Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

7.340 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Wahlen, Bundestagswahlen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

20.09.2017 um 19:30
Zitat von FoxyterryFoxyterry schrieb:mir wahlweise enttäuschte, entsetzte oder auch fröhliche Gesichter anzusehen. Ich glaube, das wird ein denkwürdiger Abend.
die sieht man doch jedes mal, oder nicht? das gehört doch mit zum spiel.

@Vltor

danke. jetzt bin ich neugierig und schau mal, wie sie heißt und den details :)


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

20.09.2017 um 19:30
@Dogmatix

Paola Saulino


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.09.2017 um 16:45
Ich denke mal ich bin so unterm Strich links liberal.

Humanisten fand ich schon interessant, mal was anderes.
Technokraten, die Kunden. :D


Wobei bei Piraten und den Humanisten finde ich "Prinzip der informationellen Selbstbestimmung" fast schon etwas angestaubt konservativ. :D
Es gibt schließlich auch ein Interesse an Informationsverarbeitung. :D


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.09.2017 um 20:47
Guten Abend,

wie Politiker mit Informationen umgehen die nicht ihren Erwartungen entsprechen kann man an einer Studie die im Auftrag der
EU-Kommission erstellt wurde sehen.

Es sollte ermittelt werden ob die Raubkopierer der Industrie schaden oder nicht.
Die Studie kam leider zu dem Ergebnis das der Schaden in weiten Bereichen nicht nennenswert ist und das es durch die Raubkopien sogar teilweise zu erhöhten Verkaufszahlen gekommen ist.

Diese Studie verschwand in der "Schublade" und wurde jetzt durch Nachforschungen einer EU-Abgeordneten ausgegraben.


Hier der Link zum Bericht in dem auch ein Verweis auf den kompletten Text der Studie enthalten ist:

http://winfuture.de/news,99718.html


Venerdi


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.09.2017 um 22:54
Ein Land in dem man gut und gerne lebt

Sexuelle Übergriffe - Die Rechte der Frauen sind genauso schutzbedürftig wie die der Flüchtlinge

In Deutschland gab es noch nie so viel Arbeit als Heute

Hauptsächlich durch Jobsharing

Eine Bäckerei bei uns um die Ecke hatte lange Zeit von 6 Uhr 30 bis 18 Uhr geöffnet und Samstag bis 13 Uhr in der Bäckerei waren 3 Verkäuferinnen in Vollzeit (170 Std/Monat) beschäftigt

Nun hat die Bäckerei von Montag bis Samstag von 5 Uhr 30 bis 20 Uhr und sonntags von 8 - 10 Uhr geöffnet jetzt arbeiten dort 8 Verkäuferinnen (Jobsharing) je 70 Std/Monat es sind also 5 neue sozialversicherungspflichtigen Arbeitsstellen entstanden. 5 Verkäuferinnen erhalten zusätzlich ALG II Leistungen oder Wohngeld.

So entstehen neue sozialversicherungspflichtigen Arbeitsstellen allerdings kann nun keine der 8 Verkäuferinnen trotz das sie früh aufsteht und arbeitet von ihrer Hände Arbeit sich und ihre Kinder angemessen versorgen. Sie benötigt entweder ein zweites Einkommen oder erhält ergänzende Sozialleistungen. „Qualitätsmedien“ und die herrschende Nomenklatur mögen das als Erfolg feiern ich nicht.

Wer weniger Stunden arbeitet hilft bei der exorbitanten Mietpreissteigerung vom rund 5 %/Jahr auf kein Anstieg der tariflichen Reallöhne um 1,2 %

Auch im August 2017 hat jeder zehnte Haushalt in Deutschland Leistungen zur Grundsicherung für Arbeitsuchende bezogen (10,1 Prozent). 9,4 Prozent der in Deutschland lebenden Personen bis zur Regelaltersgrenze waren hilfebedürftig – und 8,1 Prozent der Personen im erwerbsfähigen Alter. Im August 2017 waren beachtliche 6.835.569 Personen Leistungsempfänger von Leistungen im Bereich SGBII/SGBIII das entspricht nach wie vor einer Hilfequote von 8,1 % erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Im August 2017 lebten in 3.276.000 Bedarfsgemeinschaften 6.104.000 Regelleistungsberechtigte. Knapp drei Viertel von ihnen waren erwerbsfähig (4.387.000) und 1.716.000 zählten als nicht erwerbsfähige Leistungsberechtigte. Die Zahl der Unterbeschäftigten, wird für August 2017 auf 3.481.355 Personen 7,7 % beziffert. Hingegen die Zahl der Arbeitslosen ist im Sinne des § 16 SGB III im August 2017 laut Statistik des BA Pressedienst auf ein „August Rekordtief “ von 2.544.845 arbeitslosen Personen beziffert wird.. Allerdings gibt es auch 804.778 Personen (vorläufig und hochgerechnet) in der Teilnehme an Maßnahmen aktiver Arbeitsmarktpolitik.

Quelle: https://statistik.arbeitsagentur.de/Statistikdaten/Detail/201708/arbeitsmarktberichte/monatsbericht-monatsbericht/monatsbericht-d-0-201708-pdf.pdf

Die Jugendarbeitslosigkeit ist nahezu besiegt?

Ja und nein jugendliche unter 25 leben in der Regel in einer Bedarfsgemeinschaft ihrer Eltern und müssen von den anrechenbaren Einkommen ihrer Bedarfsgemeinschaft durch ihre Eltern finanziert werden. Eine Meldung beim Amt macht aufgrund dessen wenig Sinn somit ist die Jugendarbeitslosigkeit zumindest in der Statistik nahezu besiegt.

Deutschland hat im Haushalt Überschüsse

Ja klar bei einer nahezu 0 % Zinspolitik der EZB gibt es kaum einen Zinsdienst für rund 2000 Mrd. Staatsschulden
Bei einem Zinssatz von 3 % müsste ein Zinsdienst von rund 60 Mrd. Euro pro Jahr geleistet werden.

Die Staatsschulden sinken

Vereinfacht gesagt ja die EZB kauft Staatsanleihen der EU Saaten auf, die Schulden werden von den Schuldenkonto des EU Landes auf das Schuldenkonto der EZB gebucht.

Kinderarmut/Altersarmut/Niedrige Löhne - In Deutschland gab es noch nie so viel Arbeit als Heute - Hauptsächlich durch Jobsharing - Zirkelschluss

Lösung: Keine

Ein Land in dem man gut und gerne lebt?

Mancher ja aber viele eher nicht und diese vielen werden immer mehr..........


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.09.2017 um 23:27
@Dogmatix
Ilona Staller hiess sie,sass fuer die radikale Partei im italienischen Parllament.
War mit Jeff Coons verheiratet


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.09.2017 um 23:41
@Warhead

nein, das stimmte schon mit paola saulino und dem referendum, ich hatte mich kurz informiert :)

aber dank dir fand ich nu auch ne arte-doku (2016) mit dem titel
La Cicciolina - Göttliche Skandalnudel
Zwischen Kunst und Kitsch, Pop und Provokation, Sex und Showbusiness: Ilona „Cicciolina“ Staller. Über Jahrzehnte inszenierte sie den bewussten Skandal, um gegen Prüderie und patriarchalische Strukturen in Italien zu kämpfen. Sie war die Erste, die zeigte, wie sich mit hemmungslosem Kult der Oberfläche Politik machen lässt, und sie wurde damit zur Patin für Gruppen wie Femen oder Künstlerinnen wie Beyoncé Knowles, die eine nach eigenem Bekunden „moderne“, offensiv sexualisierte Form des Feminismus betreiben.
http://programm.ard.de/?sendung=28724272671642

im duktus typischer arte-stil, aber klingt interessant :)

jedenfalls interessanter als die abgeblasene aktion (das 2 euro wahlticket) des FDP-Direktkandidaten Jörg Schnurre aus Dessau.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 00:00
Zitat von SybillaSybilla schrieb:Die Staatsschulden sinken
Während der Merkelregierung sind die Staatsschulden um 500 Mrd. gestiegen., darüber
findet man aber kaum was in den Medien.
Dagegen wird kurz vor der Wahl der "Schuldenabbau" in den Medien zelebriert.
Staatsschulden sinken um 60 Milliarden Euro
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/staatsschulden-sinken-um-60-milliarden-euro-a-1169038.html


staat-schuldenberg


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 01:00
Zitat von parabolparabol schrieb:Während der Merkelregierung sind die Staatsschulden um 500 Mrd. gestiegen., darüber
findet man aber kaum was in den Medien.
Dagegen wird kurz vor der Wahl der "Schuldenabbau" in den Medien zelebriert.
Tja, 2009 war aber der große Finanzcrash, da sind bei fast allen Staaten die Schulden sprunghaft gestiegen ...
Immerhin haben wir das halbwegs gut überstanden ...


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 07:24
Endlich bewirkt die Wahl mal etwas Sinnvolles - Browsergames.

DKTY9PSVoAAdt 7

Man kann Mergl, Gauland, Schulz, Lindner, Wagenknecht und eine*n "Özdehardt" alias Frankensteins Mülltonne (zwei in einem) spielen :troll:
http://bundesfighter.de/
Ich bewundere ja wie viel Mühe sich manche für darartige Satire geben. Die stecken da mehr rein als manche Politiker in ihren Wahlkampf.

PS.: Die Backgrounds, kurzen K.O. und Attack-Moves sind teilweise echt geil, manchmal muss man direkt drauf achten. Bei Schulz ist wortwörtlich da die Luft raus, Lindner schleimt, Gauland hakenkreuzt usw.

@venerdi
Das wurde auch schon vor Jahren festgestellt, vor allem dass kleinere Studios von profitieren, die dies am meisten brauchen. Aber man warnt nur immer weiter und die Ironie ist dass man als Pirat im Vorteil ist nicht nur wegen dem Geld das man an einer BD ausgibt - man hat zB keine nervende, ununterbrechbare Werbung, Trailer usw. Dann muss keine BD nicht einstecken oder wird mit Menues genervt. Zumindest die Werbung sollte man lassen wenn man für ein Produkt bezahlt hat.

Generell ist diese 5 Jahre-Drohung idiotisch. Man merkt dass da wirklich Leute am Hebel sitzen die die letzten 20 Jahre verpennt haben und keinen Unterschied zwischen einer Kopie (ich male Mona Lisa ab und hängs bei mir auf) und direktem Diebstahl (ich raube das Gemälde) sehen (können/wollen(?)).


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 09:13
Es gab im vereinten D noch nie eine höhere Zahl von Personen samt ihren Familien die von Armut bedroht sind und das ist eine exorbitant hohe Zahl. Durch die Leistungslosen Lohnsubventionen für Arbeitgeber der ergänzenden Grundsicherung für Arbeitnehmer, die durch die Solidargemeinschaft der Steuerzahler an Arbeitnehmer geleistet wird, die jeden morgen früh aufstehen und ihrer Arbeit nachgehen, konnten die Arbeitgeber einen exorbitant hohen Gewinnsprung realisieren. Aufgrund dessen ist der Wahlspruch der CDU ein Land in dem man gut und gerne lebt für diese Klientel zutreffend ihre Stimmen sind der CDU sicher so sicher wie das Amen in der Kirche. Auch der Ausspruch in Deutschland gab es noch nie so viel Arbeit als Heute ist richtig allerdings auch die Feststellung das die Anzahl der Menschen und Familien mit Kinder oder Rentner die in Armut leben und von Armut bedroht sind im vereinten Deutschland noch nie so hoch war wie heute. Diese Wähler werden die CDU nicht wählen denn für sie trifft der Wahlspruch der CDU ein Land in dem man gut und gerne lebt keinesfalls zu.

Wer möchte das es in D eine geistig-moralische und soziale Wende gibt, sollte nicht die CDU wählen, denn „Mutti Merkel" steht für ein weiter so. Nur wenn die CDU viele Wählerstimmen >10 % verliert ist eine geistig-moralische und soziale Wende möglich.


Umfragen sagen einen großen Vorsprung für die CDU mit "Mutti Merkel" voraus. Umfragen?


Für Hillary Clinton läuft es zurzeit recht gut. Zwei Wochen vor der US-Wahl führt sie in Umfragen. ABC News sieht sie mit einem Vorsprung von zwölf Prozentpunkten vor ihrem Rivalen Donald Trump


Äh wer hat die Wahl zum Präsidenten der USA gewonnen. Wer war das noch? Ach ja Donald Trump der in wirklich jeder Umfrage vor der Wahl als sicherer Verlierer gewertet wurde. Na ja am Sonntag um 18 Uhr wissen alle, wie viele Wählerstimmen für die CDU mit "Mutti Merkel" in den Wahlurnen von den Wählern abgegeben wurden. Also eine Mehrheit für die "GroKo" oder "Jamaika" also die Schwampel diese ist ja nur möglich wenn die Grünen die 5 % Hürde überspringen. Ich denke es bleibt bis zum vorläufigen amtlichen Wahlergebnis spannend. Eventuell geht auch nur eine CD(S)U- SPD - FDP Koalition.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 10:13
Ich halte es für extrem wahrscheinlich das es Merkel schafft, naja meine Kanditatin ist es nicht. Leider wird die NPD light sprich die AfD einziehen, hoffentlich halten sie nur eine Legislatur durch und fliegen danach wieder. Mit der SPD sehe ich es irgendwie, ich fande Schulz nie sympathisch. Von den jetzigen Politiker der grossen Parteien finde ich Schwesig am sympathischten und wäre sie Kanzlerkanditat, hätte sie meine Stimme, aber Schulz? Lieber nicht.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 10:21
Zitat von SybillaSybilla schrieb:Es gab im vereinten D noch nie eine höhere Zahl von Personen samt ihren Familien die von Armut bedroht sind und das ist eine exorbitant hohe Zahl.
Jaja, wir brauchen mehr soziale Gerechtigkeit. Ist nicht so der Wahlslogan einer ehemaligen Volkspartei?

Was ist Armut, insbesondere was ist von Armut bedroht? Benötigen alle jetzt noch mehr Hartz IV, gar das BGE? Eigenverantwortung ist ein Fremdwort geworden?

Es gibt mittlerweile die Berufsbezeichnung "ich mach Hartz IV". Früher hat man sich überlegt - trotz Nichtvorhandenseins der Antibabypille - ob und wenn ja, wieviele Kinder man vernünftig durchbringen kann. Das ist heute alles keine Überlegung mehr wert: Kinderkriegen ist heutzutage ein Rechtsanspruch an die Allgemeinheit. Wer keine Kinder kriegen kann, der hat x Versuche frei, auf Kosten anderer trotzdem auf fragwürdige Art und Weise Kinder zu "zeugen" und das bezahlt zu bekommen, zahlen ja die Anderen durch ihre Beiträge, die ständig erhöht werden. Toll!

Ja, schon klar: die pösen Kapitalisten, die arbeiten gehen und sich beschweren, dass die Hälfte ihres Lohns an irgendwelche Lauschepper geht, die sich auch noch über die zu geringen Sozialleistungen beschweren. Und nein, hier meine ich nicht diejenigen, die zu ihrem Lohn noch aufstocken müssen! Das ist der eigentliche Skandal! Das ist wirklich nicht sozial und gerecht! Aber diese Art von sozialer Gerechtigkeit ist vom guten Martin nicht gemeint, ganz sicher nicht, oder doch?

Wenn man bedenkt, wie lange die SPD schon in der Regierungsverantwortung steckt, da kann man sich die Frage stellen, ob die überhaupt fähig sind zu überblicken, wer was benötigt, damit es so etwas wie soziale Gerechtigkeit nur annähernd gibt.

Habe letztens eine Doku über die privat geführten REWE und EDEKA Märkte gesehen. Von der SPD wurde quasi auf Zuruf der Arbeitgeber hintenrum eingeführt, dass nur noch der Mindestlohn gezahlt wird. Die Nichtstellungnahme einer gewissen Andrea Nahles (SPD) dazu, ist mehr als bezeichnend.

Aber jeder muss selber wissen, wo er seine zwei Kreuze macht.


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 11:29
seit 2009 ist Schäuble (CDU) Finanzminister
und trotz der Finanzkrise von 2008 sinkt die Staatsverschuldung seit 2009.

das ist einmalig in der Geschichte der Budnesrepublik, dass es eine schwarze Null gibt und dazu Schuldenabbau

man kann dem Mann gar nicht dankbar genug sein, dass er den Enkeln und Urenkeln nicht noch mehr neue Schulden auflädt, sondern endlich der Trend zur Neuverschuldung geschafft und mit einem Schuldenabbau begonnen wurde.

hoffentlich kommt niemand  ins Finanzministerium, der den Erfolg mit einem Handstreich wieder zunichte macht.


übrigens, Eichel von der SPD hatte die schwarzre Null ebenfalls angestrebt, war aber nicht so erfolgreich wie Schäuble.

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.schwarze-null-nach-46-jahren-ein-solider-haushalt.12081c34-2485-433d-9877-73a4d3e41909.html


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 11:35
@yuva
Eigenverantwortung ist wohl tatsächlich etwas, was sehr vielen Menschen fehlt.
die Vorstellung, dass Harzt IV mehr als ein auskömmliches Leben sichern soll, ist mir fremd.

egal wie sie sich nennen, ob Grundsicherung, Sozialhilfe, ALG II, Leistungen nach der Asylgesetzgebung:

das sind alles staatliche Transferleistungen, die die existentiellen Grundbedürfnis befriedigen.
Wohnung, Essen, Bildung, Kleidung, ein Minimum an soziokultureller Teilhabe.
Zitat von yuvayuva schrieb:wir brauchen mehr soziale Gerechtigkeit. Ist nicht so der Wahlslogan einer ehemaligen Volkspartei?
das ist bereits soziale Gerechtigkeit.
und zwar in einem Maß, um das wir von den meisten Menschen in der Welt wohl beneidet würden.

dass es immer noch besser geht, keine Frage.

aber dann bitte auch selber in irgendeiner Form zur Wertschöpfung und zjum Allgemeinwohl beitragen.
Ehrenamtlich kann sich zB jeder einbringen.
Zitat von yuvayuva schrieb:Aber jeder muss selber wissen, wo er seine zwei Kreuze macht
ich mach 3 Kreuze, wenn diese Wahl endlich vorbei ist.

das große Schachern um Posten und Pöstchen geht danach erst richtig los.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 12:13
Zitat von yuvayuva schrieb:Was ist Armut, insbesondere was ist von Armut bedroht? Benötigen alle jetzt noch mehr Hartz IV, gar das BGE? Eigenverantwortung ist ein Fremdwort geworden?
Merkel hat den Banken 500 Mrd. gegeben. Das ist das 25fache dessen was man jährlich für
Arbeitslose ausgibt.
Kanzlerin schnürt 500-Milliarden-Rettungspaket
http://www.wiwo.de/politik/deutschland/finanzkrise-kanzlerin-schnuert-500-milliarden-rettungspaket/5474724.html

Die Zahlungen an Arbeitslose machen auch nur den kleineren Teil des Sozialhaushalts aus
(20 Mrd.), das meiste geht als Zuschuss für die Rente drauf (80 Mrd.)
http://www.focus.de/finanzen/news/bundeshaushalt-wohin-die-milliarden-der-deutschen-fliessen_aid_817296.html


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 12:30
Zitat von lawinelawine schrieb:seit 2009 ist Schäuble (CDU) Finanzminister
und trotz der Finanzkrise von 2008 sinkt die Staatsverschuldung seit 2009.

das ist einmalig in der Geschichte der Budnesrepublik, dass es eine schwarze Null gibt und dazu Schuldenabbau

man kann dem Mann gar nicht dankbar genug sein, dass er den Enkeln und Urenkeln nicht noch mehr neue Schulden auflädt, sondern endlich der Trend zur Neuverschuldung geschafft und mit einem Schuldenabbau begonnen wurde.

hoffentlich kommt niemand  ins Finanzministerium, der den Erfolg mit einem Handstreich wieder zunichte macht.


übrigens, Eichel von der SPD hatte die schwarzre Null ebenfalls angestrebt, war aber nicht so erfolgreich wie Schäuble.
Bei blühender Wirtschaft und gleichzeitigem verrotten lassen der Infrastruktur ist das kein Problem.

Leider nimmt sich keine Partei den wirklich großen Problemen an.

Das Rentensystem sollte komplett an das Schweizer Modell angelehnt werden.

Bürgerversicherung ist auch so ein Punkt.

Ein Steuersystem schaffen das untere und mittlere Einkommen entlastet.

Wann soll man große Änderungen in Angriff nehmen wenn nicht jetzt, Geld ist mehr als genug vorhanden und billig wie nie.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 12:49
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:gleichzeitigem verrotten lassen der Infrastruktur ist das kein Problem.
herrlich, diese Polemik ^^

keine Ahnung, wo du lebst.
wenn ich im Land rumkomme, und das tue ich viel und regelmäßig, begegnet mir keine verrottete Infrastruktur, für die der Bund zuständig wäre.

in Ländersachen kann und darf sich der Bund nicht einmischen.

wenn es in einzelnen Bundesländern und Stadtstaaten daher weniger rosig aussieht als anderswo in der Republik, liegt dies vor allem an der jweieligen Landespolitik.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 13:04
Zitat von lawinelawine schrieb:herrlich, diese Polemik ^^

keine Ahnung, wo du lebst.
wenn ich im Land rumkomme, und das tue ich viel und regelmäßig, begegnet mir keine verrottete Infrastruktur, für die der Bund zuständig wäre.

in Ländersachen kann und darf sich der Bund nicht einmischen.

wenn es in einzelnen Bundesländern und Stadtstaaten daher weniger rosig aussieht als anderswo in der Republik, liegt dies vor allem an der jweieligen Landespolitik.
Ich weiß nicht wann du zuletzt eine der zahlreichen beschädigten Bundesautobahnen genutzt hast aber wird ja schon fleißig privatisiert weil das bisher ja auch woanders schon super geklappt hat.

Markt regelt 😂
Leider nur da wo es viel Kohle zu scheffeln gibt und sonst nirgends.

Die Sinnhaftigkeit dessen das der Bund keine Gelder für die Bildung bereitstellen darf wird mittlerweile eigentlich von jeder Partei angezweifelt.

Es ist ja schön wenn du die Infrastruktur in Deutschland für gut befindest aber ich denke das sehen einige anders.

Autobahnen,Internet,bezahlbarer Wohnraum,Schulen etc.

Aber wahrscheinlich braucht man alle planungskapazitäten um den Ber bis zur Jahrhundertwende fertig zu stellen.


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

22.09.2017 um 13:08
Zitat von R4z0rR4z0r schrieb:bezahlbarer Wohnraum,Schulen
Ländersache

auch wenn die Bundesbauministerin Gelder des Bundes freigegeben hat damit die im Zug der Flüchtlingskrise eklatante Woohnungsnot (mehr als 1 Mio Wohnunge fehlen derzeit) gemildert werden kann.


trotzdem kann der Bund nicht hergehen, in Stadt yx ein Grundstück enteignen und Wohnungen aus Bundesmitteln bauen...


2x zitiertmelden