weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

706 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Fragen, Einbildung

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

12.02.2016 um 10:53
@Micha007
Micha007 schrieb:Denn ebensogut hätten sich ja auf der Erde gerademal Moose und Flechten an Land gebildet haben, dann wäre die Erde von einem Asteroiden so stark getroffen, daß sie auseinander gebrochen wäre. Homo sapiens hätten sich also nicht entwickeln können und Deine Behauptung: 'die Erde wäre für "uns" wie maßgeschneidert' ist gescheitert.
Es haben sich aber, aufgrund der gegebenen Konstellation, gerade nicht nur Moose und Flechten gebildet und keine Asteroiden die Erde zerbrochen, was höchstens noch verstärkt, dass die Erde wie maßgeschneidert für uns ist.


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

12.02.2016 um 10:53
@TangMi
Erstens hat es das nicht und zweitens wäre oder ist es ggf. früher oder später entstanden.
@Centrino
Und welche Konsequenzen hätte es für das Universum, wenn sich der Mensch (nach meinem Szenario) nie hätte entwickeln können. Wäre es deshalb nicht existent, oder wie?


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

12.02.2016 um 10:57
Micha007 schrieb:Wäre es deshalb nicht existent, oder wie?
Die Frage ist ausnahmsweise mal berechtigt. Sie hängt unmittelbar damit zusammen ob es eine Art Schöpfergeist gibt - und liegt damit im Bereich der Annahmen.

Meine Annahme dazu:

Das Potential von "allem was ist" hat die uns bekannte Realität auch erschaffen - denn sonst wäre sie nicht da. Ob das nun bewusst oder unbewusst geschehen ist - läßt sich mit unseren Mitteln nicht beweisen

Es gibt aber Indizien - sowie logisches Denken. Und damit wiederhole ich mich - wenn auch zum Erbrechen - hier noch einmal:

Das Potential zu haben - ein Universum wie unseres entstehen zu lassen - bedeutet alles erschaffen zu können was ist!

Wenn die Welt aus dem Nichts entstanden wäre, hätte das Nichts bereits das Potential zur Entstehung der Welt gehabt haben müssen, - denn sonst wäre sie nicht da.

Damit ist bewiesen das NIE wirklich Nichts war - weil wenn das Nichts das Potential hätte, alles was ist erschaffen zu haben, ist es nicht mehr Nichts.

Somit war da schon IMMER ETWAS!

Da gibt es dann auch keine Grenzen - weil nur das ist was ist.

Wer Multiversen braucht und noch größere Räume in denen alle Multiversen untergebracht sind - das sind diejenigen denen aufgefallen ist, dass ein funktionierendes Universum das Leben hervorgebracht, hat völlig unwahrscheinlich ist - sei es denn es habe nur 1 Versuch gegeben, - oder es gäbe halt nur 1 Universum.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

12.02.2016 um 11:05
@TangMi
Dein"... Potential von "allem was ist" ... ist nur eine andere Bezeichnung für "Gott". Denn alles was Du da beschreibst, würde ein religiöser mensch ebenso beschreiben, nur das er das Wort 'Gott' verwenden würde.
TangMi schrieb:Die Frage ist ausnahmsweise mal berechtigt. Sie hängt unmittelbar damit zusammen ob es eine Art Schöpfergeist gibt - und liegt damit im Bereich der Annahmen.
Warum soll ein Universum ohne Menschen unbedingt einen Schöpfergeist voraussetzen?
Und mit Menschen auch?



Andererseits dreht sich das Thema darum, ob Gott das Produkt menschlicher Einbildungskraft ist und nicht ob ein Universum ohne Menschen einen 'Gott' vorraussetzt.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

12.02.2016 um 11:09
@TangMi
Soirry, hab ne Tour zu fahren. bin erst heute abend wieoeder da.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

12.02.2016 um 11:11
Ich sage Dir mal etwas @Micha007:

1. Ein Universum das nicht wahrgenommen wird ist einem Nichts gleich zu setzen, da der Beweis seiner Existenz nicht erbracht werden kann.

2. Bewusstsein - wir sind der Beweis - ist Bestandteil von allem was ist - und war somit bereits schon IMMER Bestandteil des Potentials von "Allem was ist".

3. Selbst Du warst als potentielle Möglichkeit bereits vor dem Urknall vorhanden - denn sonst gäbe es Dich nicht.


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

12.02.2016 um 11:18
@Micha007
Dein"... Potential von "allem was ist" ... ist nur eine andere Bezeichnung für "Gott". Denn alles was Du da beschreibst, würde ein religiöser mensch ebenso beschreiben, nur das er das Wort 'Gott' verwenden würde.
Die Bezeichnung ändert gar nichts an der Erschaffung der Realität, was soll deine Aussage vermitteln?


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

12.02.2016 um 11:44
Centrino schrieb:Dein"... Potential von "allem was ist" ... ist nur eine andere Bezeichnung für "Gott". Denn alles was Du da beschreibst, würde ein religiöser mensch ebenso beschreiben, nur das er das Wort 'Gott' verwenden würde.
Potential bedeutet Fähigkeit zur Entwicklung. Und die war schon in der Singularität vorhanden. Dieses Potential der Singularität hat "Alles was ist" erschaffen. Die Naturgesetze und Konstanten entstammen dementsprechend auch dem Potential, ja selbst die Quantenmechanik ohne die unser Universum auch nicht funktionieren würde. Bewusstsein gehört als potentielle Möglichkeit ebenso in den "Baukasten für Universen" - sprich das Potential von allem was ist.

Klar kann man das auch Gott nennen - diejenigen die es tun suchen Gott - die anderen halt andere Erklärungen wie z.B. Multiversen.

Wenn Du Dich mal mit dem Thema tiefer beschäftigst - wird Dir schnell auffallen wie unwahrscheinlich es ist das unser Universum - sei es denn das einzige und nicht eins von z.B. 10 hoch 500 (Stringtheorie) - überhaupt funktioniert. Der Zufall wäre zu groß - und dann entstehen in diesem schon unwahrscheinlichem Universum auch noch Zellen - die irgendwann einmal Beobachter bilden - die es bezeugen.

Für mich läuft die Frage klar dahin "Schöpfergeist oder Multiversen" - denn anders lassen sich diese Ketten von unwahrscheinlichen Zufällen nicht relativieren.

Und wie Harald Lesch es so schön sagt: "Zu jedem komplexen Problem gibt es eine einfache und leicht verständliche, aber falsche Lösung".

Was glaubst Du wie er diese Aussage gemeint hat?


melden
Iatop
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

12.02.2016 um 16:22
Wer ist eigentlich der Gott vom Gott ?


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

12.02.2016 um 21:10
Ich weiß nicht, ob es einen Gott gibt oder nicht. Ich halte ihn für unwarscheinlich, aber nicht unmöglich. Seine Existenz oder Nichtexistenz spielt aber auch keine große Rolle für mein Leben.

Sollte so ein allmächtiger Gott existieren, wird es denke ich kein Gott sein, von dem in den Religionen die Rede ist. Diese Götter halte ich für erfunden. Für mich haben diese "Götter" meist wenig göttliches, sondern gleichen eher fehlerhaften Menschen mit Superkräften. Leider neigen die Mitglieder der Religionen dazu zu glauben, dass man über ihren ("fiktiven"?) Gott redet, wenn man den Begriff Gott benutzt. So als hätten sie ein Patent auf diesen Begriff. Das stört mich in Diskussionen immer wieder.


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

13.02.2016 um 10:15
@Iatop
...diese Frage stellt jemand, der davon ausgeht, dass wenn Gott erschaffen hat, Gott selbst auch erschaffen sein muß.
Das sind aber nur die Denkweisen von Geschöpfen, die erschaffen wurden.


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

02.03.2016 um 12:14
Außerdem würde ich gerne wissen was ihr dazu sagt, ob ihr an Gott glaubt oder nicht und wieso.
Und bitte schreibt keinen Blödsinn, das ist ein ernstes Thema.
Also ich glaube nicht an einem Gott. Meiner Meinung nach ist Gott ein Produkt der Menschen, die jemanden "höheres" brauchen, um ihre Hoffnungen an etwas zu klammern, bei dem Sie wissen, das sie es meist sowieso nicht schaffen werden. Die Menschen, die regelmäßig beten, verschwenden in meinen Augen wertvolle Zeit. Ich möchte nicht sagen, das ich Religionen nicht tolerieren würde oder sie nicht gutheißen würde, ich finde es sogar gut, wenn jemand etwas an, hat das er sich klammert, aber ich finde aus meiner Sichtweise Religionen einfach objektiv betrachtet als eine Zeitverschwendung. Viele Menschen, die einen Glauben haben (unabhängig vom Gott/schöpfer) sind davon überzeugt, das ihr Gott immer an ihrer Seite steht und immer über sie wacht. Aber wenn mal was passiert, dann ist der Gott nicht da und dann sagen die Personen, die an ihren Gott glauben, das Gott es so möchte, das dies geschieht und nicht anders. Daraus schließe ich:
- Wenn etwas gutes passiert, dann war Gott zu einem gut und hat für ihn etwas getan.
- Wenn etwas schlechtes passiert, dann wollte es Gott so, und es passiert halt.

Aus rein logischer Sicht betrachtet (also nicht religöser Sicht) ist dieser Zusammenhang von den beiden genannten Punkten völliger Blödsinn, für jemanden, der an keinem Gott/Schöpfer/Höheres Wesen glaubt. Das denke ich darüber. Wie sieht ihr das? Würdet ihr das anders sehen als ich oder genauso?


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

02.03.2016 um 12:59
@SuperGehirn27
Eine "Logische Sicht" ist wohl kaum einer "Religiösen Sicht" gegenüberzustellen als wäre Logik eine Art Gegenreligion.
Es gab durchaus viele gläubige Philosophen welche im Stande waren die Gesetze der Logik bei Ihren Argumenten einzuhalten. Was nicht heisst das die Prämissen stimmig sein müssen bzw zugestimmt werden müssen.


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

02.03.2016 um 13:09
wichtelprinz schrieb:Eine "Logische Sicht" ist wohl kaum einer "Religiösen Sicht" gegenüberzustellen als wäre Logik eine Art Gegenreligion.
Das mag gut sein.
wichtelprinz schrieb:Es gab durchaus viele gläubige Philosophen welche im Stande waren die Gesetze der Logik bei Ihren Argumenten einzuhalten. Was nicht heisst das die Prämissen stimmig sein müssen bzw zugestimmt werden müssen.
Natürlich. Das ist klar. Ich sehe die Dinge etwas anders, aber gut, das wir nicht alle gleich sind, sonst wäre es ja langweilig. :D


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

02.03.2016 um 13:48
@SuperGehirn27
Dann kannst Du ja auch argumentativ Vorgehen wie Du die Dinge siehst - am besten doch mit klaren Argumenten welche in der Geschichte des Denkens schon mal durchdacht wurden oder sind. Sonst wirds einfach ein wenig seicht und man wird gezwungen Grundannahmen wie zB die Logik sei der Weisheits letzter Schluss nochmal zu erörtern.


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

02.03.2016 um 14:00
@wichtelprinz

Ich sehe das so:

Grundsätzlich gibt es keinen Gott/Schöpfer. Dieser ist ein Produkt der Menschen um sich an irgendetwas/irgendjemanden ranzuklammern, falls man allein sein sollte oder Hoffnungen für irgendwas hat, jemanden bei den man glaubt, der dieser einen zuhört, auch wenn keiner da ist oder aus vielen anderen verschiedenen Gründen. Ich bin kein Gläubiger um alole Punkte aufzuzählen und ich habe mich auch nicht stark mit Religion beschäftigt, aber so sehe ich hald eine Religion. Religionen erschaffen auch Probleme (siehe Glaubenskriege, z.B. Kreuzzug, 30 jähriger Krieg oder heute die IS in Syrien). Es ist zwar gut, das es welche gibt, aber meiner Meinung nach finde ich, das man nicht zwingend einer Religion angehören muss um ein gutes Lebens zu haben, aber wer gerne einer Religion angehören möchte kann er es gerne tun. Außerdem ist mir auch bewusst, das die Schriften und Bücher diverser Religionen eine Art Richtungsweiser ist, wie man gut leben könnte, was ich persönlich bei Religionen gut finde. Natürlich gibt es bei jeder Glaubensart auch negative Aspekte innerhalb der heiligen Schriften, aber hier möchte ich nicht weiter erläutern.


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

02.03.2016 um 14:11
@SuperGehirn27
Das mag ja alles Gut und Recht es hat aber sehr sehr wenig mit dem eigentlichen Thema zu tun. Also aus Religion, von damals wie Heute lässt sich kein schlüssiges Argument formen ob Gott nur ein Produkt der Fantasie ist. Selbst an das was der Mensch so glaubt oder wie sich dieser Glaube äussert lässt wiederum keine Rückschlüsse, vorallem nicht vermeindlich logische, ziehen, wenn es um die Gottesfrage geht/gehen soll..


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

02.03.2016 um 14:14
@wichtelprinz

Das mag gut sein, aber ich habe nur meinen Standpunkt zum Titel dieses Threads gegeben, nämlich: "Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?"

Antwort lautet: Ja, Gott ist ein Produkt unserer Einbildungskraft.


melden

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

02.03.2016 um 14:20
@SuperGehirn27
Und jetzt wäre dies schlüssig von Dir mit Argumenten zu untermauern. Wie erwähnt vielleicht noch mit Denkern aus den Epochen welche sich dieser Frage stellten und dessen Argumentationskonstrukt Du für plausibel hältst.
Aber doch nicht mit einer seichten Religionsbetrachtung und zudem einem Argument das erahnen lässt wie es bei Dir nicht sein soll, also wie Du nicht bist und somit sei es so


melden
Anzeige

Ist Gott nur ein Produkt unserer Einbildungskraft?

04.03.2016 um 17:35
Centrino schrieb:@Iatop
...diese Frage stellt jemand, der davon ausgeht, dass wenn Gott erschaffen hat, Gott selbst auch erschaffen sein muß.
Das sind aber nur die Denkweisen von Geschöpfen, die erschaffen wurden.
Kannst du mir eine andere Denkweise beschreiben?

Und wenn nicht, wovon ich ausgehe, warum zieht man sie dann überhaupt in Betracht? Warum sollte man, wenn etwas unlogisch ist etwas anderes postulieren ( nämlich eine Denkweise von Geschöpfen, die nicht erschaffen wurden ), was man sich erstens überhaupt nicht vorstellen kann und wovon man zweitens noch nirgends gelesen oder gehört hat? Warum diese seltsame Ausnahme?


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden