Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

7.899 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Cannabis, Hanf, Coffe Shop

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

17.06.2019 um 14:53
@Venom
Tja, in Österreich halt. Hier sind CBD-Blüten verboten, weil es könnte ja doch THC drin sein.
Ich würde ja auch immer sagen, dass das nur CBD-Blüten sind, die ich da rauche :)
Wie gesagt, habe das Liquid ausprobiert, weil es mir um den Geschmack ging und bin derbe enttäuscht worden.

@Abahatschi
Besserverdienende kiffen übrigens auch. :D Ich kenne da einige...

@all
Vielleicht sollte man in der Diskussion mal was runterfahren und chillen. Wär ja schon toll, wenn's in Coffeeshops und zu Hause erlaubt wäre.
Im Park/am Strand kann man ja heute schon kiffen, man darf sich nur nicht erwischen lassen, ergo niemanden belästigen. Bei einer Legalisierung kostet es dann halt je nach Gemeinde Ordnungsgeld, wenn man erwischt wird. Ist dann halt so wie falsch parken.

Diesen Ansatz mit dem Social Credits System wie in China erinnert stark an 1984 (den Roman). Überwachung und Repression gegen den mündigen Bürger.... Dann lieber weiter illegal.


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

17.06.2019 um 15:58
Jonamystery schrieb:Na ja, seit mehr als 40 Jahren gehen wir konsequent gegen Drogen mit dem Namen "War on Drugs".
ich hoffe du geht auch gegen die öffentlich anerkannte droge namens alkohol vor ;)


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

17.06.2019 um 16:09
groucho schrieb:Die nerven dich extrem im Zug und dann gehst du denen auch noch nach bis in ihre Kneipe?
Allen?
Ich glaube, du willst hier nur Propaganda verbreiten.....
Die Antwort darauf ist nicht so einfach, sondern lediglich eine Umschreibung

Also alle diese Leute reden in der Bahn ganz offen darüber.
Denen ist völlig egal, wer da was mithört.
Zwei Coffeeshops in Venlo liegen dort direkt hinter dem Bahnhof (Nobodys Place und Huzur 33)
Ansonsten befindet sich in dieser Ecke nichts.
Du siehst am WE hunderte von Leuten dorthin pilgern.

Das Verhalten in der Bahn ist total peinlich und allen sehr vertraut.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

17.06.2019 um 16:24
KongoAli schrieb:Das Verhalten in der Bahn ist total peinlich und allen sehr vertraut.
Ich glaube dir unbesehen, dass es komplett bescheuerte Leute gibt, die kiffen.
Und die fallen dann auch auf.
Aber diese Leute sind nur ein Teil der "Kiffergemeinde". Bei den meisten anderen bekommst du nichts davon mit.
Deshalb finde ich es völlig verfehlt davon zu sprechen, dass alle Kiffer in der Öffentlichkeit nerven.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

17.06.2019 um 16:26
@groucho
und vor allem nerven auch die, welche die öffentlich anerkannte droge alkohol einnehmen.
oder werden die plötzlich toleriert und die kiffer müssen jesus spielen und als sündenbock herhalten?
also wirklich.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

17.06.2019 um 16:31
@groucho
Manche richten eben nur Schaden an.

Ich finde es ist eher ein zu großes Problem, anstatt nicht darüber reden zu können.

Dank Datenschutz kann ich dies ja nicht einfach mal so filmen...
Auf Youtube würde ich bestimmt einige Clicks dafür bekommen
bluesbreaker schrieb:und vor allem nerven auch die, welche die öffentlich anerkannte droge alkohol einnehmen.
Die nerven noch viel mehr...
Aber wenn ein Betrunkener kifft ist es...


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

17.06.2019 um 17:22
bluesbreaker schrieb:und die kiffer müssen jesus spielen
Ich halte das "Problem" nervende Kiffer in der Öffentlichkeit sowieso für mega stark übertrieben.
Und die Kiffer, die in der Öffentlichkeit vielleicht mal auffallen, haben in der Regel auch stets ne Dose Bier dabei....


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

18.06.2019 um 09:02
@KongoAli
@groucho

sind wir doch erhlich.
es können alle menschen nerven, die sich in der öffentlichkeit egal mit was voll dröhnen.

bin auch für die legalisierung, vor allem von schwachen drogen wie hanf mit THC.
der konsum gehört dann natürlich verboten in der öffentlichkeit, kann man ja zu hause oder wenn draussen, dann so, dass es niemanden stört.

aber eben, es wird wie bei jeder droge auch öffentliches ärgerniss geben (besoffene im park, etc.).
die kann man ja ignorieren wenn es geht. muss man sich ja nicht nerven.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.07.2019 um 14:54
Besser als Jugendrichter Müller kann man das nicht beschreiben. Tolles Interview, dass sich jeder zu Gemüte führen sollte:

Youtube: "Nur dumme Politiker wollen Cannabis verbieten" | Richter Andreas Müller im Interview


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.07.2019 um 15:02
@JamieStarr

Die Mortler sollte man mit dem mal in einen Raum sperren und die Türen erst wieder aufmachen, wenn eine Art Kompromiss erreicht wurde.

Aber ich sehe gerade sie hat ihr Amt als Drogenbeauftragte niedergelegt und ist ins EU-Parlament. \o/ :kiff:

Ich hoffe die Stelle wird endlich mal mit einem kompetenten Menschen besetzt.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

27.07.2019 um 15:03
Bone02943 schrieb:Ich hoffe die Stelle wird endlich mal mit einem kompetenten Menschen besetzt
Das ist nur noch eine Frage der Zeit. Vielleicht noch 2 Jahre. Maximal ;)


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.08.2019 um 18:04
Vielleicht habt ihr es noch nicht gelesen:

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2019-08/drogen-cannabis-modellversuch-bremer-senat-andreas-bovenschulte
Bremer Senat will legale Abgabe von Cannabis testen
In einem Modellversuch will die neue rot-grün-rote Regierung in Bremen Cannabis begrenzt ausgeben. Andere Bundesländer, zum Beispiel Berlin, könnten sich beteiligen.
allerdings ist das ein Neuanlauf, zu einem Versuch der schon mal fehlgeschlagen war:
Über die Zulässigkeit entscheidet das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. Einen Antrag des Berliner Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg zur Abgabe von Cannabis über lizensierte Abgabestellen lehnte es im Jahr 2015 mit dem Argument ab, der Verkauf zu Genusszwecken sei mit dem Schutz vor Drogenabhängigkeit unvereinbar.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

29.08.2019 um 19:58
RayWonders schrieb:Über die Zulässigkeit entscheidet das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte. Einen Antrag des Berliner Bezirks Friedrichshain-Kreuzberg zur Abgabe von Cannabis über lizensierte Abgabestellen lehnte es im Jahr 2015 mit dem Argument ab, der Verkauf zu Genusszwecken sei mit dem Schutz vor Drogenabhängigkeit unvereinbar.
Ich für meinen Teil möchte nicht, dass mich der Staat vor "Drogenabhängigkeit" schützt; wenn er mich vor irgendwas schützen will, kann er mich gerne z. B. vor Kriminalität schützen. Da ich Raucher bin profitiert der Staat, womöglich auch besagtes Bundesinstitut, zudem ohnehin von meiner Abhängigkeit, was mich dennoch nicht vor Schikanen durch immer strengere Anti-Rauchergesetze schützt.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

06.11.2019 um 22:39
Ich würde es gut finden wenns kontrolliert ab 18 legal wäre.

Interessant finde ich auch die Initiative LEAP:

https://leap-deutschland.de/



Leider wird davon ausgegangen es gäbe keine Quellen und Quellenangaben die einen Erfahrungsbericht über eine erfolgreiche medizinische
Anwendung hier im Forum rechtfertigen,

also hier ein paar Aussagen über Cannabis und Krebs:


https://medizin-heute.net/neue-klinische-studie-bis-zu-50-der-krebspatienten-sterben-an-der-chemo-nicht-am-krebs

https://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/us-gesundheitsministerium-bestaetigt-studien-zeigen-cannabis-toetet-krebszellen_id_4898162.html


Ich kann sogar von einer Veranstaltung auf einer Medizinischen Universität in diesem Jahr berichten wo über die medizinische Anwendung
von Cannabis berichtet wurde.

Die meisten Leute die Cannabis ablehnen tun das aus ideologischen Gründen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

06.11.2019 um 23:00
qlogic schrieb:Die meisten Leute die Cannabis ablehnen tun das aus ideologischen Gründen.
Befürworter kommen hauptsächlich aus der SCAM-Ecke und aus Konsumentenkreisen.
Dein erster Link ist so eine Seite, und Focus-Online ... bietest du im Ernst an, ja?
Du sollst nicht immer nur das ergoogeln und posten, was deine Meinung bestätigt, sondern dich bemühen, an seriösere Quellen zu kommen.

Es gibt offenbar keine einzige seriöse Studie, die Cannabis als Heilmittel gegen Krebs in Stellung bringen kann.

Lies mal das hier (die kompakteste Version, die ich kenne zum Thema und ganz aktuell):

Cannabis: Kein Krebs-Wundermittel
Cannabis soll Gerüchten zufolge als Anti-Krebs-Mittel wirken. Wir haben keinerlei Belege dafür gefunden.(...) Wir haben recherchiert, was an diesen überaus kühnen Behauptungen dran ist. Dafür haben wir drei wissenschaftliche Datenbanken nach Studien durchsucht. Fündig geworden sind wir nicht.(...)
Und wir reden hier nicht über THC als Schmerzmittel gegen Tumorschmerzen, nicht wahr.
Nebenwirkungen des Hanf

Wie alle Medikamente sind auch Mittel der Hanfpflanze Cannabis sativa nicht frei von Nebenwirkungen. Zu den unerwünschten Effekten zählen Schwindel, Übelkeit, Müdigkeit, Orientierungsschwierigkeiten, Gleichgewichtsstörungen und Halluzinationen [2,3].
Hinzuzufügen wäre noch: Psychosen und VT-Zustände.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

06.11.2019 um 23:25
@Nemon

medizin-heute.net ist nicht seriös, aber medizin-transparent.at schon?

Ich kenne beide Seiten nicht, aber die eine sieht nicht seriöser aus, als die andere.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

06.11.2019 um 23:47
Wie wäre es mit dem National Cancer Institute als Quelle? Immerhin eine Regierungsseite.

kleiner Auszug aus der Seite:

"Cannabinoids may cause antitumor effects by various mechanisms, including induction of cell death, inhibition of cell growth, and inhibition of tumor angiogenesis invasion and metastasis.[9-12] "

https://www.cancer.gov/about-cancer/treatment/cam/hp/cannabis-pdq
Nemon schrieb:Du sollst nicht immer nur das ergoogeln und posten, was deine Meinung bestätigt, sondern dich bemühen, an seriösere Quellen zu kommen.
Auch wenn dich das überrascht, denke ich auch an den Leser. In den von mir geposteten Artikeln sind die Infos einfach nett zusammengefasst, auf Deutsch und einfacher zu lesen.


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

07.11.2019 um 00:14
für die Mediziner unter uns hab ich auch noch ein paar nette Links:

Hier geht es um erforschte Wirkungen von Cannabis im Bezug auf Krebserkrankungen.

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19539619

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19229996

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15361550

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/15958274


und hier noch etwas für den normalen Leser:

Biologische Krebsabwehr EV


und zum Schluss noch etwas langweiliger:

https://www.aerzteblatt.de/archiv/127598/Das-therapeutische-Potenzial-von-Cannabis-und-Cannabinoiden


melden

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

07.11.2019 um 00:32
Am 1.11. gab es mal wieder ein lustig-informatives Video der heute schow über das Thema Cannabis und co.

Youtube: Warum Cannabis dringend legalisiert werden muss | heute-show vom 01.11.2019


melden
Anzeige

Legalisierung v. Cannabis - Der erste Schritt ist getan?

07.11.2019 um 00:38
Nemon schrieb:Es gibt offenbar keine einzige seriöse Studie, die Cannabis als Heilmittel gegen Krebs in Stellung bringen kann.
Für mich wirken die von mir als Beispiel gebrachten Studien schon seriös.
Nemon schrieb:Befürworter kommen hauptsächlich aus der SCAM-Ecke und aus Konsumentenkreisen.
Wenn ein Mensch der dir echt wichtig ist durch Cannabis behandelt und gesund wird denkst du vieleicht anders.
Nemon schrieb:VT-Zustände.
Ich halte es mehr für einen VT Zustand wenn man hinter jeder Meldung die das eigene Weltbild erschüttert sofort eine VT vermutet.



ich bleibe dabei.
qlogic schrieb:Die meisten Leute die Cannabis ablehnen tun das aus ideologischen Gründen.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt