Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

7.155 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Wahlen, Bundestagswahlen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 13:09
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:Aber wahrscheinlich braucht man alle planungskapazitäten um den Ber bis zur Jahrhundertwende fertig zu stellen.
ist der BER denn ein Projekt der Bundesregierung??


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 13:18
Zitat von lawinelawine schrieb:Ländersache

auch wenn die Bundesbauministerin Gelder des Bundes freigegeben hat damit die im Zug der Flüchtlingskrise eklatante Woohnungsnot (mehr als 1 Mio Wohnunge fehlen derzeit) gemildert werden kann.


trotzdem kann der Bund nicht hergehen, in Stadt yx ein Grundstück enteignen und Wohnungen aus Bundesmitteln bauen...
Man macht doch momentan groß Wahlkampf mit dem Thema Bildung?

Machen kann man viel wenn man will.

Gelder bereitstellen können hätte man auch die letzten 4 Jahre schon, sowohl für Wohnungen als als auch für Bildung und Infrastruktur.

Die Wohnungen waren auch vor der Flüchtlingskrise schon knapp, damit kann man sich nicht herausreden.

Man hat schlicht alles auf Verschleiß gefahren.
Fahr mal ein paar hundert Kilometer Autobahn dann merkst du es selbst und das obwohl der deutsche Autofahrer gemolken wird bis zum geht nicht mehr.

Das kann man sich doch nicht schön reden.

Der Ber ist nur ein Beispiel für das Versagen deutscher Politiker, da spielt es keine Rolle ob dies auf Bundes oder landesebene stattfindet.

Was hat Schäuble denn großartig geleistet?
Eine dringend nötige Steuerreform war jedenfalls nicht dabei.

Bei der Erbschaftssteuer musste erst das BVG kommen damit überhaupt was passiert.

Kapputsparen bringt das Land nicht voran.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 13:27
Zitat von lawinelawine schrieb:auch wenn die Bundesbauministerin Gelder des Bundes freigegeben hat damit die im Zug der Flüchtlingskrise eklatante Woohnungsnot (mehr als 1 Mio Wohnunge fehlen derzeit) gemildert werden kann.
Die Regierung wollte 2 Mrd. pro Jahr ausgeben - für den Bau von 1 Mill. Wohnungen nicht genug, oder will man Zeltstädte bauen?

Bisher hat man sich noch auf nichts geeinigt
Regierung verwirft Milliarden-Förderung für Mietwohnungen
Die Regierung ist im Bundestag mit dem Vorhaben gescheitert, den Mietwohnungsbau durch milliardenschwere Steueranreize zu fördern. Die Koalitionspartner von Union und SPD konnten sich am Dienstag nicht auf eine gemeinsame Linie verständigen.
http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/immobilien-regierung-verwirft-milliarden-foerderung-fuer-mietwohnungen-1.3064755


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 14:37
Zitat von lawinelawine schrieb:seit 2009 ist Schäuble (CDU) Finanzminister
und trotz der Finanzkrise von 2008 sinkt die Staatsverschuldung seit 2009.

das ist einmalig in der Geschichte der Budnesrepublik, dass es eine schwarze Null gibt und dazu Schuldenabbau

man kann dem Mann gar nicht dankbar genug sein, dass er den Enkeln und Urenkeln nicht noch mehr neue Schulden auflädt, sondern endlich der Trend zur Neuverschuldung geschafft und mit einem Schuldenabbau begonnen wurde.
Ich fürchte der verantwortliche für die  schwarze Null heißt nicht Wolfgang Schäuble sondern  Mario Draghi von der EZB und seiner 0 Zinspolitik. Im übrigen erhalten auch Sparer 0 % Zinsen und das bei einer Inflationsrate im August von 1,8 Prozent. Ich habe gelernt das dies für den Sparer und für Kapital-Versicherungen Geldentwertung bedeutet. Sind wir dafür den Herren Schäuble und Draghi auch zum Dank verpflichtet? Ich denke eher nicht!

Schuldenabbau? Wenn die Verbindlichkeiten durch Anleihekäufe der EZB aus dem Haushalt der EU Staaten zur EZB übertragen werden? Lawine Dir ist schon klar wer für die Schulden der EZB haftet?

Wenn ich mein Geld von einen Konto auf ein anderes Konto überweise werde ich nicht reicher so werden auch die Schulden des Staates nicht weniger sie stehen nur auf einen anderen Konto.

Leider hat sich der Schuldenstand des Fiskus unter "Mutti Merkel" und Wolfgang Schäuble seit 2005 exorbitant erhöht und das geht nicht nur zu lasten unserer Enkeln und Urenkeln sondern vor allem zu lasten der Infrastruktur und der Bildung unserer Kinder.

Nun gut in einer Welt in der man als Tiefkühl-Pizzaproduzent erklären muss, dass der Verbraucher die Folie von der Pizza nehmen muss bevor er diese in den Röhre des Ofens steckt, kann man wohl kaum voraussetzen das diese Zusammenhänge von jeden erfasst werden.

Hauptsache "Mutti Merkel" behauptet das die Pizza gut schmeckt und schon bekommt sie -
also die CDU - die Wähler*innen Stimme.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

23.09.2017 um 02:28
Herr Schäuble macht seine Arbeit bestens. Bei einem anderen wäre die Kasse ausgeplündert und leer.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

23.09.2017 um 04:07
@lawine
Zu etwas mehr als einem Drittel ist der BER auch ein Projekt der Bundesregierung
Fuer den Bund sitzen die Staatssekretaire Rainer Bomba und Werner Gatzer im Aufsichtsrat


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

23.09.2017 um 14:10
hm, also die bundeszentrale für politische bildung ist sehr  beunruhigt.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article168953349/Bundeszentrale-fuer-politische-Bildung-sehr-beunruhigt.html
Kurz vor der Stimmabgabe äußern Politikexperten Besorgnis: „Wir können nur hoffen, dass wir am Wahltag nicht unser blaues Wunder erleben“, so Thomas Krüger.
ob er die wahlbeteiligung pushen will? wird sie diesmal mehr oder weniger als 71,5%? ob er recht behält? bald weiß er mehr.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

23.09.2017 um 20:17
Hier mal meine Prognose für morgen:

CDU: 35%
SPD: 20%
FDP: 12%
AFD: 11%
Linke: 9%
Grüne: 6%

CDU + FDP müsste reichen...


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

23.09.2017 um 20:45
Dann mal meine Prognose:

CDU: 36 %
SPD: 22 %
FDP: 10 %
AfD: 9 %
Linke: 9 %
Grüne: 8 %
PARTEI: 2 %
Piraten: 2 %
Sonstige: 2 %


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

23.09.2017 um 20:47
Den ganzen Umfragen glaube ich nicht, weil besonders die AFD wâhler sich meist nicht Outen.

Ich denke das die AFD über 20% der Stimmen bekommen wird.

Meine Prognose:

CDU: 29%
AFD: 22%
SPD: 21%
Linke: 10%
FDP: 9%
Grüne: 5%


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

23.09.2017 um 20:51
Meine Prognose:
CDU / CSU über 50% und der Rest " ist mir egal ".
20170905 194332Original anzeigen (3,4 MB)


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

23.09.2017 um 21:02
@brasco24

Du wirst Recht haben :)


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

23.09.2017 um 21:59
Zitat von brasco24brasco24 schrieb:Den ganzen Umfragen glaube ich nicht, weil besonders die AFD wâhler sich meist nicht Outen.
Das wird eingepreist. Gerade bei populistischen Parteien haben die Demoskopen dieses "Nichtbekennungsproblem" ganz gut in den Griff bekommen. Was bei euch den Fall besonders macht, ist dass die AfD halt erstmals bundesweit kandidiert. Aber in deiner Größenordnung liegen die Umfragen zu 99,9% nicht daneben.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

23.09.2017 um 22:08
Guten Abend,

in 24 Stunden dürften wir wissen wer die Wahl gewonnen hat.

Wenn ich mir die Wettervorhersage für die BRD so ansehe dann kommt in mir ein Verdacht hoch.
Der Herrgott soll ja allwissend sein, sagen ja wenigstens die Gläubigen.
Könnte es sein das er das Ergebnis schon kennt und darum anfängt bitterlich zu weinen in den östlichen Gebieten der BRD?


Venerdi


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

23.09.2017 um 23:10
Zitat von brasco24brasco24 schrieb:CDU: 29%
AFD: 22%
SPD: 21%
Linke: 10%
FDP: 9%
Grüne: 5%
da kannste noch mal 10 % abziehen, dann kommts hin


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

23.09.2017 um 23:22
Meine bescheidene Prognose:

CDU: 35%
SPD: 21%
Nazis: 12%
Linke: 11%
FDP: 10%
Grüne: 8%
Sonst.: 3%


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

24.09.2017 um 00:30
Die FDP und AfD wird auf jeden Fall Wahlsieger.
Ich denke, beide werden zwischen 12 und 14% liegen. SPD wird der größte Wahlverlierer.

Da ich gegen die Migrationspolitik (Archiv-Version vom 19.09.2017), der Euro- und Eu-Politik der etablierten Parteien bin, hab ich natürlich mangels Alternativen die AfD gewählt.
Klar gibts da sehr viele Leute drin, die so einen Alltagsrassismus verkörpern und dumm wie Brot sind. Ist aber immer noch tausendmal besser als die altbekannten opportunistischen Berufspolitiker zu wählen, von denen man schon vorher weiß, was die für eine beschissene Politik produzieren.
Außerdem gibts auch ein paar Leute in der AfD die dem Libertarismus nahestehen, was mir sehr zusagt.


3x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

24.09.2017 um 00:34
Zitat von kuraikurai schrieb:Außerdem gibts auch ein paar Leute in der AfD die dem Libertarismus nahestehen, was mir sehr zusagt.
Wer denn?


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

24.09.2017 um 00:36
Zitat von DestructivusDestructivus schrieb:Wer denn?
Meuthen.

Steht mit jedem Bein in allen Flügeln. Ein virtuelles liberales noch dazu, weil es dafür ja keinen Flügel gibt.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

24.09.2017 um 00:41
@kurai
Zitat von kuraikurai schrieb:Klar gibts da sehr viele Leute drin, die so einen Alltagsrassismus verkörpern und dumm wie Brot sind. Ist aber immer noch tausendmal besser als die altbekannten opportunistischen Berufspolitiker zu wählen
Was ist denn am Alltagsrassismus genau besser? Und was ist besser, wenn jemand dumm wie Brot ist? Beides hätte ich gerne mal von dir plausibel erläutert?


1x zitiertmelden