Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

5.966 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Wahlen, Bundestagswahlen

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 02:35
Schlechter als Schwarz-Gelb kann man wohl nicht regieren. Und wenn dann wähl ich zumindestens einen Beweis.

@BigBangII


melden
Anzeige
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 03:39
Glünggi schrieb:Ich würde wohl irgend so ne Randpartei wählen , wenn ich könnte
Das werde ich auch tun. Wahrscheinlich wähle ich die MLPD, vielleicht aber auch die Linke, mal schauen


melden
Noctis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 07:02
Oh gott wie kann man nur die linken wählen?


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 07:30
Hier mal eine nette Grafik aus dem Focus, wie viel die Parteien mit ihren Wahlversprechen ausgeben / einsparen würden:
Branx schrieb:Und fdp unter 5% bitte :D. Was haben die eigentlich gemacht? Nichts.
- 22 Mrd € Entlastung
- 1,6 Mio neue Stellen
- Wehrpflicht abgeschafft
- Praxisgebühr abgeschaft
- 13 Mrd € in die Bildung investiert
- ELENA abgeschaft
- Bafög erhöht
- Schonvermögen erhöht
- Kindergeld erhöht
- Rente erhöht
- Ehrenamt gestärkt
- Jobcenter reformiert
- KFZ Zeichen Freiheit engeführt
- Eurobonds verhindert
- diverse Steuervereinfachungen
- Neuverschuldung gemindert
- Minijobs auf 450€ erhöht
- Pflege reformiert
- Bildungspaket für benachteiligte Kinder
- Führerschein ab 17
- Opferschutz verbessert
- Rentenbeitrag gesenkt
- Netzausbau beschleunigt
- Väterrechte bestärkt
- Zwangsehen unter Strafe gesetzt
- Erbschaftssteuer gesenkt
- Reform des BMZ
- Benzinpreiskontrolle
- verbesserte Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse
- vereinfachung der gleichgeschlechtlichen Partnerschaft

unter Anderem all diese Dinge sind durch Druck der FDP durchgesetzt worden.

Nur weil die anderen Parteien sagen, die FDP täte nichts, muss das nicht wahr sein. SPD und Grüne glänzen momentan doch nur noch durch Alltagsrassismus und Lügen zur Diffamierung der Konkurrenz.


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 09:07
@Fennek

Das sich die beiden großen Parteien in richtungsweisenden Themen für die Zukunft des Landes in so gut wie nichts mehr unterscheiden, kann auch kein thematisch abgrenzender Wahlkampf betrieben werden. Also führt man Wahlkampf nur noch mit gefotoshopten Hackfressenplakaten und damit, kleinere Konkurrenzparteien schlecht zu machen. Wahlkampf 2013 halt!


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 09:10
@Turboboost
Ich halte es schon für grenzwertig Rösler öffentlich mit einem vietnamesischen Diktator zu vergleichen.

War Spaß. Natürlich ist es untragbar und solche Politiker sollten nie wieder ein Amt zu sehen bekommen.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 09:18
@Turboboost
Außerdem haben die Grünen seit dem beschlossenen Atomausstieg außer totalitären Ideen auch nix mehr zu bieten.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 09:28
Es gibt keine Partei die ich wirklich "gerne" wählen würde, allerdings ist nichtwählen auch nicht so prickelnd.

Was solls!? Am Ende der Wahl wird es wahrscheinlich eine große Koalition geben, vorausgesetzt die
FDP landet unter der 5 % Hürde. Die Mär vom politischen Wandel glaubt heute kein Kind mehr. Es wird sich nix ändern und wir werden weiter belogen und betrogen.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 09:31
Fennek schrieb:Benzinpreiskontrolle
Schenkelklopfer !! Glaubt denn irgendjemand wirklich das sich dadurch die Benzinpreise nach unten
bewegen?


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 09:33
@pajerro
Benzinpreiskontrolle hat absolut nichts mit Preissenkung zu tun!
Es heißt, dass Tankstellen ihren Benzinpreis nur noch 1 mal am Tag ändern dürfen und nich willkürlich hin- und her springen dürfen.

Ein bisschen Leseverständnis sollte doch wohl drin sein.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 11:17
Ich gehe von einem CDU-Sieg aus. Und wenn die FDP es nicht schafft, dann gibt's eben eine grosse Koalition. Egal, was vorher versprochen wird.

Ich werde wohl wieder zähneknirschend Linke wählen.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 17:21
@Fennek ...was so gut wie keinen Effekt hat. Heiße Luft, ebenso wie viele andere Vorstöße der FDP.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 19:40
@Fennek da sind muttis versprechen nicht drin ohh richtig, die werden ja komplett über neue schuldenfinanziert...
und die beschäftigungseffekte sind bullshit. investitionen vom staat sind vom beschäftigungseffekt ziehmlich gut, gleiches gilt für transfers von oben nach unten....

aber sowas wirste nie in ner grafik von lobbyisten des neoliberalismusses sehen...
das Institut der deutschen Wirtschaft ist einfach nur ein verein inkompetenter mietmäuler...


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 19:45
Ich mag die Regierung Merkel nicht, vor allem aussenpolitisch ist Schwarz-gelb absolut untragbar. Aber auch die Gegenseite die SPD hat derzeit nur wenig zu bieten.


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 21:25
@Fennek

Die von dir gezeigte Grafik ist von einer Neoliberalen Gruppierung. Kein Wunder das sie so etwas schreibt.

Übrigends gehört zu dem Institut der Deutschen Wirtschaft Köln, unteranderem die Initivative Neue Soziale Marktwirtschaft. Die gerne den Sozialstaat abschaffen will bzw. verbreiten die schon ihr neoliberales Gedankengut über Medien. Sprich, einen neoliberalen Mainstream schaffen.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 21:36
Mutti machts, die FDP kommt über 5%.
Gabriel schwenkt seine Rosette anbiedernd auch schon mal in Richtung Linke aber ich denke Rest der Partei wird da nicht mitziehen.
Könnte knapp reichen für Schwarz-Gelb.


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 21:43
Hier wird die Basis wenigstens mit einbezogen:

http://www.die-partei.de/2013/07/11/die-partei-ruft-zum-grossen-plakatwettbewerb/
Sommerzeit, Demagogiezeit! Alle PARTEI-Mitglieder sind jetzt gehalten, für den beginnenden Bundeswahlkampf plumpe, bauernfängerische Plakate übelster Machart zu entwerfen. Die populistischsten und marktschreierischsten Motive werden im Zwei-Wochen-Turnus auf der PARTEI-Seite veröffentlicht; der Sieger gewinnt ein Abendessen mit Martin Sonneborn, der schönen Kanzlerkandidatin Samira El Quassil und diversen Nassauern aus dem Bundesvorstand. Alle Vorschläge bitte an mail@die-partei.de!
Auch nicht-PARTEI-Mitglieder können mitmachen.
Hey ein Abendessen mit der Kanzlerkandidatin :O


melden

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 21:48
@Fennek

Strategisch klug wäre glaube ich "JobCenter" und "BaföG Erhöhung" aus der Liste herauszuhalten. Auch das mit den 1,6 Millionen neue Stellen.

Diese Liste geht davon aus, die Leute für dumm verkaufen zu können. Aber frage mal Menschen, die vom JobCenter leben, was für eine angebliche Reform da wohl stattgefunden hat. Studenten werden dir sicherlich nicht Lob en masse geben, für ne BaFöG Erhöhung, weil die Probleme überhaupt welches zu bekommen ohnehin mittlerweile unermesslich sind. 1,6 Millionen neue Stellen, haha. Jede/r, der mitdenkt, ahnt doch, dass da Menschen von CDU/CSU/FDP in die Niedriglohnjobbranche en masse gedrängt werden, prekäre Arbeitsverhältnisse kriegt doch mittlerweile jede(r) von uns mit, in jedem Milieu. Diese massive Bevorzugung von Unternehmenspolitik und die Entsolidarisierung ist doch kein Mythos. Selbst ein wissenschaftlicher Mitarbeiter/Mitarbeiterin an ner Hochschule oder Lehrer/innen an Schulen haben vermehrt eine prekäre Beschäftigung.

Mag zwar vielleicht für dich ne "Erfindung der SPD/Grünen" sein, aber die Angie macht doch mit. Sie hat über den Bundesrat übrigens die Agenda2010 mitgestaltet und das ursprüngliche Konzept von SPD/Grün mit ihrer Partei torpediert. Komplett hat sie heute mit ihrer Regierungskoalition die Agenda2010 übernommen, weitet sie aus, und brüstet sich mit "guten Arbeitsmarktzahlen". Na gut, die CDU/CSU/FDP steht ohnehin nicht für "sozial", aber dass trotzdem Angie nicht anlasten zu wollen oder ihr das einfach durchgehen zu lassen, finde ich schon kritisch.

Wer das Wahlprogramm der SPD gelesen hat, weiß, dass Bestandteile der Agenda2010 korrigiert werden sollen. Der Mindestlohn als auch die Zahl und der Umfang prekärer Arbeitsverhältnisse soll angegangen werden. Aber wer lieber Merkel wählt und das Zeitalter von prekärer Beschäftigung fortsetzen möchte, der muss wohl wissen, was er/sie tut...


melden
wolfpack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 21:53
@kofi
kofi schrieb:Strategisch klug wäre glaube ich "JobCenter" und "BaföG Erhöhung" aus der Liste herauszuhalten. Auch das mit den 1,6 Millionen neue Stellen.
Sind doch sowieso auch vielfach "Errungenschaften" aus der Rot/Grünzeit, mit der sich die gelben Wichtel schmücken und es dann als Erfolg verkaufen.

Schon paradox, vorallem weil die Selben es jetzt nicht selten verdammen.


melden
Anzeige

Der Bundestagswahl-Thread. Nach der Wahl ist vor der Wahl!

26.07.2013 um 21:53
Wer unschlüssig ist wen er wählen soll und sich Monate lang damit beschäftigt gehört zu den Schlafschafen und wird sicherlich die deutsche Einheitspartei wählen.Ob FDP,CDU,CSU,SPD,die Linke oder die ollen Grünen spielt keine Rolle.Da könnt ihr schonmal für die übernächste Bundestagswahl hoffen das die Interessen der Bürger dann endlich wahrgenommen werden.Also viel Spaß, 4Jahre wieder warten.
Das mit den Anhebung der 450Euro Grenze war eigentlich auch so ein Witz wie vieles andere auch.


melden
182 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt