Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

980 Beiträge, Schlüsselwörter: Fukushima

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.01.2014 um 12:31
@pere_ubu

Was fürn Quatsch zum Thema Erdbeben. ABer gut die Quelle sagt uns ja auch wohin die reise hingehen soll. Mit langeweile ist da nichts. ABer lob und Anerkennung wenn der typ das ewige Problem der Vorhersage gelöst hätte. Wie man ein Erdbeben mit einem von 1707 bezüglich Toter und Auswirkungen vergleichen will bleibt mir schleierhaft.

@Jantoschzacke

na immer noch nichts gelernt?
Jantoschzacke schrieb:Höhepunkt der Strahlung noch nicht erreicht
„Ein Teil Fukushima-Strahlung ist bereits an der Westküste Nordamerikas aufgetreten und sie wird ihrenHöhepunkt wahrscheinlich in den meisten Orten zwischen 2014 und 2015 erreichen“, warnt der bekannte Wissenschaftler Ken Buesseler der Woods Hole Oceanographic Institution (WHOI).
Man merkt schon an der Formulierung das sie nicht wissen was sie reden.

Strahlung wandert nicht über Jahre durch die Luft. Raidaktive Partikel schon, darüber schweigt man sich aus. So es kommen also Radioaktive Partikel an die US Küste bzw die Werte zeigen sich eventuell im Ozeanwasser.
Jantoschzacke schrieb:Doch trotzdem „überwacht noch keine US-Behörde die Ausbreitung der Strahlung aus Fukushima an der Westküste und um die Hawaii-Inseln.
Aus diesem Grund hat das WHOI auch eine Webseite geschaffen, auf der die Bürger aufgerufen werden, die Wissenschaftler bei der Beobachtung der radioaktiven Ausbreitung zu unterstützen. Immerhin – 14 Millionen Jodtabletten hat die US-Regierung schon einmal vorsorglich besorgt.
Aha, wieder so super selfmadeforscher, na dann. Angesichts ihres Grundlagenwissens dürfte da wohl gute Comedy bei rumkommen. Zum Thema Jodtabletten hatte ich schon mehrfach geschrieben. Wozu soll das gu sein gegenüber dem was von Fukushima an Partikeln mit dem meer noch kommen könnte? Das ist Cäsium und Strotinium. Jodtabletten dienen aber nur dazu die Schiddrüse zu sättigen und die Aufnahme von Radioaktivne Jod zu verhindern. (siehe Tshernobil weiter oben) Angesichts der Halbwertzeiten von Radioaktiven Jod, kann man sich ausrechen ob die Tabletten dami was zu tun haben.


Das Öko-System im Pazifik scheint aus unerklärlichen Gründen aus dem Lot geraten zu sein.
Jantoschzacke schrieb:Vor der Küste in Kalifornien ist die Zahl der toten organischen Materie auf dem Meeresboden massiv gestiegen. Quallen und Plankton verenden in Massen. Ungewöhnlich große Horden von Walen und Delphinen sind vor der Küste aufgetaucht.
Dann lies mal dazu was ich verlinkt hatt von der Seite von denen die Forschung stammt. DA haben die Webhausfrauen und andere wie Kopp selber interpretiert


melden
Anzeige
kravmaga
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.01.2014 um 12:44
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Aha, wieder so super selfmadeforscher, na dann. Angesichts ihres Grundlagenwissens dürfte da wohl gute Comedy bei rumkommen.
Hm...aber Du musst doch zugeben, dass sich gerade bei der Kernenergie und ihren Folgen wie zB.in Fuku Wissenschaftler zum Teil diametral widersprechen. So klar und eindeutig harmlos scheint das alles nicht zu sein...


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.01.2014 um 12:48
Mücke68 schrieb am 09.01.2014:Text
bit schrieb am 15.01.2014:In dem Bild siehst du nur die Werte aus dem Hafenbecken. Da hat sich das kontaminierte Grundwasser schon mit dem Meerwasser verdünnt. Das ist auch alles aus der PDF zu entnehmen.
Hafenbecken, also noch recht konzentriert.
bit schrieb am 15.01.2014:Trotzdem sehe ich alleine schon 4 Werte, die mindestens 40 fach über dem Richtwert der WHO liegen. Wenn du die PDF öffnest findest du auch mehrere Werte von den Bohrlöchern die weit mehr als 100 fach höher sind.
Das Bohrloch No.1-5 hatte zB am 31.Juli 910 Bq/L. Drei Wochen später waren es dann schon 5100 Bq/L. Das ist 510 mal über dem Richtwert der WHO.
Ja, alles auf dem Gelände wen wunderst.
bit schrieb am 15.01.2014:Wir kennen jetzt ungefähr die Menge Strontium pro Liter Wasser. Wir können abschätzen das täglich etwa 300.000 bis 400.000 Liter Wasser ins Meer fließen und das seit 34 Monaten.
Was ich noch nicht gefunden habe ist die Angabe, wie viel Bq Sr90 sich in Fukushima insgesammt befunden hat. In Tschernobyl geht man von knapp 40 Kg Sr90 aus. Das wären dann umgerechnet 2,0*10^17 Bq.
Wir haben die Menge Strontium an Messpunkten. Und wie wir sehen wechseln die Angaben ganz gewaltig. Btw wie erwähnt der höchste Wert in der Tabelle ist 490 Bq pro Liter sieht das nicht wirklich so dramtisch aus. Und wie erwähnt die Gesamtmenge ist entscheident die Ausgetreten ist oder austreten kann.
was soll das für eine Maßeineheit sein? Bq?
Wir reden seit fast 3 Jahren über die Reaktorkatastrophe von Fukushima und du weist immer noch nicht was Bq ist? Schau doch mal in Wikipedia oder klick einfach mal hier:
http://www.lmdfdg.at/?q=Bq
ich weiß was Bq ist, es geht um die Maßeinheit auf den Japanischen Grafiken, die sind eben etwas schwer zu lesen weil die Maßeinheit meist irgendwo versteckt ist.
bit schrieb am 15.01.2014:Wenn das Meerwasser vor Fukushima fast 50 mal über dem WHO Grenzwert liegt halte ich es schon für Dramatisch. Der höchste Wert in einem Bohloch liegt aktuell (13.1.2014) irgendwo über 2.000.000 Bq/L. Tepco traut sich nur nicht die Wahrheit zu sagen. Andere schon
Nun das es in der Umgebung des Reakors 50 Mal über WHO Grenze liegt ist nicht verwunderlich. Aber ich würde da auch noch kein Fass aufmachen bezogen auf den Pazifik. Und naja andere vermeintliche Quellen von Autodidakten und co sind mit vorsicht zu genießen.
Fedaykin schrieb:
Zumal der Standort der Messpunkte eine große Rolle spielt.
Alle Meßpunkte sind in der PDF angegeben.
jepp alles auf dem Geländer und unmittelbarer Umgebung. Von daher keine Überraschung


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.01.2014 um 12:50
kravmaga schrieb:Hm...aber Du musst doch zugeben, dass sich gerade bei der Kernenergie und ihren Folgen wie zB.in Fuku Wissenschaftler zum Teil diametral widersprechen. So klar und eindeutig harmlos scheint das alles nicht zu sein...
Die wenigsten betrachten die Lage sachlich. Viele Lobbismus ist dabei. Bei der Pro Seite es harmloss dazustellen bei den AKW Gegenern und co alles mögliche an Katasstrophen herbeizufantasieren. Und wie erwähnt diese Selfmadeleute haben mal nicht so den Plan so wie sie sich in den Artikel gebärden.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.01.2014 um 12:55
bit schrieb am 15.01.2014:Die Schätzungen der WHO-Gruppe "Health" kommen auf 8.930 Krebstote aus Russland, Weißrussland und der Ukraine.
In dem TORCH-Report (The Other Report on Chernobyl) ist von 60.000 Krebstodesfällen die Rede.
Tja ist so eine Frage mit Korrelation. Wobei die 10000 durchaus realistisch sein könnten.
bit schrieb am 15.01.2014:Alexej Jablokow von der rußischen Akademie der Wissenschaften und ehemalige Umweltberater von Boris Jelzin geht von 1,44 Millionen Toten weltweit, wenn vorgeburtliche Todesfälle miteinbezogen werden sogar von 1,6 Millionen aus.
Naja damit verfälschen wir aber enorm. Was heißt denn vorgeburtliche Todesfälle? Wir reden ja nicht ovn todgeburten oder Fehlgeburten.
bit schrieb am 15.01.2014:Allein in Westeuropa, so schätzt selbst die atomunkritische internationale Atomenergieorganisation (IAEO), habe es aufgrund von Tschernobyl 100.000 bis 200.000 Abtreibungen gegeben.Rund 800.000 Kinder sind wg Tschernobyl gar nicht erst gezeugt worden.
Die kann man ja nicht zählen weil die Leute aus Paranoia handeln.
Btw wie misst man denn entgangene Zeugungen?


melden
MacBook2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.01.2014 um 19:40
Seit wann liegt eigentlich Fukushima am Meer?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.01.2014 um 20:41
@MacBook2.0
MacBook2.0 schrieb:Seit wann liegt eigentlich Fukushima am Meer?
:ask: , unglaublich...
weiss gar nicht was man dir dazu sagen soll....
probier mal mit einen erdkundebuch .... in ermangelung deiner schulischen geographie-kenntnisse, solltest dagegen allergisch oder immun sein....dann hast ja noch das internet :D
Fedaykin schrieb:Btw wie misst man denn entgangene Zeugungen?
ganz einfach mit vergleichszahlen aus den jahren davor. wenn da etwas weit abweicht vom "mittel" dann sollte man sich mal gedanken machen.


melden
MacBook2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.01.2014 um 21:06
@pere_ubu
Ja dann nimm es zur Hand die Stadt Fukushima ist ein paar Kilometer von der Küste entfernt ca. 30km.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.01.2014 um 21:11
@MacBook2.0

dreimal darfst raten worüber hier geredet wird .
über die stadt fukushima oder über den akw-komplex fukushima.

aber wozu fragst überhaupt wo fuckushima liegt? bitte nicht so geizig mit den infos , und ein wenig mehr als ein einzeiler darfs auch sein ;)


melden
MacBook2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

22.01.2014 um 21:18
@pere_ubu

Das AKW Fukushima Daiichi befindet sich in Okuma. Fukushima ist ne Stadt einige Kilometer weg, aber wenn man sagen will das es in Fukushima liegt was es auch tut sollte man erwähnen das es nicht die Stadt sondern die Präfektur Fukushima (Regierungsbezirk) ist ;)


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

25.01.2014 um 13:49
pere_ubu schrieb:ganz einfach mit vergleichszahlen aus den jahren davor. wenn da etwas weit abweicht vom "mittel" dann sollte man sich mal gedanken machen
und schon hat man ne dämliche Scheinkorrelation. Entgangene Zeugungen kann strenggenommen nur von fAll zu Fall direkt erfragen.

@MacBook2.0

ist ziemliche überflüssig sich darüber zu Streiten denn in diesem Thread geht es eben in erster Linie um den Reaktorkomplex + Zonen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

25.01.2014 um 13:55
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:und schon hat man ne dämliche Scheinkorrelation. Entgangene Zeugungen kann strenggenommen nur von fAll zu Fall direkt erfragen.
das hättest wohl gern.
gottseidank sind da andere in der lage klarer zu denken.

p.s: dämlich scheint mir eher deine ignoranz zu sein , und das nicht nur in dieser frage.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

25.01.2014 um 14:17
Nö, ist mathematische Tatsache, man kann nicht einfach Entgangene Zeugungen berechnen, ohne die Genauen Grüde zu können.

Wieviele Varialbe haben wir denn im Bezug auf Kinderzeugen? Dann weiß du mir mal nach das der Zusammenhang von so un so vielen Kindern mit Tschernobil zusammenhängt.


solche Scheinkorrelationen sind ein beliebtes Mittel um STatisitken nach seinen Wünschen auszulegen.

Das ist genauso gekummeltes Argument wie das ohne die Babypille alle meer Kinder hätten.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

25.01.2014 um 14:44
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Nö, ist mathematische Tatsache, man kann nicht einfach Entgangene Zeugungen berechnen, ohne die Genauen Grüde zu können.
die gründe dafür liegen offensichtlich auf der hand. auch wenn du es aus welchem grund auch immer weiterhin ignorieren möchtest.

versuch doch mal einen alternativen lösungsansatz zu bieten ,warum nach tschernobyl die geburtenrate signifikant nach unten ging.
ist das fernsehprogramm dort etwa um soviel besser geworden ,dass die leute plötzlich besseres zu tun hatten? :D

bin gespannt :popcorn:


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

25.01.2014 um 15:44
pere_ubu schrieb:die gründe dafür liegen offensichtlich auf der hand. auch wenn du es aus welchem grund auch immer weiterhin ignorieren möchtest.
Die Gründe gehen aus dem Zahlenspiel eben nicht hervor
pere_ubu schrieb:versuch doch mal einen alternativen lösungsansatz zu bieten ,warum nach tschernobyl die geburtenrate signifikant nach unten ging.
ist das fernsehprogramm dort etwa um soviel besser geworden ,dass die leute plötzlich besseres zu tun hatten?
Nun wenn wir uns die Grafiken betrachten stellten wir fest das der Trend eigentlich erst ein paar Jahre nach Tschernobil einsätze, zufälligerweise mit dem Ende der UDSSR und dem Chaos.

Wirtschafltiche Gründe spielen da eine ganz gewaltige Rolle. Ein Blick auf die DDR damals und heute zeigt auch signifikanten Unterschied.

Oder meinst du die Leute haben in den 90er weniger Kinder gezeugt weil sie alle Angst vor Erbschäden hatten?


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

25.01.2014 um 15:56
I tfr-1960-2006-ddr-brd


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

25.01.2014 um 16:28
:D
alte bundesländer -neue bundesländer.

mann ,mann ,mann.
es ging um die geburtenrate in der ukraine wenn ich mich recht entsinne.
da ist es schon peinlich ,wenn du hier jetzt mit grafiken auftauchst ,die die bundesrepublik betreffen.

trollerei?


melden
MacBook2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

25.01.2014 um 17:17
@Fedaykin

Es geht um Fukushima und da in diesem Forum oft alles auf die Goldwaage gelegt wird... Und wenn man sich nicht mal mit den genauen Örtlichkeiten auskennt, sollte man vorsichtig mit Gewissen Aussagen umgehen.


melden

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

26.01.2014 um 15:15
pere_ubu schrieb:mann ,mann ,mann.
es ging um die geburtenrate in der ukraine wenn ich mich recht entsinne.
da ist es schon peinlich ,wenn du hier jetzt mit grafiken auftauchst ,die die bundesrepublik betreffen.
hehe, ich wusste das du mir nicht Folgen kannst.

Tatsache ist wenn ich alle ehamligen WP Länder nehme und die Geburtenrate betrachte so stellen wir fest das seit 1990 mit dem Beginnenden Zerfall der UDSSR die Geburtenrate nach unten ging, auch in Nationen die von Fallout und co gar nicht betroffen sind.

Die Fertilitätsrate in diesen Ländern liegt überigen ziemlich gut auf dem Niveau der Westlichen Länder. Mit anderen Worten wir haben eher Wirtschaftiche Sozial und Gesellschaftliche Gründe in diesen Ländern die die Geburtenrate beeinflussten.

Tschernobil können wir eben nicht so einfach als Ursache feststellen.
MacBook2.0 schrieb:Es geht um Fukushima und da in diesem Forum oft alles auf die Goldwaage gelegt wird... Und wenn man sich nicht mal mit den genauen Örtlichkeiten auskennt, sollte man vorsichtig mit Gewissen Aussagen umgehen.
Nein, wenn wir diesen Thread genau betrachten geht es um die Havarierten Reaktoren und ihre Auswirkungen auf die Welt. Ich gebe zu der Threadtitel könnte ergänzt werden. Es geht hier aber weniger um die Stadt oder die Präfektur an sich.


melden
Anzeige

Sturm-Warnung in Fukushima: Größte Krise der Menschheit droht

26.01.2014 um 16:07
1302258103 3 rus Bild 1



und der Artikel dazu

http://www.berlin-institut.org/newsletter/1302258103_3_rus_Bild_1.jpg&imgrefurl=http://www.berlin-institut.org/newslette...


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden