weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

4.998 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:24
@Wanagi

Lücken im System wirds immer geben. Finde dich damit ab. Bei Filmen, Spielen sowie Alkohol und Zigaretten war das schon seit jeher so.


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:30
@El_Gato
Ja Lücken gibts überall, es gilt sie nur zu schließen und derartige Lücken geschlossen zu halte, d.h. Cannabis nicht zu legalisieren.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:33
@Wanagi

Aha. Sicher doch. Jetzt, wo das Zeug noch illegal ist, kommen ja überhaupt gar keine Kinder und Jugendlichen an die entsprechenden Substanzen. Dealer pfeifen auf den Jugendschutz, Hauptsache, die Kasse klingelt. Und auch bei einer Legalisierung wird man es nicht vermeiden können, daß Ältere vorgeschickt werden damit sie Drogen/Alkohol oder was auch immer kaufen.
Ein Totalverbot kann ja auch nicht verhindern, daß Jugendliche kiffen, wie soll das also bei einer legalen Substanz gehen?


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:38
El_Gato schrieb:Dealer pfeifen auf den Jugendschutz,
Also die meisten die ich kenne passen da schon auf denn Handel mit oder Abgabe an minderjährige
da kriegste vom Gericht richtig einen auf den Deckel.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:39
@Wanagi

wechsel mal deinen avatar ;)
einen indianer der gegen cannabis-legalisierung und liberalisierung argumentiert nimmt dir doch keiner ab :P:


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:40
@Schmandy

Und bei denen schickt man halt Ältere vor. Wie es bei anderen Dingen doch auch ist.
pere_ubu schrieb:wechsel mal deinen avatar
Ja, Harry J. Anslinger wäre viel passender. :troll:


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:40
Es kann jetzt schon jeder 18 Jährige den Laufburschen mimen obwohl das nicht nötig ist Kids kommen auch an Zigaretten. Deine Argumentation ist lückenhaft wanagi.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:43
Alle die gegen ein Legalisierung sind unterstützen den Drogenhandel und die Dealer und der Staat hat keine Chance das einzudämmen. Wird einer aus dem Verkehr gezogen stehen schon drei in den Startlöchern um den Platz einzunehmen.
El_Gato schrieb:Und bei denen schickt man halt Ältere vor. Wie es bei anderen Dingen doch auch ist.
Da kann der Dealer aber nix für sonder da sind die Älteren in die Pflicht zu nehmen.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:44
@Schmandy

Sicher... Es geht aber darum, daß sich sowas keinesfalls vermeiden lässt.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:47
der clou an den verbot ist doch wohl eh nur einer:

es kann niemand besser im grossen schmuggeln als leute ,die entweder direkt im zoll etc . sitzen ,oder aber leute ,die diese gut schmieren. also haben sich da die grössten dealer entweder selbst ins amt gesetzt ,oder nutzen das verbot um gross mit schmiergeldern zu verdienen.

wann hört man denn mal das ein grosser fisch mit tonnen ins netz geht?
weggefangen werden doch immer nur leute auf unterer , höchstens mittlerer
ebene die im kilobereich tätig waren , und die wohl auch nur ,wenn sie die falsche marge vertickern.
denen ist dann der verkauf aus selbstanbau am lästigsten ,da sie dort nirgends abkassieren können.

so jedenfalls mein eindruck.
nicht zu vergessen dass sich geheimdienste etc. unter der hand mittels drogenschmuggel finanzieren.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:48
@El_Gato
El_Gato schrieb:Ein Totalverbot kann ja auch nicht verhindern, daß Jugendliche kiffen, wie soll das also bei einer legalen Substanz gehen?
Das ist richtig aber es ist wenigstens für einen Teil davon ein Schutz, da sie erst die Hemmschwelle überwinden müssten, eine Straftat zu begehen.
@pere_ubu
wechsel mal deinen avatar ;)
einen indianer der gegen cannabis-legalisierung und liberalierung argumentiert nimmt dir doch keiner ab :P:
El_Gato schrieb:Ja, Harry J. Anslinger wäre viel passender. :troll:
Aktzeptiert auch andere Meinungen, auch wenn sie euer Weltbild möglicherweise zum Wanken bringen.
Du siehst es nämlich falsch, ich bin nicht generell gegen diese Substanzen, ich bin nur gegen den hemungslosem Konsum dieser Pflanzen! Wenn kein Rahmen vorliegt wird es immer Leute in der Gesellschaft geben, die diese Pflanzen missbrauchen, schade um die Leute, die sie brauchen, deswegen sage ich lasst diese Substanzen für die Allgemeinheit verboten, jedenfalls für Verkauf !! lasst uns aber Ausnahmeregelungen schaffen, z.b. für die medizinische Anwendung. Dieser Rahmen schützt die allg. Gesellschaft.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:51
Wanagi schrieb:Das ist richtig aber es ist wenigstens für einen Teil davon ein Schutz, da sie erst die Hemmschwelle überwinden müssten, eine Straftat zu begehen.
Glaube mir... Man braucht keine "Hemmschwelle" zu überwinden, nur weil man sich bei seinem örtlichen Dealer des Vertrauens ein paar Gramm Weed besorgt.
Da ist die Hemmschwelle bei Ladendiebstahl schon wesentlich höher. Ich spreche da aus Erfahrung.
Wanagi schrieb:Du siehst es nämlich falsch, ich bin nicht generell gegen diese Substanzen, ich bin nur gegen den hemungslosem Konsum dieser Pflanzen!
Ob legal oder nicht, es wird immer Leute geben, die damit nicht umzugehen wissen. Und das gilt natürlich nicht nur für Cannabis und andere illegale Drogen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:52
Hemmschwelle? Bei Cannabis? Es gab nicht mal eine Hemmschwelle als Alkohol verboten war. Und das Verbot schützt erwiesenermaßen nicht die Gesellschaft, ch brauche nicht jede Meinung zu akzeptieren, vor allem nicht wenn sie falsch ist.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:54
@pere_ubu
Ja Nikotin ist in hoher Dossierung wie der Alkohol ein durchaus tödliches Gift.
Der Verkauf von Alkohol und Nikotin an jugendlichen ist ja auch geregelt. Trotzdem liegen die Kippen und die Flaschen zu Hause rum. Die wenigsten verstauen das Zeugs für Kinderhände unerreichbar. Wie man es mit anderen Haushaltgiften selbstverständlich tut.
Ich verstehe einfach nicht wieso man beim Hanf der in der Beziehung viel ungefährlicher ist so ein riesen Theater macht.
Wenn man sich wenigstens dafür einsetzen würde, dass Nikotin und Alkohol auch viel strenger geregelt würde, dann stünde es wenigstens in einem Verhältnis. Keiner kommt auf die Idee, dass pro Person nicht mehr als eine Kiste Bier und eine Schachtel Kippen zu Hause erlaubt sein soll. Aber ne Hanfpflanze auf dem Balkon ist ein riesiges Problem für unsere Gesellschaft.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:55
@SethSteiner
@El_Gato
@pere_ubu
El_Gato schrieb:Ob legal oder nicht, es wird immer Leute geben, die damit nicht umzugehen wissen. Und das gilt natürlich nicht nur für Cannabis und andere illegale Drogen.
Es ist nicht logisch, denn dann könnte man auch sagen "Legalisiert Schusswaffen, denn es wird immer Leute geben die sie missbrauchen".


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:58
@Glünggi
Glünggi schrieb:Ich verstehe einfach nicht wieso man beim Hanf der in der Beziehung viel ungefährlicher ist so ein riesen Theater macht.
Das ist falsch, diese Substanzen haben für sich verschiedene Gefahren, am Besten wäre es, wenn der Verkauf derlei Dinge grundsätzlich verboten wäre.
Glünggi schrieb:Wenn man sich wenigstens dafür einsetzen würde, dass Nikotin und Alkohol auch viel strenger geregelt würde, dann stünde es wenigstens in einem Verhältnis. Keiner kommt auf die Idee, dass pro Person nicht mehr als eine Kiste Bier und eine Schachtel Kippen zu Hause erlaubt sein soll. Aber ne Hanfpflanze auf dem Balkon ist ein riesiges Problem für unsere Gesellschaft.
Das ist richtig, die Regierung differenziert in dem Punkt nicht, wenn sie einen gerade Kurs gehen würde, würde sie sagen, reguliert auch den Verkauf von Alkohol und Nikotin.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 12:59
@Wanagi

Tun sie auch jetzt schon. Amokläufer sind dir doch ein Begriff, oder? Es ist aber viel schwerer, an scharfe Waffen zu kommen als an irgendwelche Drogen. Zudem man sich mit den Dingern auskennen muss und auch die Munition wächst nicht auf Bäumen.

Nach deiner Logik müsste man auch Kampfsport verbieten, denn es gibt immer Leute, die das missbrauchen. Oder Küchenmesser, wieviele Menschen werden hierzulande jährlich abgestochen? Computer auch, man könnte ja dieses und jenes hacken. Diese Liste ließe sich noch sehr lange fortführen.
Wanagi schrieb:würde sie sagen, reguliert auch den Verkauf von Alkohol und Nikotin.
Der Verkauf von diesen Volksdrogen IST doch schon reguliert. Was willst du denn noch?


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 13:01
@Wanagi
Wanagi schrieb: lasst uns aber Ausnahmeregelungen schaffen, z.b. für die medizinische Anwendung
gibt es bereits ,aber mangelhaft.
gegen , bzw. für was möchtest dann die ausnahmefälle gelten lassen?
helfen tut es auch gegen depressionen , mangelnden appetit , liebeskummer (:D ) , oder auch gegen stärkere süchte wie von heroin-kokain -crack etc. , es hilft ja nicht nur gegen krebs und bei chemotherapie. ,wo es ja heute schon einsetzbar wäre und legalisiert werden könnte ,aber nein ,da will man das 100-fach synthetische thc verschreiben lassen ,was aber von krankenkassen zumeist wegen der zu hohen kosten abgelehnt wird.

ich z. b. bin mir oft genug mein eigener arzt und möchte als erwachsener auch die freiheit haben mich selbst zu medikamentieren und selbst zu therapieren.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 13:03
@El_Gato
El_Gato schrieb:Der Verkauf von diesen Volksdrogen IST doch schon reguliert
El_Gato schrieb:Tun sie auch jetzt schon. Amokläufer sind dir doch ein Begriff, oder? Es ist aber viel schwerer, an scharfe Waffen zu kommen
Das sind alles Gefahren nur im Beispiel von Amoklläufern ist es das Problem, dass in vielen Fällen ein Sportschütze diese Waffe besaß, also haben wir wieder das Problem, dass eine Ausnahme gemacht wurde, nur wegen Sport! Derlei gefährliche Dinge(Drogen) gehören nicht in die Hand eines Laien, sondern die in eines Arztes!


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

19.12.2013 um 13:03
@Wanagi
Wanagi schrieb:am Besten wäre es, wenn der Verkauf derlei Dinge grundsätzlich verboten wäre.
Das ist wenigstens Konsequent. Auch wenn ich die Meinung nicht teile, so ist sie wenigstens logisch und nicht widersprüchlich.


melden
113 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden