weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Sinn des Lebens

551 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Liebe, Sinn, Warum, Mythologie

Der Sinn des Lebens

02.05.2013 um 10:05
Unser Sinn besteht wohl darin den Naturgesetzen zu folgen. Nicht im Sinne eines freien Willens, sondern das Wesen Mensch kann nicht anders als den Naturkräften zu folgen, weil die menschliche Substanz aus Naturkräften aufgebaut ist. Der freie Wille ist ein Resultat der kombinierten Naturgesetze.

Konkret bedeutet das: Seinen hunger stillen, sein Verlangen nach Erfolg und Spaß stillen, seinen Gelüsten folgen, sich fortpflanzen, sich selbst und die Gemeinschaft weiter entwickeln.

Oft werden solche Dinge gering geschätzt. Das könne es doch nicht gewesen sein.
Selbst unter der Annahme eines Schöpfers und eines jüngsten Gerichts, muss man doch sagen das man auch unter einer göttlichen Existenz einfach vor sich hin lebt.

Im Nichts existiert keine Notwendigkeit für irgendetwas. Und wenn etwas existiert dann gibt es wohl auch einen endlichen Sinn d.h. man lebt als Wirkung einer endlichen Kausalkette.
Man könnte am Ende der Kette dann also sagen "weil Gott es so will" oder "weil die Naturkräfte so sind".

Sicher wird es einige geben die sich mit ihrem Leben und dem Universum nicht zufrieden geben und nach einem undefinierbaren Lebenssinn suchen, vermutlich nach etwas das ihnen das Gefühl gibt wichtig zu sein, etwas besonderes, alles andere erscheint wohl als zu banal.

Ich finde die Welt die durch die Naturkräfte entsteht hat genug zu bieten, um mich darin wohl zu fühlen, eigentlich benötige ich also keine Suche nach einem höheren Sinn.
Weil ich vermutlich einen höheren Sinn gar nicht erkennen könnte, weil ich gar nicht weiß was das sein soll.

Selbst unter der Annahme das ich an ein Leben nach dem Tod glaube, das ist doch kein höherer Sinn, sondern eine Fortsetzung der Kausalkette.
Wenn ich dann im Paradies lande lebe ich doch auch in irgendeiner weise vor mich hin und wenn ich frage was ist unser Sinn hier, wird die Antwort wohl lauten "weil Gott es so will". Wir sind einfach da und können uns vieler Dinge erfreuen die uns die Existenz lieb machen, das muss dann auch genug Lebensinn sein. Es sei denn man leidet unter Depressionen.


melden
Anzeige

Der Sinn des Lebens

02.05.2013 um 16:38
Der Sinn des Leben ist eigentlich genau,wenn mann sich fragt warum zocke ich,warum schreibe ich hier überhaupt rein! Ich schätze,dass wir von Gott erschaffen wurden viele glauben immer noch es sei Zufall.Was ich nicht glauben kann wie konnte sich eine Baktierum zum affen bis zum Menschen verwandeln.Gott hat da mitgeholfen,okay naja egal.
Also ich schätze das Sinn des Leben bei jedem unterschiedlich ist,man sollte erst mal über sich selbst denken,was für Ziele man hat,dass ist der Sinn diese Ziele zu erreichen.Aber das absolute Ziel ist immernoch sich hinauszuwachsen so,dass man Gottgleich ist,damit meine ich nicht die Macht sondern die enorme und gefühlvolle denkweise.Wir entwicklen uns immer weiter dahin,nur dass wir momentan den falschen Weg eingeschlagen haben,denn wenn man die Tiere betrachtet sie sind nicht so schlau wie wir,denn wir haben uns weiterentwickelt.Es gibt trotzdem Tiere z.b Affe die nah dran sind,deswegen sagen wir auch das sie unsere Vorfahren sind.Ich glaube das wir uns schon vor 200 Jahren weiterentwickelt haben,diese enorme Technikvorsprung kann man nicht anders erklären,vor kurzem,gab es Computer,dann Smartphone usw.Früher konnten nur weniger lesen heute ist es undenkbar,wenn ihr wisst was ich meine.Jetzt müssen alle Menschen mit elektrischen Geräte wie z.b Computer,Handys umgehen können,aber unsere Weiterentwicklung ist,nenne ich mal so eine negativephase,denn in dieser Zeit zerstören wir sovieles und trotz wissen,dass es bald keine fossilen Energien gibt,machen wir weiter.


melden
0rbiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

03.05.2013 um 00:29
uhgaagah.. kurzer Test


melden

Der Sinn des Lebens

04.05.2013 um 04:02
"Der Sinn des Lebens ist deinem Leben einen Sinn zu geben..."


Einfach das Leben so leben, dass man im Einklang mit sich selbst ist. Glücklich sein mit dem was man tut bzw. wie man es tut (auch wenn man eigentlich gar nix tut), und dabei versuchen niemanden auf den Leim zu gehen. Das ist zumindest meine Philosophie.


Lieber seinen Frieden haben und chillen, als zu viel tun müssen und dafür dauernd unterwegs sein. :)


melden

Der Sinn des Lebens

05.05.2013 um 22:31
Man wird zufällig in eine Familie hineingeboren der eine muss nie hart arbeiten und der andere muss auf der Straße leben. 2 gleiche Wesen und doch unterschiedlich. Der eine lebt in Frieden während der andere nur Hass und Krieg kennt. Sie leben danach wozu sie das Leben gelehrt hat (lieben/hassen).
Die Menschen vollenden ihre Ziele bis sie irgendwann sterben und sei es auch das Ziel sich selbst das Leben zu nehmen. Kurz und knapp: Es gibt keinen Sinn des Lebens. Der Mensch handelt nach seinen Idealen


melden

Der Sinn des Lebens

05.05.2013 um 23:55
Der Sinn des Lebens ist meiner Meinung nach der Ausgleich in jeder Hinsicht.
Und Gott, Gott ist die Veränderung :)


melden
Agnodike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

06.05.2013 um 00:02
Der Sinn des Lebens ist für mich, Hier Erfahrungen zu sammeln und dann irgendwann mal zu neuen Dimensionen aufzubrechen.


melden

Der Sinn des Lebens

06.05.2013 um 06:57
Der Sinn des Lebens ist, dem Asklepios einen Hahn zu opfern!


melden

Der Sinn des Lebens

07.05.2013 um 20:14
Lebe den Sinn, folge deinem Herzen mit wachen Verstand.

Und wenn wir die ganze Welt durchreisen, um das Schöne zu finden: Wir mögen es in uns tragen, sonst finden wir es nicht.

(Ralph Waldo Emerson, amerikan. Phil., 1803-1882)


melden

Der Sinn des Lebens

08.05.2013 um 21:15
Es gibt keinen Sinn im Leben, warum sollte es auch? Alles was passiert, passiert weil es passieren muss. Alles was wir tun war schon immer so vorherbestimmt. Egal was wir auch tun, es ist immer nur eine Kette von Reaktionen. Das ist kein Aberglaube, das ist reinste Physik und Logik.


melden

Der Sinn des Lebens

09.05.2013 um 00:35
Sinn ist ein lustiger, aber bedeutungsloser, Begriff, mit dem man spielen kann wie man will.
Und wo wir gerade vom "Spielen" reden, das scheint wohl das, was einem "Lebens-Sinn" am nähesten kommen könnte, zu sein.


melden

Der Sinn des Lebens

09.05.2013 um 01:14
Ich finde die spannendere Frage ist ja:
Was ist der Sinn von allem, von der Existenz an sich?

Mögliche Antwort:
Es gibt keinen Sinn.


Darauffolgende Frage:
Wenn es keinen Sinn gibt, warum und wie existieren überhaupt etwas?

Mögliche Antwort:
Weil unsere Existenz erzwungen ist, die Regeln der Physik und die Logik gab es schon immer.


Darauffolgende Frage:
Wenn die Existenz erzwungen ist, was gegen jede Logik spricht, gibt es dann vielleicht jede Form der Existenz?

Mögliche Antwort:
Nein.


Darauffolgende Frage:
Warum sieht die Welt, das Univerum und die Existenz (Physik, Logik, Dimension usw.) so aus wie sie es tut wenn es doch unendlich andere Möglichkeiten gäbe?
Zusätzliche Frage:
Warum sollte die Existenz eingeschränkt sein, wenn es sie doch schon gibt, wie ist es dann überhaupt möglich das nur eine begrenze Anzahl von Varianten existiert, und wie wurde darüber entschieden welche nun und vorallem wie sie existieren?

Mögliche Antwort auf Frage 1:
???

Mögliche Antwort auf Frage 2:
???


Wenn man also nicht von einem tieferem Sinn ausgeht, muss man rein logisch davon ausgehen dass die Existenz alles beinhaltet. Jegliche Form der Existenz ist vorhanden. Unsere Existenz gibt es in unendlich anderen Variationen. Es gibt Variationen welche völlig anders sind, 2 Dimensional, 1 Dimensional, 4 Dimensional usw. alles was wir uns vorstellen können und alles was wir uns nicht vorstellen können (also Existenzebenen welche weder mit Raum, Zeit noch Logik zu tun haben) existiert.


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

09.05.2013 um 01:21
@therichter

Schöne Gedanken.


melden
kowild
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

09.05.2013 um 06:58
Diese Frage ist genauso unwirklich wie das Egoselbst selbst.
Diese Frage hat weder bestand noch einen Sinn, denn dessen Sinn ist nichts anderes als das beschwichtigen wollen eigener aufgekommener Gedanken, und diese unterliegen der Unglaubhaftigkeit, sprich, der Dualität.
Sobald etwas in Worte gefasst wird, umfangreicher gesagt; Solang der Realität (dem Hier und Jetzt) etwas begefügt wird, etwas nicht im Hier und Jetzt geschieht, so unterliegt es den Gesetzen der Dualität.
Egal was man tut. :)

Natürlich ist es eine gute Frage, allerdings nur sofern, wie man sich dafür interessiert bzw. man überhaupt daran glaubt Wer zu sein, ansonsten würde diese Frage gar nicht erst aufkommen. :)
Fakt ist, das es keinen Sinn macht sich darüber Gedanken zu machen denn diese Frage ist unbeantwortbar, zumindest nicht im "menschlich-verständlichen-Sinne".
Dieser Sinn besteht aus dem was man aus seinem Leben macht bzw. aus dem, was sich vorfinden lässt und damit den Sinn ergibt.

Das einzige was man tun kann ist, irgendeine Erklärung dafür zu haben.
Doch diese kann und wird niemals "die Wahrheit" sein bzw. sollte man diese nicht für alle dogmatiesieren. :)
Weltanschauungen welche auf eine "wahrheitliche Vorstellung" vom Leben zuzüglich des Menschen ausgehen sind immer nonsens (was Wahrheit, sprich wahre Freiheit angeht).
Diese sollen lediglich nur helfen, glücklich zu werden, eventuell aufzuwachen oder dem Egoselbst einen Sinn für sein Leben zu geben.
Und dieser Sinn ist immer der, Seele und Ego (und damit auch den Geist) in Einklang zu bringen.
Egal auf welche Art und Weise man das versucht zu bewerkstelligen bzw. es einfach macht, man sich einfach nur Sein lässt. :)
Es kommt ganz auf den Menschen an.

Deshalb sollte man diese Frage entweder als Hobby ansehen oder das Universum untersuchen um mehr darüber herauszufinden.
Interessant wäre da z.B. zu wissen ob es andere Universen gibt und wie diese sich von "unserer" unterscheiden bzw. warum man sie als 2 oder 3,4 etc. Universen bezeichnet, am wichtigsten aber was "zwischen" den Universen ist.
Aber selbst dann wird man es nie herausfinden.
Daraus kann man schließen, das der Versuch diese Frage zu beantworten, eine schier unmögliche ist, selbst wenn wir bis in die weiteste Weiten des Alls reisen und andere Universen entdecken würden.
Selbst wenn "noch weiter" gegangen werden würde, würde sich höchstwahrscheinlich nichts finden lassen, was diese Frage "allaussagend" oder eben für jeden Menschen zufriedenstellend beantworten lassen würde. Es würde wieder nur zu weiteren Fragen führen.
Man würde vermutlich neue Gesetze und physikalische oder chemische Phänomene etc. entdecken was du neuen Waffen oder Energie oder sonst was neuem nützlichen führen würde, diese Fragen jedoch würden weiter unbeantwortet bleiben.

Wenn diese Frage beantwortbar ist, dann nur im stetigen Fluss und gleichzeitigen stillstands des Hier und Jetztes, denn andere Lebewesen die auf "dem selben Film wären neugierige Menschen" würden genauso weit reisen und hier bei uns ankommen und nach Antworten suchen, vil sogar fragen :) , jedoch das gleiche vorfinden wie bei ihnen zu Hause, bis auf verschiedenartige chemische und physikalische Gesetze oder sonst etwas - aber keine Antwort.

Nur im Hier und Jetzt, frei vom Glauben man sei das, was die Welt einem vermitteln möchte/hat, kann man den Sinn des Lebens "erfahren". :)
Und diese Antwort ist nicht in Worte fassen, sondern nur in der Wahrnehmung selbst erfahrbar.

(Die Antwort darauf ist übrigens keine feste, beständige Äußerung, das heißt, sie ist von niemandem erfahrbar, man kann nur Andeutungen machen, welche allerdings keinen wirklichen Aufschluss darauf gibt) - so meine Meinung.


Jedoch ist alles möglich. ;)


melden
Ashert001
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

09.05.2013 um 10:20
Der Sinn der Lebens ist man bereits selber, darum gilt es auch noch nur den Unsinn daraus zu tilgen, eben alle Unwahrheiten die uns den Sinn des Lebens vergessen lassen! :)


melden

Der Sinn des Lebens

09.05.2013 um 11:07
Unter anderem sehe ich einen Sinn im Leben, wenn man mit den erhaltenen Gaben und Fähigkeiten das Beste daraus macht und immer daran arbeitet, es zu vervollkommnen.


melden
kowild
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

09.05.2013 um 11:22
@Fritzi
@Ashert001
@all
So viel zum Menschsein. :)
Der Mensch selbst unterliegt, insofern dieser sich nicht im Hier und Jetzt befindet, der Illusion des Lebens, nämlich die Unbeständigkeit - sprich die Vergänglichkeit.
Nur im Hier und Jetzt ist alles wahr.
Alles was auch nur eine Sekunde danach geschieht, als Beispiel wenn man irgend etwas spricht, ist schon Teil dessen Illusion. :)
Nur im Hier und Jetzt wird einem der "wahre Sinn des Lebens" offenbart.

Und dieser ist nichts "konkretes". :)
Ich könnte jetzt sagen es wäre ganz einfach nur das Sein im Sein, doch solange man sich vom Leben etwas erhofft, so wird man das nie ganz verstehen.
Solange man sich in "der Illusion des Lebens befindet, sprich diese nicht versteht oder auf eine andere Art und Weise durchschaut, solange man seine eigene Knechtschaft nicht begreift, solange man das Verlangen hat sich in diese Welt einzumischen, solange wird man nie verstehen, was der wahre Sinn des Lebens ist. :)
Solange man die Freiheit des Seins nicht erfährt, so wird man es nie.............


melden

Der Sinn des Lebens

09.05.2013 um 14:17
@kowild
Ich weiss nicht wirklich warum dein Beitrag so lang ist, aber soll es einfach sagen "Es gibt keinen Sinn im Leben"?
Da stimme ich dir zu, ein Leben ist zu unbedeutend als das dahinter ein Sinn stecken müsste. Was ist jedoch der "Sinn von Leben" und dadurch muss man sich gleichzeitig Fragen "Was ist der Sinn unserer Existenz und der Existenz von allem?" denn diese Frage beantwortet die Frage nach dem "Sinn von Leben".
Ich habe oben diese Fragen mit möglichst pessimistischen Antworten beantwortet, dadurch stellen sich natürlich neue Fragen und am Ende, wie du siehst, triffst du auf eine Frage welche du nicht beantworten kannst, eine Frage welche nicht beantworten werden kann. Das bedeutet, dass der möglichst pessimistische Weg, für uns Menschen, unlogisch ist.
Ich bin absolut davon überzeugt dass es nicht nur unsere Existenzebene gibt, sondern mindestens eine zweite, welche der Logik der Ursprünge nicht folgt, denn nur so könnte man die Existenz unserer Existenzebene erklären. Was ich jedoch wahrscheinlicher finde und auch einfacher ist, dass es einfach alles gibt. Es braucht keinen Sinn geben, wir müssen uns nicht fragen warum wir so existieren wie wir es tun.

Eigentlicht stehen ja nur diese 3 Optionen zur Verfügung:
- Es existiert garnix (ausgeschlossen da wir ja schließlich existieren)
- Es existiert alles (dies wäre eine Form der absoluten Gerechtigkeit)
- Es existieren nur bestimmte Formen der Existenz (wenn dies zutrifft, könnte es ein Gottartiges Wesen geben, zumindest gäbe es hinter der Existenz unserer Dimension/Universum einen Sinn)


Ich habe gerade keine Lust die 3. Option durchzugehen, ich halte sie aber für unlogisch und ich denke es gibt dort auch noch einen Haken, welcher diese ausschließen müsste. Da werd ich mir mal irgendwann gedanken drüber machen müssen.
Also man muss sich selbst dafür entscheiden, glaubt ihr an einen Sinn hinter allem, den werdet ihr jedoch niemals finden, oder ihr glaubt an alles. Oder halt an irgendein Hokus Pokus, das ist das jedoch eine andere Geschichte.


melden
kowild
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Sinn des Lebens

09.05.2013 um 14:30
@therichter
Und genau das meinte ich mit meinem Text.
Man wird darauf nie eine Antwort finden.
Die Antwort, welche man "im tiefen Hier und Jetzt" finden würde, wäre befriedigend genug. :)
Mehr braucht und möchte man zu jenem Zeitpunkt nicht erfahren. :)

Wie schon beschrieben: Der Grund warum man nach dem Sinn des Lebens fragt ist, weil man vom Leben kennt, das es beispielsweise für Liebe etwas braucht damit es existiert - die Auffassung des Egoselbst zuzüglich des Lebens ist der Grund der Frage.
Jedoch ist Liebe frei von Gründen.
Und genau so ist es auch mit dem Leben.
Erlangt man "Freiheit", so wird man selbst diese Liebe - man kommt nicht mal mehr auf die Idee zu fragen was der Grund des Daseins ist, genau wie man keinen Grund für Liebe hat bzw. haben muss.
Jede andere Antwort darauf beruht immer auf Glaube oder an Esoterik welche ebenfalls als Glaubensangelegenheit abgestempelt werden kann.
therichter schrieb:Eigentlicht stehen ja nur diese 3 Optionen zur Verfügung:
- Es existiert garnix (ausgeschlossen da wir ja schließlich existieren)
- Es existiert alles (dies wäre eine Form der absoluten Gerechtigkeit)
- Es existieren nur bestimmte Formen der Existenz (wenn dies zutrifft, könnte es ein Gottartiges Wesen geben, zumindest gäbe es hinter der Existenz unserer Dimension/Universum einen Sinn)
Es existiert nur das Jetzt.
Alles andere, auch, "das Nicht Jetzt", ist Schein sowie das, was aus diesem heraus kommt/kommen würde. :)
Und aus diesem Schein kommt jede Illusion.

Die Wahrheit ist, das Sein als Ganzes, zeitlos und frei von eigenen Vorstellungen davon - Das Hier und Jetzt. :)

Deine Spekulation darüber, das es mindestens eine weitere Ebene geben müsste, welche die einzige Erklärung für unsere wahrnehmbare Ebene wäre, ist auch wieder nur ein Glaube. :)
Mach dir keine Gedanken darüber, du wirst zu Nichts kommen, bis auf einen weiteren Glaubenssatz.

Sei, denke nicht. :)


melden
Anzeige

Der Sinn des Lebens

09.05.2013 um 17:30
@kowild
Es existiert nur das Jetzt? Was hat das mit meiner Schlussfolgerung zu tun?

Ich hatte schon einmal diese Diskussion mit dir, du meinst immer nicht ich würde zu Nichts kommen, aber ich habe schon längst meine Antwort gefunden, welche nicht nur unsere Existenz erklärt sondern einfach alles und jeden. Selbst dich wie du gerade diesen Beitrag liest. Du verstehst nicht das Ausmaß von Existenz und die Existenz ist etwas was wir definitiv mit unserer Logik erklären können und wie gesagt, ich weiss du wirst es nicht verstehen, aber:
Es existiert alles.

Warum nicht? Immerhin ist es logisch und dadurch treffen keine Fragen mehr nach dem Sinn des Lebens oder dem Sinn von irgendetwas auf. Aber falls ich recht habe, dann werde ich irgendwann genauso unwissend sein wie du und mir auf diesen Beitrag antworten, mit dem Glauben ich wüsste es besser. Ich finds toll.


melden
87 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden