Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

19.12.2014 um 23:15
ich empfehle echt sich mal die schönsten Frauen ... aus der medienlandschaft ... ungeschminkt anzusehen

da merkt man schnell , das es so super schöne menschen gar nicht gibt ... im grunde sind die alle sogar ziemlich hässlich

ist ein erleichterndes gefühl ... wenn man merkt dass das ne riesengrosse Show ist ... bei der herumgefaked wird bis zum erbrechen

der mensch soll wohl gar net so super schön sein ... ist er einfach nicht ... und das ist ok

und bei Charakter ist es das selbe ... wir spielen alle unsere rollen ... um unser wahres wesen zu verbergen

der mesch ist einfach normal ... ganz normal ... und das ist gut so ... wenn man das erkennt ... dann kann man weitergehen


melden
Anzeige

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

04.01.2015 um 19:32
ich kuck gerade die Serie

Black Mirror

ist ne britische miniserie mit zusammen 6 folgen ... in der es immer um was anderes geht

sind alles kleine Zukunftsvisionen ... aus nicht allzu ferner Zukunft

zieht sie euch mal rein ... dabei kommt man schon ins grübeln


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

07.01.2015 um 11:07
sich selbst erkennen ... das ist in Zeiten von Neurologie ... und Psychologie ... und Darwinismus ... einfacher denn je

ein bisschen Bildung ... ein bisschen mehr Meditation ... und irgendwann erkennt man es dann: der mensch ist fast nur idiotisch

ich spar mir jetzt eine aufzählung der Mechanismen und Systeme , die uns funktionieren lassen

ich will lieber fragen : können wir über uns hinauswachsen?

fängt das mit erkennen an ?

eins ist sicher ... das fleisch mit seinen Gedanken und Emotionen ... mit seinen trieben und Routinen ... mit seinen zwängen , Gewohnheiten und Konditionierungen ... ist übermächtig

das muss man ganz klar eingestehen ... dagegen kommt man mit seinem Bewusstsein nicht an

aber erkenntniss ... selbsterkenntniss ... Bewusstheit ... ist ein guter anfang


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

07.01.2015 um 11:15
@Wandermönch
Wandermönch schrieb:ich spar mir jetzt eine aufzählung der Mechanismen und Systeme , die uns funktionieren lassen

ich will lieber fragen : können wir über uns hinauswachsen?
Dafür wäre es wichtig über die Systeme Bescheid zu wissen, die uns funktionieren lassen.
Welche meinst du?


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

07.01.2015 um 11:19
@Zyklotrop

das ist überall ... über menschliche paarbindung ... über gruppenverhalten ... das streben nach Sicherheit ... das ego ... trieben und Instinkte ... bis hin zu psychologischen konditionierungen und gewohnheiten


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

09.01.2015 um 14:41
Wandermönch schrieb am 19.12.2014:da merkt man schnell , das es so super schöne menschen gar nicht gibt ... im grunde sind die alle sogar ziemlich hässlich
Tja, das oder du gehst irrtümlicherweise von einem unrealistischen Schönheitsideal aus. Anders gesagt: du bist eben denen, die du kurz zuvor idealisierst, auf den Leim gegangen.
Und wenn du tatsächlich denkst, es gäbe keine Frauen die ungeschminkt oder wenig geschminkt außerordentlich hübsch anzusehen sind, dann solltest du mal dein Umfeld und deinen Optiker wechseln.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

10.01.2015 um 03:47
@Wandermönch
Ich finde der Film Avatar bringt genau das zum Ausdruck

Das Leben wie es Eigentlich sein sollte im Einklang mit der Natur, nur nehmen was man brauch die Welt schätzen und lieben. (so Leben die "Einheimischen auf Pandora)

Im Gegensatz zu Dem Mensch der durch seine Gier, alles vernichtet was ihm im Weg steht.
So geht der Mensch auch hier auf der Erde mit seiner eigenen Welt um.

Die Frage können wir über uns selbst hinaus wachsen ist definitiv mit ja zu beantworten.
Ich bin auch der Meinung das es viele Menschen gibt die das tun.
Die Frage lautet ehr wie bekommt man das was Einzelne erkannt haben in die Köpfen von allen ?
Was können wir tun um unsere Welt zu schützen ?


melden
Draiiipunkt0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

11.01.2015 um 11:14
@Cherry09
Cherry09 schrieb:Das Leben wie es Eigentlich sein sollte im Einklang mit der Natur, nur nehmen was man brauch die Welt schätzen und lieben. (so Leben die "Einheimischen auf Pandora)

Im Gegensatz zu Dem Mensch der durch seine Gier, alles vernichtet was ihm im Weg steht.
So geht der Mensch auch hier auf der Erde mit seiner eigenen Welt um.
Alles, was einen Anfang hat, hat auch ein Ende.

Das gilt nicht nur für einzelne Lebewesen, sondern auch für unseren Planeten.
Irgendwann wird es ihn nicht mehr geben und er ist auch nur ein weiteres winziges Kapitel der Unendlichkeit.

Du hast offensichtlich eine stark romantisierte Vorstellung der Natur, denn sie ist genauso rücksichtslos wie "der Mensch" , der übrigens auch Teil der Natur ist.

Womit du recht hast, ist, dass "der Mensch" diesen Planeten zerstört und es wahrscheinlich schaffen wird, alles Leben darauf auszulöschen, aber vielleicht ist genau das ja seine Aufgabe.
Die Natur macht schließlich keine Fehler.
Cherry09 schrieb:Die Frage lautet ehr wie bekommt man das was Einzelne erkannt haben in die Köpfen von allen ?
Das bekommst du niemals in alle Köpfe, da die meisten Menschen in erster Linie egoistische Interessen verfolgen, was ihr gutes Recht ist.
Jeder entscheidet selbst, wie er leben möchte.
Cherry09 schrieb:Was können wir tun um unsere Welt zu schützen ?
Mit gutem Beispiel vorangehen.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

11.01.2015 um 21:46
ich find das Thema Parapsychologie iwie seltsam

ob von wesen ... oder geistigen Fähigkeiten ... oder sonstwas

ist das überhaupt menschlich ... sind menschen für solche dinge gemacht ?

ich mein im jungel fürchteten wir das unbekannte ... das ist der sinn der furcht
aber wenn Parapsychologie etwas normales ist , warum Macht es uns dann solche angst ? es bringt uns total durcheinander ... bringt uns aus der ruhe ... es ist als wären wir mit etwas konfrontiert , was nicht hier her gehört ... wir sind genetisch einfach nicht dazu geschaffen

also Vorsicht vor seltsamen dingen ... die gehören vielleicht gar nicht hier her

ich mein wenn ich unter einem baum sitze ... dann fühl ich mich wohl ... er ist teil meiner welt

aber Sachen wie hellsehen ... oder Telepathie ... die machen einen krank


melden
Silvanus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

12.01.2015 um 19:33
Wandermönch schrieb:aber wenn Parapsychologie etwas normales ist , warum Macht es uns dann solche angst ?
Warum hast du Angst davor? Mich hat es schon immer intressiert ob es da mehr gibt als wir Wahrnehmen. Klar man sollte immer zurück zum Boden der Tatsachen kommen. Ansonsten kann es wirklich krank machen, wie vieles andere auch.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

01.02.2015 um 05:59
könnt ihr das fühlen ? die Beklemmung

es ist ein gefängniss des herzens

man will tanzen ... den menschen zulächeln ... aber da ist diese Beklemmung

sie kommt aus der Vergangenheit ... und hat uns im griff ... zu viele Gedanken ... zu viele Interpretationen und Assoziationen ... es fliesst und fliesst

werde nicht ... du bist jetzt ... und hier ... volkommen ... also kehre ein im jetzt

das echo der Vergangenheit erfrischt sich immerwieder ... und die Zukunft ... ist verlockend ... wie ein kirschbaum in voller blüte ... doch erreichen kann man ihn nicht

wahrheit ist nur im jetzt ... im jetzt endet die Beklemmung ... im jetzt weht ein wind ... und wir können durchatmen


melden
Reflexion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

01.02.2015 um 11:50
Bei der Frage nach der Menschlichkeit kommt automatisch die Frage nach der Nicht-Menschlichkeit auf..

Denn das Eine ist nur im Vergleich mit dem Anderen definierbar.


Was verbindet beides..



These-Antithese-Synthese



Die Antwort liegt dazwischen.


melden
Reflexion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

01.02.2015 um 11:53
@Wandermönch
Wandermönch schrieb:sie kommt aus der Vergangenheit ... und hat uns im griff ... zu viele Gedanken ... zu viele Interpretationen und Assoziationen ... es fliesst und fliesst

werde nicht ... du bist jetzt ... und hier ... volkommen ... also kehre ein im jetzt

das echo der Vergangenheit erfrischt sich immerwieder ... und die Zukunft ... ist verlockend ... wie ein kirschbaum in voller blüte ... doch erreichen kann man ihn nicht

wahrheit ist nur im jetzt ... im jetzt endet die Beklemmung ... im jetzt weht ein wind ... und wir können durchatmen
Es gibt auf jeden Fall Bewusstsein, das verbindet..
im Geiste eins.


So ist es, wie du geschrieben hast. Genau so.
Nur nicht alle waren an der Grenze.. am Ende von sich selbst, am Schnittpunkt der Zeiten und der Welten.


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

01.02.2015 um 12:02
@Reflexion

Bewusstsein ... ja ... aber was ist das ? ... ich kann das nicht genau sagen

dieses ich

es will immer etwas ... es ist immer unterwegs ... vergleicht ... bewertet ... spaltet ... schafft Konflikt ... will sein

wie kann man sein , ohne zu sein ? was wird sein ... wenn ich ... das selbst ... nicht mehr bin ... und wie kann ich es abschaffen ... ohne willen ... ohne ego ?

das sind schwere fragen die mich heute wachhalten ... intellektuell kenne ich die antwort ... aber ich kann es nicht umsetzen ... wie auch ... dann würd ich wieder was wollen ... es ist so paradox
Reflexion schrieb:Nur nicht alle waren an der Grenze.. am Ende von sich selbst, am Schnittpunkt der Zeiten und der Welten.
das gefällt mir ... wunderbar ausgedrückt ... ich bin jetzt an diesem ort ... aber ich komm nicht weiter ... ich weiss nicht wie ich das paradoxe lösen soll


melden
Reflexion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

01.02.2015 um 12:35
@Wandermönch

Ab hier ist es ein (sich) überlassen..

Nicht dagegen ankämpfen, sondern es zulassen, zu sein.. die Ewigkeit spüren und akzeptieren. Seine Ruhe darin finden und seinen Rhythmus.. auch das Leben hat ein Rhythmus und das Schicksal.. sowie man selbst.

Wählen, mit was man sich verbindet, und den Weg im Vertrauen gehen in sich selbst und in das Leben, die Reflexion des Inneren..wissen um die Gesetze.

Das unsichtbare Netz spüren und achtsam sein..

Vom Jetzt aus ins Jetzt.

Was ist geblieben?

Es bleibt immer die Liebe.


melden
Reflexion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

01.02.2015 um 15:03
Die Frage ist auch die..
Sind wir überhaupt Menschen, nur weil wir in einem menschlichen Körper leben auf eine bestimmte Zeit..
Sind wir nur dann Menschen, wenn wir in einem menschlichen Körper sind und was sind wir, wenn wir träumen..wenn unser Körper schläft..

Wer sind wir im Ursprung..


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

02.02.2015 um 07:16
ich glaube der mensch ist ein ganz zartes wesen

einem elfen gleich ... nur er ... und die flüsse und wälder

schaut in euch ... ihr werdet so viel schmerz finden

wie ein berg so groß ... ist der schmerz

und er ist gewaltig ... das ist das ego ... und es will kämpfen ... es sieht in den anderen menschen nur Gegner ... wir wollen entweder gefallen ... oder besiegen

aber das ist nicht richtig

richtig ist , dass wir alle gleich sind ... ich hab erkannt , dass wir alle den gleichen schmerz fühlen ... uns wurde von klein auf weh getan ... und dieser schmerz ist urgewaltig ... könnt ihr ihn fühlen ?

es ist die gewalt ... die hohe lautstärke dieser welt ... wir sollten einander zuflüstern ... mehr träumen als sprechen ... aber was tun wir ... wir alle ... wir tun einander nur weh

ich kann nur von mir sprechen ... aber ich sehe dass ich ein sehr verletztes wesen bin ... ich kann die menschen gar nicht mehr lieben ... aber wenigstens hab ich das erkannt ... und ich hab erkannt , dass ihr alle meine brüder und Schwestern seid ... uns allen wurde so schrecklich weh getan ... wir winden uns in unseren schmerzen ... brüllen einander vor schmerz an

doch es ist immer das gleiche gefühl ... bei jedem von uns ... genau das selbe ... wir reagiere nur anders ... weil wir andere dinge erlebt haben ... der ein wird Täter ... der andere opfer ... es sind immer extreme ... alles ist so extrem ... weil diee wunde im herze ... so gross ist wie ein berg ... wir können nicht klar denken ... sondern befinden uns immer im kampf ... jeder ... immer

ich weiss nicht ob ich das wegbekomme ... ou man es ist so krass ... versucht das mal ... versucht den schmerz auszumachen ... er ist wirklich gigantisch gross ... das sind Jahrtausende die sich in uns eingenistet haben

ich weiss aber den weg ... zur liebe ... und ich muss mich mit den menschen versöhnen ... ich muss vergeben ... und verstehen ... in dir muss ich mich sehen


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

07.02.2015 um 13:57
hier eine interessante doku ... die hilft einander und sich selbst besser zu verstehen

über einen typen der 300 tage auf einer einsamen Insel verbringt ... und das dokumentiert

https://www.youtube.com/watch?v=mazm9ejleno


melden

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

09.02.2015 um 20:51
@Wandermönch
Wir sind aber nicht nur diese Wesen aus Schmerz, mit Sicherheit, jeder von uns trägt diese dunkle Seite in sich und es ist auch wichtig diese zu erkennen, erst dann können wir uns darüber erheben.
Denn es gibt auch die Seite des Lichts, der Liebe und der Hoffnung, diese ist nur eine Entscheidung weit entfernt und dieser Entscheidung sollte man mit aller Kraft, und allem Glauben folgen.
Die Beklemmung die du beschreibst, sind die Zweifel die wir an uns haben, die zweifel daran das trotz all der Schattenseiten Gutes in uns stecken, die Zweifel wir könnten uns nicht über diese Schattenseiten hinwegsetzen, Die Angst zu versagen, die Angst jemanden zu verletzten, du hast Recht es ist ein Gefängnis, doch du hast es selbst erbaut, erbaut durch deinen Verstand, es legt dein Herz und somit dein Licht in Ketten.

Wenn man ersteinmal die Ketten des Verstandes gesprengt hat dann wird...
... aus Zweifel Hoffnung
... aus Angst Antrieb
... aus Wut Motivation
... aus Trauer Erlösung
... Aus Verzweiflung Einsicht

In dir steckt auch ein wundervolles Wesen, wie in jedem von uns, auch wenn es bei einigen nicht sichtbar scheint, ich glaube du bist auf dem richtigen Weg, finde die Liebe zu dir und zu den Menschen, dann wirst auch du dein eigenes Licht spüren und lieben können, und wirst es auch in jedem spüren.


melden
Anzeige

Der Ur-Mensch - was sind wir wirklich?

14.02.2015 um 05:54
ich hab wieder etwas begriffen

das böse gibt es gar nicht

das sind nur schwer verletzte menschen

ihr müsst mal darauf achten , wie unsere ganze geselschaft auf diesen schmerz in uns aufgebaut ist ... er ist da fest darin verwoben ... darum ist es schwer ihn loszuwerden ... ja gar erst zu erkennen

das böse gibt es nicht

heisst das etwa , dass es auch das gute nicht gibt ?

sind das nur virtuelle werte ... geschaffen aus Unzulänglichkeit ?

schwer zu sagen

wir reagieren die ganze zeit auf etwas ... Kausalität ... aktion Reaktion

es gibt gut und böse ... aber sie sind relativ ... im tao de king steht , dass zwischen zwei extremen immer harmonie besteht ... dass sie sich gegenseitig abschwächen ... dass der weg des himmels und der erde alle schärfen entschärft ... alle falten glätet ... alle kanten abschleift

daraus lässt sich schlussfolgern , dass der mensch nichts tun muss ... nichts sagen muss ... nicht wirken muss ... ausser vielleicht durch sein ... reines sein ... anwesend sein ... zeuge sein

wir sollten einenander nur zuflüstern ... uns behandeln wie das was wir sind ... einfach da

wenn dich wer anschreit ... dann denk dir ... er schreit vor schmerzen ... dann kannst du ihn lieben

so kompliziert ist das leben nicht

aber wir sind nun mal gebunden an unser fleisch ... unser hirn denkt ... und schafft Probleme (wo gar keine sind)

mal ehrlich ... ihr habt nen fleck auf der hose ... und eine gruppe von kindern lacht euch aus ... da entsteht schmerz ... aber warum ? .. mal ganz objektiv ... betrachtet man die Tatsachen ... ist da nix dabei ... es ist unser hirn ... konditioniert aus persönlichem erleben , genetik und der Vergangenheit ... das diesen schmerz entstehen lässt ... so sind wir eingespannt ... in diese Bezugssysteme ... in diese werte ... in das fleisch

wahre Objektivität zu erlangen ... ist glaub ich sehr schwer ... vorallem wenn man schon zu lange in diesem fleisch feststeckt

man liest ... und lernt ... sammelt wissen ... um it diesen schmerzenden nichts umzugehen ... aber es ist nicht real ... nichts von dem was man denkt ist real

mensch sein ... das heisst gefangen sein

doch DAS zu erkennen ... gibt hoffnung


melden
108 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Sinn des Lebens702 Beiträge
Anzeigen ausblenden