Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

28.692 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Russland, EU, Freiheit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

25.10.2019 um 21:50
@Cornh0lio
Für mich ist unrelevant wie wer was sieht.
Wenn ein Politiker einen islamistischen Söldner feiern und die Stirn küssen will soll er es tun. Ich weiß dass er nicht für die Republik Türkei spricht denn er darf seine persönliche Meinung haben und kund tun.
Wer was darein interpretiert interessiert mich nicht.
Zitat von Cornh0lioCornh0lio schrieb:Was sind denn für dich valide Berichterstattungen?
Jedenfalls keine Berichterstattungen von Journalisten, Kommerzagenturen oder parteiische Helfer.
Mit letzterem will ich die Arbeit dieser Leute nicht diskreditieren, nur sind mir die meisten Schilderungen zu subjektiv was eben Menschlich ist.

Wenn ich in Land XY helfe und es im Krieg weiterhin in Mitleidenschaft gezogen wird, hegt man halt einen Groll gegenüber dem Militär der Angreifer.


2x zitiertmelden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

25.10.2019 um 22:07
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Für mich ist unrelevant wie wer was sieht.
Wenn ein Politiker einen islamistischen Söldner feiern und die Stirn küssen will soll er es tun. Ich weiß dass er nicht für die Republik Türkei spricht denn er darf seine persönliche Meinung haben und kund tun.
Wer was darein interpretiert interessiert mich nicht.
Es ist ein großer Unterschied, ob ein Politiker eine eigene Meinung hat (was er/sie definitiv dürfen sollte), oder ob ein Politiker diese für die ganze Welt im Internet kundtut.
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Jedenfalls keine Berichterstattungen von Journalisten, Kommerzagenturen oder parteiische Helfer.
Mit letzterem will ich die Arbeit dieser Leute nicht diskreditieren, nur sind mir die meisten Schilderungen zu subjektiv was eben Menschlich ist.
Dann gib mir doch bitte ein Beispiel, welche Medien du als neutral betrachtest. Das würde mich wirklich sehr interessieren. Denn bisher lehntest du den Inhalt nahezu sämtlicher genannter Medien ab. Türkische Medien sollten ja auch rausfallen, da sie ja deiner Logik nach ebenso befangen wären.
Erstgenannte "Journalisten" im allgemeinen also? Wer bleibt denn noch über? Oder beruht glaubhafte Berichterstattung nur auf Hörensagen?
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Angreifer.
Dachte es wäre Selbstverteidigung.


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

25.10.2019 um 23:02
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Reine Spekulation.
Nein. Keine reine Spekukation. Es gibt genug Belege wie der IS unterstützt wurde. Und dazu zählt auch die einfache Tatsache, dass man sie bei Gelegenheiten nicht verhaften ließ.
Anzunehmen, dass sowas in einem autoritärem System dauerhauft ohne Genehmigung der Führung geschehen würde, geht über reine Spekulation hinaus. Das ist einfach im besten fall nur naiv.


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 16:57
US diplomats have refused to say if these are human rights violations by America’s NATO ally. NATO has only called for Turkey to show restraint.

Among many Kurdish activists there is anger that a western-backed military would use extremists, many expressing views similar to ISIS, to attack them, even when western governments had been asking the SDF to continue fighting ISIS. US lawmakers such as Senator Chris Van Hollen have expressed outrage that “Turkey and others have been allowed to slaughter” America’s Kurdish allies, according to a statement he made on October 23.

The behavior of the Turkey-backed groups and Turkey’s unwillingness to rein them in, monitor them or even take responsibility for their actions, appears to show that these Syrian rebel groups have been allowed to do whatever they want on the Syrian side of the border, transforming peaceful towns into centers of looting as the men glory in mutilating bodies and calling women “whores” and Kurdish men “pigs.” Little separates these groups from the videos and rhetoric of ISIS when it controlled this same area in 2014 before the SDF was able to defeat ISIS in eastern Syria. Hatred of women, hatred of non-Muslims and calling ethnic minorities “pigs”, as well as orgies of toxic male violence and mutilation of bodies, are all ISIS-like qualities. It remains to be seen if the US will investigate the alleged war crimes and if Russia’s agreement with Turkey will prevent further abuses.
https://www.jpost.com/Middle-East/Turkey-backed-jihadists-in-Syria-call-women-whores-execute-prisoners-605685?fbclid=IwAR0-cjpCZFavDMKlTAG0M83OUlL4XPssMMl1YQJV9EVSCJ1tuRo998iFYeg

Das Mindeste ist Anerkennung der Kriegsverbrechen und sofortiges Intervenieren und stoppen der TSFA. Erdogan mitsamt seinen Milzen sind Kriegsverbrecher.
Die ehemalige UNO-Sonderermittlerin in Syrien Carla del Ponte kritisiert den Bundesrat, weil der Schweizer Dschihadisten nicht zurückholen will. Dies sei unverständlich, sagt sie. Ausserdem fordert sie eine Anklage gegen den türkischen Präsidenten Erdogan.
https://www.toponline.ch/news/schweiz/detail/news/ehemalige-uno-sonderermittlerin-carla-del-ponte-kritisiert-bundesraetin-karin-keller-sutter-00122285/

Laut
U.S. Secretary of Defense Mark Esper hat TFSA , türkische Armee,
IS-Gefängnis - und Campsflüchtlinge "zurückerobert". Aufgabe der Weltgemeinschaft wäre nun, genau festzustellen wo die sich nun befinden, resp. was weiter mit ihnen passiert. Die Wahrscheinlichkeit, das sie als TFSA integriert werden, geduldet oder anderswo rehabilitiert, ist riesengross.
Esper said his Turkish counterpart had told him that Ankara had recaptured some of 100 Islamic State militants who are believed to have escaped from prison in Syria as a result of the Turkish incursion.
https://www.reuters.com/article/us-syria-security-usa-military/u-s-to-strengthen-troop-presence-near-syria-oil-fields-pentagon-chief-idUSKBN1X41N1


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 17:24
Zitat von xovixovi schrieb:Jedimindtricks schrieb:
Betretene Stille herrscht auch beim Thema ypg & Vertreibungen, niedergebrannte Dörfer etc .
Xovi:
wurden diese Anschuldigungen (von Amnesty International) nicht bereits von der U.N. widerlegt?
bilde mir zumindest ein, das irgendwo gelesen zu haben
Nicht das ich wüsste, einzig gibt es Stellungnahmen von Kurdenvertreter dazu und t.w. Schuldeingeständnis.

Vorraussetzung zu Vermeidung weiterer Menschenrechtsübertretungen.

Es gibt wenige Schreckensmeldungen seitens YPG/SDF.
Natürlich sind Verbindungen mit PKK nicht von Hand zu weisen und Kontrolle über Grenze Syrien / Türkei muss auch zum Schutz Türkei vor PKKterrorismus gewährleistet werden können, kriminelle Terrorausbildungen wie extrem Linke TAK etc. sind absolut kontraproduktiv zu Ziel, friedliche Gebiete zu schaffen.

Fakt ist aber das es in Afrin, wie in anderen bisher unter Kurdnverwaltung Gebiete möglich war, ungeachtet der Ethnie oder Religion ein normales Leben zu führen.
Schon seit Beginn des Aufstandes gegen den syrischen Präsidenten Bashar al-Assad im März 2011 hatten die Kurden in Syrien dabei weitestgehend versucht, die Kämpfe aus den unter ihrer Kontrolle stehenden Gebieten fernzuhalten, indem sie sowohl Konflikte mit der syrischen Regierung als auch mit den oppositionellen Gruppen mieden.[96] Dass die von der PYD regierten Gebiete in Nordsyrien zu den sichersten des Bürgerkriegslandes zählten, wird der YPG zugerechnet und als Grund dafür gewertet, dass sich über 40 kurdische Gruppen der autonomen Übergangsregierung anschlossen. Zum Teil war die Sicherheit in der kurdisch besiedelten Region Konsequenz der Politik Assads, der die PYD frei gewähren ließ, so dass die Kurden mit der PYD bereits vor der Autonomieerklärung ihre eigenen Checkpoints, Schulen und Krankenstationen unterhalten und ihre Gebiete während des Bürgerkriegs stabilisieren konnten.[36][97] Die Neutralitätspolitik ersparte der kurdisch besiedelten Region über eine lange Zeit hinweg Zerstörungen durch den Krieg. Die Luftwaffe der syrischen Regierung führte keine Luftangriffe auf Rojava durch.[27]

In die 2014 errichtete Übergangsregierung der kurdisch kontrollierten Region integrierten die syrischen Kurden Vertreter verschiedener ethnischer und religiöser Gruppen, darunter Assyrer, Armenier, Jesiden und Alawiten.

..

Afrin 2018

Am 20. Januar 2018 begann die Türkei eine Offensive gegen die YPG in Afrin.[233] Nach Einschätzung von Völkerrechtlern wie Anne Peters[234] vom Max Planck Institut und Stefan Talmon[235] vom Institut für Völkerrecht war es eine völkerrechtswidrige Offensive. Das Ziel der Offensive war nach Aussagen von Erdogan die Vertreibung der Kurden aus Afrin und die Übergabe von Afrin an die seiner Meinung nach rechtmäßigen Besitzer, die Araber.[236] Die türkische Regierung sagte zuvor, dass sie nichts gegen Kurden habe, sondern nur gegen die YPG.[237] Laut dem britischen Independent hat die Türkei für die Offensive frühere Kämpfer der al-Qaida und des IS angeheuert.[238] Am 18. März 2018 eroberten die Türkei und mit ihnen verbündete Milizen die Stadt Afrin. Noch am selben Tag zerstörten sie die für die kurdische Kultur wichtige Kawa-Statue.[239] Die YPG zog sich in die Sheba-Ebene zurück. Je nach Angaben sollen zwischen 137’000[240] und 200’000 Personen aus Afrin geflüchtet sein. Die meisten von ihnen wohnen ihn Flüchtlingslagern in Shehba.

..

Nachdem AI bis zur Veröffentlichung des Berichts keine Stellungnahme der kurdischen Verwaltung der Gebiete erhalten hatte,[252] wies YPG-Sprecher Rêdûr Xelîl die Anschuldigungen nach der Veröffentlichung des Berichts als „falsche Anschuldigungen“ zurück[272] und gab an, die Bevölkerung sei lediglich zu ihrem eigenen Schutz aus einem Kriegsgebiet evakuiert worden.[259][260] Ein anderer Vertreter der Kurden in Nordsyrien sagte dagegen gegenüber Medien, Truppen hätten möglicherweise geringfügige Übergriffe auf Bewohner verübt, wenn sie diese verdächtigten, der IS-Miliz nahezustehen. Mit der ethnischen Zugehörigkeit der Bewohner stünden die Aktionen jedoch nicht in Verbindung.[258] Der Leiter der als Asayish bekannten kurdisch-internen Sicherheitskräfte, Ciwan Ibrahim, räumte ein, dass es zu Vertreibungen gekommen war, nannte diese aber „vereinzelte Vorfälle“ und gab an, dies sei zur eigenen Sicherheit der Zivilisten geschehen.[272]
https://www.wikizero.com/de/Volksverteidigungseinheiten


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 20:45
@lilit
Hier noch ein aktueller Bericht (von Ann Günter) aus einem kurdischen Krankenhaus (Mit ärtzen aus Deutschland, Dänemark und der Schweiz), in Tell Tamer, bei dem verletzte und sterbende Leute ankommen die von Islamistenmilizen (Die sich nicht an die Waffenruhe halten) mit Eisenstangen verprügelt wurden.
Die Dörfer hier werden Tag und Nacht beschossen. Hier werden Kriegsverbrechen gegen die Bevölkerung begangen. Die Türkei mag die Verantwortung von sich weisen, aber sie arbeitet mit den für die Gräueltaten verantwortlichen Islamistenmilizen zusammen und kann sie offensichtlich nicht kontrollieren.
https://www.20min.ch/ausland/news/story/-Die-Frau-starb-im-Kurden-Spital-vor-meinen-Augen--25309953


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 20:55
@Glünggi
Die Islamistenmiliz arbeitet auf eigene Rechnung.
Türkei ist nicht der Auftraggeber.


2x zitiertmelden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 21:33
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Die Islamistenmiliz arbeitet auf eigene Rechnung.
Türkei ist nicht der Auftraggeber.
Wirklich?
Angeblich erhalten Mitglieder von Erdogans islamistischen Proxy-Truppen 400 US-Dollar im Monat, so Balanche, der die Summe mit dem Sold der kurdischen YPG in Vergleich setzt: Der beträgt nach seinen Informationen 200 US-Dollar.
https://www.heise.de/tp/features/Tuerkische-Proxy-Truppen-Das-uebelste-Gesindel-4559155.html

@Glünggi
Es ist unglaublich.

Beschämend.


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 21:37
@lilit
Da steht angeblich ..
Das sind keine Beweise dass die für die Türkei arbeiten.

Ich kann auch behaupten Öcalan verdient im türkischen Gefängnis 400 Dollar weil er den Wärtern nen Bauchtanz vorführt, jede Nacht.
Die Wahrheit ist es dann trotzdem (wahrscheinlich) nicht


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 21:51
@Kangaroo
Ich lese hier ja eigentlich fast nur mit aber was Du hier abziehst ist so unglaublich traurig und beschämend. Du zweifelst jede Quelle an aber wenn dein über alles geliebter Erdolf was sagt, dann ist das die absolute Wahrheit und Weißheit.
Ja, das Internet ist absolut glaubwürdig, klar, wenn es ein youtube Video ist, ist das bestimmt ne seriöse Quelle, die ARD weiß auch nicht alles, bla bla bla. Wenn Dir die Quellen nicht genügen und das alles so super und friedlich da abläuft, dann flieg doch mal hin und erzähl uns falls Du heil wieder kommen solltest wie toll das da doch ist. Oder Du bleibst gleich in der Türkei bei Erdogan, weil er die Türkei ja zu unglaublichen Ruhm führen wird.


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 21:58
@leakim
Dann liest du nicht aufmerksam mit.
Ich bin alles andere als ein "Erdolf" Fan. Ich bin Kemalist.

Ich denke ich darf mir meine eigene Meinung bilden und wenn ich nicht glaube dass islamistische Söldner auf Türkei Rechnung handeln, ist das mein gutes Recht.


1x zitiertmelden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 21:58
@Kangaroo
Die tausende Flüchtlinge verursacht durch Angriff auf Nordsyrien sind erfunden. Wo lebst du?
Meinst du wirklich Türkenpropaganda könne die restlichen Weltmedien mit Tatsachenberichten ausser Kraft setzen?
Zugleich spielt sich erneut eine Flüchtlingskrise katastrophalen Ausmaßes ab. Mittlerweile sollen auf syrischer Seite zwischen 200.000 und 400.000 – nach unterschiedlichen Schätzungen – Menschen auf der Flucht sein. Viele von denen wollen in diese irakisch-kurdische Autonomieregion, dort leben allerdings aktuell noch etwa 1,1 Millionen Flüchtlinge aus der Zeit des IS-Terrors. Man muss sich, um das mal einschätzen zu können, vorstellen, dass diese Autonomieregion in etwa so groß ist wie Nordrhein-Westfalen, ungefähr fünf Millionen Einwohner ursprünglich, wie gesagt, jetzt noch 1,1 Millionen Flüchtlinge dazu. Momentan stellt sich die Autonomieregierung auf eine neue Flüchtlingswelle ein. Bis gestern sind in Irakisch-Kurdistan rund 11.000 Flüchtlinge eingetroffen aus Syrien, die in reaktivierten Camps notdürftig versorgt werden, und wir hatten auch die Gelegenheit, mit dem kurdischen Innenminister Rebar Ahmed. zu sprechen, und er erzählte uns, dass er sich dort auf bis zu 250.000 zusätzliche Flüchtlinge einstellt. Also die Situation ist ziemlich schwierig.
https://www.deutschlandfunk.de/caritas-helfer-ueber-kurden-region-eine-mischung-aus-wut.694.de.html?dram:article_id=461934
Türkei deportiert Flüchtlinge nach Syrien

Amnesty International wirft der Türkei vor, Hunderte Flüchtlinge illegal nach Syrien abgeschoben zu haben. Schon vor der türkischen Militäroffensive in Nordsyrien habe die Türkei mit den Abschiebungen in das Kriegsgebiet begonnen, heißt es in einem am Freitag veröffentlichten Bericht. Betroffene berichteten auch von Folter
https://orf.at/stories/3142044/

Die Rechnung kann nicht aufgehen.

Es gibt keine Rechtfertigung für die momentanen Geschehnisse.


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 22:00
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Die Islamistenmiliz arbeitet auf eigene Rechnung.
Türkei ist nicht der Auftraggeber.
Na dann sollten sie diese Typen aus dem Verkehr ziehen... sie garantieren für die Sicherheit der Zivilisten in der ihr zugesprochenen Zone.


1x zitiertmelden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 22:04
@lilit
Verschone mich mit solchen Quellen.
Wenn ich schon so nen Mist wie "Kurdischer Innenminister" lese ..
KURDISTAN IST KEIN STAAT. Was für ein Innenminister? Wofür?

Von mir aus kann sich jeder an diesem fiktiven Staat beteiligen wer will. Für die Türkei, für viele andere Staaten ist dies kein souveräner Staat also was für einen Innenminister will man da benennen?

Wenn ein Journalist eine so stumpfe Arbeit ausübt dass er da was von kurdische Innenminister schreibt dann brauchen wir uns nicht über die seriösität der Quelle unterhalten. Sorry.

@Glünggi
Wer sagt dass sie dies nicht tun?
Krieg im echten Leben läuft langsamer ab als bei Call of Duty oder Battlefield am PC ..
Also bleib mal entspannt bevor du mit Steine wirfst


4x zitiertmelden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 22:08
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Wenn ich schon so nen Mist wie "Kurdischer Innenminister" lese ..
KURDISTAN IST KEIN STAAT. Was für ein Innenminister? Wofür?
Der von Kurden beherrschte Nordirak ist eine autonome Region und kann deshalb seine Minister selbst ernennen.
Egal ob es dir passt oder nicht ...


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 22:15
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Ich denke ich darf mir meine eigene Meinung bilden und wenn ich nicht glaube dass islamistische Söldner auf Türkei Rechnung handeln, ist das mein gutes Recht.
Ja sind die dann vom Himmel gefallen?
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Von mir aus kann sich jeder an diesem fiktiven Staat beteiligen wer will. Für die Türkei, für viele andere Staaten ist dies kein souveräner Staat also was für einen Innenminister will man da benennen?
450px-Syria Ethno-religious composition.
Wikipedia: Kurds in Syria

Fiktiven Staat hat nur Türkei im Kopf, zettelt weiter Kriege im Krieg an und ist mitverantwortlich für unmenschliches Leid.
Früher oder später wird sich der Ethnozid an den Kurden durch den Kriegstreiber Recep Tayip Erdogan für diesen als fataler Bumerang erweisen.
https://www.ruhrbarone.de/wieso-erdogans-krieg-gegen-die-kurden-am-ende-auf-ihn-selbst-zurueckfallen-wird/174836

Nur leider wird das ganze Desaster auf dem Rücken der Zivilbevölkerung ausgetragen.


1x zitiertmelden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 22:17
@Issomad
Wer wo eine autonomität haben möchte ist für mich auch nicht relevant.
Die profitieren nur von der chaotischen Lage im Irak.

Und das Referendum hat deutlich gezeigt wie die Internationale Gemeinschaft zu der Thematik steht und da haben die Kurden auch einen auf den Deckel bekommen und wurden militärisch zurück gedrängt.
Zitat von lilitlilit schrieb:Ja sind die dann vom Himmel gefallen?
Ne, könnten aber einfach Araber sein welche von den Kurden unterdrückt wurden.
Zitat von lilitlilit schrieb:Fiktiven Staat hat nur Türkei im Kopf
Achja?
Warum hat man International denn dann die unabhängigkeit der Kurden im Nordirak abgelehnt?
Warum hat der Irak das Referendum für Verfassungswidrig erklärt?

Nur weil die Türkei fiktiv im Kopf hat?


2x zitiertmelden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 22:24
@Kangaroo
Ich versteh halt nicht wieso die Türkei mit ihrer zweitgrössten Natoarmee in dieser kleinen Zone die ihr zugesprochen wurde, noch Raum lassen kann für diese Milizen, von denen man sich nun distanziert da Verbrechen ans Tageslicht gelangen. Aber aus den Luftangriffen kann man sich nicht so einfach rausreden.


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 22:25
@Glünggi
Ich glaub es hat keinen Sinn. die kommen mir vor wie blind. :facepalm:
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Nur weil die Türkei fiktiv im Kopf hat?
..
Was jetzt geschieht in Syrien, ist skandalös. Dass Präsident Erdogan sich erlaubt, auf syrisches Territorium einzudringen, um die Kurden zu vernichten, ist unglaublich.

Die Türkei stellt sich auf den Standpunkt, sie wolle nur die eigenen Grenzen schützen.

Niemand hat die Grenze der Türkei zu Syrien je infrage gestellt. An der Grenze geschieht nichts dergleichen. Das ist eine dumme Entschuldigung, die niemand glaubt. Die Türkei verletzt internationales Recht. Dabei waren wir in Syrien nahe an einer Beruhigung des Konfliktes, und jetzt fängt alles wieder von vorne an.
https://www.tagblatt.ch/schweiz/carla-del-ponte-mischt-sich-in-den-syrien-konflikt-ein-man-sollte-erdogan-wegen-kriegsverbrechen-anklagen-ld.1163285


Nicht nur, aber auch.


melden

Wohin geht die Türkei unter Erdogan?

26.10.2019 um 22:45
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Na dann sollten sie diese Typen aus dem Verkehr ziehen... sie garantieren für die Sicherheit der Zivilisten in der ihr zugesprochenen Zone.
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Wer sagt dass sie dies nicht tun?
sie habe die ja erst dort eingeschleust.
@Glünggi

Türkei ist nicht alleinschuldig am Desaster.
Aber die Ignoranz, wie Mitschuld von sich gewiesen wird, ist schon einzigartig.


melden