Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

6.069 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Wahlen, Bundestagswahlen

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 17:18
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Ist es eigentlich nicht genau anders herum?
Das würde bedeuten das alles gut ist :D
Aber gut, unentschieden, es wird situativ gelogen, ein aktuelles Beispiel: "#wir haben Platz"...es gibt nicht genügend Wohnraum.
Yo!


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 17:20
Zitat von CookeyCookey schrieb:Habt ihr euch mal Gedanken gemacht was wäre wenn die Grünen sich weigern mit der CDU zu koalieren?
Glaub ich eigentlich nich, die Grüner kämen inhaltlich imho recht gut mit der Union klar, zumindest nich schlechter als mit der SPD.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 17:21
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Ist es eigentlich nicht genau anders herum?
Das würde bedeuten das alles gut ist
Man darf wohl davon ausgehen, dass weder das eine noch das andere Zutrifft.

mfg
kuno


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 18:35
Zitat von knopperknopper schrieb:Also Spahn hoffe ich mal auch nicht.... ich bin mir nicht sicher ob sein Job in der Corona-Pandemie nun unbedingt der beste war. Mit Ruhm bekleckert hat er sich freilich nicht
Naja, also in Deutschland und der europäischen Union gilt doch eigentlich der Grundsatz der negativen Auslese. Je schlechter du deine Arbeit machst, desto besser die Aufstiegschancen. Bestes Beispiel ist doch Ursula von der Leyen. Wenn sich Spahn also noch ein paar dicke Patzer erlaubt, dann könnte es durchaus klappen. Am besten im Gespann mit unserem westfälischen Westentaschen-Napoleon Laschet.
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Nein, der Spitzensteuersatz wäre 30% und der ÖR müsste mit 5€/Haushalt/Monat auskommen (da wäre ein Sender für meine Ansprache drin).
Meine Stimme hättest du.
Zitat von peekaboopeekaboo schrieb:Ist es eigentlich nicht genau anders herum? Also das Deutschland das Land ist, wo sich alle (!), wirklich alle (!), gegenseitig anlügen, wie schlecht das alles (!) ist?
Deutschland lebt ausschließlich von der Substanz und den Strukturen, die andere Generationen unter einer vernünftigen politischen Führung aufgebaut haben. Das ist das, was in diesem Land noch gut ist. Und es wird ja fleißig daran gearbeitet diese Substanz abzubauen, dauert halt nur ne Weile. Die Zukunftsaussichten sind jedoch nicht so rosig. Das merkt der Großteil jedoch (noch) nicht. Maximal die unteren Einkommensschichten und diejenigen, die außerhalb einer wohldotierten Pension, in Rente gehen. Die trifft es bereits jetzt schon.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Glaub ich eigentlich nich, die Grüner kämen inhaltlich imho recht gut mit der Union klar, zumindest nich schlechter als mit der SPD.
Traurig aber wahr.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 18:47
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:momentan würde ich eher vermuten, dass sich die SPD auf niedrigem Niveau stabilisiert, die Union und Grüne leicht gewinnen und die FDP sowie die Ränder verlieren.
Damit kann ich leben. Gab schon schlimmere Vorhersagen. Ich bin aber sehr gespannt, was aus den Grünen wird, ob sie sich bei ausreichend hohen Zahlen aus der Lethargie reißen können und wen sie als Kanzlerkandidaten aufstellen.
Zitat von CookeyCookey schrieb:Habt ihr euch mal Gedanken gemacht was wäre wenn die Grünen sich weigern mit der CDU zu koalieren?
Die Grünen werden aber nicht wollen, dass die CDU mit z. B. der AfD koalieren. Deshalb werden sie, wenn sie die Chance haben, einer Koalition vermutlich zustimmen. Meine Vermutung.
Zitat von knopperknopper schrieb:Also Spahn hoffe ich mal auch nicht.... ich bin mir nicht sicher ob sein Job in der Corona-Pandemie nun unbedingt der beste war. Mit Ruhm bekleckert hat er sich freilich nicht
Und wer ist die Alternative bei der CDU? AKK wirds nicht, Merz ist absolut schrecklich mAn, und Spahn wird schon lange als potentieller Kandidat gehandelt.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 19:13
@Luminita
Der Herr Spahn ist genau so ein Schwätzer wie alle anderen auch.

https://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/pflegekraeftemangel-jens-spahn-will-beschaeftigte-zu-mehrarbeit-motivieren-a-1229057.html


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 19:28
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Die Grünen werden aber nicht wollen, dass die CDU mit z. B. der AfD koalieren. Deshalb werden sie, wenn sie die Chance haben, einer Koalition vermutlich zustimmen.
Kann ich mir nich vorstellen, dass die Union auch nur mit dem Gedanken spielt, irgendwas mit der AfD anzufangen, denen würden doch scharenweise die Wähler weglaufen.
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:und Spahn wird schon lange als potentieller Kandidat gehandelt.
Jep, wird er immer häufiger, ich find den Spahn aber recht gruselig.

mfg
kuno


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 19:31
Zitat von abberlineabberline schrieb:Der Herr Spahn ist genau so ein Schwätzer wie alle anderen auch.
Ich frage nochmal, wer ist die Alternative? Ich finde ihn vernünftig. Nicht immer, er ist nicht perfekt, natürlich nicht, aber alles in allem glaube ich, er würde einen guten Job machen. Wobei wir mit Merkel natürlich schon extrem verwöhnt sind. Wir werden uns auf eine Änderung einstellen müssen.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Kann ich mir nich vorstellen, dass die Union auch nur mit dem Gedanken spielt, irgendwas mit der AfD anzufangen, denen würden doch scharenweise die Wähler weglaufen.
War eher ein Beispiel. Ich denke einfach, die Grünen werden sich den Platz als Regierungspartei nicht so einfach nehmen lassen, die wären ja blöd.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Jep, wird er immer häufiger, ich find den Spahn aber recht gruselig.
Wieso denn gruselig? ^^


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 19:34
@Luminita
@kuno7

Spahn ist doch aktuell nur der Support für Laschet. Meiner Meinung nach wäre eine Kampfwahl zwischen Laschet und Spahn das beste für die CDU. Beide meistern die aktuelle Krise souverän und hätten Kanzlerformat.

Merz würde ich mir wirtschaftlich durchaus wünschen, sozial wäre das aber für viele ein Weg in ein schwierigeres Leben. Dementsprechend denke ich, dass nur Merz eine Grün-rot-rote oder Grün-rot-gelbe Koalition möglich machen würde.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 19:36
@Luminita
Keiner ist eine Alternative. Genau wie seit einigen Jahren. Es gibt niemanden von den Kandidaten, der mich überzeugt. Bei keiner Partei.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 19:36
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:ich find den Spahn aber recht gruselig.
Jeder nur nicht Merz. Dann wandere ich aus in die innere Mongolei Emigration.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 19:41
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Beide meistern die aktuelle Krise souverän
Also, ob Laschet die Krise so souverän gemeistert hat, würde ich mir nochmal überlegen. Der hat einiges an Kritik abbekommen, und nicht zu Unrecht.
Zitat von abberlineabberline schrieb:Keiner ist eine Alternative. Genau wie seit einigen Jahren. Es gibt niemanden von den Kandidaten, der mich überzeugt. Bei keiner Partei.
Okay, aber irgendwer muss Kanzler werden. Wer ist denn dann vielleicht das geringste Übel?
Zitat von RealoRealo schrieb:Jeder nur nicht Merz. Dann wandere ich aus in die innere Mongolei Emigration.
Ich komme mit.


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 19:43
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Also, ob Laschet die Krise so souverän gemeistert hat, würde ich mir nochmal überlegen. Der hat einiges an Kritik abbekommen, und nicht zu Unrecht.
Naja, schon etwas zu Unrecht. Keine der frühen Lockerungen führte in NRW zum Niedergang des menschlichen Leben, wie die Kritiker befürchteten. Ich bin aber gespannt darauf welche Kritikpunkte du für gerechtfertigt hältst


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 19:44
Aus heutiger Sicht nochmal Merkel, die macht nichts, rein gar nichts - man kriegt von anderen Staatsoberhäupter mehr mit.
(und ich meine nicht Trump).


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 19:46
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Naja, schon etwas zu Unrecht. Keine der frühen Lockerungen führte in NRW zum Niedergang des menschlichen Leben, wie die Kritiker befürchteten.
Das kann man ja vorher nicht wissen. Er hatte Glück, aber er war zu voreilig mMn. Ich komme aus Bayern, und auch wenn ich Söder sonst wirklich nicht leiden kann, fand ich (und viele andere) seine Reaktionen hier gut. Vorsicht ist besser als Nachsicht.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 19:48
@Luminita
Keiner ist Alternative. Für mich heisst das, noch mehr Waldspaziergänge und mich weiter vom urbanen Leben fernhalten, weniger Nachrichten schauen, Schach spielen und einen gepflegten Kognak trinken 😉.. vielleicht wird mal irgendwann wieder was besser


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 19:48
@Luminita

Also ihm wirfst Du vor, dass er aus deiner Sicht zu früh die richtigen Entscheidungen getroffen hat? Das wird ja auch mit den Beratern zusammenhängen. Da reines Glück zu unterstellen, halte ich für naiv.

Und Söder will ja nicht Kanzler.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 19:53
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Also ihm wirfst Du vor, dass er aus deiner Sicht zu früh die richtigen Entscheidungen getroffen hat?
Waren sie denn richtig? Ich hab die bundesweiten Zahlen nicht im Blick, aber in Bayern wird gelockert, und die Zahlen steigen. Ist für mich schon ein kausaler Zusammenhang. Ja, ich finde er hat zu früh reagiert mit Lockerungen, bzw. fand ich damals und viele andere auch. Das war leichtsinnig. Leichtsinnigkeit als Eigenschaft eines Kanzlers kann ich nicht so wirklich gutheißen.
Zitat von AtroxAtrox schrieb:Und Söder will ja nicht Kanzler.
Ja, zum Glück.
Zitat von abberlineabberline schrieb:vielleicht wird mal irgendwann wieder was besser
Okay, wenn das für dich die richtige Alternative ist ... Die Probleme, die aus der „falschen“ Politik entstehen, gehen durch Nichtbeteiligung halt auch nicht, oder sogar noch weniger, weg. Aber das weißt du sicherlich.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 20:03
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Waren sie denn richtig? Ich hab die bundesweiten Zahlen nicht im Blick, aber in Bayern wird gelockert, und die Zahlen steigen. Ist für mich schon ein kausaler Zusammenhang. Ja, ich finde er hat zu früh reagiert mit Lockerungen, bzw. fand ich damals und viele andere auch. Das war leichtsinnig. Leichtsinnigkeit als Eigenschaft eines Kanzlers kann ich nicht so wirklich gutheißen.
Ab wann hätte er denn gedurft ohne leichtsinnig zu sein?


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 20:13
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Okay, aber irgendwer muss Kanzler werden. Wer ist denn dann vielleicht das geringste Übel?
Also bei der Union für mich der Söder.
Aber Übel bleibt Übel. ;)

mfg
kuno


1x zitiertmelden