weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

5.254 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 14:34
@25h.nox
Mögen die Uruguayer in ihrem Regenwald doch dem Verderben entgegen laufen, wir Deutsche sind da nicht so leichtfertig. Und das ist auch gut so. Und so wird es immer bleiben :)

Jetzt ruft die Arbeit aber wirklich.


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 14:35
Ins verderben laufen weils kiffen legalisiert wurde... :D

OMG da hat aber eine eine schweres Problem mit Cannabis.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 14:36
Funkystreet schrieb:Mögen die Uruguayer in ihrem Regenwald doch dem Verderben entgegen laufen, wir Deutsche sind da nicht so leichtfertig. Und das ist auch gut so. Und so wird es immer bleiben
man könnte glatt meinen du bist cdu mitglied, so verbohrt und fakten resistent wie du bist.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 14:39
Funkystreet schrieb:Mögen die Uruguayer in ihrem Regenwald doch dem Verderben entgegen laufen, wir Deutsche sind da nicht so leichtfertig. Und das ist auch gut so.
Genau, wir setzen da lieber auf Alkohol... da wissen wir wenigstens was wir haben. Leberversagen, Verkehrsunfälle... das kann man wenigstens kalkulieren. Eine Droge an der man nicht verrecken kann ist einfach nichts für den Michel...
Funkystreet schrieb:Und so wird es immer bleiben :)
Das glaubst du tatsächlich oder? Köstlich...


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 14:46
Die Legalisierung von Cannabis passt nicht zu den Deutschen. Ein Grund, warum ich nicht daran glaube, dass dieses offensichtliche Teufelszeug jemals frei auf den deutschen Obst- und Gemüsemarkt erhältlich sein wird.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 14:48
Das ganze Zeug gabs alles schon Mal frei auf dem deutschen Markt und da argumentativ das Cannabisverbot kaum bis gar nicht verteidigt werden kann, wird die Legalisierung ob kurz oder lang zwangsläufig folgen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 14:48
hawaii schrieb:dass dieses offensichtliche Teufelszeug jemals frei auf den deutschen Obst- und Gemüsemarkt erhältlich sein wird.
wie soll dich jemand ernstnehmen wenn du teufelszeug schreibst? der teufel ist eine märchen gestallt, und er ist der gute in dem märchen wenn ich mich recht erinnere.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 15:00
def schrieb:Verkehrsunfälle...
die passieren beim bekifften Autofahren natürlich nicht...


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 15:03
@25h.nox

Oh! Dann muss ich mich unbedingt für diesen Fauxpas entschuldigen. Es muss dann
selbstverständlich nach Prüfung aller Fakten "Gotteszeug" heißen. :D


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 15:05
@hawaii wie wäre es mit gargamelzeug? das die schlümpfe real sind ist deutlich wahrscheinlicher als das die bibel reales berichtet...


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 15:09
@cejar

Sagte ich das? Aber durch eine wischiwaschi Alkoholpolitik, die angeheitertes Fahren erlaubt, solange nichts passiert haben wir eine ziemlich beeindruckende Anzahl alkoholbedingter Verkehrsunfälle.


http://www.kenn-dein-limit.info/alkohol-in-zahlen.html
15.898 Verkehrsunfälle unter Alkoholeinfluss, bei denen es zu Personenschäden kam, wurden im Jahr 2011 registriert. An diesen Unfällen waren 20.209 Menschen beteiligt, 400 Menschen starben an den Unfallfolgen (Angaben Statistisches Bundesamt).
Dazu kommen nicht wenige die sich totgesoffen haben.
74.000 Menschen sterben Schätzungen zufolge jedes Jahr in Deutschland an den gesundheitlichen Folgen eines riskanten Alkoholkonsums – meist in Kombination mit dem Risikofaktor Rauchen. Das sind mehr als 200 Menschen pro Tag. Unfälle sind bei dieser Zahl nicht enthalten
Zu Cannabis im Straßenverkehr gibt es einige Studien... da kann sich jeder selbst ein Bild machen. Hier mal nur ein abriss einer davon.

http://hanfverband.de/index.php/themen/cannabisfakten/969-cannabis-im-strassenverkehr-unfaelle-durch-drogenkonsum
2. Studie von Mischkowitz und Möller, BKA Wiesbaden 1996

Diese Studie beschäftigte sich hauptsächlich damit, wie viel Prozent der Fahrer, die unter dem Einfluss von verschiedenen Substanzen standen, der schuldhafte Unfallverursacher waren.

Die überraschende Erkenntnis dieser Studie ist, dass bei verkehrsauffälligen Teilnehmern „die Fälle mit einem positiven Cannabis-Befund ... sowohl bei den Unfällen mit Sachschaden als auch bei den Unfällen mit Personenschaden den Suchtmittel/Medikament-negativen Fällen [bei denen man also nichts gefunden hatte] vergleichbare Anteilswerte zeigten“, „obwohl das Durchschnittsalter der Cannabis-Konsumenten deutlich unter dem der S/M-negativen Probanden liegt und sie von daher einer Altersgruppe mit einem höheren Unfallrisiko zugerechnet werden müssen“.

Auszug aus "Cannabis im Straßenverkehr" vom 13.11.2006

Im Klartext heißt das, dass jüngere Autofahrer unter dem Einfluss von Cannabis nicht mehr Unfälle verursachen, als erfahrene, nüchterne Fahrer.

Quellen
•"Gefährdungen durch Drogen. Blutprobenuntersuchungen zur Prävalenz und Wirkung von Drogen- und Medikamentenbeeinflussung im Straßenverkehr und bei Kriminaldelikten." von R. Mischkowitz, M. Möller und M. Hartung

--------------------------------------------------------------------------------
Und falls du von einem weißt der sich totgekifft hat kannst du gern einen entsprechenden Link liefern.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 15:12
@def halt warte mal, das heißt bekiffte fahren besser...


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 15:16
@25h.nox

Phu... keine Ahnung. Das BKA Wiesbaden hat das 1996 wohl so festgestellt.

Aber da müsste man mal die gesamte Studie durcharbeiten...


melden
hawaii
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 15:17
@25h.nox

Ich denke nicht, daß dieser von dir gewählter närrische Name auf den steinigen Weg zur Legalisierung nützlich sein könnte.
Es muss ein Name her, den so gut wie jeder Deutsche akzeptiert und mit dem er sich auch problemlos identifizieren kann.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 15:20
ich hab lediglich von den Unfällen geredet, den Rest habe ich nicht in Frage gestellt.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 15:20
@25h.nox

Der Verdacht erhärtet sich aber je mehr man darüber liest. :troll:

http://hanfverband.de/index.php/themen/cannabisfakten/969-cannabis-im-strassenverkehr-unfaelle-durch-drogenkonsum
4. Studie des britischen Verkehrsministeriums London 2000

Eine im Sommer 2000 veröffentlichte Studie, für die im Auftrag des britischen Verkehrsministeriums Testpersonen unter dem Einfluss von Cannabis in Fahrsimulatoren getestet wurden, ergab, dass die Fahrer die negativen Einflüsse von Cannabis weitgehend durch eine vorsichtigere, defensivere Fahrweise ausglichen.

Quellen
•Studie im Volltext "The influence of cannabis on driving" (PDF) by B.F. Sexton, R.J. Tunbridge, N. Brook-Carter (TRL Limited), P.G. Jackson (DETR), K. Wright (University of Birmingham), M.M. Stark (St George's Hospital Medical School) and K. Englehart (Principal Police Surgeon)

--------------------------------------------------------------------------------


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 15:22
Und eine letzte:

http://hanfverband.de/index.php/themen/cannabisfakten/969-cannabis-im-strassenverkehr-unfaelle-durch-drogenkonsum
5. Studie der Universität Würzburg 2001Eine in Buchform veröffentlichte Studie der Universität Würzburg unter Leitung von Dr. Mark Vollrath ergab, dass sowohl von Cannabis in Verbindung mit Alkohol als auch von Alkohol für sich, im Straßenverkehr ein deutlicher Einfluss auf das Fahrverhalten ausgeht, nicht dagegen nur von Cannabis.

Bei Monokonsum lässt sich nur für Amphetamin/Ecstasy in hoher Konzentration und für Alkohol eine deutliche Gefährdung nachweisen. Der akute Konsum von Cannabis allein verändert das Fahrverhalten nicht, ebenso der Konsum von Amphetamin/Ecstasy in niedriger Konzentration. Besondere Gefährdung geht von der Kombination einer Droge mit Alkohol und von der Kombination zweier Drogen miteinander und zusätzlich mit Alkohol aus.

Auszug aus "Fahrten unter Drogeneinfluss – Einflussfaktoren und Gefährdungspotenzial"

Quellen
•Studie "Fahrten unter Drogeneinfluss – Einflussfaktoren und Gefährdungspotenzial" von M. Vollrath, R. Lobmann, H.-N. Krieger, H. Schöck, T. Widera, M. Mettke (ISBN 3-89701-755-5)

--------------------------------------------------------------------------------


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 15:24
@cejar

Die geschehen unter Cannabiseinfluß wohl deutlich seltener... ich finde vor Schreck gar keine offiziellen Zahlen dazu...


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 15:29
hawaii schrieb:Es muss ein Name her, den so gut wie jeder Deutsche akzeptiert und mit dem er sich auch problemlos identifizieren kann.
Ich hab da ne ganz verrückte Idee, nennen wir es doch einfach Cannabis.
Oder auf gut Deutsch: "was zum kiffen" ;)


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

11.12.2013 um 15:47
@def


Ich als Ex-Kiffer kann euch am jahrelangem Selbstversuch versichern, dass ich unter dauerhaftem Marihuanakonsum ein vorbildlicher Autofahrer war.

Unter einigen Voraussetzungen kann ich es nicht empfehlen, z. B. wenn man selten kifft oder einen Absturz hat. Aber dann setzt man sich auch selten ins Auto.

Die Gefahren von Marihuana stecken eher in den unterschätzen gehirnchemischen Zusammenhängen und den Folgen daraus. Also am besten: Finger weg vom Joint, dann lieber gleich die Bong.


melden
288 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden