weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

980 Beiträge, Schlüsselwörter: Fukushima
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

07.12.2013 um 12:05
Fedaykin schrieb:oher ria. Kein Kommentar
Fedaykin schrieb:was ist Spreadnews überhaupt wieder eine Seite? In diesem Thread ist mir aufgefallen das die Panikquellen gerne mal wechseln, aber selten was gutes dabei ist.
ist das jetzt irgendwie modern nachrichten danach zu beurteilen von wem sie kommen ?
anscheinend ja ,dann muss man sich ja auch nicht mehr mit unliebsamen inhalten beschäftigen.
Fedaykin schrieb: aber selten was gutes dabei ist
liegt in der natur einer katastrophe. :trollsanta:


melden
Anzeige

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

07.12.2013 um 12:37
@pere_ubu
pere_ubu schrieb:ist das jetzt irgendwie modern nachrichten danach zu beurteilen von wem sie kommen ?
Wie "jetzt"?
Das war schon immer so, jedes Kind weiß doch,

Außer der "Blöd" lügen Sie alle.

Wenn es nich in der Blöd steht dann gibbet das auch nich. *rülps*

Gruß
Mailo


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

07.12.2013 um 16:45
pere_ubu schrieb:ist das jetzt irgendwie modern nachrichten danach zu beurteilen von wem sie kommen ?
anscheinend ja ,dann muss man sich ja auch nicht mehr mit unliebsamen inhalten beschäftigen.
Nein, das sollte Standart sein die Quellen zu Prüfen. Und Ria ist bei weitem nicht die beste. Das ist eher so Tripple P, Putin Propaganda Presse
Alles nicht so schlimm, weil Es ne geringe Halbwertzeit hat.
OK irgendwann is Es nur noch halb so schlimm.
Nr wann?
Von diesem Jod gibs dann auch noch so paar Unterschiedliche. Da reicht die Spannweite von einigen Tagen bis 15000000 Jahren. Denke da wäre ne genauere Bennenung doch nicht unwesentlich.
Und macht das der Artikel? Die Hauptjodanteil ist
.Freigesetztes radioaktives Iod wie z.B. I-131 oder I-133 gelangt vor allem über die Atmung in den menschlichen Körper. Zusätzlich kann es auch über die Nahrung aufgenommen werden. Gelangt radioaktives Iod in den Körper, wird es in der Schilddrüse gespeichert. Beim Zerfall des radioaktiven Iods entsteht Beta-Strahlung

So, was haben wir für Raidkatives jod bei Kernreaktoren?

I-131 8,02070 Tage

I-132 2,295 Stunden

I-133 20,8 Stunden


I-135 6,57 Stunden

So und jetzt eifnach mal Rechnen.
Mailo schrieb:Wie viel von dem Zeug wurde und wird noch in die Botanik gestreut?
Wurde noch anderes Zeug was Strahlt mit verschüttet?
Wie is dessen Halbwertzeit?
Was sagt das über das Gefarenpotential im vergleich aus?
Wie reagiert die Flora und Fauna darauf?
Wird das Zeug wieder Ausgeschieden ader setzt sich das in Organismen fest?
Wie lässt sich der Kram zusammen fegen und in welche Tonne muss Er?
Mit welchen Spätfolgen ist zu rechnen
Sorry aber deine Fragen zeigen auf wie mangelhaft der Artikel sein muss. Und alles andere kann man recht gut Nachlesen. Von daher ist Ria nur ne Russische Variante der "Blöd"


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

07.12.2013 um 16:52
@bit

ah jetzt hat sich das Missverständnis geklärt

Bei deinem Ersten Artikel klang es so als würden 25 Sivert im Monat abgegeben.

du meinst aber nach einem Monat Abklingbecken ist der Wert darauf gesunken.

im überigen ist das Beispiel mit dem Lüftungsrohr schlecht gewählt zum Thema abklingen.


melden
MrMistery
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

10.12.2013 um 20:25
In Kanada wurden schon tote Fische angeschwemmt... auch wird ein vermehrtes Vogelsterben beobachtet. Ich befürchte das Schlimmste steht uns erst noch bevor!


melden
MrMistery
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

10.12.2013 um 20:30
http://netzfrauen.org/2013/10/29/28-belege-dafuer-dass-ganze-westkueste-usa-durch-radioaktiven-fallout-aus-fukushima-bel...


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

11.12.2013 um 16:47
@MrMistery

blätter zurück, wurde hier gepostet. Zuswammenhänge mit FUkushima stehen noch aus, bzw sind nicht nachweisbar. Wenn du gute Daten hast her damit. Aber wenn wir vor Fukushima Bq Fische im Miobereich finden, die noch lebendig gefangen werden bezweifle ich mal stark das vor Kanadas Küsten die Fische tot rumschwimmen

und toll das wieder die Netzfrauen da sind. Wäre schön wenn man einen Thread etwas liest bevor man immer wieder dasselbe postet.

@pere_ubu

na schon nachgerechnet.? Wieviel Jod ist denn jetzt so in den Algen?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

11.12.2013 um 17:02
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:na schon nachgerechnet.? Wieviel Jod ist denn jetzt so in den Algen?
ich betreib keine milchmädchenrechnungen. ich brauch keine zahlen um ein unvergleichbare katastrophe zu erkennen.

ich nehm im übrigen an dass du mich verwechselst.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

12.12.2013 um 11:30
Es geht nicht um Milchmädchenrechnungen sondern um die ach so große Gefahr das Radioaktives Jod die Algen belasten soll? Gemäß der Isotope die Freigesetzt werden (Mengen haben wir ja leider nicht, aber es reicht uns ja die BQ Belastung Max) und der Halbwertzeit komme ich zu dem Ergebniss das der Ria Artikel Blödsinn ist.

Und doch Zahlen und Fakten sind ganz wichtig um eine Katastrophe zu erkennen. Sonst neigt man zur Subjektiven Fehleinschätzung, die Menschliche Psyche ist da nicht besonders helle.

ansonsten STimmt Mailo hatte den Artikel und die Panik geschrieben.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

12.12.2013 um 15:12
@Fedaykin

Huch, wäre mir jetzt gar nicht aufgefallen das ich einen Artikel geschrieben hätte.

Und Panik ich habe Panik geschrieben?
Hm.

Du verwechselst da was. Ich habe nur Fragen geschrieben. Fragen die man sich stellen muss wenn man das Ausmaß der Fukoshimabagatelle halbwegs erkennen möchte, und eine Vermutung über das Gefahrenpotenzial abgeben möchte.

Jedenfalls wenn das ein wenig an der Realität angelehnt sein soll.

OK. Deine Prognosen und Einschätzungen der Sachverhalte, die Du hier zum Besten gibst verfolgen andere Ziele.
Nunja, für das Ziel was Du mit deinen Einlassungen hier verfolgst, ist A. eine Vollständigkeit der relevanten Daten gar nicht nötig, wenn nich sogar contarproduktiv. Und B. Ein Bezug zur Realität nicht vorhanden und auch gar nicht gewünscht.

Sorry, wegen der Schnappatmung die sich bei Dir eingestellt hat und den Panikattacken. Das Lag nich in meiner Absicht.

Gruß
Mailo


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

12.12.2013 um 16:40
Mailo schrieb:Huch, wäre mir jetzt gar nicht aufgefallen das ich einen Artikel geschrieben hätte.
Und Panik ich habe Panik geschrieben?
Hm.
Nein dein Beitrag basiert eben auf Ria, ich schrieb es ist Bullshit und auch erklärt wo der Denkfehler ist.
Mailo schrieb:Du verwechselst da was. Ich habe nur Fragen geschrieben. Fragen die man sich stellen muss wenn man das Ausmaß der Fukoshimabagatelle halbwegs erkennen möchte, und eine Vermutung über das Gefahrenpotenzial abgeben möchte.
Nun da ging es ja Speziell um den Artikel und Jod in Algen. Ich habe dir aufgezält warum Radiaktoves jod in Algen kein Problem darstellt. Augehend von der Panik "nie wieder Sushi" und co.

und ja es wäre schön wenn du Daten und Fakten sammelst. Die Presse macht das auch ungern weil Angstnachrichten eben besser Laufen, noch besser wenn man wem die Schuld geben kann.
Mailo schrieb:Jedenfalls wenn das ein wenig an der Realität angelehnt sein soll.
'Tja was mache ich hier schon zeit Zig Seiten? Immerhin sind wir jetz weg von Tsunamibomben und Weltuntergang etc zu den realen Gefahren.
Mailo schrieb:OK. Deine Prognosen und Einschätzungen der Sachverhalte, die Du hier zum Besten gibst verfolgen andere Ziele.
Nee, ich mache genau das was du willst, Daten und Fakten auswerten für eine Realistische Beurteilung.
Mailo schrieb:Nunja, für das Ziel was Du mit deinen Einlassungen hier verfolgst, ist A. eine Vollständigkeit der relevanten Daten gar nicht nötig, wenn nich sogar contarproduktiv
LOl, doch Vollständigkeit wäre Schön, Hausfrauennet Artikle und Ria , Deutsche Wirtschaftnachrichtzen liefern uns nur keinen Beitrag dazu.
T. Und B. Ein Bezug zur Realität nicht vorhanden und auch gar nicht gewünscht.
Bitte wiederleg mich. Also hast du das mit dem Jod nachgerechnet?

Zünden wir Nebelkerzen? Kommen von dir denn mal zahlen, Daten Fakten? Kennst du überhaupt die Grundlagen zum Thema Strahlung, Radiaktivität`?


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

12.12.2013 um 16:41
Mailo schrieb:Sorry, wegen der Schnappatmung die sich bei Dir eingestellt hat und den Panikattacken. Das Lag nich in meiner Absicht.
Schnappatmung bekomme ich nur bei dem Bullsh..t der hier teilweise reingesetzt wird. Panikattackenk liegen eher auf Seiten derer die zwar ARtikel verlinken aber das Thema dahinter nicht wirklich verstehen. Weswegen auch gerne mal mit SI Einheiten rumgeworfen wird, ohne den Sinn dahinter zu verstehen.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

12.12.2013 um 17:00
Fedaykin schrieb:Es geht nicht um Milchmädchenrechnungen sondern um die ach so große Gefahr das Radioaktives Jod die Algen belasten soll? Gemäß der Isotope die Freigesetzt werden (Mengen haben wir ja leider nicht, aber es reicht uns ja die BQ Belastung Max) und der Halbwertzeit komme ich zu dem Ergebniss das der Ria Artikel Blödsinn ist.
@Fedaykin
In den Ria Artikeln die @Optimist auf der letzten Seite verlinkt hat steht nichts von Jod drin. Der einzige der etwas von Jod rum gefaselt hat war ein Moderator aus dem Silber-Forum. Mag ja sein das der sich bei Metallen auskennt, aber Jod ist nun mal kein Metall. Du darfst nicht alles glauben was einzelne Leute in Foren verbreiten.
Fedaykin schrieb:Freigesetztes radioaktives Iod wie z.B. I-131 oder I-133 gelangt vor allem über die Atmung in den menschlichen Körper.
In Biologie war ich nie Klassenbester, aber das Algen nicht atmen können sollte eigentlich jeder wissen. Trotzdem sind die Algen im Meer vor Fukushima stark belastet und für den menschlichen Verzehr nicht geeignet.

Algen im Meer vor Fukushima stark radioaktiv belastet
Greenpeace untersucht Pflanzen und warnt vor beginnender Ernte

12.05.2011, veröffentlicht von Beate Steffens
Radioaktivitätsmessungen von Greenpeace an Algen vor Japans Ostküste haben hohe Kontaminationen ergeben. Von Bord des Greenpeace-Schiffes Rainbow Warrior und vom Ufer aus hatte die Umweltschutzorganisation Algen-Proben gesammelt und mit dem Geigerzähler untersucht. Zehn von 22 Proben wiesen Werte von mehr als 10.000 Becquerel pro Kilogramm auf. Die radioaktive Kontamination liegt damit um mehr als das Fünffache über dem Grenzwert. Die unabhängige Umweltschutzorganisation fordert die Behörden auf, die für den Verzehr bestimmten Algen umfassend auf radioaktive Belastungen zu untersuchen. In den Küstengewässern vor Fukushima soll am 20. Mai mit der Ernte begonnen werden.

http://www.greenpeace.de/themen/atomkraft/presseerklaerungen/artikel/algen_im_meer_vor_fukushima_stark_radioaktiv_belast...


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

12.12.2013 um 17:48
bit schrieb:In den Ria Artikeln die @Optimist auf der letzten Seite verlinkt hat steht nichts von Jod drin. Der einzige der etwas von Jod rum gefaselt hat war ein Moderator aus dem Silber-Forum. Mag ja sein das der sich bei Metallen auskennt, aber Jod ist nun mal kein Metall. Du darfst nicht alles glauben was einzelne Leute in Foren verbreiten
Nun das war aber die Grundlage der Diskussion mit Mailo

ich zietiere:
Habt Ihr das hier nicht gelesen?


http://de.ria.ru/politics/20131205/267419342.html

Das würde bedeuten: Nie mehr Sushi! Denn die Algen nehmen große Mengen an radioaktivem Jod auf. Wildlachs darf man ja auch schon nicht mehr essen, da dieser exakt an der japanischen Bucht vorbeizieht.

Und noch eine "gute" Nachricht...

http://de.ria.ru/society/20131204/267410711.html
Mailo schrieb:Alles nicht so schlimm, weil Es ne geringe Halbwertzeit hat.

OK irgendwann is Es nur noch halb so schlimm.

Nur wann?

Von diesem Jod gibs dann auch noch so paar Unterschiedliche. Da reicht die Spannweite von einigen Tagen bis 15000000 Jahren. Denke da wäre ne genauere Bennenung doch nicht unwesentlich.

Fehlen noch paar Infos.

Wie viel von dem Zeug wurde und wird noch in die Botanik gestreut?
Wurde noch anderes Zeug was Strahlt mit verschüttet?
Wie is dessen Halbwertzeit?
Was sagt das über das Gefarenpotential im vergleich aus?
Wie reagiert die Flora und Fauna darauf?
Wird das Zeug wieder Ausgeschieden ader setzt sich das in Organismen fest?
Wie lässt sich der Kram zusammen fegen und in welche Tonne muss Er?
Mit welchen Spätfolgen ist zu rechnen?
bit schrieb:Algen im Meer vor Fukushima stark radioaktiv belastet
Greenpeace untersucht Pflanzen und warnt vor beginnender Ernte

12.05.2011, veröffentlicht von Beate Steffens
Radioaktivitätsmessungen von Greenpeace an Algen vor Japans Ostküste haben hohe Kontaminationen ergeben. Von Bord des Greenpeace-Schiffes Rainbow Warrior und vom Ufer aus hatte die Umweltschutzorganisation Algen-Proben gesammelt und mit dem Geigerzähler untersucht. Zehn von 22 Proben wiesen Werte von mehr als 10.000 Becquerel pro Kilogramm auf. Die radioaktive Kontamination liegt damit um mehr als das Fünffache über dem Grenzwert. Die unabhängige Umweltschutzorganisation fordert die Behörden auf, die für den Verzehr bestimmten Algen umfassend auf radioaktive Belastungen zu untersuchen. In den Küstengewässern vor Fukushima soll am 20. Mai mit der Ernte begonnen werden
Na da haben wir doch Werte. Ich Tippe mal darauf das die Algen auch Cäsium angereichert haben. Allerdings eben auch sehr Unterschiedlich. Das man die gerade vor der Küste untersuchen muss ergibt sich von selbst.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

12.12.2013 um 17:48
@Fedaykin

Hm, wenn du meinst. Dann stellt radioaktives Jod/Iot kein Problem dar.

Ich mag es meinen Kindern trotzdem nich zu essen geben. Aber egal.

Zu Quellen und deren Vertrauenswürdigkeit hätte ich da aber schon mal so paar Fragen.


Wird eine Information falsch wenn Sie von einer Suspekten I-netseite kommt?

Bei einem Artikel auf einer I-netseite, der einen Themenkomplex behandelt und die einzelnen Argumente mit anderen Quellen angibt. Reicht es dann, wenn man meint "ne Frauen Seite kann ja nich stimmen."

Müsste man nicht die Quellen zu beurteilung der Information Prüfen?

Na wenn Deutsche Wirtschschaftsnachrichten da nix zu sagen, dann gibbet das auch nicht.

Also mir kam und kommt der Umgang mit der Katastrophe nicht Panisch oder überzogen vor. Vielmer habe ich den Eindruck, Das mit auf Teufel komm raus verharmlost wird.

Das wurde und wird bei dem Gefahrenpotnzial der Atomnutzung schon immer massiv Betrieben.

Das konnte man Hirzulande ja Hautnah mit erleben, und das wird ja von unserer Führungsmuschi und denen die sich jetzt um die Schadensbegrenzung des Müllproblems sorgen auch nicht wiedersprochen.
Das ist echt lustig, die selben Heinzels die früher gesagt haben, "kein Problem alles Sicher und Beherschbar" tönen nun auf einmal anders.

Von Fokoshima bekommst Du und Ich und die meisten anderen auch sogut wie nichts mit. Da wird nur eingeräumt was man nicht Leugnen kann.

