Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

210 Beiträge, Schlüsselwörter: Sterben, tot

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

18.11.2013 um 21:40
@SagopaKajmer
SagopaKajmer schrieb:Was ist dann mit den Menschen,die an sowas früher felsenfest geglaubt haben, ja sogar davon überzeugt waren und mit der Zeit es nicht mehr glauben konnten ?

Ich habe früher an ein "Jenseits" geglaubt. Aber irgendwie kann ich nicht mehr.
Der wurden aus irgendeinem Grund in den Grundfesten seiner Seele erschüttert und geriete in Resignation, das kann verschiedene Auslöser haben.
Auch ich hate mal die Phase des "absoluten Endes", abe rim Laufe meines doch recht kurzen Lebens, haben sich mir auch andere Dinge offenbart, weil ich offen dafür war, dennoch hiterfrage ich alles sehr kritisch.

Wieos konntest du nicht mehr daran glauben, weil es nicht bewiesen ist?

Warum sollte uns unser Gehirn eine Seele vorgaukeln, bzw wieso tut es das bei manchen Menschen und bei manch' anderen nicht?
Da ein Gehirn ein konstrukt der Natur ist und auf bestimmte Vorgänge immer gleich reagiert würde bedeuten, dass wir alle das selbe führen und empfinden, so ist es aber nicht, der Mensch ist ein Individuum, ebenso seine Gefühle und seine Ansichten.


melden
Anzeige

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

18.11.2013 um 21:50
@Zerox
Zerox schrieb:Wieos konntest du nicht mehr daran glauben, weil es nicht bewiesen ist?
Nee, also so oberflächlich sehe ich die Sache nicht wie "Ich sehe Gott nicht. also gibt es ihn nicht"

Es ist.. ich weiß es nicht.. vom Herzen kann ich einfach nicht glauben. Wenn ich jetzt sagen würde, dass ich an eine Seele glaube,dann würde ich mich selber belügen.. auch wie sehr ich das wollen würde.
Zerox schrieb:Warum sollte uns unser Gehirn eine Seele vorgaukeln, bzw wieso tut es das bei manchen Menschen und bei manch' anderen nicht?
Ich sag mal so; Jedem gaukelt das Gehirn eine Seele vor aber manche sind leicht manipulierbar und glauben es einfach.. und andere wiederum, sehen das aus einer anderen Perspektive..

Wenn jemand felsenfest an Geister glaubt, dann wird er auch Geister sehen.. zwar nicht real aber er wird halluzinieren und wie man weiss, wirken Halluzinationen ziemlich real.
Zerox schrieb:Da ein Gehirn ein konstrukt der Natur ist und auf bestimmte Vorgänge immer gleich reagiert würde bedeuten, dass wir alle das selbe führen und empfinden, so ist es aber nicht, der Mensch ist ein Individuum, ebenso seine Gefühle und seine Ansichten.
Aber wenn sogar unser Gehirn materiell ist, womit wir Gefühle, Emotionen erleben
denken, sehen, riechen, hören etc. etc. warum sollte es dann noch was Immaterielles geben wie ne Seele?

Der Mensch braucht keine Seele. Der Mensch ist für diese Welt erschaffen...

Warum tragen (schleppen) wir unsere Seele in uns? Warum kriegen wir erst im Jenseits keine Seele?

So oderso; Du kannst Seelen nicht beweisen und ich kann deren nicht-existenz auch nicht beweisen.

:)

muss jetzt schlafen, Wünsche dir noch eine gute Nacht,


melden

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

18.11.2013 um 21:58
@SagopaKajmer
Das heißt du willst schon, aber kannst nicht, hmh.
SagopaKajmer schrieb:Aber wenn sogar unser Gehirn materiell ist, womit wir Gefühle, Emotionen erleben
denken, sehen, riechen, hören etc. etc. warum sollte es dann noch was Immaterielles geben wie ne Seele?
Dualität, Licht-Schatten, Gut-Böse ect pp. Ich mein, es gibt mehr Farben als Schwarz und Weiß, also dürfte es auch mehr als Materie und Nichtmaterie geben, also auch eine Seele...
SagopaKajmer schrieb:Der Mensch braucht keine Seele. Der Mensch ist für diese Welt erschaffen...
Gerade deswegen brauchen wir eine Seele, die sich in alles einfühlen kann und Dinge "intuitiv" versteht, ohne sie mit Fakten belegen zu können oder nur das glaubt, was sie sieht.
Wobei, manchmal zweifle ich an menschlichen Seelen, wenn ich so Dinge sehe wie den Plastikkontinent oder die Ausbeutung der Armen um den Reichtum zu erhalten.
Ich bin zumindest sicher, dass ich eine Seele habe, denn ich spüre wenn der Verstand (Gehirn) A sagt und die Intuition / Gefühl B und ich den "inneren Konflikt" beider Paeteien spüre.
Das weiß ich nicht bezogen auf alle Menschen, auf mich selbst aber schon...


Danke, das wünsch' ich dir auch :)


melden

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

18.11.2013 um 23:55
Krank ist das nicht!

Der Tod ist das große Mysterium des Lebens, jedes Wesen erleidet ihn, aber keins kann berichten.

Ich sag Dir ganz ehrlich, ich bin zumindest neugierig!!!!

Angst zu haben wäre sinnlos. Denn der Tod ist unvermeidbar...und wir wissen absolut nichts darüber.

Wir gehen diesen letzten Schritt...über die Kante der Klippe...und dann...?????????

Sein wir zuversichtlich!!!!!!


melden

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

19.11.2013 um 15:29
@Zerox
Ich bin zumindest sicher, dass ich eine Seele habe, denn ich spüre wenn der Verstand (Gehirn) A sagt und die Intuition / Gefühl B und ich den "inneren Konflikt" beider Paeteien spüre.
Hast du schonmal daran gedacht,dass das eine dein Gehirn und das andere dein Bauchgefühl sein könnte ?! :D


melden

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

19.11.2013 um 15:37
meiner meinung nach, Nein.
Ich finde es mit Sicherheit nicht krank jeder mensch strebt nach wissen.. und somit ist es doch auch normal wissen zu wollen was jetzt stimmt? Gibt es Himmel und Hölle? was kommt danach? ich freue michmanchmal auch auf den tag wo ich alles erfahren werde. Wobei gleichzeitig immernoch etwas respekt mitwirkt.


melden

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

19.11.2013 um 17:17
SagopaKajmer schrieb:Hast du schonmal daran gedacht,dass das eine dein Gehirn und das andere dein Bauchgefühl sein könnte ?! :D
Mein Bauchgefühl ist was anderes als meine Intuition, dann tut mir nämlich mein Bauch weh^^
Aber ja, daran habe ich schon gedacht und ich kann meine "Innereien" gründlich differenzieren ;)


melden

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

19.11.2013 um 17:27
Ich hoffe, du wirst später nicht enttäuscht. :D

@Zerox


melden

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

19.11.2013 um 17:28
@SagopaKajmer
Nö, das bezweifle ich :)


melden
Anzeige
moltisanti
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist es krank, sich auf den Tod zu freuen?

20.11.2013 um 06:06
Hallo Knoblauch Karsten.

Sies als Game, du kleiner irischer Zigarettenräuber :D
Wen du aufgibst, dann ist der Bildschirm aus. Ruhe

Doch spielst du weiter kannst du irgendwann gewinnen.

Aber nich gegen mich, bin n Bier trinken.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

645 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt