Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

6.055 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Wahlen, Bundestagswahlen

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

06.03.2018 um 07:49
Glaube leider nicht mehr so sehr an die innerparlamentarische Demokratie unseres Landes. Zwar hat sich das Stigma dank der AFD wieder von "bewusst unbemüht" in "so tun, als sei man bemüht" geändert, jedoch würde ich mein ganzes Geld darauf verwetten dass es nicht genug Abweichler für eine bemerkenswerte Reaktion geben wird.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

06.09.2020 um 05:11
Bundeskanzlerin Merkel ist gleich auf mit Bundeskanzler Kohl - 16 Bundesländer, 16 Jahre Regierung. Sie wird wohl nicht mehr antreten zur nächsten Kanzlerkandidatur.
Ich bin mir nicht sicher wer 2021 Kanzler/in wird. Schauen wir mal wie es sich ergibt wer Kanzler/in wird.


deutschlandadler-large-2


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 11:13
Ich geb mal einen Tipp ab. Die SPD ist endgültig tot. Schwarz-grün wird regieren müssen, weil es nicht möglich ist, sich anderweitig zu einigen. Schwarz wird weiterhin den*die Kanzler*in stellen, und ich persönlich hoffe da auf Spahn. Soweit meine Vermutungen.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 13:16
@Luminita

Schwer zu sagen, momentan würde ich eher vermuten, dass sich die SPD auf niedrigem Niveau stabilisiert, die Union und Grüne leicht gewinnen und die FDP sowie die Ränder verlieren.
Das Ganze kann sich natürlich schnell ändern, ein verregneter Sommer und die Grünen verlieren 10%. :D

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 13:44
Zitat von LifeorDieLifeorDie schrieb am 06.09.2020:Bundeskanzlerin Merkel ist gleich auf mit Bundeskanzler Kohl - 16 Bundesländer, 16 Jahre Regierung. Sie wird wohl nicht mehr antreten zur nächsten Kanzlerkandidatur.
Wäre ich mir gar nicht so sicher, dass Frau Merkel nicht doch nochmal "Verantwortung übernimmt".
Die Söder-Extase wird irgendwann wieder rum sein. Ende des Jahres wird dann ja die Insolvenzantragspflicht nicht mehr ausgesetzt sein und das wird es evtl ein bisschen unangenehm für die Corona-Massnahmen-Hardliner, weil dann kann man die wirtschaftlichen Einbrüche nicht mehr so verstecken, wie bisher.
Von Rüttgers, Merz und Laschet geht ja von keinem so die absolute Welle aus - denk mal da wird sich Laschet knapp durchsetzen, Spahn hat sich bisher offiziell zurückgezogen und kümmert sich lieber weiter eifrig um Lobbyinteressen.
Heisst es wird ein Rennen zwischen dem neuen CDU-Vorsitzenden und Söder. Kann sein dass da beide zuviele Federn lassen und am Ende Fr Merkel 4J ihres Ruhestandes opfert, um dem Land zu dienen. Halt ich für möglich.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 14:27
@GhOuTa
Spätestens wenn sie das Nachfolgende ( siehe link ) in ihren Amtsräumen persönlich in Händen hält bzw über dem Schreibtisch zu hängen hat, wird sie nicht mehr nein sagen können.

https://www.schwarzwaelder-bote.de/inhalt.balingen-angela-merkel-als-mutter-teresa-gemalt.9dacc9de-8e46-48a2-9b23-60d3eab0aa52.html

momentan wirkt sie ja auf realen Fotos eher müde und recht gestresst . Auch sagte sie in irgendeinem Interview letztens, sie tritt auf keinen Fall mehr an .


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 14:29
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Auch sagte sie in irgendeinem Interview letztens, sie tritt auf keinen Fall mehr an .
ich will es stark hoffen, dass diese Alternativlosigkeit der Politik bald hinfällig ist.
Das Land braucht mehr Möglichkeiten ;)


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 14:50
@Optimist
Ja, ja , und ja. Und zum Gemälde ? Sagst du gar nichts ? Hat es dir die Sprache verschlagen ?
Ich pflichte dir bei, ihren Zenit sollte sie mittlerweile überschritten haben .
Aber mal unter uns Brüdern und Schwestern , siehst du am Horizont irgendjemanden der den Kurs in Zukunft mal etwas korrigieren könnte,
Ich sehe da leider niemanden . Müsste jemand sein , der ihr internationales Standing hat .
plus etwas Aufbruchstimmung im Gepäck . Sie hat echt Pech , dass sie die Corona Krise plus das Riesen Ding 2015 im Portfolio hat.
Ich finde , dass ist mal genug für eine/en Staatschef . Rein physisch noch mal 4 Jahre ? Wofür ?
Wem muss sie denn noch was beweisen ? Mehr als sie uns hinterlässt , geht ja wohl kaum .


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 15:07
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Aber mal unter uns Brüdern und Schwestern , siehst du am Horizont irgendjemanden der den Kurs in Zukunft mal etwas korrigieren könnte,
nein, leider keinen Einzigen.
Ich wäre für Günther Jauch oder manch andere sympathische Moderatoren, von mir aus auch manch andere Promis. Aber die wollen alle nicht - werden schon wissen, weshalb ;)
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Und zum Gemälde ? Sagst du gar nichts ?
oh, hatte ich ganz vergessen, mal anzuklicken und habs nun nachgeholt :)
Absolut :D - so stelle ich mir eine Kanzlerin vor...
... aber sie darf nicht Merkel heißen, keine Raute machen und nicht so viele Wendemanöver hinlegen.
Schon alleine - da komme ich immer wieder nicht mit - wie man in einem sozialistischem Land überzeugt gewesen sein kann und regiert dann ein Kapitalistisches?
Ist doch kein Wunder, dass ihre Partei etwas die Justierung verloren hatte.

Naja, ich hoffe, wenigstens das ändert sich nach der nächsten Wahl, also dass wieder mehr die Mitte angesteuert wird :)
Zitat von CalligraphieCalligraphie schrieb:Ich finde , dass ist mal genug für eine/en Staatschef . Rein physisch noch mal 4 Jahre ? Wofür ? Wem muss sie denn noch was beweisen ? Mehr als sie uns hinterlässt , geht ja wohl kaum
:D


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 16:35
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Schon alleine - da komme ich immer wieder nicht mit - wie man in einem sozialistischem Land überzeugt gewesen sein kann und regiert dann ein Kapitalistisches?
Die Merkel war überzeugt von der DDR? Wo haste das denn her?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Aber die wollen alle nicht - werden schon wissen, weshalb
Vermutlich aus dem selben Grund, warum die FDP 2016 nich wollte, es is halt einfacher andere für ihr Tun zu kritisieren, als es selbst besser zu machen.

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 16:39
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Die Merkel war überzeugt von der DDR? Wo haste das denn her?
na wenn sie als FDJ -Funktionärin eine gewisse Linientreue nur geheuchelt haben sollte, dann sehe ich das als Falschheit an.
Das würde dann meine Skepsis ihr gegenüber im heutigen Deutschland nur bestätigen
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Vermutlich aus dem selben Grund, warum die FDP 2016 nich wollte, es is halt einfacher andere für ihr Tun zu kritisieren, als es selbst besser zu machen.
das will ich nicht abstreiten. Es gäbe aber noch andere Gründe, weshalb jemand nicht in die Politik wollen könnte.
Die Wagenknecht und Gysi zB waren zumindest zeitweise gesundheitlich mal etwas "kaputt".... und das hatte Gründe.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 16:40
Als ob es eine Rolle spielt wer gewählt wird - es wird gegen die Bevölkerung gehen...keiner wird etwas für die Bevölkerung tun.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 16:47
Also Spahn hoffe ich mal auch nicht.... ich bin mir nicht sicher ob sein Job in der Corona-Pandemie nun unbedingt der beste war. Mit Ruhm bekleckert hat er sich freilich nicht

Und irgendwie ist mein Eindruck dass er nur ganz am Anfang sich der Sache annahm, also März / April und dann andere "übernahmen" bzw. man von da ab nichts mehr groß von ihm gehört hat...sondern eher von Söder, Laschet...und auch Prof. Drosten :D
Klar das ist jetzt nur mein persönlicher Eindruck, aber es kam mir halt so vor.
Das "Durchgreifvermögen" als Bundeskanzler (was nun mal defacto der "Staatschef" eines der größten Industrienationen ist) hätte er vermutlich schon, aber an Erfahrung fehlt es wohl noch…


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 16:57
Zitat von OptimistOptimist schrieb:na wenn sie als FDJ -Funktionärin eine gewisse Linientreue nur geheuchelt haben sollte, dann sehe ich das als Falschheit an.
Du kommst doch nun selbst aus dem Osten und weißt demnach, wie das da gelaufen is. Wenn man da zB. studieren wollte, dann musste man sich an bestimmte Gepflogenheiten halten und dazu gehörte auch ein gewissen Engagement in der FDJ. Soweit ich weiß war sie mal Agitator in ner FDJ Kreisgruppe, das kann man kaum als "FDJ -Funktionärin" bezeichnen und wenn, dann gabs in der DDR wohl Zehntausende "FDJ -Funktionäre". :D
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Als ob es eine Rolle spielt wer gewählt wird - es wird gegen die Bevölkerung gehen...keiner wird etwas für die Bevölkerung tun.
Schade das du nie kandidiert hast, so als erster Politiker der nich gegen die Bevölkerung agiert. :D

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 17:00
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Schade das du nie Kandidiert hast, so als erster Politiker der nich gegen die Bevölkerung agiert. :D
Die Bezahlung ist zu niedrig und die einzelne Befugnisse zu gering, da gehe ich lieber mit dem Hund spazieren.
...und Deutschland ist das Land wo sich alle gegenseitig anlügen wie gut das alles ist, daher ist der Veränderungswille gering.


3x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 17:02
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:Die Bezahlung ist zu niedrig
War klar. :troll:

Alles andere hätte mich auch gewundert.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 17:05
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:da gehe ich lieber mit dem Hund spazieren.
Vermutlich auch besser so, mit dir als Kanzler wären doch sofort alle Steuern abgeschafft worden und die ÖR verboten. Die traditionelle Ansprache zum neuen Jahr hättste dann aber auf RTL halten müssen... :D

mfg
kuno


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 17:06
Zitat von RealoRealo schrieb:Alles andere hätte mich auch gewundert.
So so, ich gehöre wohl zu der ganz seltenen Spezies die einen niedriger bezahlten Job mit mehr Zeitaufwand nicht nehmen wollen.
Zitat von kuno7kuno7 schrieb:Vermutlich auch besser so, mit dir als Kanzler wären doch sofort alle Steuern abgeschafft worden und die ÖR verboten.
Nein, der Spitzensteuersatz wäre 30% und der ÖR müsste mit 5€/Haushalt/Monat auskommen (da wäre ein Sender für meine Ansprache drin).


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 17:11
Habt ihr euch mal Gedanken gemacht was wäre wenn die Grünen sich weigern mit der CDU zu koalieren? Nach meinem Kenntnisstand gab es doch bis Dato kein absolutes Ja von den Grünen zu Schwarz-Grün! Wenn ich mich irre,.gerne korrigieren.

Die Grünen sind für mich das Zünglein an der Waage um endlich mal keinen CDU Politiker als Kanzler ertragen zu müssen. Alleine könnte die CDU theoretisch als Minderheitsregierung regieren aber wer will das denn schon. Schwarz-Gelb wird nicht reichen. Die Groko wird es nicht nochmal geben. Eine Koalition mit der AFD stand ja auch nie zur Debatte. Also bleibt ja nur theoretisch eine Minderheitsregierung oder Rot-Rot-Grün, unter der Prämisse das es für RRG reichen würde.

Wenn sich die Grünen weigern dann kann sich in Politikdeutschland sehr viel ändern.


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

27.09.2020 um 17:14
Zitat von abahatschiabahatschi schrieb:und Deutschland ist das Land wo sich alle gegenseitig anlügen wie gut das alles ist
Ist es eigentlich nicht genau anders herum? Also das Deutschland das Land ist, wo sich alle (!), wirklich alle (!), gegenseitig anlügen, wie schlecht das alles (!) ist?


2x zitiertmelden