Verharmlost, unter den Teppich gekehrt und Gelogen und Geleugnet auf Teufel komm raus.
Die behaupten glatt, ohne Rot zu werden, das man keinen Zusammenhang von erhöhter Radioaktivität und häufung von Leukämieerkrankungen bei Kinder, nachweisen kann.

Schlimm ist, das die Es ganz genau Wissen. Das geht den blos am Arsch vorbei, und Die haben dann etwas andere Interressen.

Gruß
Mailo


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

12.12.2013 um 17:52
@Fedaykin
Fedaykin schrieb: Habt Ihr das hier nicht gelesen?


http://de.ria.ru/politics/20131205/267419342.html

Das würde bedeuten: Nie mehr Sushi! Denn die Algen nehmen große Mengen an radioaktivem Jod auf. Wildlachs darf man ja auch schon nicht mehr essen, da dieser exakt an der japanischen Bucht vorbeizieht.

Und noch eine "gute" Nachricht...

http://de.ria.ru/society/20131204/267410711.html
Das habe ich nicht geschrieben.

Ich würde Sushi eh niemals essen.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

12.12.2013 um 17:54
Hm, wenn du meinst. Dann stellt radioaktives Jod/Iot kein Problem dar.
Ich mag es meinen Kindern trotzdem nich zu essen geben. Aber egal.
Zu Quellen und deren Vertrauenswürdigkeit hätte ich da aber schon mal so paar Fragen
Nein das Jod nicht, das ist um ziemlich viele Halbwerrzeiten runter. Cäsium dürfte eher ein Problem sein sofern die Algen das anreichern.
Mailo schrieb:Wird eine Information falsch wenn Sie von einer Suspekten I-netseite kommt?
Bei einem Artikel auf einer I-netseite, der einen Themenkomplex behandelt und die einzelnen Argumente mit anderen Quellen angibt. Reicht es dann, wenn man meint "ne Frauen Seite kann ja nich stimmen."
Nun man sollte von Suspekten Seiten gerne mal nachprüfen. Und ja in 99% sind die Infos falsch oder unvollständig
Mailo schrieb:Also mir kam und kommt der Umgang mit der Katastrophe nicht Panisch oder überzogen vor. Vielmer habe ich den Eindruck, Das mit auf Teufel komm raus verharmlost wird.
Also was hier auf den lezten Seiten kam zeigt eben eher einen Panischen Umgang damit.
Mailo schrieb:Von Fokoshima bekommst Du und Ich und die meisten anderen auch sogut wie nichts mit. Da wird nur eingeräumt was man nicht Leugnen kann.
Verharmlost, unter den Teppich gekehrt und Gelogen und Geleugnet auf Teufel komm raus.
Die behaupten glatt, ohne Rot zu werden, das man keinen Zusammenhang von erhöhter Radioaktivität und häufung von Leukämieerkrankungen bei Kinder, nachweisen kann.
Schlimm ist, das die Es ganz genau Wissen. Das geht den blos am Arsch vorbei, und Die haben dann etwas andere Interressen.
Das ist ebe bislang nur Spekulation deinerseits. Du musst die Lüge schon Nachweisen, und nicht einfach als gegeben hinnehmen weil es einem gut passt.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

12.12.2013 um 18:04
@Fedaykin
Ja nee. is klaar.
Im zweiffel immer für den Angeklagten. Und das ganz besonders bei der Atommafia.

Das die Supertollen Pressesprecher dann den GAU erst eingeräumt haben, als man Ihn sogar aus dem Weltraum nachweisen konnte, ist doch gaaaanz normal.

Die da vor Ort wussten das doch vorher auch nicht.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

12.12.2013 um 18:14
Mailo schrieb:Das habe ich nicht geschrieben.
Ich würde Sushi eh niemals essen.
Tja, du hast es aber geglaubt.
Mailo schrieb:Ja nee. is klaar.
Im zweiffel immer für den Angeklagten. Und das ganz besonders bei der Atommafia.
Floskeln, über Floskeln. Aber es ist zumindest in Rechtstaaten das Prinzip, Unschuldig bis die Schuld bewiesen ist.


melden
Anzeige

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

12.12.2013 um 18:24
@Fedaykin

Genau. Und wer einmal Lügt den glaubt man nicht. Der muss dann seine Unschuld beweisen.
Was meist nich so ganz einfach ist.

Die da in Japan können aber schon bewusst Messdaten fälschen, Lügen, Daten unterschlagen u.v.m.
Die tun halt Ihr Bestes.....


melden
275 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden