Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

7.150 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Wahlen, Bundestagswahlen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 05:26
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Übrigens könnte ich mich auch mit RGG (SPD-Grüne-FDP) anfreunden, unter der Führung von Scholz.
Du meinst wohl eher GSG. :) woher nimmst du die Zuversicht die SPD könne in dieser Konstellation irgendwie den Kanzler stellen beiden aktuellen Umfragewerten?
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Also wäre ich auch für Schwarz-Grün oder Jamaika, falls der gelbe Yuppie nicht wieder den Schwanz einzieht, um uns dann die nächsten 4 Jahre wieder aus der Opposition zu nerven und vollzulabern, wie beschissen die anderen doch arbeiten.
Auch hier. Es wird wohl darauf hinauslaufen das die Grünen in so einer Konstellation den Ton angeben werden. Das müsste also richtigerweise Grün Schwarz heissen. :)


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 05:29
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Die Chancen auf Kanzler Scholz steigen.
Haha, das Kraut, das Du rauchst scheint stark zu sein.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 07:31
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Scholz könnte CDU-Wähler und Unentschlossene für sich gewinnen. Ebenso bräuchten unter Scholz die Leutchens keine Angst vor den Grünen haben. Scholz wird die Grünen schon in Schach halten.
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Mein Mitleid hält sich extrem in Grenzen.
Na ja, für die CDU nicht, das hat Merkel doch so gewollt und die Deppen haben es nicht gemerkt. Sie hat doch jeden weggebissen, der mal nur ein bisschen nach Nachfolger aussah. Was war denn mit Röttgen? Blöd ist, dass die CSU es voll abkriegt, weil die Wähler keinen Laschet als Kanzler wollen - dann wird es heißen: Der Söder hat ja auch nichts gebracht.

@rhapsody3004
Die Chancen auf Kanzler Scholz steigen? Klar, wenn ich keinen Hobbit will, nehme ich den Gnom :D Mein lieber Scholli, da hätte er sich schon gewaltig empfehlen müssen. Die SPD steht doch auch nicht hinter ihm und macht es ganz offen deutlich.

Nö, wir finden sogar Saskia besser als dich, werde du mal Kanzler, das kannst´e gerade noch. Scholz ist seit damals raus.

Und wie will er das machen? Annalena will selbst Kanzler und das ist in dem Fall auch gut so.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 07:38
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Ebenso bräuchten unter Scholz die Leutchens keine Angst vor den Grünen haben. Scholz wird die Grünen schon in Schach halten.
meinst du das etwa ernst?
Den Scholz schätze ich so ein, dass er noch weiter nach grün/links abdriftet als es Merkel tat.

Was ich immer wieder nicht verstehe: bei den Wahlergebnissen wird CSU und CDU in einem Atemzug genannt, also zusammen genommen. Weshalb schmeißen die sich nicht gleich auch bundesweit zusammen? Wäre doch dann alles einfacher.

Und weshalb kann es im Kanzleramt keine Doppelspitze geben (warum wurde das gesetzlich verboten)?

Ich würde mir den Bosbach als Kanzler wünschen, oder alternativ die Wagenknecht.
Aber leider nicht möglich.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 07:50
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Was ich immer wieder nicht verstehe: bei den Wahlergebnissen wird CSU und CDU in einem Atemzug genannt, also zusammen genommen. Weshalb schmeißen die sich nicht gleich auch bundesweit zusammen? Wäre doch dann alles einfacher.
Sie könnten sich auch bundesweit trennen und gegeneinander kandidieren, warum die CSU das nicht macht, verstehe ich nicht.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Ich würde mir den Bosbach als Kanzler wünschen,
Bosbach hätte man sich auch gut vorstellen können oder Wagenknecht in einer anderen Partei, denn die Linke wird es nicht schaffen, an einen Kanzler auch nur zu denken.

Ich bin durch damit . Hätte ich vor paar Wochen auch nicht gedacht, dass ich so schnell mal Grün wähle, irgendwie war ich da noch zögerlich. Schwarz/Grün hätte ich mir mit Söder noch vorstellen können. Jetzt denke ich, die sollen die nächsten Jahre ruhig mal machen, gibt ja eh keine Alternative für mich. Das Theater mit der FDP muss ich auch nicht noch mal sehen und hoffentlich halten sich die Grünen von denen fern. Wie auch immer. Ich entscheide eh keine Wahl und fühle mich nur verpflichtet mein Kreuz zu machen, sonst darf ich hinterher ja nicht meckern :D


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 08:00
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Ich entscheide eh keine Wahl
jeder denkt so, aber am Ende entscheidet zusammengenommen dann halt doch jeder.

Und wenn jeder nur noch die Grünen als Alternative sehen würde, wird man mit deren Mist den die evtl. in Regierungsverantwortung dann mal - vermutlich zusammen mit den Linken bzw. SPD - verzapfen werden (ich denke da vor allem auch an Flüchtlingspolitik) leben müssen.

@shionoro brachte öfter mal die Partei "Volt" ein. Vielleicht wäre es gut, wenn mal etwas ganz Neues eine Chance bekommen würde ;)
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Bosbach hätte man sich auch gut vorstellen können oder Wagenknecht in einer anderen Partei, denn die Linke wird es nicht schaffen, an einen Kanzler auch nur zu denken.
wie wahr, leider.


In einem anderen Faden hatte @Warden u.a. folgendes geschrieben:
Zitat von WardenWarden schrieb:Ich bin auch für mehr Kontrolle/Regulation bei etwa der Einwanderung von Personen, ob unter Asylbedingungen oder regulär. Ich finde in einigen politischen Bereichen konservative Ansätze nicht zwingend verkehrt. Ich bin kein Freund jedweder Extremismusformen (auch wenn die radikalen Pole hier und da in gewissen Themen durchaus mit der Kritik fundiert auftreten können). Ich bin eigentlich irgendwo zwischen den Stühlen in einer abstrakten politischen "Mitte" und sehe durchaus Teilaspekte aus einem eher linken wie rechten Lager die berechtigt sein können.
da hast du mir vollkommen aus der Seele geschrieben.

Auch das finde ich wieder mal sehr gut gesagt:
Zitat von WardenWarden schrieb:Zugleich ist das aber auch der schöne Vorteil, sich nicht felsenfest auf eine Seite zu stellen: Man wird nicht zwingend "betriebsblind" für die eigenen Fehlerpotentiale oder Irrwege, weil man ohne (starkes) ideologisches Brett vor dem Kopf rumläuft.
Zitat von WardenWarden schrieb:Irgendwann beendete ich mein Projekt - es war eine schöne Zeit, aber nutzlos. Zeitraubend. Und spätestens da erkannte ich die Weisheit oder Wahrheit darin: Viele verschwinden in der Bedeutungslosigkeit weil sie meinen den besten Weg gefunden zu haben und nicht mit anderen kooperieren wollen. Sie so nie ihr höheres Potential ausschöpfen können oder nie mit den größeren Fischen kompetitiv sein können.
das trifft auf so viele Parteien zu, leider.
Schon dadurch alleine zerlegte sich schon die eine oder andere.
Zitat von WardenWarden schrieb:Viele wollten lieber ihr eigenes Ding ohne Kompromisse machen oder selbst zwingend am Drücker zu sein, statt etwas Macht abzugeben und mit anderen zusammen etwas größeres zu schaffen, als Teil eines Ganzen wo aber alle Seiten am Ende eher profitieren. Und da war deren Irrweg der sie am Ende abstrafte.
Es geht anscheinend immer nur um Macht, bei den meisten.
Nur wenigen scheint es an wirklichem Vorankommen und Zusammenarbeit zu liegen.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 08:16
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und wenn jeder nur noch die Grünen als Alternative sehen würde, dann wird man mit deren Mist den die evtl. in Regierungsverantwortung dann mal - vermutlich zusammen mit den Linken bzw. SPD - verzapfen werden (ich denke da vor allem auch an Flüchlingspolitik) leben müssen.
Jeder sieht sie ja nicht als Alternative, ich kann ja nur für mich entscheiden und da sind mir die Grünen gerade am nächsten, ich sagte ja , mit Söder hätte ich mir Schwarz/Grün gut vorstellen können. Um jetzt nicht zu viel Rot da rein zu bekommen, wähle ich lieber direkt Grün - die haben immerhin noch keinem geschadet, wie z.B. die SPD die, die Tafeln in Deutschland zu einem unabdingbaren Muss gemacht haben, nur mal als Beispiel.
Für die Linke bin ich zu alt und wahrscheinlich auch zu "satt"

Nun kommt aktuell hinzu, dass es gerade die einzigen sind, die mir in ihrer Einstellung bezüglich der neuen Maßnahmen gefallen. Ich habe eigentlich nur von denen gehört, dass da mal jemand an die Kinder denkt, die bis 200 (165) in die Schulen getrieben werden sollen. Oder Testpflicht für Arbeitnehmer und kein "Angebot". Wenn der Arbeitgeber das Geld für Tests sparen will, wird er dem AN schon vermitteln, dass er auf das Angebot lieber verzichten kann, meine ich.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 08:18
Zitat von McMurdoMcMurdo schrieb:Du meinst wohl eher GSG. :) woher nimmst du die Zuversicht die SPD könne in dieser Konstellation irgendwie den Kanzler stellen beiden aktuellen Umfragewerten?
Weil wie gesagt Scholz könnte, mit Betonung auf Könnte, CDU-Wähler für sich gewinnen. Viele Wäre Söder Kanzlerkandidat geworden, wäre ich allerdings nicht so zuversichtlich gewesen.
Ebenso könnte Scholz viele Unentschlossene mobilisieren, die weder mit Laschet noch mit Baerbock so richtig warm werden würden.
Scholz ist ein guter Kompromiss finde ich: Weder zu sehr links, sondern auch konservativ, aber trotzdem mit sozialdemokratischem Herzen und erfahren (leider auch wenig sympathisch) und ist er nicht all zu grün, sondern auch kritisch gegenüber den Grünen eingestellt. Würde also nicht alles von den Grünen mittragen.

Ich teile übrigens die Meinung, dass es noch zu früh für die Grünen ist zu feiern. Bis Herbst ist noch lange hin.

Ich hoffe übrigens auch, dass sich die Mehrheit der Wähler auch alle Wahlprogramme der jeweiligen Parteien durchlesen wird und nicht nur ausschließlich wegen dem Kanzlerkandidaten oder der Kandidatin eine Entscheidung fällen würde.

Aber wie gesagt, mir soll es auch recht sein, wenn die SPD überhaupt nicht in Regierungsverantwortung die nächsten vier Jahre kommt. Nicht mal Dies allerdings nur aus Schutzgründen.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 08:29
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Aber wie gesagt, mir soll es auch recht sein, wenn die SPD überhaupt nicht in Regierungsverantwortung die nächsten vier Jahre kommt. Dies allerdings nur aus Schutzgründen.
Eigentlich müssten sie den ganzen Kack, den sie gerade produziert haben auch wieder bereinigen und in der Verantwortung bleiben. Leider habe ich den Eindruck, da käme nur noch mehr Mist hinzu, wie es in den letzten Jahren eben war. Sich jetzt Abfeiern lassen, für eine Rentenaufstockung, die viele gar nicht gebraucht hätten, hätten sie nicht in derart schlecht bezahlten Jobs bei einer Leiharbeitsfirma arbeiten müssen, war jetzt noch der Gipfel -.- Und es geht weiter so und weiter so. Was sagte Heil denn dazu, dass die Caritas den ganz mies bezahlten Pflegekräften mal eben vor den Koffer gekackt hat? Öhmmmmmm.... Trägt sowas nicht zum Pflegenotstand bei und fördert ihn?

@all
Sorry, ich hab mich zu lange mit der falschen Partei aufgehalten - es ging mit mir durch :) Hier ist ja CDU/CSU


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 08:34
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Was sagte Heil denn dazu, dass die Caritas den ganz mies bezahlten Pflegekräften mal eben vor den Koffer gekackt hat? Öhmmmmmm.... Trägt sowas nicht zum Pflegenotstand bei und fördert ihn?
wie steht eigentlich die Baerbock zu diesem Thema und was möchte sie für Verbesserungen von sozial Schwachen?
Habe bis jetzt so den Eindruck, sie möchte sich mehr nur für Kinder und Umwelt einsetzen.
Das finde ich zwar auch sehr wichtig, aber das wäre mir zu wenig.


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 08:40
@Optimist
Die Grünen haben ein wirklich sehr linkes Wahlprogramm hier mal zum Thema Pflege:
https://www.gruene.de/themen/pflege


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 08:40
Zitat von OptimistOptimist schrieb:wie steht eigentlich die Baerbock zu diesem Thema und was möchte sie für Verbesserungen von sozial Schwachen?
Habe bis jetzt so den Eindruck, sie möchte sich mehr nur für Kinder und Umwelt einsetzen.
Das finde ich zwar auch sehr wichtig, aber das wäre mir zu wenig.
Bin mit dem Programm noch nicht wirklich durch. Mehr am Arsch vorbei als der FDP, werden den Grünen Sozialschwache kaum gehen können. Aber wir sollten in die entsprechenden Threads wechseln, bevor wir zurecht Ärger bekommen.

Danke @paxito


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 08:48
@Optimist
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Aber wir sollten in die entsprechenden Threads wechseln, bevor wir zurecht Ärger bekommen.
Den Ärger auf mich! Ich bin im falschen Thread, sonst NIEMAND. :D Man sollte nach dem Nachtdienst doch lieber ins Bett. -.-


1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 08:48
@paxito
okay, das klingt alles gut in deinem Link.
Aber hierzu mal eine Anmerkung:
Mit einem Sofortprogramm schaffen wir in Krankenhäusern umgehend mehr Pflegestellen...
mehr Pflegestellen ist ja gut, aber dazu braucht man auch mehr Personal.
Um mehr Personal in die Krankenhäuser und Einrichtungen der Altenpflege zu bekommen, muss man erst einmal den Bedarf richtig ermitteln. Dafür fehlt bis heute eine wissenschaftliche Grundlage.
Na wenn man sich mit sowas noch großartig aufhalten will... Es ist doch jetzt schon glasklar, dass es nicht ausreichend ist.
Das muss also dann auch noch wissenschaftlich erforscht werden?
Naja, da sehe ich schon mal schwarz wenn ich sowas lese.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Mehr am Arsch vorbei als der FDP, werden den Grünen Sozialschwache kaum gehen können.
das denke ich auch.
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Aber wir sollten in die entsprechenden Threads wechseln, bevor wir zurecht Ärger bekommen.
da hast du recht, von meiner Seite war das hier jetzt alles.
@paxito
Falls du mir antworten möchtest, evtl. im Grünen-Thread?
Zitat von Frau.N.ZimmerFrau.N.Zimmer schrieb:Ich bin im falschen Thread,
nicht ganz - hat ja schon bissel mit der Wahl zu tun, wenn die Grünen evtl. mal das Sagen haben werden ;)


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 08:50
Zitat von OptimistOptimist schrieb:da hast du recht
Nein. Habe ich nicht! Wir sind ja richtig - ich war falsch!


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 10:15
Fakt ist mal, dass die CDU den einzigen Kandidaten, dem ich was zugetraut hätte, nicht genommen hat. Auch international hätte ich Herrn Söder lieber gesehen als den biederen Herrn, den wir jetzt bekommen, da fehlt nur noch Heiko Maas dazu und dann die beiden zwischen abgezockten Profis wie den Herren Putin, Biden, Erdogan oder Draghi. Besten Dank.
SPD, mit Herrn Scholz verbind ich nur Agenda, Sozialabbau, G20 Desaster und ein Charisma zum Einschlafen.
Ansonsten seh ich in der SPD auch niemand.
Grün - wenn die sich auf Umwelt und Klima konzentrieren prima, wenn sie in Themen wie Migrationspolitik, Familien- oder Bildungspolitik eingreifen, wird es übel.
Ausserdem befürchte ich unter einer grünen Kanzlerin mehr Spaltung der Gesellschaft, Radikalisierung der Gegner etc
Bei allen anderen Parteien seh ich auch niemanden, der mich überzeugt. Da bleibt nix übrig.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 10:22
@abberline
Was stört dich an der Grünen Migrationspolitik?

https://www.gruene.de/themen/einwanderung

An der Familienpolitik?

https://www.gruene.de/themen/familien

Oder an der Bildungspolitik?

https://www.gruene.de/themen/bildung

Bei jedem Thema findest du die Kernforderungen der Grünen, welche davon stören dich?


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 10:23
Mit Blick auf den Grünen Ministerpräsident in Baden Württemberg denke ich . Wird Zeit das die Grünen mal wieder regieren dürfen. Dann ist die Realität schnell wieder da wie es so ist.
Rückblick ist mal eine rot grüne Regierung und Schröder.
Dosenpfand
NATO Einsatz im Kosovo
Abschaffung Minijob als Beispiel .

Dann Baerbock und die Aussage das jeder Bundedbürger 9 Gigatonnen co 2 verbraucht. Na dann Good luck


Youtube: Annalena Baerbock (Grüne) - 9 Gigatonnen CO2  pro Einwohner in Deutschland 13.12.2018
Annalena Baerbock (Grüne) - 9 Gigatonnen CO2 pro Einwohner in Deutschland 13.12.2018



1x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 10:37
@paxito
Familienpolitik: die Grünen lehnen die Doppelresidenz ab, sind damit kinderfeindlich unf familienrechtlich EU weit noch rückständiger als Länder wie Bulgarien und Co
Die Grünen stehen für zu lasche Einwanderungsbestimmungen bzw mehr unkontrollierte Einwanderung, sie unterstützen ein BGE, wollen mehr Drogen legalisieren, sie stehen für Inklusion und Gesamtschulen, Genderlehrstühle an Unis, Benzinpreiserhöhungen ohne massiven Ausbau des ÖPNV im ländlichen Bereich, Umverteilung uswuswusw
Und nebenbei stehen sie durch ihre letzte Regierungsbeteiligung für Sozialabbau (Agenda-Politik), völkerrechtswidrige Angriffskriege uswusw
Kurzum - unwählbar für mich


2x zitiertmelden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

21.04.2021 um 10:40
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Übrigens könnte ich mich auch mit RGG (SPD-Grüne-FDP) anfreunden, unter der Führung von Scholz.
Der Scholzzug ist abgefahren, da war der nette Olaf noch nichtmal an Bord.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Scholz könnte CDU-Wähler und Unentschlossene für sich gewinnen. Ebenso bräuchten unter Scholz die Leutchens keine Angst vor den Grünen haben. Scholz wird die Grünen schon in Schach halten.
Auffallend für mich:

die Berliner CDU hat vehement für Söder plädiert.

Warum wohl?

Die kennen Rot-Rot-Grün, die kennen deren Agenda fürs Land.
Die wissen besser als alle anderen Landesverbände worauf Deutschland zusteuert wenn die Grünen zusammen mit der Rechtsnachfolgepartei von SED/PDS und den Enteignungskeviins und Saskias zusammen Politik für die Bundesrepublik machen.


melden