weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

So widerlege ich den Atheismus

1.303 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Atheismus, Möglich
Dawnclaude
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Dawnclaude

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:07
Hans_Kaunitz schrieb:Dann steht auch wenn ich gebe werde ich erhalten und das mache ich auch und siehe da! das stimmt..Und als Vernünftiger Mensch denke ich: "Das kann doch nicht alles zufall sein?!" da muss was dran sein,wohlmöglich stimmt was die Religion sagt es muss sowas wie einen Gott geben..
Ich glaub hier müsstet du konkreter werden, anhand eines beispiels, ein Atheist sieht das sehr selektiv, zeigt dann halt auf alles Schlechte und meint dann, dass es deshalb keinen Gott geben kann. Weil für ihn dann nur eine Disney Welt existieren müsste, wenn Gott existieren würde oder so ähnlich. ^^


melden
Anzeige
Hans_Kaunitz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:12
@Dawnclaude

Das Gebet ist wichtig..Man muss mit den bewusstsein beten das man seine Gebet erhöhrt..Man muss die ursache sozusagen setzen..Alleine beten reicht aber nicht,Man muss auch von den was man besitz mit anderen teilen..Wer gutes tut bekommt gutes und wer schlechtes tut der bekommt das schlechte auch zurück,so ist die Welt..


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:14
@Snowman_one
Snowman_one schrieb:Wenn ich aber sage das der Glaube an Gott ein blinder glaube ist, dann ist das eine andere Art des Glaubens.

Sicher das Beispiel mit dem glauben das die Sonne aufgeht war etwas lächerlich ich weiss.
Aber es sind zwei verschiedene Arten des Glaubens. Es gibt viele Hinweise die darauf hindeuten das sie Sonne morgen wieder aufgeht. Auf Gott gibt es solche bisher nicht.

Man kann also zu einem sehr hohen Grad etwas glauben und meint damit nicht das gleiche wie den glauben an Gott.
Du verstehst nicht, worauf ich hinaus will:

Bei dem Glauben an Gott geht's nicht darum Wahrscheinlichkeiten abzuwägen und sich dann eine Meinung zu bilden.
Es geht um's Urvertrauen. Es ist verdammt schwer, an Gott zu glauben, und es passieren im Leben immer wieder Dinge, die einen zweifeln lassen.
Aber wenn man sich damit kritisch auseinandersetzt und sich viele Gedanken macht, findet man die Antwort, und zwar in sich selbst.

@Hans_Kaunitz
Hans_Kaunitz schrieb:Wer gutes tut bekommt gutes und wer schlechtes tut der bekommt das schlechte auch zurück,so ist die Welt..
Da muss ich dir aber widersprechen :)


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:14
@Hans_Kaunitz
Hans_Kaunitz schrieb:Die erkentnisse habe ich doch schon gegeben,lies doch einfach was ich geschrieben habe mach dir gedanken darüber oder auch nicht.
Ich habe mir Gedanken gemacht und dir meine Fragen die am Schluss offen blieben gestellt.

Wie ich schon schrieb habe ich nicht verstanden was du meinst. Und doch widerholst du eigentlich nur ständig das man Religionen studieren soll.
Ansonsten kommt von dir zu dem Thema wohl auch nichts mehr.

Bleibt noch zu sagen dass es mich freut dass du deinen Weg gefunden hast.
Mein Pfad liegt wohl wo anders. Das Leben wird für uns beide noch viele Fragen und neue Erkenntnisse bergen.

Weitere Erkenntnis werde ich ihn einem weiteren Austausch unsererseits wohl nicht bekommen.
Ich wünsche noch eine angenehme Diskussion.


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:17
@Hans_Kaunitz
was hat dein glaube und dass du gern betest mit atheismus zu tun

du blender

der einzige grund warum ich dir deinen blödsinn heute nicht unter die nase halten werde ist dass bei dir alle hoffnung verloren ist.

du willst hier missionieren. bist ein blinder membot der nichts als phrasen dreschen kann ohne die kommunizierten inhalte zu verstehen.

es ist eine schande für jeden vernünftig denkenden gläubigen dass sich menschen wie du als aushängeschild darstellen

wenn du die glaubwürdigkeit des glaubens noch weiter zerstören willst dann schreib nur weiter.


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:18
@Hans_Kaunitz
Wo war eigentlich Gott in Ausschwitz?


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:19
@Chomsky
Tpyische Atheistenfrage :D Boah, da könnte man jetzt ausholen, bin gespannt was da kommt :)


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:20
Hans_Kaunitz schrieb:Das Gebet ist wichtig..Man muss mit den bewusstsein beten das man seine Gebet erhöhrt..Man muss die ursache sozusagen setzen..Alleine beten reicht aber nicht,Man muss auch von den was man besitz mit anderen teilen..
Gedanken sind reine Energie und Emanationen ,und werden durch Wort und Tat existent.
Hans_Kaunitz schrieb:Wer gutes tut bekommt gutes und wer schlechtes tut der bekommt das schlechte auch zurück,so ist die Welt..
Werden Gedanken von Mangel oder Trennung zum ausdruck gebracht ,werden genau diesen zum Erfahrung gebracht.


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:22
Chomsky schrieb:Wo war eigentlich Gott in Ausschwitz?
das kann die Wikipedia: Prozesstheologie sehr gut erklären.


melden
Hans_Kaunitz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:22
@Jupiterhead
Jupiterhead schrieb:Werden Gedanken von Mangel oder Trennung zum ausdruck gebracht ,werden genau diesen zum Erfahrung gebracht.
Hast bestimmt auch deine Erfahrung gemacht.


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:23
Hans_Kaunitz schrieb:Hast bestimmt auch deine Erfahrung gemacht.
das macht jeder ständig ob bewusst oder unbewusst.


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:23
Chomsky schrieb:Wo war eigentlich Gott in Ausschwitz?
Freier Wille. Der Mensch hat die Freiheit gutes oder böses zu tun


melden
Dawnclaude
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Dawnclaude

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:25
Ahiru schrieb:Tpyische Atheistenfrage :D Boah, da könnte man jetzt ausholen, bin gespannt was da kommt :)
Gerne auch von dir. :)


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:25
@Hans_Kaunitz
Darf ich fragen was du erfahren hast das dich so denken lässt?


melden
Hans_Kaunitz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:26
@DonFungi
DonFungi schrieb:Darf ich fragen was du erfahren hast das dich so denken lässt?
Habe ich oben schon geschrieben,lies es durch..


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:26
@Django7
Heißt das dann Beten nichts bringt? Denn schließlich ist der Mensch frei und so könnte Gott gar kein Einfluss auf uns nehmen, falls es ihn geben sollte. Wenn das so ist, warum dann noch beten? Und das Tugend zu guten Leben führen kann, das wissen aber auch atheistische Religionen und als auch die Philosophie.


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:27
@Hans_Kaunitz

Habe ich, aber dort steht nicht was sich erfüllt hat.


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:27
@Dawnclaude
Naja, @Django7 hat es eigentlich schon gesagt. Halt kurz und bündig. Nach dem Tode Jesu am Kreuz war das ultimative Opfer gebracht und die göttliche Einmischung nicht länger aktuell.
Seitdem haben wir unser Schicksal selber in der Hand. Wenn Menschen anderen Menschen Böses antun, sind die Menschen schuld, nicht Gott.


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:28
@Ahiru
Ahiru schrieb:Du verstehst nicht, worauf ich hinaus will:

Bei dem Glauben an Gott geht's nicht darum Wahrscheinlichkeiten abzuwägen und sich dann eine Meinung zu bilden.
In der Tat haben wir verschiedene Sachen gemeint.
Ich meinte damit das es sehr wahrscheinlich ist, das morgen die Sonne aufgeht und ich deshalb zu einem hohen Mass annehme = glaube, dass dies auch geschehen wird.

Der Glauben das Gott existiert ist aber etwas ganz anderes.
In beiden Fällen benutzen wir das Wort glauben, meinen damit aber ganz verschiedene Arten des glaubens.

So und nun habe ich die Unterscheidung der Grade des glauben wohl in erschöpfendem Masse hier mitgeteilt.


melden
Anzeige

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:29
@Snowman_one
Ja, jetzt versteh ich, was du meinst :)


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden