheit ist, wer weiss das?
Ich ging bis zur Grenzscheide zwischen Leben und Tod. Ich betrat Proserpinas Schwelle, und nachdem ich durch alle Elemente gefahren war, kehrte ich wiederum zurück. Zur Zeit der tiefsten Mitternacht sah ich die Sonne in ihrem hellsten Licht leuchten; ich schaute Unter- und Obergötter von Angesicht zu Angesicht und betete sie in der Nähe an.
Apuleius Der goldene Esel, S. 249.

Selbst die grossen Philosophen wie Platon, glaubten -da selbst erfahren- daran, ja weisst Du, warum Aristoteles gerichtet wurde?


melden

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:48
@du_selbst

inwiefern wäre das logisch?


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:51
selbst wenn .. noch nich ma ne Handvoll die mich "schetzt/kennt" würden mich überhaupt vermissen und die die es tun werden mich schnell vergessen ..
es wäre also nix vorhanden zum "fühlen" und für mich auch etwas unlogisch .. wenn das Licht aus is, ist es dunkel.


melden
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:54
@kymbl
@tic


Wenn man selbst vollkommen aufgelöst ist, nichts mehr von einem übrig ist, nichts mehr von einem selbst existiert, wenn man selbst so gut wie völlig losgelöst und ausgelöscht ist, dann ist ja nichts mehr von einem selbst da, was dieses NICHTS spüren könnte, also fühlt man doch jetzt logischerweise das, was die anderen fühlen und denken. Ich kann das leider nicht viel besser erklären.


Vielleicht so, wenn da nichts mehr ist, was noch denken und fühlen kann, dann ist es nicht dunkel oder schwarz sondern ganz einfach so wie die anderen die noch da sind, es wahrnehmen.


Nähere ich mich oder entferne ich mich vom Verständnis?


melden

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:56
du_selbst schrieb:Nähere ich mich oder entferne ich mich vom Verständnis?
Also ich habs verstanden!


melden

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:56
Dudemeister schrieb:naja freuen ist wohl falsch ausgedrückt, es sollte klar sein das ich nicht freuen im sinne von: ich kann es kaum erwarten und will nachhelfen; sondern im sinne von: ich hab ein positives Gefühl dabei daran zu denken das ich i wann erlöst bin von all den belastenden Erinnerungen und Gefühlen.
Also ich finde da beim besten Willen nichts verkehrtes daran. Ich lese daraus nur, dass du neugierig und gelassen bist. Das ist doch positiv! Es lebt sich besser/gelassener, wenn man sich nicht ständig mit Ängsten oder auch Spekulationen den Tod betreffend beschäftigt.


melden

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:56
Der Gedanke einfach "weg" zu sein, Ängstigt mich, aber dennoch, so stelle ich mir den Tod vor. Wie ein Tiefer, Traumloser, ewiger Schlaf.
Mir macht er Angst.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:56
wenn man aber weg ist, ist nix mehr da was etwas fühlen kann @du_selbst

es sei denn du glaubst das die Seele etc noch weite existiert und "herum schwirrt"


melden
Anzeige
du_selbst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

03.05.2013 um 21:58
@Radix
na spitze dann erklär du mal!

@tic
mal sehen wie radix das formuliert, es hat damit zu tun, das wirklich nichts mehr da ist, also bleibt das, was jetzt ist?


melden
729 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sinn des Todes?152 Beiträge