Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

lernender
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

15.03.2014 um 16:24
@Peisithanatos
Man kann auch überlegen, warum das Leben so schlimm zu sein scheint oder manchmal ist. Wenn wir hier schon bei Mythen sind, die sagen oft die Wahrheit, wenn man sie umgekehrt liest.
Manchmal steckt de Wahrheit auch direkt drin. Sowas glaube ich.


melden
Anzeige
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

15.03.2014 um 17:11
Das Glas ist volllehr!


melden
Billy73
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

15.03.2014 um 17:18
manchmal durchdringt mich der egalismus.....finde ich eigentlich ziemlich realistisch...


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

16.03.2014 um 16:59
In guten Momenten bin ich leichter Optimist, jedoch überwiegend ein pessimistischer Realist. Mit Tendenz zum Egalismus wie bei @Billy73 nur mehr im Sinne des Egalitarismus eben, nicht als Gleichgültigkeit ;)

Im Alltag versuche ich den Pessimismus aber auch Optimismus aus meinem Denken zu verbannen, da zählt purer Realismus und Kreativität, leider ist es die meiste Zeit aber nur eine reine Funktionalität.


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

16.03.2014 um 17:51
Da die Realität für mich ja sowas wie ein Hilfskonstrukt ist - geschaffen aus dem Bewusstsein der Mehrheit- versuche ich weitestgehend realitätsfern zu leben um nicht allzu pessimistisch zu werden.


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

17.03.2014 um 20:21
realistin, aber nicht immer. optimismus und pessimismus schwanken je nachdem worauf ich meinen fokus lege.


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

17.03.2014 um 23:56
@Rotzunge

Ich denke von allem etwas wäre eine gesunde Lebenseinstellung.

Mit den richtigen Gedanken zum richtigen Zeitpunkt spielt es keine Rolle, denn im Prinzip geht es ja nur darum, glücklich zu sein (kein Leid zu erfahren).

Wie auch immer, sollte kein Zustand, abgesehen der der Erleuchtung, ein dauerhafter sein, denn wir Leben in ständiger Veränderung.

@cRAwler23

"Pessimistischer Realist"?

@Piorama
Piorama schrieb:Da die Realität für mich ja sowas wie ein Hilfskonstrukt ist - geschaffen aus dem Bewusstsein der Mehrheit- versuche ich weitestgehend realitätsfern zu leben um nicht allzu pessimistisch zu werden.
Sehr schön.


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

19.03.2014 um 22:12
Eher Optimist. Habe keine Erwartungen mehr ans Leben, lass mich nur noch überraschen, was passiert. Planlos durchs Leben zu laufen gibt mir ein gutes Gefühl. Es ist einiges anders gekommen als ich wollte, aber eigentlich sogar besser.
Irgendwann ist sowieso alles vorbei, ich kann ja schon morgen einen Unfall haben, na und, da muss ich heute noch nicht dran denken.


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

19.03.2014 um 22:14
@violeta
violeta schrieb:Eher Optimist. Habe keine Erwartungen mehr ans Leben, lass mich nur noch überraschen, was passiert. Planlos durchs Leben zu laufen gibt mir ein gutes Gefühl. Es ist einiges anders gekommen als ich wollte, aber eigentlich sogar besser.
Interessante Lebenseinstellung! Sollte ich vielleicht auch mal probieren? Denn ich bin eher Pessimist, ich sehe meist nur das Negative und dann bewahrheitet es sich auch noch... Schlimmer geht´s nimmer :D


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

20.03.2014 um 08:11
@domitian
@violeta

Pessimismus ist die einzig realistische Sichtweise in Bezug auf Individuum und Kosmos, denn das Altern, Sterben bzw. qualvolle Verfallen und der Tod sind nicht nur irgendwelche Wahrscheinlichkeiten am Ereignishorizont, sondern die brutale Wahrheit hinter jeder Existenz.
Radikal, rücksichtslos und völlig gleichgültig wird die Natur alle Menschen und überhaut alle Wesen, in einer für kosmische Maßstäbe, unvorstellbar kurzen Zeit auslöschen (nachdem sie wie Puppen an den Fäden der DNA ihr schon milliardenfach abgespieltes Leierspiel abgespielt haben!), um sie ins anonyme Massengrab der Geschichte zu befördern, in welchem jetzt schon Abermillarden "ephemere, nichtige Wesen" ihr Ende fanden.
Darüber hinausgehend wird auch das Universum den "Wärmetod" sterben, die Entropie wird immer mehr zunehmen, bis alles gleichmäßig verteilt ist und nach dem "ewigen Krieg" der belebten und unbelebten "Dinge", wird endlich wieder "Ruhe" einkehren.
Alles wird vergehen, ausgelöscht werden und sterben - nichts wird bleiben.


melden
Spukfritz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

20.03.2014 um 08:22
Hallo!

Ich halte mich nach der guten alten Stoa und Seneca. Gelassenheit, Ethik und Logik

Mfg
Spukfritz


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

20.03.2014 um 12:21
@Peisithanatos Ich stimme absolut zu.

Aber meines Erachtens ist die Frage falsch bzw sind die uns gegebenen Sichtweisen lediglich auf eine Einzige zu reduzieren.

Es gibt in meinen Augen keinen Optimismus und Pessimismus.

Das einzige was dieses scheinbar wirklich werden lässt ist der Faktor Zeit.
Also ist die Betrachtungsweise chronologisch Abhängig.
Diese kann sich nur in zwei Teile aufteilen.Das ist Optimismus und Pessimismus.

Der Spruch

"DIE HOFFNUNG STIRBT ZULETZT"

zeigt das deutlich.

Denn der optimistische Gedanke dahinter ist lediglich begrenzt.Das die Aussage auch beinhaltet das die Hoffnung am Ende sterben muss lesen viele nicht heraus.In diesem Zusammenhang wirkt dann auch die natürliche Ignoranz des Menschen.Pessimisten ignorieren eher das Heute und Optimisten das Morgen
Andersherum kann man nicht pessimistisch über den Tod nachdenken.

Ich betrachte mich schon immer als einen streng realistisch eingestellten Menschen.
Solange wir unsere jetzige Vorstellung von Realität nicht grundlegend ändern können wird es in einem großem zeitlichen Rahmen für alles ein Ende geben.
Wir leben in einer endlichen Welt.Leben,Natur und Ressourcen,Energie etc.. Also wird die Hoffnung zuletzt auch sterben.Aber sie wird es das ist die Realität


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

20.03.2014 um 20:47
@realis
realis schrieb:Pessimisten ignorieren eher das Heute und Optimisten das Morgen
Nicht unbedingt, für "den Pessimisten" ist auch das Heute/die Gegenwart stets ungenügend - muss es ja sein, sonst würde ja Stillstand eintreten. Wir sind nie befriedigt, unsere Bedürfnisse sind ein Fass ohne Boden, wir sind Getriebene. Wir bewegen uns rastlos wie in einer Tretmühle, innerhalb der alltäglichen Monotonie und Routine - vielleicht zu Recht? Es tut uns nicht gut, NICHT vergessen zu können und uns den Irsinn, die Absurdität des ganze Prozesses zu vergegenwärtigen.
Das Glück liegt demgemäß stets in der Zukunft, oder auch in der Vergangenheit, und die Gegenwart ist einer kleinen dunkeln Wolke zu vergleichen, welche der Wind über die besonnte Fläche treibt: vor ihr und hinter ihr ist Alles hell, nur sie selbst wirft stets einen Schatten. Sie ist demnach allezeit ungenügend, die Zukunft aber ungewiß, die Vergangenheit unwiederbringlich. Das Leben, mit seinen stündlichen, täglichen, wöchentlichen und jährlichen, kleinen, größern und großen Widerwärtigkeiten, mit seinen getäuschten Hoffnungen und seinen alle Berechnung vereitelnden Unfällen, trägt so deutlich das Gepräge von etwas, das uns verleidet werden soll, daß es schwer zu begreifen ist, wie man dies hat verkennen können und sich überreden lassen, es sei da, um dankbar genossen zu werden, und der Mensch, um glücklich zu seyn
Quelle: Schopenhauer - Von der Nichtigkeit und dem Leiden des Lebens


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

20.03.2014 um 21:29
@domitian
Ich stelle mir immer den schlechtest möglichen Ausgang vor, überlege wie ich diesen akzeptieren kann und dann kommt es fast immer besser als gedacht. Vielleicht bin ich ein optimistischer Pessimist.

@Peisithanatos
Peisithanatos schrieb:Pessimismus ist die einzig realistische Sichtweise in Bezug auf Individuum und Kosmos, denn das Altern, Sterben bzw. qualvolle Verfallen und der Tod sind nicht nur irgendwelche Wahrscheinlichkeiten am Ereignishorizont, sondern die brutale Wahrheit hinter jeder Existenz.
Ja, in meinen gelegentlichen "schwarzen Stunden" sehe auch ich genau das vor mir.
Der Gedanke an den Tod stört mich dabei nicht, allerdings der an den "qualvollen Verfall", wie auch immer dieser aussehen mag und wann immer er mich ereilen mag.
Da Sterbehilfe leider noch kein gängiger Weg ist, habe ich für diesen Fall eine finale Dosis XY bereitliegen und mich gedanklich auf einen doppelt gesicherten Abgang nach meinem Geschmack eingestellt. Ich glaube, dies wird dies kaum jemand nachvollziehen können, aber seitdem hat sich meine gefühlte Lebensqualtät um etliche Punkte erhöht, ich lebe viel unbeschwerter. Allein das Wissen, dass ich aussteigen kann, wann immer ich es will, gibt mir ein besseres Lebensgefühl.


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

20.03.2014 um 22:11
@violeta
violeta schrieb:Ich glaube, dies wird dies kaum jemand nachvollziehen können, aber seitdem hat sich meine gefühlte Lebensqualtät um etliche Punkte erhöht, ich lebe viel unbeschwerter. Allein das Wissen, dass ich aussteigen kann, wann immer ich es will, gibt mir ein besseres Lebensgefühl.
Ich kann es gut nachvollziehen, denke ich doch nicht anders. Es ist ein befreiender Gedanke zu wissen, dass man jederzeit diesen oft stickigen und schwülen "Raum" verlassen und in die stille, schwarze Nacht hinausgehen kann, auch wenn es recht unwahrscheinlich ist, dass man diesen Notausgang jemals benutzen wird. Der Tod ist sicher nicht das Schlimmste Übel und selbst Kaiserin Sissi soll von "dem", was dazwischen liegt einmal gesagt haben: "Das Leben sei eine schreckliche Unterbrechung des Nichts".


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

21.03.2014 um 19:59
@Peisithanatos
Peisithanatos schrieb:Das Glück liegt demgemäß stets in der Zukunft, oder auch in der Vergangenheit, und die Gegenwart ist einer kleinen dunkeln Wolke zu vergleichen, welche der Wind über die besonnte Fläche treibt: vor ihr und hinter ihr ist Alles hell, nur sie selbst wirft stets einen Schatten. Sie ist demnach allezeit ungenügend, die Zukunft aber ungewiß, die Vergangenheit unwiederbringlich. Das Leben, mit seinen stündlichen, täglichen, wöchentlichen und jährlichen, kleinen, größern und großen Widerwärtigkeiten, mit seinen getäuschten Hoffnungen und seinen alle Berechnung vereitelnden Unfällen, trägt so deutlich das Gepräge von etwas, das uns verleidet werden soll, daß es schwer zu begreifen ist, wie man dies hat verkennen können und sich überreden lassen, es sei da, um dankbar genossen zu werden, und der Mensch, um glücklich zu seyn
Dies ist wohl die Realität, die ungeschminkte Wahrheit hinter allem.
Die meiste Zeit lebe ich nicht in dieser Realität, vergesse sie einfach und lasse mich nur allzu bereitwillig vom Licht "verblenden".
Dennoch kehrt diese Wahrheit ab und zu in mein Bewußtsein zurück, ich kann und will sie nicht immer ignorieren.


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

04.03.2016 um 11:13
Eine Frage @Rotzunge oder an alle Beteiligten

Ist es möglich dieses Beispiel mit dem Glas anders zu beantworten als "halbvoll" oder "halbleer" ?
Ich grübel schon seit Monaten darüber aber komme zu keiner Antwort


melden

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

04.03.2016 um 11:27
Welche Lebenseinstellung habt ihr?
Ich versuche immer optimistisch zu denken. Natürlich ist das in allen Lebenslagen schwer zu erreichen, aber ich versuche einfach nicht pessimistsich zu denken. Man muss auch damit klar kommen wenn die positiven Erwartungen nicht erfüllt werden "morgen ist ja auch noch ein Tag" :) . mMn ist Pessimismus etwas für Verlierer, klingt komisch ist aber imo so.


melden
Pest
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

10.03.2016 um 12:11
Ich bin Realist. Im Leben wird Dir nichts geschenkt und man muss immer an sich und für das was man erreichen will arbeiten. Zudem ist das Leben für mich ein ewiger Kampf, ein Kampf gegen Egoismus, Hass und Ausbeuterei


melden
Anzeige

Eure Lebenseinstellung: Optimismus, Pessimismus, Realismus?

18.03.2016 um 17:59
Ich würde mich als Optimist ein schätzen. Mit einen Hauch von Fantasie. Ich glaube schon das man viel erreichen kann. Aber ich bin nicht wirklich leicht gläubig.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

570 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt