weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

So widerlege ich den Atheismus

1.303 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Atheismus, Möglich

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:32
Snowman_one schrieb:In der Tat haben wir verschiedene Sachen gemeint.
Ich meinte damit das es sehr wahrscheinlich ist, das morgen die Sonne aufgeht und ich deshalb zu einem hohen Mass annehme = glaube, dass dies auch geschehen wird.
David Hume hat sich auch mit Empirismus beschäftigt bis es auf Skeptizismus gestoßen ist :)
Auch wenn alles Erfahrung ist so kann uns die Sinne trotzdem täuschen. ;)


melden
Anzeige

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:33
Nach wie vor kann ich nicht erkennen, inwiefern der Atheismus widerlegt sein soll. Ich kann nur erkennen, dass der Diskussionsleiter Hans Kaunitz Erfahrungen gemacht hat, aber wie er selbst sagt, es persönliche Erfahrungen sind, die nach seinem Geschmack keine Zufälle sein können. Sollte Ahiru Recht haben, dann müssen seine Erfahrung durch Zufälle geprägt sein, denn Gott mischt sich sei seit der Erlösung von Jesu nicht mehr in die Welt ein und die Menschen sind frei. Nur so können die Gräueltaten danach erklärt werden, wobei die Gräueltaten auch vor Jesu nicht weniger blutiger waren, aber das nur nebenbei.

Ich beschäftige mich aufgrund meines Studium mit Logik und ehrlich gesagt habe ich noch kein besonders starkes Argument hier im Thread gelesen, dass den Atheismus widerlegen könnte. Wobei sich die Frage stellt, ob man das so formuliert überhaupt sagen kann, denn auch bei dem Begriff Atheismus scheint Unklarheit zu herrschen.


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:36
@Chomsky
zusammenhänge und logik sind dinge die der threadersteller hier nicht duldet ;P


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:36
@Chomsky
Aber ich fand interessant, dass du Auschwitz erwähnt hast. Irgendwie fällt mir auf, dass viele Atheisten Gott mit der bezaubernden Jeannie verwechseln.
Wenn es um Argumente geht, kommt oft sowas wie "Warum lässt Gott solche Grausamkeiten zu?"
Das kommt mir so vor, als würde man alle Gläubigen echt für dumm halten, so nach dem Motto ich sitze jeden Abend da und bete für den Weltfrieden und einen BMW und warte geduldig seit 20 Jahren darauf, dass Gott diese Wünsche erfüllt.


melden
Hans_Kaunitz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:36
@james1983
james1983 schrieb:zusammenhänge und logik sind dinge die der threadersteller hier nicht duldet ;P
Die Logik steht ganz am anfang der seite.


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:42
@Hans_Kaunitz
Also bitte. Dein Argument, etwas umsichtiger und sauberer formuliert, ist eines der ersten, das man in einem Logikunterricht behandelt. Es ist ein Paradebeispiel für infiniter Regress und einer besonders unkreativen Lösung des Regress. Man muss allerdings der Theologie zu Gute halten, dass sie zum Glück tatsächlich ausgefeiltere Konzepte hat. die Prozesstheologie ist eines, aber da gibt es noch mehr, die Gott in so einer Weise abstrahieren, dass tatsächlich es schwer wird gegen so ein Konzept zu argumentieren. Dein Argument allerdings ist ja schon uralt und zum Glück sind die Logiker 2400 Jahre weiter.

Der Gott der modernen Theologie ist aber schon sehr weit von den Vorstellungen der gläubigen Bürger entfernt.


melden
Dawnclaude
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Dawnclaude

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:44
Chomsky schrieb:Sollte Ahiru Recht haben, dann müssen seine Erfahrung durch Zufälle geprägt sein, denn Gott mischt sich sei seit der Erlösung von Jesu nicht mehr in die Welt ein und die Menschen sind frei. Nur so können die Gräueltaten danach erklärt werden, wobei die Gräueltaten auch vor Jesu nicht weniger blutiger waren, aber das nur nebenbei.
da gibts aber auch noch zig Varianten, die mir spontan einfallen. Von Karma, über Seelenverträge, Schicksale, Simulationen (Matrix), spezielle "Negativ" inkarnationen, das wäre dann immer noch alles mit Gott möglich. ^^


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:45
@Hans_Kaunitz
meine güte ich sags das letzte mal. nur weil du dir etwas einredest wird es dadurch nicht wahr.

wir haben dich jetzt an die hundert mal zerpflückt und du bist davon geschlichen. immer mit der hoffnung du würdest wenigstens an deinen argumenten feilen oder irgendetwas zu versuchen selber zu verstehen was du da schreibst. aber es ist komplett sinnlos.


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:45
@Dawnclaude
Die aber nichts mit den christlichen Glauben zu tun haben. Aber gerne kann man alle jemals gedachten metaphysischen Konzepten zusammenrühren und eine Super-Metaphysik basteln. Nur wird's halt mit der Logik nicht besser, denn die ist wie die Mathematik, gnadenlos exakt.


melden
Hans_Kaunitz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:47
@james1983
james1983 schrieb:meine güte ich sags das letzte mal. nur weil du dir etwas einredest wird es dadurch nicht wahr.
Deswegen sage ich das jeder selbst die Erfahrung machen soll,erst dann hat man gewissheit.


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:48
@Hans_Kaunitz
Eine Antwort bist du mir aber immer noch schuldig. Ich zitiere mich selbst:
Chomsky schrieb:Ich habe dementsprechende Erfahrung nicht gemacht. Demnach wäre mein Atheismus genauso legitimiert wie dein Glaube.


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:49
da gibts aber auch noch zig Varianten, die mir spontan einfallen. Von Karma, über Seelenverträge, Schicksale, Simulationen, spezielle "Negativ" inkarnationen usw.
jede sollte mal einsehen das es sich um menschlichen Konstrukten handelt um etwas zu erklären ,wenn die Atheisten als Argument vorweisen gegen die Gläubigen (Theisten) sind genauso dumm wie die Gläubigen selbst.


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:49
@Hans_Kaunitz
erstell einen thread mit der überschrift "ich glaube an gott weil..."

aber dieses die intelligenz der user beleidigende geschwafel und selbst bepudere das reine zur schau stellen der dimensionen möglicher menschlicher ignoranz, gehört hier einfach nicht hin.

die intention des threads ist nicht die beschriebene.

das thema wurde schon vor ewigkeiten geklärt

alles was du willst ist profozieren und scheinbar auf eine komplett welt fremde art missionieren.

mir schleicht sich auch langsam auf dass das ein fake account ist


melden
Hans_Kaunitz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:50
@Chomsky
Chomsky schrieb:Ich habe dementsprechende Erfahrung nicht gemacht. Demnach wäre mein Atheismus genauso legitimiert wie dein Glaube.
Dann hast du es nicht ausprobiert oder es nicht richtig gemacht..


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:50
@Chomsky
Chomsky schrieb: Gott mischt sich sei seit der Erlösung von Jesu nicht mehr in die Welt ein und die Menschen sind frei. Nur so können die Gräueltaten danach erklärt werden, wobei die Gräueltaten auch vor Jesu nicht weniger blutiger waren, aber das nur nebenbei.
Die Menschen waren auch vorher schon frei, aber im alten Testament findet sich immer wieder göttliche Intervention und Jesus wirkt Wunder.
Ich vergleiche das alte und neue Testament gerne mit den Stufen der moralischen Entwicklung nach Kohlberg. Das alte Testament spricht vor allem die präkonventionelle und konventiolle Ebene an, das neue Testament geht bis in die postkonventionelle und eventuell darüber hinaus.


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:51
@Hans_Kaunitz
Das wiederum kann ich wiederum bei dir behaupten. Und wir wären schwups bei den Punkt, der schon von Sokrates gegenüber den Sophisten hervorgebracht wurde.


melden
Hans_Kaunitz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:53
@Chomsky
Das wiederum kann ich wiederum bei dir behaupten. Und wir wäre schwups bei den Punkt, der schon von Sokrates gegenüber den Sophisten hervorgebracht wurde.
Ja dann mach das..Jeder soll selbst die Erfahrung machen und selbst sehen was passiert.


melden
Dawnclaude
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Dawnclaude

Lesezeichen setzen

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:53
james1983 schrieb:alles was du willst ist profozieren und scheinbar auf eine komplett welt fremde art missionieren.

mir schleicht sich auch langsam auf dass das ein fake account ist
so provokant schreibt der doch gar nicht.
Er hat ja versucht z uerklären, dass seine betenden Erfahrungen zum Erfolg geführt haben, und es somit etwas "höheres" für ihn geben muss, weil für ihn das nicht mehr Zufall sein kann.
Naja und Zufall ist nun mal ein sehr subjektives empfinden.
Ab wann ist Zufall kein zufall mehr beim beten. ^^
Immerhin wurde beim beten schon mal das eine oder andere gemessen. ^^


melden

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:56
@Dawnclaude
du hast dich nur noch nicht lange genug mit ihm unterhalten. er ist ein dreister Lügner und heuchler


melden
Anzeige

So widerlege ich den Atheismus

26.10.2013 um 21:57
@Dawnclaude
Das sei ihn auch gegönnt. Aber ich verstehe dann nicht, wie man einen Thread in einem Forum eröffnet und groß behaupten kann, dass man den Atheismus widerlegt habe und das mit einem Argument das etwa 2400 Jahre alt ist. Ich finde das maßlos.


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Was ist Wahrheit?597 Beiträge
Anzeigen ausblenden