weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

5.254 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 12:47
Jeder Schritt in Richtung Legalisierung (egal welche Droge) ist ein Schritt in die richtige Richtung.
Ich kann es gar nicht oft genug predigen, wenn man Drogen legalisieren und versteuern würde, dann würde man dem organisierten Verbrechen eine der wichtigsten, wenn nicht DIE wichtigste Einkommensgrundlage entziehen.

Das Verbote nichts bringen und auch die Substanzen nicht einfach verschwinden lassen, beweist die Prohibition in den USA. Ein anderer wird den Bedarf nach Substanz XY (Alkohol) decken, den Markt übernehmen und sich dumm und dämlich verdienen.
Der Staat fickt sich mit Verboten von diesen und jenen Dingen nur selbst ab.


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:02
@fregman
fregman schrieb:Eine Eindämmung ist immernoch ein größerer Fortschritt, als der jetzige Stillstand. Das jüngere trotzdem eine Möglichkeit finden an Gras zu kommen, wird sich auch mit 100 Coffee Shops nicht verhindern lassen, aber es wird die Kriminalisierung von Konsumenten sowie die potenziellen Gefahren durch Streckmittel verringern können.

Abgesehen davon könnte eine geringe Steuer auf Cannabis, die den Preis nicht in utopische höhen treibt, bedeutende Mehreinnahmen generieren. Der jetzige Kampf gegen den Cannabis frisst Millionen, nicht umsonst wird besonders in Berlin die Grenze für den Eigenbedarf immerwieder angehoben.
Genau meine Rede. wenn man da ein wenig Steuer drauf haut hat man eigentlich zwei positive Effekte. Endkrimalisierung und Steuereinnahmen. Quasi eine Win - Win - Situation. Nachteile werden sich nicht ergeben. Studien nach, ist der Konsum nach der "Legalisierung" auch nicht gestiegen. Von dem her, könnte es so passen.
Das man immer wieder illegale Aktivitäten findet, ist klar. Es gibt auch noch genug Leute, die sich selbst Alkohol brennen. Wobei dies natürlich extrem gefährlich sein kann.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:06
@Kc
Ganz klar, schrittweise und in einem vernünftigen Rahmen legalisieren um die Beschaffungskriminalität aus der Welt zu schaffen.

Harry Jacob Anslinger war der Initiator des Cannabis-Verbots, dahinter steckten Lobby-Interessen, das gab er sogar selbst nachträglich zu.

Nachzulesen unter:
Wikipedia: Harry_J._Anslinger

Auszug aus dem Artikel:
In seinem Buch The Murderers und in verschiedenen Interviews offenbarte er, dass ihm die Drogenpolitik immer nur als Machtinstrument zur Durchsetzung der Interessen der äußeren Rechten diente. Nach seinem Tod am 14. November 1975 ergab eine Sichtung Harry J. Anslingers Aktennachlasses, den er der Pattee Library an der Pennsylvania State University vermacht hatte, dass 95 % seiner Quellen aus Ausschnitten von Boulevardzeitungen bestanden.
Es wird Zeit, dass wir diesen Unsinn, was mit Lobbyarbeit verbockt wurde, wieder zurechtrücken.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:09
@drachenflieger

Wird langsam, aber sicher Zeit, sein "Lebenswerk" nachträglich ein für alle Mal zu vernichten.
Und danach auf seinem Grab ein paar Hanfplanzen sprießen lassen. :D


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:14
@drachenflieger
dann sollten wir, wenn wir schon dabei sind, jegliche Lobbyarbeit unter Strafe stellen und die Leute verfolgen! ;-)


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:17
prohibition


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:19
@El_Gato
bin dabei ;-)

@smokehead
Lobbyarbeit ist ein Synonym für Ar***kriechen


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:29
Cannabis ist zuerst einmal nur eine Pflanze, eine sehr nützliche Pflanze - vielleicht sogar die nützlichste Pflanze überhaupt. Es ist geisteskrank und ein Verbrechen an der Schöpfung, eine Pflanze zu verbieten, die der allmächtige Gott auf der Erde wachsen lässt. Verbieten wir jetzt auch diese Krötenart, die man lecken kann, um einen Rausch zu bekommen, weil diese Art als "Droge" missbraucht werden kann? Das folgende Bild veranschaulicht den Irrsin in unserer Welt sehr gut:


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:30
@El_Gato
Ach deiner Meinung nach sollte man also Cannabis Heroin Crystal etc legalisieren? Du denkst also, dass jeder Mensch die Folgen seines Handelns abschätzen kann? Wie viele Jugendliche wollen einfach mal was probieren und landen dann im Kreislauf der Drogen?


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:31
wanagi schrieb:Was wäre daran so schlimm, wenn alles gefährlichen Substanzen verboten wären? Würde das nicht viel Leid verhindern?
auf jeden Fall! und wir sollten noch alle Ecken und kanten in unserem lebensraum mit Watteplüschchen versehen, damit man sich nicht die Zehen stoßen kann. Würde das nicht viel leid erspaaren?


melden
Fidaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:34
@wanagi

Wenn Kinder und Jugendliche im Kreislauf der Drogen landen, dann doch wohl zuerst mit Alkohol.
Ausserdem glaube ich, Du hast noch nie Cannabis als Droge konsumiert, so wie du hier schreibst.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:34
obwohl ich seit 20 Jahren ab und zu kiffe, früher mehr, heute weniger würde ich eine Legalisierung nicht so prall finden.

Für mich ist Kiffen immer noch eine Enstiegsdroge - nicht jeder der kifft nimmt später harte Drogen, aber (fast) alle die harte Drogen nehmen haben ursprünglich gekifft.

Der Drogenrausch ist ein komplett anderer Rausch als ein Alkoholrausch, sowohl der akute Rausch als auch die Nachwirkungen. Meines Erachtens nach nimmt man mit der Legalisierung des Marihuanas eine Hürde, den Respekt, da durch die Legalisierung der Eindruck entstehen kann, das Marihuana harmlos ist.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:35
@nahtern
Mir Sarkasmus kommst du auch nicht weiter, was ist so schlimm daran sich an Ecken und Kanten zu stoßen? Ein kurzer Schmerz und nach ein paar Minuten ist es vorbei.
Das Ausbrechen einer Drogenpsychose kann ein ganzes Leben zerstören.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:37
@wanagi

Das macht keinen Unterschied. Jugendliche kommen auch jetzt schon an Drogen, ob legal oder nicht.
Und wie ist es mit der gesellschaftlich akzeptierten Droge Alkohol?
Das kann auch abhängig machen und das nicht gerade selten.
wanagi schrieb:Das Ausbrechen einer Drogenpsychose kann ein ganzes Leben zerstören.
Das ist bei Alkohol doch auch der Fall. Warum verbieten wir nicht einfach auch Alkohol?
Mal sehen... Dann gibt es wieder ein paar Al Capones die sich dumm und dämlich an der Dummheit und Ignoranz von Verbotsfetischisten wie dir verdienen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:38
@El_Gato
El_Gato schrieb:Das ist bei Alkohol doch auch der Fall. Warum verbieten wir nicht einfach auch Alkohol?
Mal sehen... Dann gibt es wieder ein paar Al Capones die sich dumm und dämlich an der Dummheit und Ignoranz von Verbotsfetischisten wie dir verdienen.
Genau das fordert er doch!


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:41
@El_Gato
El_Gato schrieb:Das macht keinen Unterschied. Jugendliche kommen auch jetzt schon an Drogen, ob legal oder nicht.
Dann müssen wir die Gesetze verschärfen.
El_Gato schrieb:Und wie ist es mit der gesellschaftlich akzeptierten Droge Alkohol?
Harter Alkohol also Hochprozentiges sollte man verbieten, Bier ist okay.
El_Gato schrieb:Das ist bei Alkohol doch auch der Fall. Warum verbieten wir nicht einfach auch Alkohol?
wie gesagt Hochprozentiges sollte verboten werden.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:42
@wanagi
Was ist denn das bitte für ein Käse?
Du kannst dich genauso mit Bier besaufen und du kannst genauso von Bier abhängig werden.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:43
@wanagi
was für ein blödsinn,
ich bin biertrinker und falle unter allen gängigen massstäben in die kategorie alkoholiker

buddel


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:43
@wanagi

Mein ganzes Leben lang kenne ich Kiffer und ich habe nicht ein einzigen Fall einer Psychose mitbekommen. Das schlimmste was ich durch Drogen mitbekommen habe war ein Schlaganfall durch Koks.

Eine Psychose in 1000 Fällen rechtfertigt nicht die Kriminalisierung von den 999 anderen.
Du kannst nicht alle bevormunden nur weil eine Person nicht weiß was sie tun sollte und was nicht.

Der nächste Schritt istd ann Kindern Computerspielen zu verbieten, imemrhin werden davon ab und zu welche süchtig. Todesfälle gab es auch schon.

Bier ist nicht weniger Harmlos als harter Alkohol... gerade durch die geringere Menge die täglich zugeführt werden kann ohne Vollrausch begünstigt die schrittweise Abhängigkeit.


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.11.2013 um 13:44
@wanagi
wenn schon, dann ALKOHOL = ALKOHOL
davon unabhängig ob, Bier, Vodka, Gin oder sonst was.
Es ist schon ein scheinheiliges Doppelmoral was du hier vertritts.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden