Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 18:57
@Plan_B
Glaub mir, ich habe schon Sachen erlebt, die ich notfalls meinem ärgsten Feind
wünschen würde und so viel Kacke, wie sie einer mit 100 nicht erleben würde
und wer mich kennt, wundert sich, dass ich nach der Vergangenheit eine so
optimistische Frohnatur bin. Wenn ich wüsste, bei wem ich mich dafür zu
bedanken hätte, würde ich noch heute Blumen schicken. ;-)


melden
Anzeige

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 18:59
@Subway
Das stelle ich nicht in Frage, die Erfahrung mache ich grade ;)
Klar, und das wiederum macht es aus, ob man pessimistisch oder optimistisch denkt, welches Grundenken ein Mensch an den Tag legt.


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 19:00
@ramisha

Ich beneide dich da um deine Einstellung. Das bekommt nicht jeder Mensch so hin.

Mich zieht eine Folge von Negativ-Erfahrungen schon mal runter. Positves bewirkt auch schnell eine positive Einstellung.


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 19:08
@Plan_B
Ich kann nicht dafür! Ich tu nichts dafür! Ich bin so!


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 19:12
@ramisha

Dann hast du Glück. Es ist nicht auf andere Menschen so allgemein anwendbar. Ich fühle mich geprägt durch das, was mir im Laufe meines Lebens passiert ist.


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 19:15
Manchmal bin ich auch Romantiker. *verträumtvormichhinstarr* :D


melden
Trinity
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 19:20
Hmm,keine Ahnung was ich bin.Am ehesten wohl noch Realist...


melden
Jacy26
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 19:25
Ein Optimistengedicht An alle, die nicht immer an sich glauben .

Jeden Tag neu anfangen -
jeden Tag ein anderer sein.
Jeden Tag das Leben lieben,
immer optimistisch sein.

Jeden Tag neu anfangen -
vorbei, vergessen, was geschah.
Was mich gestern traurig machte,
ist schon heute nicht mehr wahr.

Jeden Tag neu anfangen -
ein neuer Tag bringt neues Glück.
An all das Schöne will ich denken
und der Welt ein Lächeln schenken.

Jeden Tag neu anfangen -
nichts erzwingen, nichts erringen.
Was zu tun ist, will ich tun
und an Leichtigkeit gewinnen.

Jeden Tag neu anfangen -
ohne Angst nach vorne schauen.
Ich will leben, lieben, lachen,
in mich selbst und Gott vertrauen.

Jeden Tag neu anfangen -
mit neuen Plänen und Ideen.
Und wenn es noch November ist,
den nächsten Frühling vor mir sehen.

Jeden Tag neu anfangen -
Tag für Tag mit frischem Mut.
Nur die Hoffnung nie aufgeben,
Stück für Stück wird alles gut.

Jeden Tag neu anfangen -
jeden Tag ein anderer sein.
Jeden Tag das Leben lieben,
denn es ist kurz:

Es lohnt nicht, Pessimist zu sein.

Man sagt zu mir ich sei immer sehr Optimistisch, aber dem ist nicht so, denn in mir steckt auch ein kleiner Realist und das verhilft mir immer wieder auf die Beine zu kommen um den Tatsachen ins Auge zu blicken…


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 19:29
Es gelingt auch einem Optimisten nicht, jeden Morgen freudestrahlend
aufzuwachen. Manche Probleme erledigen sich nicht von gleich auf jetzt.
Wichtig ist nur, immer wieder aufzustehen und daran zu glauben, dass
alles gut wird.


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 19:33
Jacy26 schrieb:vorbei, vergessen, was geschah
Wenn das so einfach wäre.


@ramisha

Wie machst du es mit den negativen Erfahrungen? Mir sind die wie im Kopf eingebrannt ohne Löschbutton. Das ist belastend.


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 19:41
Also ich bin irgendwie eine Mischung aus Optimist, Pessimist und Realist.
Und ich finde, dass dies eine perfekte Mischung ist.
@Plan_B
allmotley schrieb:Wie machst du es mit den negativen Erfahrungen? Mir sind die wie im Kopf eingebrannt ohne Löschbutton. Das ist belastend.
Also ich finde, es ist nie schlecht, ebenfalls solche Erinnerungen im Kopf zu haben, auch wenn sie belastend sind.

Immer nur das Gute sehen, das Gute im Kopf haben.. ich denke dass man da irgendwann mal mit der wirklichen Realität konfrontiert wird.


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 19:43
Ich bin realistisch pessimistisch.


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 19:45
KicherErbse schrieb:Manchmal bin ich auch Romantiker. *verträumtvormichhinstarr* :D
Da sind wir schon zu zweit ;)

Ich bemühe mich eher Optimist zu sein,das ist aber manchmal mit sehr viel Überzeugungsarbeit
bei mir selber verbunden. Leider gibt es auch tage da funktioniert das gar nicht und dann kommt wieder der olle Schwarzseher zum Vorschein :)


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 19:47
@Plan_B
Negative Erfahrungen wirst du mit der Zeit mehr oder weniger gut
für dich bereinigt haben und dann kommt es darauf an, wie man
mit Verlusten umgehen kann - mit materiellen oder menschlichen.


Manch einer jammert wochenlang einem verlorenen 10-Euro-Schein
nach, der andere sagt: Was soll's, ärgern bringt ihn nicht zurück!
und hat den Verlust am nächsten Tag zu den Akten gelegt.
(Das Beispiel ist ziemlich simpel, ich weiß!)

Schlechte Erfahrungen kann man nicht vergessen, aber abhaken!


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 19:47
@missesfee

Ja, solche Tage hat man wohl einfach schonmal, (besonders gern in der Winterzeit) aber dann kann man sich zumindest hinterher darüber freuen, dass alles doch gar nicht so schlimm ist, wie man es sah oder befürchtete. :D


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 19:50
@ramisha

Wobei natürlich auch die Schwere des Verlustes eine Rolle spielt, bei der Leichtigkeit der Verabeitung.
Wer hungert wegen eines verlorenen 10ers wird ihm sicherlich mehr nachtrauern, als jemand der ohnehin zuviel Geld hat. Will sagen, ein Verlust bleibt so lange bestehen, bis Ersatz da ist...


melden
ramisha
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 19:53
Noch etwas kurz, bevor ich mich für heute verabschiede:

Ohne meinen Optimismus hätte ich mich schon zu Straftaten
hinreißen lassen oder meinem Leben ein Ende gesetzt, glaubt mir.

Ich wünsche euch einen schönen Abend!


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 20:17
Pessimist mit einer Prise misanthrop...


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 21:08
An seltenen Tagen bin ich Optimist, die restliche Zeit bin ich Pessimist.


melden
Anzeige
Dr.Precht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

07.10.2011 um 23:00
@Fabiano
Fabiano schrieb:Es ist die Summe aller Einzelerfahrungen die aus mir einen Pessi hat werden lassen.... :D
Was sagt die Vergangenheit über die Zukunft aus?

http://www.youtube.com/watch?v=hbcHWjA7AXw

Gerade Situationen in denen andere Menschen involviert sind, können ähnlich der Individualität der involvierten Personen verschieden sein. In dieser Hinsicht finde ich den Pessimismus also nicht nur kontraproduktiv, sondern vor allem unberechtigt.

Wenn die Bahn sich verspätet und du dies als Norm klassifizierst, sollte dies nicht dein generelles mentales Fernglas bestimmen. Insbesondere aufgrund meiner Erklärung zu Beginn meines Beitrages.

Wo der Speer bei bestimmter Kraftaufwendung immer wieder landen wird, muss ein Mensch nicht gleich reagieren. Man kann hier gar nicht sagen "ein Mensch", sondern der ganz individuelle Mensch mit dem du in diesem Moment zu tun hast. Man muss also differenzieren zwischen den Dingen, genauer gesagt zwischen Mensch und Sache, über welche du Erfahrungen gesammelt hast.


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt