Philosophie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Beweis: Es gibt keine Seele

3.629 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tod, Seele, Evolution ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 18:42
@sunshinelight
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Nein, du wiederholst dich einfach nur und bringst noch nicht mal Argumente.
Erstens wiederhole ich mich mitnichten, was dich aber natürlich nicht davon abhält, es einfach frech zu behaupten, zweitens brachte ich sehr wohl Argumente, was dich aber natürlich nicht davon abhält, es zu ignorieren. Aber sowas ist man auf AllMy ja schon gewohnt. :D
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Alles was du schreibst, ist nichtig, denn der Mensch wurde bereits auf Herz und Nieren überprüft.
Prima, Herz & Nieren. Das Gehirn hast du allerdings vergessen. Und über Gehirn & Bewusstsein verstehen wir bislang immer noch bei weitem nicht genug (bei letzterem wissen wir noch nicht einmal, was genau das überhaupt sein soll), um bei deiner Behauptung auch nur annähernd von gesichertem Wissen sprechen zu können.

Alles in allem nur wieder die typische intellektuelle Vermessenheit: Wir wissen bereits alles, wir sind die Krone der Schöpfung, ausgerechnet jetzt sind wir am Ende der Wissenschaftsgeschichte angelangt, in Zukunft gibt'eh s nichts mehr zu entdecken, blakeks... :D


1x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 18:51
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb: Erstens wiederhole ich mich mitnichten, 
Doch, tust du.
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb: zweitens brachte ich sehr wohl Argumente,
Nein. Du redest nur dasselbe Zeug von Glauben. Das sind keine Argumente.
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb: Prima, Herz & Nieren. Das Gehirn hast du allerdings vergessen. 
Habe ich nicht, siehe meinen ersten Beitrag.
Der Spruch ist ein häufig angewandter Spruch, der bedeutet, alles überprüft.
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb: Und über Gehirn & Bewusstsein verstehen wir bislang immer noch bei weitem nicht genug (b
Viel mehr als über eine von Menschen erfundene Seele. Bedeutet, für die Seele gibt es gar keine handfesten Grundlagen, dennoch willst du sie über das Gehirn stellen? Buh!
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb: Alles in allem nur wieder die typische intellektuelle Vermessenheit: Wir wissen bereits alles, wir sind die Krone der Schöpfung, ausgerechnet jetzt sind wir am Ende der Wissenschaftsgeschichte angelangt, in Zukunft gibt'eh s nichts mehr zu entdecken, blakeks..
Dir geht vermutlich gerade das Deutsch aus...


1x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 18:56
@Noumenon
Du hast natürlich recht.
Das Gehirn ist mitnichten komplett entschlüsselt.
Genauso wenig wie das Bewusstsein.

Aber vll. läßt da auch der Threadtitel manche zu dem Schluß kommen, dass schon alles geklärt sei.


1x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 19:14
@Haret
Nur weil es noch nicht ganz entschlüsselt ist, heißt es nicht, dass es eine Seele gibt.
Das zeigt einfach auf, dass das Gehirn sehr komplex ist und zu so vielem fähig ist.
Das zeigt auch, dass das Gehirn kein zweites "System" braucht.


1x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 19:16
@sunshinelight
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Doch, tust du.
Ok, prima. Dann kannst du ja sicherlich ein Beispiel bringen. Am besten mit Zitat...

Wobei es bei mehreren Beiträgen natürlich nicht ganz ausgeschlossen ist, dass man sich auch mal wiederholt. Insbesondere dann, wenn jemand Mühe mit sinnverfassendem Lesen und Verstehen zu haben scheint...
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Habe ich nicht, siehe meinen ersten Beitrag.
Ja, da hast du vom Gehirn geredet, allerdings in einem etwas anderen Zusammenhang.

Eben ging es ja vielmehr darum, dass der Mensch bereits auf Herz und Nieren überprüft wurde - stimmt. Ändert aber nichts daran, dass man seine komplette Physiologie und insbesondere die des Gehirns und seine Rolle für das menschliche Bewusstsein immer noch nicht umfassend verstanden hat, im Gegenteil. Anderenfalls gäbe es wohl auch keine Hirnforschung mehr...

Und anderenfalls hätten sich bspw. auch nicht einige führende Hirnforscher vor einigen Jahren zu solch Eingeständnissen herabgelassen:

"Nach welchen Regeln das Gehirn arbeitet; wie es die Welt so abbildet, dass unmittelbare Wahrnehmung und frühere Erfahrung miteinander verschmelzen; wie das innere Tun als "seine" Tätigkeit erlebt wird und wie es zukünftige Aktionen plant, all dies verstehen wir nach wie vor nicht einmal in Ansätzen. Mehr noch: Es ist überhaupt nicht klar, wie man dies mit den heutigen Mitteln erforschen könnte. In dieser Hinsicht befinden wir uns gewissermaßen noch auf dem Stand von Jägern und Sammlern."
http://www.spektrum.de/thema/das-manifest/852357

Was also insbesondere die Suche nach den neuronalen Korrelaten des Bewusstseins angeht, befinden wir uns scheinbar immer noch "auf dem Stand von Jägern und Sammlern..." huh... :D

(Naja, das nur auf die Schnelle. Muss erstmal einkaufen gehen...)
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Bedeutet, für die Seele gibt es gar keine handfesten Grundlagen, dennoch willst du sie über das Gehirn stellen? Buh!
Strohmann-Argument => langweilig!
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Dir geht vermutlich gerade das Deutsch aus...
Dir gehen vermutlich gerade die Argumente aus...
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Nur weil es noch nicht ganz entschlüsselt ist, heißt es nicht, dass es eine Seele gibt.
Stimmt. Und nun...?

@Haret
Zitat von HaretHaret schrieb:Aber vll. läßt da auch der Threadtitel manche zu dem Schluß kommen, dass schon alles geklärt sei.
Diesen Eindruck bekommt man im Zuge der Beschäftigung mit Naturwissenschaft, wo es ja vor allem darum geht, was wir bereits alles wissen, und weniger darum, was wir noch nicht wissen. Und da kann man letzteres schon mal ganz schnell aus dem Blick verlieren und zu intellektueller Vermessenheit neigen. ;)


1x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 19:18
@sunshinelight

Das System Gehirn denkt und wer ist der "Beobachter" der feststellt das es denkt und das ich meine Gedanken beeinflussen kann?


1x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 19:33
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb: ist bloß vorläufiges Wissen.
...
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb: *bzw. vorläufiges Wissen, aber kein gesichertes
...
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb: vorläufigen und gesicherten Wissen
Mehreren Posts? Nö, die hast du immer wieder als Antwort geschrieben. ;)
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb: Ja, da hast du vom Gehirn geredet, allerdings in einem etwas anderen Zusammenhang.
Jop. Und zwar in dem, dass das Gehirn unser System ist und sich mit dem Körper wunderbar ergänzt. Dadurch, dass es noch nicht vollständig entschlüsselt wurde, heisst nicht, dass das ein Argument für eine existierende Seele ist, sondern eher zeugt es von einem Gegenargument.
Wir wissen, dass das Gehirn zu erstaunlichem in der Lage ist und können erahnen, dass es noch viel erstaunlicher geht. ;) <- Das macht deinen nächsten Abschnitt somit überflüssig. Also diesen:
Eben ging es ja vielmehr darum, dass "der Mensch bereits auf Herz und Nieren überprüft wurde" - stimmt. Ändert aber nichts daran, dass man seine komplette Physiologie und insbesondere die des Gehirns und seine Rolle für das menschliche Bewusstsein immer noch nicht umfassend verstanden hat, im Gegenteil. Anderenfalls gäbe es wohl auch keine Hirn"forschung" mehr.
---
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb: Strohmann-Argument => langweilig
Nee, treffend. ;)
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb: Dir gehen vermutlich gerade die Argumente aus.
Nein, siehst du doch.
Und du wiederholst dich schon wieder.
Zeugt aber davon, dass du keine hast, wie du ständig beweist.
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:Stimmt. Und nun...?
Endlich. Hatte schon gedacht, du raffst es nicht mehr. Naja, es zeigt, dass dein Glaube einfach keinen Platz hat und nie einen haben wird. ;)


2x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 19:39
@Noumenon
Noumenon schrieb:
zweitens brachte ich sehr wohl Argumente,
Nein, hast Du nicht. Du stellst nur Behauptungen auf, wie zB "die Seele lebe nach dem Tode weiter", aber lieferst dafür noch nicht einmal den Versuch einer Erklärung, warum, wie, und vor alle, was diese Seele ist, und wie es ihr möglich ist, alleine weiter zu leben.
Von Fakten für Deine Behauptung mal ganz zu schweigen.

@petersi
Schlägt in dieselbe Kerbe, einfach etwas so zu behaupten, als wäre es bereits als wahr erwiesen - das Gegenteil ist aber der Fall.

Möglicherweise verwechselt Ihr zwei ja auch einfach die Begriffe und haltet Eure unbelegten und zur Realität im krassen Widersporuch stehenden Ansichten bereits für Belege Und Behauptungen für Argumente.


2x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 20:01
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb: Genau das ist ja der Witz an der ganzen Sache.
Gedanken und Erinnerungen und die Gefühle dadurch werden durch das Gehirn und die Hormone gesteuert.
Wozu da eine Seele reininterpretieren?
Von Gedanken und Empfindungen war die Rede.
Im nichtmetaphysischen Sinne ist der Begriff "Seele" im Grunde nichts weiter als ein Synonym für die menschliche Psyche, daher kommt ja auch der Ausdruck "Seelenklempner" für Psychologen oder Psychotherapeuten.
Wie gesagt, der spirituelle Aspekt dieses Begriffes ist hierbei ausgeklammert.

Noumenon hat allerdings in dem Punkt recht dass es zwischen gesichertem und vorläufigem Wissen einen wesentlichen Unterschied gibt.
Und ob man nun an eine unsterbliche und vom Körper unabhängige Entität glaubt oder nicht: Im Hinblick auf den plakativen Threadtitel stellt dieser jedenfalls keinen gesicherten Sachverhalt dar.

Edit: Zumal der Titel schon aus allein logischer Hinsicht völlig unsinnig ist, von wegen Beweis einer Nichtexistenz und so.


1x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 20:20
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Von Gedanken und Empfindungen war die Rede.
Was sind denn Gedanken? Wo finden die statt?
Was sind Empfindungen? Gefühle, oder? ;)
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Im nichtmetaphysischen Sinne ist der Begriff "Seele" im Grunde nichts weiter als ein Synonym für die menschliche Psyche
Meinst du es in etwa so?
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Die Seele steht ja sinnbildlich für das Wesen eines Menschen, deswegen muss sie noch lange nicht zum Gegenstand werden.
Aber danke für die Wiederholung...
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Noumenon hat allerdings in dem Punkt recht dass es zwischen gesichertem und vorläufigem Wissen einen wesentlichen Unterschied gibt.
Ja. Steuert aber nichts zu seinen "Beiträgen" bei. Denn das menschliche Gehirn wurde schon gut erforscht und stellt schon einiges an gesichertem Wissen zur Verfügung. Und, wie gesagt, dass es noch nicht völlig entschlüsselt ist, heisst es nicht, dass es jetzt einen Freifahrtschein für die Seele gibt. Denn übers Gehirn gibt es schon Wissen, über die Seele gibt es nur den Glauben.
Aber hier nochmal für dich:
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Dadurch, dass es noch nicht vollständig entschlüsselt wurde, heisst nicht, dass das ein Argument für eine existierende Seele ist, sondern eher zeugt es von einem Gegenargument.
Wir wissen, dass das Gehirn zu erstaunlichem in der Lage ist und können erahnen, dass es noch viel erstaunlicher geht
-----------
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Und ob man nun an eine unsterbliche und vom Körper unabhängige Entität glaubt oder nicht: Im Hinblick auf den plakativen Threadtitel stellt dieser jedenfalls keinen gesicherten Sachverhalt dar.
Gut, dann erstelle ich jetzt sofort einen Thread und behaupte, die Erde sei eine Scheibe und lasse keinen anderen Gedanken oder eine Diskussion darüber zu, sondern will im Thread ausschließlich haben, dass die Erde eine Scheibe sei... :palm:


1x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 20:39
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb: Was sind denn Gedanken? Wo finden die statt?
Was sind Empfindungen? Gefühle, oder? ;)
Du schriebst auf vorheriger Seite statt Empfindungen von Erinnerungen, vielleicht Fehler in der Autokorrektur? Aber ist auch nicht so wichtig.
Libertin schrieb:
Im nichtmetaphysischen Sinne ist der Begriff "Seele" im Grunde nichts weiter als ein Synonym für die menschliche Psyche

Meinst du es in etwa so?

Mister-Ry schrieb:
Die Seele steht ja sinnbildlich für das Wesen eines Menschen, deswegen muss sie noch lange nicht zum Gegenstand werden.

Aber danke für die Wiederholung...
Ja wobei ich nicht weiß was genau du mit "muss sie ja noch lange nicht zum Gegenstand werden" meinst.
Zum Gegenstand der menschliche Psyche? Wenn Seele nur ein Synonym dafür ist wieso sollte sie dann in diesem Sinne nicht auch Gegenstand des menschlichen Wesens sein? Es ist schließlich nur ein Begriff, in diesem Kontext sogar ein nichtspiritueller wohlgemerkt.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb: Ja. Steuert aber nichts zu seinen "Beiträgen" bei. Denn das menschliche Gehirn wurde schon gut erforscht und stellt schon einiges an gesichertem Wissen zur Verfügung. Und, wie gesagt, dass es noch nicht völlig entschlüsselt ist, heisst es nicht, dass es jetzt einen Freifahrtschein für die Seele gibt. Denn übers Gehirn gibt es schon Wissen, über die Seele gibt es nur den Glauben.
Du das ist mir schon alles klar, nur schließt die Neuroforschung die Existenz einer physisch unabhängigen Seele auch nicht aus, schließlich ist sie auch kein Gegenstand ihrer Forschungsarbeit. Sie ist in dieser Hinsicht also völlig irrelevant.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb: Gut, dann erstelle ich jetzt sofort einen Thread und behaupte, die Erde sei eine Scheibe und lasse keinen anderen Gedanken oder eine Diskussion darüber zu, sondern will im Thread ausschließlich haben, dass die Erde eine Scheibe sei...
Du vergleichst jetzt nicht ernsthaft die These der Scheibenerde mit dem Glauben an eine Seele?
Der Unterschied zwischen gesichertem und vorläufigem Wissen schließt insbesondere den Faktor der Falsifizierbarkeit mit ein und ich glaube darüber solltest du lieber nochmal gründlichst nachdenken.


1x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 20:42
Die Krone der Schöpfung sieht derbe mitgenommen aus.
Man stelle sich eine glänzende Krone vor und lasse nun die Menschheitsgeschichte an Ihr vorbei ziehen. Jap, die Krone ist arg beschädigt und Renovationsbedürftig.

Das denkende Bewusstsein ist sozusagen Evolution Primat 2.0
Dadurch ist man flexibel und kann durch denken den Widrigkeiten des Lebens begegnen, Lösungen für Probleme angehen und vorausschauend planen.

Ich finde das denken über den Wert seiner zugedachten Potenz hinaus schlägt und das nicht weil die Natur der Evolution es so vorgibt, sondern weil jede Generation getrieben durch die vorherigen einen Schritt weiter gehen anstatt einmal inne zu halten, was keinen Stillstand bedeutet aber ein sich bewusst werden stattfindet das jene die an eine Seele glauben, am anhäufen des guten Karmas nicht vorbei kommen. Das bedeutet das einem das Seelenheil der Nächsten, also der anderen, nicht am Hintern vorbei geht. Es macht von daher keinen Sinn eine Seele als getrenntes zu betrachten weil was man vollbringt mit der Form und der Funktion seines Körpers entsteht, wie auch denken.
Denken ist eine Funktion die ohne Ansammlung von Erfahrungswerte oder sogenanntem Wissen in der Einfältigkeit seiner Begrenztheit dümpelt.

Wir besitzen eine Blase genannt denkendes Bewusstsein in der die Erinnerungen (gespeicherte Daten) an erlebtem, gelerntem und dessen, wem oder was man seine Aufmerksamkeit widmet, einen virtuellen Raum zum handeln durch denken bietet. Die 1. Reaktion = zusammenfahren bei einem heftigen Knall geschieht aus dem Unterbewusstsein heraus, so wie schreien oder losrennen aber man muss auch wissen worin die Gefahr besteht. Angst lähmt und lässt in einem sehr engen Fokus seiner Wahrnehmung denken da entstehen dann auch Geister oder halt auch kranke Seelen.
Das gibt es allerdings auch bei Euphorie der Überschwänglichkeit von gut sein, die nicht fähig ist einen Fünfer gerade sein zu lassen oder sich die geistige Fähigkeit im abtief dunklen manifestiert.

Karma kann ich durchaus nachvollziehen, es macht Sinn ein friedliches wie gütliches Zusammenleben anzustreben mit dem Bewusstsein das man für das Seelenheil seines Nächsten mit verantwortlich sei. Also nicht dauernd auf Krawall gebürstet ist oder bewusst verletzend agiert bzw. das es halt nicht immer nur die anderen sind sondern das man sich mal selbst vor den Spiegel stellt und sich in die Augen schaut.


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 20:43
@cucharadita
Zitat von cucharaditacucharadita schrieb:Das System Gehirn denkt und wer ist der "Beobachter" der feststellt das es denkt und das ich meine Gedanken beeinflussen kann?
Wozu benötigst Du dazu einen externen Beobachter? Bemerkst Du denn nicht selbst, dass und was Du denkst?


melden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 20:54
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Ja wobei ich nicht weiß was genau du mit "muss sie ja noch lange nicht zum Gegenstand werden" meinst.
Damit meine ich, dass sie den Bereich der Metapher nicht verlässt und zu etwas wird, was tatsächlich eine Substanz besitzt, oder nicht verlassen soll... die dann auch noch irgendwie ein Leben hat... Wenn sie ja weiterlebt, wenn der Körper tot ist... sondern eher auch als eine Metapher stehen bleibt.
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Du schriebst auf vorheriger Seite statt Empfindungen von Erinnerungen, vielleicht Fehler in der Autokorrektur? Aber ist auch nicht so wichtig.
Nee, meinte schon Erinnerungen, die Gefühle kamen später. :D
Zitat von LibertinLibertin schrieb: Wenn Seele nur ein Synonym dafür ist wieso sollte sie dann in diesem Sinne nicht auch Gegenstand des menschlichen Wesens sein?
Nun, weil die Seele dann nur ein anderes Wort für Bewusstsein ist und, wie man sieht, schnell zu einem "Etwas" heraufgestuft wird, was ja eigentlich nur zu falschen Schlüssen führt.
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Du das ist mir schon alles klar, nur schließt die Neuroforschung die Existenz einer physisch unabhängigen Seele auch nicht aus, schließlich ist sie auch kein Gegenstand ihrer Forschungsarbeit. Sie ist in dieser Hinsicht also völlig irrelevant.
Du hast Recht und deswegen wird sie auch nicht ausgeschlossen, da es gar nicht nötig ist, weil die Seele quasi nicht "für voll" genommen wird. Bedeutet, man braucht eigentlich nicht davon auszugehen.
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Du vergleichst jetzt nicht ernsthaft die These der Scheibenerde mit dem Glauben an eine Seele?
Nein, ich vergleiche etwas anderes. Vielleicht kommst du ja noch darauf. Ach was solls, ich vergleiche den Zweck eines Threads... nämlich den Zweck einer Diskussion mit Resultaten, die belegbar sind und nicht mit dem einer Glaubenssammlung.
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Der Unterschied zwischen gesichertem und vorläufigem Wissen schließt insbesondere den Faktor der Falsifizierbarkeit mit ein und ich glaube darüber solltest du lieber nochmal gründlichst nachdenken.
Ähm, nö. Ich glaube an das, was ich sehe und was sich nachvollziehen lässt. Von Wunschdenken halte ich nichts... Und das Gehirn ist gesichertes Wissen, die Seele ist eine Idee... Das sollte dir zu denken geben.


1x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 21:09
@sunshinelight
Sorry, aber wenn du deine Behauptungen ad nauseam wiederholst, wiederhole ich natürlich auch meine Gegenargumente. Macht Sinn, oder? ;)
Mister-Ry: Das ergibt keinen Sinn, da der Tod sicherstellt, dass für uns irgendwann das Ende gekommen ist. ;)

Nou: ...bloß vorläufiges Wissen.

Mister-Ry (wiederholt sich): Mensch tot, bleibt tot. Da lebt nichts weiter.

Nou (wiederholt sich natürlich ebenfalls): ...vorläufiges Wissen...
-
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Jop. Und zwar in dem, dass das Gehirn unser System ist und sich mit dem Körper wunderbar ergänzt. Dadurch, dass es noch nicht vollständig entschlüsselt wurde, heisst nicht, dass das ein Argument für eine existierende Seele ist, sondern eher zeugt es von einem Gegenargument.
Von einem Argument für eine Seele ist hier auch nirgends die Rede. Du wolltest wissen, und zwar hier...
Beitrag von sunshinelight (Seite 140)
...bzw. ja eigentlich schon hier...
Beitrag von sunshinelight (Seite 140)
...welchen Sinn, welche Funktion, welche Aufgabe so eine Seele hätte. Die Antwort habe ich dir geliefert, hier:
Beitrag von Noumenon (Seite 140)
Da reden wir also erst einmal nur darüber, was genau (oder eher: ganz grob ungefähr) so eine "Seele" sein soll, nämlich irgendwie etwas, das von Menschen/Lebewesen weiterexistiert. Ob da auch tatsächlich und überhaupt etwas weiterexistiert (abgesehen von den "materiellen" Bausteinen), ist wieder eine andere Frage, die du ja nun aber gleich vorwegnehmend und mit einem Grad von Überzeugung, bei dem sich selbst und sogar so manch Bibelfanatiker noch eine Scheibe abschneiden könnte, dann schon mit einem dezidierten "Nein" zu beantworten geneigt warst. Ich wiederum - und nun wiederhole ich mich aus der Notwendigkeit heraus natürlich noch einmal - hielt dem entgegen, dass wir bei diesem von dir vertretenen "Nein" lediglich über vorläufiges Wissen reden, welches man vor dem Hintergrund so einiger noch offener Fragen bzgl. Gehirn, Bewusstsein uvm. durchaus bezweifeln kann (im Unterschied dazu lässt sich bspw. die Tatsache, dass sich die Erde um die Sonne dreht - und nicht etwa umgekehrt - nicht mehr bezweifeln, denn das zählt heutzutage längst als gesichertes Wissen, was aber vor so einigen Jahrhunderten noch nicht so war, im Gegenteil...).
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Wir wissen, dass das Gehirn zu erstaunlichem in der Lage ist und können erahnen, dass es noch viel erstaunlicher geht. ;)
"Erahnen" ist nicht das gleiche wie "wissen".
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Endlich. Hatte schon gedacht, du raffst es nicht mehr.
Das Problem ist lediglich, dass du nicht raffst, was mein Standpunkt ist. Das allerdings ist nicht mein Problem, sondern deins.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Naja, es zeigt, dass dein Glaube einfach keinen Platz hat und nie einen haben wird. ;)
Was für ein Glaube?! Zitat?! Quelle?!

Du hast halt das gleiche Problem mit dem sinnerfassendem Lesen wie schon off-peak. Das ist zwar sehr traglich und genießt irgendwo auch ein wenig Mitleid meinerseits, ist aber letztendlich nicht mein Problem, sondern deins.

@off-peak
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Nein, hast Du nicht. Du stellst nur Behauptungen auf, wie zB "die Seele lebe nach dem Tode weiter", aber lieferst dafür noch nicht einmal den Versuch einer Erklärung, warum, wie, und vor alle, was diese Seele ist, und wie es ihr möglich ist, alleine weiter zu leben.
Von Fakten für Deine Behauptung mal ganz zu schweigen.
Ach, du grüne Neune! Bist du etwa immer noch nicht in der Lage, sinnerfassend zu lesen und Aussagen im Kontext zu interpretieren, dass du ständig mit Strohmann-Argumenten um dich schmeißen musst?! Wirklich tragisch, aber zum Glück nicht mein Problem.


2x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 21:20
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb: Damit meine ich, dass sie den Bereich der Metapher nicht verlässt und zu etwas wird, was tatsächlich eine Substanz besitzt, oder nicht verlassen soll... die dann auch noch irgendwie ein Leben hat... Wenn sie ja weiterlebt, wenn der Körper tot ist... sondern eher auch als eine Metapher stehen bleibt.
Ja genauso war es auch gemeint denn wie gesagt,
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb: Nun, weil die Seele dann nur ein anderes Wort für Bewusstsein ist und, wie man sieht, schnell zu einem "Etwas" heraufgestuft wird, was ja eigentlich nur zu falschen Schlüssen führt.
spielt die metaphysische Definition hierbei keine Rolle.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb: Du hast Recht und deswegen wird sie auch nicht ausgeschlossen, da es gar nicht nötig ist, weil die Seele quasi nicht "für voll" genommen wird. Bedeutet, man braucht eigentlich nicht davon auszugehen.
Der Grund ist viel mehr ihre Nichtüberprüfbarkeit der sie als Forschungsgegenstand irrelevant macht. Das hat auch nichts mit "nicht für voll genommen" zu tun denn du kannst auch nicht ausschließen dass selbst so mancher Neuroforscher an sowas wie eine Seele im metaphysischen Sinne glaubt.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb: Nein, ich vergleiche etwas anderes. Vielleicht kommst du ja noch darauf. Ach was solls, ich vergleiche den Zweck eines Threads... nämlich den Zweck einer Diskussion mit Resultaten, die belegbar sind und nicht mit dem einer Glaubenssammlung.
Das ist doch genau der Aspekt den ich oben angesprochen habe. Entweder ist etwas überprüfbar und damit auch beleg -oder auch widerlegbar, wie bei der Scheibenerde über das dann diskutiert wird oder es ist nichtüberprüfbar und das betrifft u.a. das Thema unsterbliche Seele. Daher hinkt auch dein Vergleich zwischen diesen beiden Thematiken.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb: Ähm, nö. Ich glaube an das, was ich sehe und was sich nachvollziehen lässt. Von Wunschdenken halte ich nichts... Und das gehirn ist gesichertes Wissen, die Seele ist eine Idee... Das sollte dir zu denken geben.
Ich muss mir über nix dergleichen Gedanken machen denn ich habe nirgends etwas Gegenteiliges behauptet.


1x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 21:28
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:Sorry, aber wenn du deine Behauptungen ad nauseam wiederholst, wiederhole ich natürlich auch meine Gegenargumente. Macht Sinn, oder?
Nun ja, ich hab es nochmal bekräftigt, nachdem du dich dauernd wiederholst und deine Aussage nun mal eben keine Kraft und Aussage hatte, sondern lediglich eine Behauptung... ;)
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:...welchen Sinn, welche Funktion, welche Aufgabe so eine Seele hätte. Die Antwort habe ich dir geliefert, hier:
Welchen du einfach nie liefern konntest...
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:Da reden wir also erst einmal nur darüber, was genau (oder eher: ganz grob ungefähr) so eine "Seele" sein soll, nämlich irgendwie etwas, das von Menschen/Lebewesen weiterexistiert.
Das sind die Kinder und das, was derMensch erschaffen hat. Aber niemals eine Seele, da der Mensch nach seinem Tod einfach weg ist. Konntest du in deinem letzten Post immer noch nicht richtig sagen, was die Seele eigentlich soll und ich muss jetzt mal an dieser Stelle jemand anderen wiederholen:
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Du stellst nur Behauptungen auf, wie zB "die Seele lebe nach dem Tode weiter", aber lieferst dafür noch nicht einmal den Versuch einer Erklärung, warum, wie, und vor alle, was diese Seele ist, und wie es ihr möglich ist, alleine weiter zu leben.
Von Fakten für Deine Behauptung mal ganz zu schweigen.
Kannst mir glauben, da warte ich gespannt darauf und solange du das nicht tust, ist dein geschwafel einfach nur Blabla, egal was du sagst. ;)
Ob da auch tatsächlich und überhaupt etwas weiterexistiert (abgesehen von den "materiellen" Bausteinen), ist wieder eine andere Frage, die du ja nun aber gleich vorwegnehmend und mit einem Grad von Überzeugung, bei dem sich selbst und sogar so manch Bibelfanatiker noch eine Scheibe abschneiden könnte, dann schon mit einem dezidierten "Nein" zu beantworten geneigt warst.
Dazu hab ich ja was geschrieben. Ich habe dir den menschlichen Körper erklärt, wie er funktioniert und dass es keine Notwendigkeit für eine Seele gibt und du wiederholst dich einfach nur, weil du nicht weiter weißt. Das ist der einzige Grund. ;)
Ich wiederum - und nun wiederhole ich mich aus der Notwendigkeit heraus natürlich noch einmal - hielt dem entgegen, dass wir bei diesem von dir vertretenen "Nein" lediglich über vorläufiges Wissen reden, welches man vor dem Hintergrund so einiger noch offener Fragen bzgl. Gehirn, Bewusstsein uvm. durchaus bezweifeln kann
Kann man nicht. Da, wie gesagt, das Gehirn schon zeigt, zu was es fähig ist und es mit der Zeit immer mehr offenbaren wird, während deine Idee, nämlich die Seele, noch nichts an Wissen preis gegeben hat. Also ist "deine" Seele weg vom Fenster. ;)
(im Unterschied dazu lässt sich bspw. die Tatsache, dass sich die Erde um die Sonne dreht - und nicht etwa umgekehrt - nicht mehr bezweifeln, denn das zählt heutzutage längst als gesichertes Wissen, was aber vor so einigen Jahrhunderten noch nicht so war, im Gegenteil...)
Du willst jetzt die Sonne mit der Seele vergleichen??? Die Sonne, von der man immer wusste, dass sie da ist, im Gegensatz zur Seele, das nur ein von Menschen erfundenes Wort ist und nichts Greifbares zur Hand hat???
Jo, läuft mit deinen "Argumenten"! (Sarkasmus)!

Bring erstmal ein paar, dann sehen wir weiter -> wie gesagt, ich warte gespannt darauf.
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:"Erahnen" ist nicht das gleiche wie "wissen".
Sagt derjenige, der nur vermutet. Und nicht mal das kleinste bisschen Wissen über die Seele liefert, während es vpm gehirn schon genug gibt. Sag mal, checkst du es eigentlich bald mal? :palm:
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:Was für ein Glaube?! Zitat?! Quelle?!
Du stellst nur Behauptungen auf... Und redest dann von meinem schon vorhandenen belegbarem Wissen von noch nicht komplett fertig gestelltem Wissen, während deine Seele immer noch nichts aufbringt als irgendwelche an den Haaren herbeigezogene Ideen... Haha, oh man... :palm:
Du hast halt das gleiche Problem mit dem sinnerfassendem Lesen wie schon off-peak.
Nein, du hast ein Problem mit allem: dem Argumentieren, dem Verstehen anderer Argumente und dem Verständnis davon, wann es Zeit ist, es gut sein zu lassen. ;)
@off-peak
off-peak schrieb:
Nein, hast Du nicht. Du stellst nur Behauptungen auf, wie zB "die Seele lebe nach dem Tode weiter", aber lieferst dafür noch nicht einmal den Versuch einer Erklärung, warum, wie, und vor alle, was diese Seele ist, und wie es ihr möglich ist, alleine weiter zu leben.
Von Fakten für Deine Behauptung mal ganz zu schweigen.
Ach, du grüne Neune! Bist du etwa immer noch nicht in der Lage, sinnerfassend zu lesen und Aussagen im Kontext zu interpretieren, dass du ständig mit Strohmann-Argumenten um dich schmeißen musst?! Wirklich tragisch, aber zum Glück nicht mein Problem.
Wie schon gesagt, du weißt einfach nicht, wann du schon verloren hast... ;)


2x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 21:32
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Der Grund ist viel mehr ihre Nichtüberprüfbarkeit der sie als Forschungsgegenstand irrelevant macht. Das hat auch nichts mit "nicht für voll genommen" zu tun denn du kannst auch nicht ausschließen dass selbst so mancher Neuroforscher an sowas wie eine Seele im metaphysischen Sinne glaub
Der immer gleiche Satz... Einer stellt eine Behauptung auf und blubb... Wir sind alles Menschen und keiner von uns redet mit etwas, was nicht zu überprüfen ist... man, man, man!
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Das ist doch genau der Aspekt den ich oben angesprochen habe. Entweder ist etwas überprüfbar und damit auch beleg -oder auch widerlegbar, wie bei der Scheibenerde über das dann diskutiert wird oder es ist nichtüberprüfbar und das betrifft u.a. das Thema unsterbliche Seele. Daher hinkt auch dein Vergleich zwischen diesen beiden Thematiken.
Du kannst mir auch nicht beweisen, dass es Superman nicht gibt, dennoch wissen wir alle, es gibt ihn nicht. Da muss man nicht krampfhaft an dem Satz "Beweise mir das" festhalten, denn du weißt, das geht nicht. Dennoch gibt es den nicht.
bei der Seele gibt es aber genug Argumente und wissenschaftliche erkenntnisse, um zu sagen, sie kann ausgeschlossen werden.
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Ich muss mir über nix dergleichen Gedanken machen denn ich habe nirgends etwas Gegenteiliges behauptet.
Ich das andere auch nicht, aber wenn man sowas schon raushaut, kann ich das ja auch machen. ;)


1x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 21:45
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb: Der immer gleiche Satz... Einer stellt eine Behauptung auf und blubb... Wir sind alles Menschen und keiner von uns redet mit etwas, was nicht zu überprüfen ist... man, man, man!
??
I don`t know what you mean.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb: Du kannst mir auch nicht beweisen, dass es Superman nicht gibt, dennoch wissen wir alle, es gibt ihn nicht.
Das beträfe nur die Erde.
Ob es irgendwo im Universum einen Planeten wie Krypton gibt der von Menschen wie Superman bewohnt wird weißt du eben nicht mit Sicherheit, egal wie unwahrscheinlich und absurd das auch ist.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb: Da muss man nicht krampfhaft an dem Satz "Beweise mir das" festhalten, denn du weißt, das geht nicht.
Wo habe ich das getan?
Die Forderung von Beweisen für nichtüberprübare Dinge kommt auch meist eher von der anderen Seite. Mal abgesehen davon ist der Begirff "Beweis" in diesem Kontext ohnehin völlig fehl am Platz.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb: Dennoch gibt es den nicht.
bei der Seele gibt es aber genug Argumente und wissenschaftliche erkenntnisse, um zu sagen, sie kann ausgeschlossen werden.
Das einzige was man sagen kann ist, dass man bisher noch keine Seele gefunden hat. Punkt. Mitnichten kann damit ihre Existenz per se ausgeschlossen werden aber diese Tatsache kommt bei dir irgendwie einfach nicht an.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb: Ich das andere auch nicht, aber wenn man sowas schon raushaut, kann ich das ja auch machen. ;)
Dein Vergleich war mit Verlaub, einfach Bulls***, warumund wieso habe ich dir ja zur Genüge dargelegt. Was du daraus machst ist letztlich deine Sache.


1x zitiertmelden

Der Beweis: Es gibt keine Seele

11.11.2016 um 21:58
@sunshinelight
Du möchtest gerne mit den großen Hunden pinkeln, kannst aber scheinbar nicht einmal das Beinchen heben. Ich habe meinen Standpunkt nun zur Genüge und für jeden - außer dir - nachvollziehbar und verständlich darlegt, während du scheinbar nicht nur massivste Probleme mit sinnerfassendem Lesen hast, sondern mangels Argumente auch noch Fakten verdrehst, einem die Worte im Mund umdrehst, mit Nebelkerzen um dich wirfst und Strohmannpüppchen bastelst. Mit dir zu diskutieren, ist wohl in etwa so sinnfrei, wie mit einer Taube Schach zu spielen: Egal, wie gut man Schach spielt, die Taube wird alle Figuren umwerfen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen. Eine Zeit lang ist das durchaus amüsant, aber irgendwann ist mir meine Zeit für derartigen Unsinn dann doch zu schade.
Zitat von sunshinelightsunshinelight schrieb:Wie schon gesagt, du weißt einfach nicht, wann du schon verloren hast... ;)
Taubenschach. Sag' ich ja. smilie happy 099


1x zitiertmelden