Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

1.871 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahlen, Vegetarier, Grüne

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

07.08.2013 um 22:37
@Fedaykin
Ja im Härtefall, aber ich sehe bei den persönlcihen Ernährungsgewohnheiten hier noch keinen Härtefall

Das nicht, aber auf der anderen Seite gibt es offenkundig einen Überbedarf, der auf den Konsum und das riesige Angebot zurückzuführen ist. Das beweisen allein schon die Zahlen an Wegwurf, Bruch und Nichtverwendung durch Mängel. Was zwar wohl bekannt ist, aber nicht weiter bewusst scheinen mag, denn immerhin landen rund 80 Kilo pro Kopf an Lebensmittel im Müll, mit über 60% Anteil der Privathaushalte. Soll jeder selbst entscheiden, ob er das als viel empfindet. Aber ich sehe da noch eher Ausbaumöglichkeiten, nicht nur beim Fleisch, sondern auch bei Gemüse und Backzeug etc.

Die globale Ebene habe ich allerdings nicht angesteuert, sondern du, als einfach lax die vermeintliche, moralische Überlegenheit unterstellt wurde, bei den 'guten Volkswirtschaften'. Als ob die keine anderen Sorgen hätten. Ein minimaler Fleischverzicht, wenn man überhaupt mitspielt (ist ja kein Zwang), hätte durchaus positive Effekte die sich über Fragen zur Verschwendung, Essverhalten bis hin zum genaueren hinschauen erstreckt und ab dann wirds vielfältig, was hoffentlich die Punkte beantwortet.

Bei den Auswahlkriterien spielt vor allem der Preis eine Rolle und damit gewinnt man in Deutschland. Darum der rege Zulauf zu Discountern, was automatisch deren Auswahl verbreiterte, und die deutliche Verringerung von Einzelhändlern förderte. Ich mag den Verbrauchern sicher nicht ihr Näschen absprechen, aber in D. regieren Aldi, Lidl und Vergleichbares. Darum gehts auch weniger um Gleichmacherei oder sonstwas, sondern einfach um den kräftigen Hinweis, wohin wir uns entwickeln.

Was ich dir allerdings sofort glaube, dass die Schutzmaßnahmen greifen. Daher betreiben Organisationen wie foodwatch pure Hetze, denn Behörden und Politik wachen vollständig über unsere Kost.

Jo, ein Skadal. Was glaubst du wieviel industriebrot gefertigt wird.

Versteh schon, ab einer bestimmten Menge darf man getrost die Hygiene- und Qualitätsbestimmungen vernachlässigen. Gut, dass man dies beim Amt irgendwann anders sah und deren Geschäftskonzept, basierend auf minderwertiger Produktion, vom Markt 'bereinigte'.

Zudem verstehst du mich iwie falsch: Oh vertue dich, meinst du Backstuben werden häufiger kontrolliert (allein die Quantität) als Große Fabriken.

Bei Müller waren die Mängel lange bekannt. Aufgrund des Produktionsumfang (und natürlich der Jobs, arbeitslose Bandarbeiter sind nicht begehrt) wagte man aber anfänglich nicht, den Laden dichtzumachen und ich spreche hier von keinen kleinen Zeitraum. Jetzt die Frage an dich, glaubst du, die durchschnittliche Backstube geniesst auch so viel Geduld?

Daher müssen wir auch nicht lange diskutieren, welche Faktoren überwiegen. Inzwischen bieten Discounter einen beträchtlichen Anteil von Metzgerware, gerne sogar mit Siegel. Supermärkte hingegen haben oft ihre angebundene Metzgerei, die zusammen mit den Märkten gegen den Einzelhandel antreten. Inzwischen wurden so viele Faktoren weggeblasen, dass nur noch wenige bleiben. Qualität (und wenn man nur aus Idealismus zum Metzger, Bauer oder zur Feinkost geht) und der Preis, den überall erhalte ich ein ähnliches, teils identisches Angebot.

Was die Kantinen angeht, Firmenkantinen werden oft vom Arbeitgeber subventioniert, damit das Personal günstiger als Fremdesser speisen kann. Diese Subvention kann abgeschrieben werden. Bei öffentlichen Kantinen gibt es entweder eine Finanzierung durchs jeweilige Amt (etwa Finanzamtskantine) oder durch Förderungen wie beim Schulessen, wie durch die Kommune. Daher hat die Frage Bestand, ob die auch einfach so am Markt bestehen. Das Schulessen kann man dabei aber getrost ausklammern.

Leider der Fehler das es ja dafür eben nicht mehr tauglich ist. Also doch wegwerfen? Wo sind deine Alternativen zum Wegwerfen? Künstliche Verknappung des Angebotes bis zu einem Punkt wo der Wegwurf sein Minimum erreicht?

Ich würde sagen, probieren wir es doch erstmal freiwillig, vielleicht mit einem Veggie-Tag? An rigiden Maßnahmen habe ich genausowenig Interesse.

Nö, glaube ich nicht.

Heisst du Turboboost?


melden
Anzeige
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

07.08.2013 um 22:44
@Fedaykin

http://www.bpb.de/methodik/TT7GJY,0,0,M_04_13_%D6kobilanzen_von_Nahrungsmitteln.html
Doch unsere Ernährung trägt nicht nur zum Treibhauseffekt bei, sondern verursacht weitere gravierende Umweltprobleme: Sie führt zur Verdichtung oder Erosion von Böden, es werden Schadstoffe wie zum Beispiel Pestizide in die Umwelt eingetragen und Gewässer mit Nährstoffen angereichert. Eine intensiv bewirtschaftete, strukturarme Landschaft hat zudem den Rückgang der Artenvielfalt zur Folge. In Deutschland stagnieren die landwirtschaftlich verursachten Umweltprobleme heute oder sind sogar leicht im Rückgang. Weltweit nehmen sie jedoch nach wie vor zu und die in Deutschland verzehrten Lebensmittel tragen hierzu mit bei.
und hey auch wenn das Beispiel im Video ein extrem extrem extrembeispiel ist von sowas aber auch sowas von schlecht hergestelltem Fleisch und sowas von sowas biogemüse ist das verhältnis der co2 Äquivalentz VON 20KG ZU 0.15KG ENORM. es ist das 133fache. da kanste der Kuh nen Kat hinten rein schieben und das Fleisch zu Fuss zur weiterverarbeitung tragen da kommste nicht ran. und auch nicht das man anstatt seine 250g Steak durch 33kg Gemüse ersetzen muss um an den gleichen Nährwert zu kommen. das ist nicht so.

übrigens ich fliege nicht... darf ich jetzt mehr oder weniger am pc sitzen. ist doch Kindergarten.
willst Du übers Fliegen diskutieren? Ich würd lieber über die Ernährung diskutieren, über Verschwendung bei der Nahrung und ob es gesetzliche Massnahmen braucht wenn es so weiter geht. es ist ein Armutszeugnis jeglicher Demokratie über jeden Humbug ein Gesetz zu machen aber die Verschwendung von Lebensmitteln in einer Welt in der 24'000 Hungertote pro Tag zu beklagen sind zuzulassen. Es ist schon fast ein Verbrechen die Nahrung nicht verteilt zu bekommen aber aus jedem hintersten Ecken in China werden Rohstoffe gefördert die es bis in unser Wohnzimmer schaffen. Logistik ist also auch nicht das Problem.


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 06:31
CurtisNewton schrieb:Wozu braucht es weitere (!!) Pro-Argumente, wenn ALLE bisherigen Gegenargumente völlig am Thema vorbeigehen und sich nicht mal ansatzweise auf den Vorschlag beziehen?
Es gibt ja nichtmal ein einziges PRO Argument, oder was gedenkst du wird so ein Veggie-Tag an den angeblichen Problemen ändern können?
CurtisNewton schrieb:- Massentierhaltung
- zu hoher Fleischkonsum
- negative Auswirkungen von zu hohem Fleischkonsum auf die Gesundheit
- negative Auswirkungen von Masentierhaltung auf die Umwelt
- negative Auswirkungen von zu hohem Fleischkonsum auf die Sterberate, auf das Krebsrisiko


melden
Turboboost
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 06:46
Fleischlos: klimafreundlich?
Das klimaschonende Billighuhn, der umweltschädliche Biojoghurt und das soziale Gewissen von Greenpeace
...
Im Bereich der Tierhaltung ist vor allem die (intensive) Rinder- und Milchkuhhaltung verantwortlich für die hohen Emissionen
Also demnächst dann auch nur noch 1 Liter Milch pro Monat, wegen dem Klima und so...
Die Pressemeldung von Greenpeace suggeriert dagegen, die Maßnahme werde sogar die Volksgesundheit verbessern. Die Qualität des in Deutschland verzehrten Fleisches werde sich erhöhen, denn das "Billigfleisch" soll durch weniger, aber "besseres" (in Wahrheit lediglich teureres) ersetzt werden. Für die am stärksten von der Maßnahme betroffene Bevölkerungsgruppe dürfte das wie Hohn klingen.

Hier wird teils schlechtes Fleisch durch noch schlechteres und Gemüse durch Nudeln ersetzt werden, um die Preiserhöhung auszugleichen. Es ist ein wenig so, wie wenn Marie Antoinette den Parisern sagt, sie möchten doch statt Brot Kuchen essen.
http://www.heise.de/tp/artikel/39/39650/1.html


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 09:29
@nooom

Das Welthungerproblem jetz nur darauf zu reduzieren das der böse Westler das Essen
dme armen Afrikaner quasi vom Teller wegkauft und dann lieber wegwirft ist aber auch zu kurz gedacht.


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 09:49
hi....ich hoffe einen beitrag wie meinen gibts noch nicht, hab nicht alles gelesen aber ich finde das thema an sich recht spannend.....

der tag an sich ist reiner blödsinn...wieder einmal eine diktatorische idee unseres systems um etwas zu verändern......

es sollte mehr aufklärung über das geben was wir täglich essen.....dannn würden mehr leute drüber nachdenken was so auf dem teller landet, damit meine ich nicht nur fleisch oder andere tierprodukte...im grossen und ganzen kann man doch nur das essen was bei oma im garten wächst....aber das ist ja nur ein kleiner teil des grossen problems....klimaschutz hat auch nen gewissen stellenwert, wenn man sich bedenkt das man für 1 kg fleisch ca 250 km mit dem auto fahren kann und die ganze industrie nur auf okö-autos umsattelt (gibt ja noch andere zahlen was ein kilo fleisch "kostet").....

im grossen und ganzen würde ich sagen fleisch bringt uns immer einen stück näher in richtung tod....

an diesem veggie-tag zeigt unsere politik das sie nur in dimension currywurst denkt und den horizont tellerrand nur erahnt.....auf diesem gebiet ist ihre welt noch eine scheibe....



und nicht wieder auf meine rechtschreibung achten.....:D


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 09:54
@stupormundi und Alle die es einfach nicht verstehen wollen.

auch wenn der Vegi Day nur ein einziges Menschenleben rettet. Wer will sagen das sei zu wenig?
Weist Du Stupomundi die einzigen die sichs wirklich einfach machen sind jene, die immer eine Ausrede bereit haben das es eh nichts nützt nur damit sie selbst genau nichts zu tun brauchen. Das es Menschen mit solch einem Gewissen gibt ist eigentlich scheiss egal, aber das es Menschen mit solch einem Gewissen gibt die Menschen mit einem Gewissen einreden "es braucht es nicht", ist unterste Schublade. Wenn Menschen ohne Gewissen ihr Lebensstil gut finden sollen sie es nicht noch jenen verderben die bereit sind zu verzichten oder etwas zu tun.
DER SEESTERN
Ein Mann traf ein kleines Mädchen, das am Strand auf und ab lief. Ein Sturm hatte über Nacht tausende von Seesternen an Land getrieben. Das Mädchen hob immer wieder welche auf und warf sie zurück ins Meer. Der Mann fragte sie: "Warum tust du das? Hier liegen tausende von Seesternen herum und sie alle werden sterben. Du kannst unmöglich alle retten. Selbst wenn du hier den ganzen Tag Seesterne aufsammelst, es wird letzten Endes keinen Unterschied machen."
"Vielleicht stimmt das, was du sagst...", antwortete das Mädchen, hob einen weiteren Seestern auf und warf ihn sanft zurück ins Meer, "...aber für DIESEN HIER macht es einen Unterschied."


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 09:59
@ nooom.......den seestern find ich gut.....eine ähnliche gesichte gibts mit nem hund, erinnert mich nur grad dran....


ich finde die grünen sollten auch eine art gesetz machen, auf meinen zigarettenpackungen sollen raucherlungen und andere krankheiten abgebildet werden.......dann können die doch auch auf fleisch und co solche bilder machen......schlachthöfe...schlachttiere....mehr blut......und all das wie man so was herstellt........ich denke dann würde so ein tag wegfallen und wie würden von ganz alleine die veggie-woche fordern


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:04
@nooom
nooom schrieb:auch wenn der Vegi Day nur ein einziges Menschenleben rettet. Wer will sagen das sei zu wenig?
Das wird wohl niemand sagen.
Ich bin sicher dass mindestens ein Menschenleben gerettet werden könnte (ganz abgesehen von jeder Menge Tierleben) wenn du den Rest deines Lebens auf Computer und Autos verzichten würdest.
Du weisst ja noom, die einzigen, die sichs wirklich einfach machen sind jene, die immer die Ausrede bereit haben, dass es eh nichts nützt nur damit sie genau nichts zu tun brauchen.
So schätze ich dich nicht ein.
Was wirst du tun?


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:09
@seelenfrost

das mit der Deklaration auf der Verpackung wäre natürlich Sinnvoll. Aber ich denke der Aufschrei über die Grünen wäre um ein zigfaches noch höher als bei dem blosen Vorschlag einen Vegi Day in Kantinen einzuführen. Alles was den Genuss von Fleisch in irgend einer Form in frage stellt ist ein Angriff auf ihre Geschichte, ein Angriff auf die glorreiche Entwicklung des Menschen, eine kulturelle Beraubung und eine Persönlichkeitseinschränkung einer niederen Spezies nicht ausbeuten zu dürfen. und wer diese Wahrheit anspricht der ist eh ein aggressiver Extremist der eh nicht schnallt auf was es darauf ankommt.

und ich behaupte wer nicht mal auf Fleisch verzichten kann oder an einem Tag in der Woche sich vorstellen könnte kein Fleisch zu bekommen der hat allgemein Probleme mit dem Thema Verzicht und hat allen Grund wild um sich zu schiessen falls das Thema mal aufkommt.

@Zyklotrop
wir sind nicht im Kindergarten. Ich tue oder tue eben nicht schon sehr viel. aber um das geht es nicht. und es ist heuchlerisch von Dir von mir wissen zu wollen was ich tue. eines weisst Du ja bereits, Vegan zu leben. Aber wirst Du mirs jetzt nachmachen wie im Kindergarten. Wohl kaum. Du willst mir nur sagen ich habe nichts zu Husten was Dich betrifft. Dabei habe ich nie gefragt was Du tust und nicht tust, Du bist derjenige der vor sich selbst da steht und sich selbst zugeben muss was Du tust und nicht tust und brauchst es auch nicht in einem Forum zu rechtfertigen.


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:15
@ nooom......da kann ich dir iwie nur recht geben....

und wenn man mal gross drüber nachdenkt leben wir wieder/noch im 3. reich......nur der gegner hat sich verändert.....geschichte wiederholt sich


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:21
@nooom

ich hab´s gestern schon geschrieben, ich weiss natürlich auch, dass unser aller Lebenstil mehr oder weniger umweltschädlich und Ressoursen verschwendend ist.

So what? Zurück in die Wälder?

In Südafrika werden massenweise Blumen angebaut und nach Europa geflogen.
Auf diesen Flächen könnte man sicher auch prima Lebensmittel anbauen.
Ich brauch keine Schnittblumen.
Warum fordern die Grünen nicht die Abschaffung des Valentinstags?
Oder von Weihnachten?

Auf dem Parteitag in Berlin ließen die Grünen viele große Luftballons steigen?
War das nötig? Warum haben sie das Geld hierfür nicht zum retten eineiger hungernder Kinder genommen? Warum fand der überhaupt in einer hell erleuchteten (und wohl noch klimatisierten ???) Halle statt, wo Großteile der Weltbevölkerung keine adäquate Wohnung haben?


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:21
lustig ist das darüber Wochen lang diskutiert wird. Es ist ja nicht so das sie da von jemanden verlangen sich die "Spritze" zu geben oder ähnliches...
Also ich denk da gibt es wirklich "schlimmeres" auf der Welt.


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:21
@nooom
nooom schrieb:Weist Du Stupomundi die einzigen die sichs wirklich einfach machen sind jene, die immer eine Ausrede bereit haben das es eh nichts nützt nur damit sie selbst genau nichts zu tun brauchen.
Gut dann die Frage auch an dich, da ja @CurtisNewton, @univerzal, @raio.solar und alle anderen auch noch nicht darlegen konnten oder wollten was denn so ein Tag nützen würde.
Was würde so ein Tag an diesen angeblichen Problemen lösen?
CurtisNewton schrieb:- Massentierhaltung
- zu hoher Fleischkonsum
- negative Auswirkungen von zu hohem Fleischkonsum auf die Gesundheit
- negative Auswirkungen von Masentierhaltung auf die Umwelt
- negative Auswirkungen von zu hohem Fleischkonsum auf die Sterberate, auf das Krebsrisiko


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:22
@nooom
nooom schrieb: eines weisst Du ja bereits, Vegan zu leben
Gut, du lebst unnatürlich. Das machen viele nichtveganer auch.

@seelenfrost
seelenfrost schrieb:und wenn man mal gross drüber nachdenkt leben wir wieder/noch im 3. reich......nur der gegner hat sich verändert.....geschichte wiederholt sich
Wiederliche Holocoustrelativierung. Kotz...


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:23
@nooom
Ich wollte nur die Lücken deiner Argumentation aufzeigen, die sind wohl auch deutlich geworden.
Auch wenn es sehr bequem ist das Problem auf eine genehme Position zu reduzieren, so ist doch deutlich geworden, dass auch Veganer/Vegetarier Tiere für ihren Luxus sterben lassen.
Nur halt nicht für die Ernährung.


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:24
Zyklotrop schrieb:dass auch Veganer/Vegetarier Tiere für ihren Luxus sterben lassen.
Nur halt nicht für die Ernährung.
inwiefern?


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:25
@arenyx
Dir ist noch nicht bewusst, dass Tiere auch anderweitig genutzt werden, nicht nur als Nahrung?


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:25
@seelenfrost

werden Veganer und Vegetarier von den rauchenden Fleischfressernazis jetzt massenweise deportiert und umgebracht?
Suchen die für ihre Rinderherden Weideraum im Osten?

So ein Schwachsinnsvergleich, also bitte!


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:26
@ emanon

in wie weit lassen veganer tiere für ihren luxus sterben?.....vegetarier ja.....aber ist der begriff vegan nicht dadurch "gekennzeichnet" dieses nicht zu tun?


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:26
stupormundi schrieb:Suchen die für ihre Rinderherden Weideraum im Osten?
Also hier bei mir im osten deustchlands gibts jedenfalls mehr rinderweiden und futtermaisfelder, als wälder und felder für andere nahrungsmittel :D


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:27
@arenyx
Dir ist noch nicht bewusst, dass Tiere auch anderweitig genutzt werden, nict nur als Nahrung?
doch schon aber warum gerade ..
emanon schrieb:
dass auch Veganer/Vegetarier Tiere für ihren Luxus sterben lassen.
Nur halt nicht für die Ernährung.
ist doch schön das sie wenigstens bei Lebensmittel die Tiere schützen.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:27
@Zyklotrop
tja aber wer in der Schule rechnen gelernt hat weiss das zwei Dinge tun mehr verursachen als nur ein Ding zu tun. Oder willst Du uns hier nun erzählen das Du mit Deiner "anderen Lebensweise" ausserhalb des Fleischessens das kompensierst was ein Veganer schon mal nicht verschwendet?
Dann zähl Du jetzt mal auf auf was Du alles verzichtest und wo Du Ressourcen sparst. so das die Rechnung auch wieder aufgeht.
Du hast auch überhaupt keinen Plan was Vegan heisst oder, sonst würdest Du hier über die Vegane Lebensweise nicht so ein Unsinn schreiben.


@McMurdo auch für Dich wäre Rechnen angesagt. Wenn an 52 Tagen im Jahr weniger Fleisch gegessen wird, wirde diese Menge nicht benötigt was alles reduziert was mit der Herstellung dieser Menge zu tun hat. und das wirkt sich so gesehen 1/5 reduziert aus, alles was Du aufzählst.


melden

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:29
edit.


melden
Anzeige

Die Grünen wollen einen Veggie Tag einführen.

08.08.2013 um 10:30
@McMurdo

Ich finds irgendwie albern, so zu argumentieren.
Natürlich löst es die Probleme nicht komplett, aber es ist ein Schritt in die richtige Richtung, und es geht (zum x-ten Male ebenfalls angemerkt) um die Denkanstöße, die damit ebenfalls zu beitragen, die Probleme anzugehen!

Ich hab keine Lust auf dieses
McMurdo schrieb:Was würde so ein Tag an diesen angeblichen Problemen lösen?
Sandkasten 1x1


melden
101 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden