Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 16:48
@quetzal
quetzal schrieb:Als Österreicher würde ich nicht unbedingt einen auf Klugscheisser machen mit so jemanden wie Hitler in den eigenen reihen
Schaun wir mal... Bei uns durfte der Typ nichtmal Kunst studieren und keiner wollte ihn haben...

Bei euch wurde er zum Gottkönig ernannt. :D

Also uns wird beigebracht das man nichts aufhebt was andere wegwerfen...


melden
Anzeige
quetzal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 16:48
@rockandroll

Naja das ist auch nicht die Frage, das "Warum" ist nebensächlich, wenn ein Volk entschieden hat dass es diese "Lohnsöldner" nicht mehr haben will. Akzeptiere das doch einfach =)


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 16:49
Da ich als Deutscher in Österreich lebe und folglich von dieser Freizügigkeit profitiere, würde ich wohl für "Nein" abstimmen.
Tja, wer weiß wo es mich in ein paar Jahren hinverschlägt.
Trotzdem halte ichs für schlecht, Menschen die in diesem Punkt eine andere Meinung haben, in irgend eine Ecke zu schieben.
Wenn die Mehrheit eine Begrenzung wünscht, dann sollte man diesen Willen auch umsetzen.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 16:49
@quetzal

Ok..mein Fehler. Da steht nicht drin, dass es immer noch Mitglieder gibt. Hier ein anderes Beispiel

Wikipedia: CasaPound

Wikipedia: Freie_Kameradschaft


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 16:50
@quetzal
ich hab nie was gegen diese entscheidung als solches gesagt, und stelle höchstens nur fest, dass sie halt nicht zielführend ist, wenn man wirklich um das wohl des landes besorgt ist, aber das müssen die selbst wissen :)


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 16:53
@quetzal

Hier haste ne ganze Liste

Wikipedia: Liste_rechtsextremer_Parteien_und_Organisationen
Deutschland

Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD)

Junge Nationaldemokraten
Ring Nationaler Frauen

Die Rechte
Bund für Gesamtdeutschland
Deutsche Partei
Sächsische Volkspartei
Unabhängige Arbeiter-Partei
Pro-Bewegung (Dachverband der „Pro“ Parteien und Vereine)

Bürgerbewegung pro Deutschland
Bürgerbewegung pro NRW
Bürgerbewegung pro Köln

Kieler Liste für Ausländerbegrenzung
Deutsche Liga für Volk und Heimat
Widerstand Süd
Widerstand West
Nationales und Soziales Aktionsbündnis Mitteldeutschland
Nationaler Widerstand Berlin-Brandenburg (kurz NWBB)
Selbstschutz Sachsen-Anhalt (kurz SS-SA)
Nationale Alternative (de facto aufgelöst)
Deutsche Reichspartei (aufgelöst)
Deutsche Volksunion (aufgelöst)
Deutsch-Soziale Union (aufgelöst)
Deutsche Gemeinschaft (aufgelöst)
Sozialistische Reichspartei (verboten)
Freiheitliche Deutsche Arbeiterpartei (verboten)
Deutsche Alternative (verboten)
Heimattreue Deutsche Jugend – Bund zum Schutz für Umwelt, Mitwelt und Heimat e.V. (kurz HDJ) (verboten)
Hilfsorganisation für nationale politische Gefangene und deren Angehörige e.V. (kurz HNG) (verboten)
Verein zur Rehabilitierung der wegen Bestreitens des Holocaust Verfolgten (kurz VRBHV) (verboten)

Siehe auch: Liste in Deutschland verbotener rechtsextremer Organisationen


melden
quetzal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 16:56
@Compsognathus
Wahre Worte, vereinfacht: Leben und Leben lassen, und nicht nur an den eigenen Profit denken auch wenn der auf Kosten anderer geht ! =)


@rockandroll

Ganz genau, das muss jeder selbst wissen. Deshalb sind es keine Nazis oder sonstige böse Kreaturen , wie einige Hetzer hier ständig versuchen an den Mann zu bringen, sondern sie möchten Ihre Freiheit nicht mehr und nicht weniger !

Ich würde als Schweizer erhobenen Hauptes auf dem Acker stehen wenn man eine große Mauer deshalb um mich ziehen würde, weil ich meine Kultur mehr liebe als die Weltwirtschaftsspitze !


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 17:00
@quetzal
quetzal schrieb:Deshalb sind es keine Nazis oder sonstige böse Kreaturen , wie einige Hetzer hier ständig versuchen an den Mann zu bringen
Wer auser dir sprach den von Nazis? :D
quetzal schrieb:weil ich meine Kultur
Was ist deine Kultur?
quetzal schrieb:Ich würde als Schweizer erhobenen Hauptes auf dem Acker stehen wenn man eine große Mauer deshalb um mich ziehen würde
DDR spielen? :)


melden
_Themis_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 17:00
Es wird ja langsam auch echt witzig...
Ecopop-Initiative: Schweizer Ökos wollen Zuwanderung noch schärfer begrenzen

In der Schweiz machen nicht nur Rechtspopulisten für eine Begrenzung der Zuwanderung mobil. Die ökologisch-bürgerliche Ecopop-Initiative geht sogar noch über die Forderungen der SVP hinaus - und bekommt prompt Applaus von der falschen Seite.

Ihre größte Sorge ist die, in die rechte Ecke gestellt zu werden. Deshalb weist die Schweizer Umweltorganisation Ecopop auf ihrem Werbematerial ausdrücklich darauf hin, "gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus" zu sein.

Die Angst des Vereins hat einen naheliegenden Grund: Ähnlich wie die rechtspopulistische Schweizer Volkspartei (SVP) wollen die Umweltschützer die Zuwanderung aus dem Ausland begrenzen. Ihre Forderung ist sogar noch schärfer als die umstrittene SVP-Initiative, die die Eidgenossen zuletzt mit hauchdünner Mehrheit angenommen hatten. Während die SVP auf konkrete Zahlen verzichtete und lediglich zu verhandelnde Kontingente forderte, hat Ecopop klare Vorstellungen davon, wieviel Zuwanderung die Schweiz noch vertragen kann: Geht es nach den Umweltschützern, "darf die ständige Wohnbevölkerung nicht um mehr als 0,2 Prozent pro Jahr zunehmen".

So steht es in der Volksinitiative "Stopp der Überbevölkerung - zur Sicherung der natürlichen Lebensgrundlagen", über die die Schweizer möglicherweise noch Ende dieses Jahres abstimmen werden, spätestens aber wohl Anfang 2015. Eine Begrenzung des Zuzugs aus dem Ausland auf jährlich 0,2 Prozent der Bevölkerung würde derzeit bedeuten, dass rund 16.000 Zuwanderer in die Schweiz kommen dürften. Deutlich weniger also als in den vergangenen Jahren, in denen jeweils rund 80.000 Arbeitnehmer jährlich einwanderten.

"Erhalt von Lebensqualität"

Zwar profitiert die Schweiz dabei von vielen hochqualifizierten Arbeitskräften - allerdings ist in keinem anderen der 34 OECD-Mitgliedsländer die Zuwanderung im Verhältnis zur Wohnbevölkerung so ausgeprägt wie in der Schweiz mit ihren gut acht Millionen Einwohnern.

Es gehe bei der Initiative "um den Erhalt von Lebensqualität", sagt Albert Fitschi, Vorstandsmitglied bei Ecopop. Das Bevölkerungswachstum der Schweiz sei fast ausschließlich durch Zuwanderung zu erklären. "Wir möchten aber nicht, dass sich unsere Städte zu Molochen entwickeln wie Hongkong oder Singapur." Schon jetzt werde in seinem Heimatland "wie verrückt" gebaut. Würde man diese Entwicklung nicht steuern, seien "irgendwann alle Grünflächen verschwunden".

Nachteile für die Wirtschaft seien von einer Begrenzung der Zuwanderung nicht zu erwarten, behauptet der Verein. Das Argument der parteiunabhängigen Organisation: Jedes Jahr würden im Schnitt 1,1 Prozent der Bevölkerung das Land verlassen. Im Fall einer Grenze von 0,2 Prozent Nettoeinwanderung dürften dann demnach 1,3 Prozent der Bevölkerung jährlich neu in die Schweiz kommen, so Ecopop. Dies wäre ein größerer Anteil "als in den meisten EU-Ländern".

Die Initiative sieht außerdem vor, dass die Schweiz mindestens zehn Prozent ihrer Ausgaben für die internationale Entwicklungszusammenarbeit in "Maßnahmen zur Förderung der freiwilligen Familienplanung" investiert. Diese Komponente dürfte dazu beigetragen haben, dass die Initiative in rot-grünen Kreisen Sympathien genießt.

SVP will Ecopop-Initiative als Druckmittel einsetzen

Der Bundesrat - die Regierung der Schweiz - zeigte dagegen keinerlei Interesse. Sie sei "schädlich für das wirtschaftliche Wachstum", erklärte der Bundesrat.

Unterstützung von Parteien oder wichtigen Verbänden hat Ecopop bislang nicht, auch fehlt ein finanzkräftiger Geldgeber im Hintergrund. 200.000 Franken habe man derzeit für die Kampagne in der Kasse, sagt Fitschi. Durch Fundraising will der Verein mit mehr als 1000 Mitgliedern mindestens weitere 200.000 Franken einsammeln.

Möglicherweise bekommt Ecopop schon bald einen prominenten Befürworter, von dem sich der Verein durch seine Absage an Fremdenfeindlichkeit eigentlich indirekt distanziert hat: Die SVP deutete zuletzt an, die Ecopop-Initiative gegebenenfalls als Druckmittel in Verhandlungen mit der Schweizer Regierung einzusetzen, sollte dieser für die Umsetzung der SVP-Initiative der "politische Wille" fehlen - gemeint waren damit wohl Vorschläge der Regierung für Zuwandererkontingente, die aus Sicht der Rechtspopulisten nicht restriktiv genug sind. Der "Berner Zeitung" sagte SVP-Chef Toni Brunner jedenfalls: "Dann werden die Chancen für die Ecopop-Initiative in der Bevölkerung größer."

Und was sagen die Umweltschützer dazu, sollte ausgerechnet doch die SVP Werbung für die Ecopop-Initiative machen? Wehren könnten sie sich kaum, ein bisschen blöd sähe es aber wohl dennoch aus - es könnte aber auch ein paar nützliche Stimmen bringen. Albert Fitschi sieht offenbar kein allzu großes Problem: "Jegliche Hilfe demokratischer Parteien" sei willkommen.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ecopop-initiative-will-die-zuwanderung-in-die-schweiz-weiter-begrenzen-a-952935.ht...


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 17:01
@quetzal
es ging aber nicht wirklich um ihre freiheit, sondern gerade um das wirtschaftliche wohl, weil viele darüber besorgt sind, dass die ausländer ihnen die arbeit weg nehmen.. wobei das so natürlich auch nicht stimmt, sondern sie wollen diese arbeit nicht für so wenig geld machen wie der zugewanderte. so oder so geht es nur um schotter, und nicht um liebe zur kultur. die ist nämlich in keiner weise bedroht, der eigene wohlstand aber vllt schon, und das wird beweint


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 17:03
ja, und rechtspopulisten fressen sich natürlich erstmal wieder satt dran, und promoten das thema in der breiten öffentlichkeit. auch kein zufall, nech


melden
quetzal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 17:04
@interrobang
interrobang schrieb:Wer auser dir sprach den von Nazis? :D
Da Du ja der Webchecker bist findest Du das auch alleine raus mit ein wenig Gedult, schau auch in den anderen Thread hier im Board zum Thema ;)
interrobang schrieb:Was ist deine Kultur?
DEUTSCH (Mitteleuropäisch) !
interrobang schrieb:DDR spielen?
Als aussenstehender würde ich mich nicht um Dinge scheren die mich nichts angehen oder von denen ich keinen blassen Dunst habe, sowas wirkt sehr verbohrt...

Wenn Du ausser dummer Fragen nichts hast bleib mir bitte vom Hals ok ? =)


melden
quetzal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 17:06
rockandroll schrieb:und rechtspopulisten fressen sich natürlich erstmal wieder satt dran, und promoten das thema in der breiten öffentlichkeit. auch kein zufall,
Genau diese böse Gehirnwäsche die die Rechten immer wieder bei den Menschen veranstalten, Gründe wieso Menschen irgendwann vielleicht ins eher Rechte lager wechseln gibts natürlich nicht das ist alles einbildung. Ach nein, die sind einfach alle Böse !


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 17:09
@quetzal
ich will ihnen nicht mal böse absicht unterstellen, aber es wird hier schon gerne mit den extremveranlagten und deren emotionalem überschwang gespielt, nur um auch mal einpaar plätze im bundestag oder landtag ergattern zu können. aber wer will es denen verübeln, wenn die bereitschaft in der bevölkerung solcherlei gedankengut mit zu tragen einfach da ist.. auf gedeih oder verderb halt :)


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 17:15
Das Ergebnis beruhigt mich doch sehr.

Tja, Herr Stegner, überraschend, dass nicht nur das schweizer Volk spinnt, sondern offenbar auch die Deutschen :D

http://www.youtube.com/watch?v=48ge-WHq0dw


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 17:15
Auch wenn mir hier schon wiedersprochen wurde, bleibe ich bei meiner Wahrnehmung, welche ich heute durch Presseartikel bestätigt gefunden habe.

Dort wo die Ausländeranteile sehr hoch sind - in den städtischen Regionen - wurde geschlossen gegen das Gesetz gestimmt, dort wo sie deutlich niedriger sind - in vielen ländlichen Regionen - wurde fast geschlossen für das Gesetz gestimmt. Dazu kommt der Tessin, wo offenbar viele italienische Grenzgänger die Löhne drücken.

Natürlich ist den Landlern nicht zu unterstellen, dass sie zu 60 bis 80% Rassisten sind. Vielmehr sind sie die Kultur- Verlierer in der Schweiz (wie in vielen anderen Ländern) und halten daher umso sturer am Idelbild des gesunden Volkskörpers fest.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 17:16
@quetzal
quetzal schrieb:DEUTSCH (Mitteleuropäisch) !
Aha... "Stechschritt, Hofbräuhaus und die Sendung mit der Maus" oder was?


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 17:19
Ich erinnere mich noch mit Grausen an die Romahetze in Klöppels Weltwoche.

Vor nichts graust mich mehr als vor der unheilvollen Kombination aus Kapitalismus, Elitedünkel und Rassismus.


melden

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 17:27
Sorry der smarte Hassprediger heißt natürlich "Köppel" und nicht Klöppel.


melden
Anzeige

Zuwanderung in Deutschland begrenzen? Wie würdet ihr abstimmen?

12.02.2014 um 17:29
Ich hatte das auch in einem anderen thread geschrieben und hier auch nochmal :
Ich halte nichts von Volksabstimmungen, da bei so einem System schnell Minderheiten diskriminiert werden können, siehe Volksabstimmung in Kroatien gegen homoehen.

Jetzt mal explizit die Schweiz betreffend meine ich, dass es heuchlerisch ist die Grenzen für Einwanderer zu schließen, gleichzeitig aber als Schweizer das Recht offener Grenzen zu genießen.
Wenn, dann muss man für seine Entscheidungen auch Konsequenzen tragen mit allem drum und dran, inklusive höherer Besteuerung der Exporte etc.

Für Deutschland gilt das ebenso, entweder man schottet sich ab, verbietet Einwanderung bzw begrenzt sie, dann sollte es für deutsche Bürger genauso gelten, dass Auswanderung begrenzt bzw verhindert wird (zumindest wäre Mallorca wieder einer Reise wert).
Genauso für deutsche Arbeitnehmer im Ausland, Importe und Exporte höher besteuern etc oder man arrangiert sich mit den Regeln der EU und genießt auch gleichzeitig die Privilegien, beides geht irgendwie nicht.

Von solchen anzugträgern a la klöppel halte ich herzlich wenig.
Rechte Propaganda schöngeredet und so angepasst, dass der kleine Mann sich damit identifizieren kann und dahinter steht, ohne die wahren Absichten dahinter zu hinterfragen.

Das wurde in der Geschichte auch nicht anders gehandgabt, um den Pöbel auf seine Seite zu bringen.


melden
161 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Irak - Angriff17 Beiträge