Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Montags-Mahnwachen

6.110 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, Verschwörung, Frieden ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Montags-Mahnwachen

02.10.2015 um 22:21
Zitat von KotknackerKotknacker schrieb:Willst du ernsthaft Quellen dafür haben?
Ja, sonst würde ich ja nicht danach fragen.
Zitat von KotknackerKotknacker schrieb:Für die die sich wirklich für Politik interessieren sicherlich.
Die Fanbase von Kenny besteht jedoch aus Menschen, die ihre (politische) Bildung aus (VT-) Youtubevideos beziehen.
Zitat von KotknackerKotknacker schrieb:Er hat z.B. doppelt so viele FB-Likes als die Wagenknecht und 4 mal so viel wie Sigmar Gabriel.
Er hat ~200.000 Likes, allerdings haben seine Postings im Durchschnitt <1000 Likes.
Wenn das für dich die Mehrheit der Wahlberechtigten ist, lebst du wohl in einer Parallelrealität.


melden

Montags-Mahnwachen

02.10.2015 um 23:17
Zitat von KotknackerKotknacker schrieb:Er hat z.B. doppelt so viele FB-Likes als die Wagenknecht und 4 mal so viel wie Sigmar Gabriel.
Tja, nur ist das nicht aussagekräftig. Soll ja auch Unternehmen geben, die FB-Likes verkaufen, z. Bsp.

Des Weiteren sagt auch die Menge von Symphatisanten erstmal nichts über die Qualität des jeweiligen Standpunktes aus. So hat beispielsweise die TV-Sendung "Big-Brother" womöglich eine um ein Vielfaches höhere Einschaltquote als eine gleichzeitig laufende hochwertige Doku bei arte. Kann man dann anhand der Menge der Zuschauer Rückschlüsse auf den "kulturellen Wert" der jeweiligen Sendung ziehen? Ich denke nicht.

(Auch die Mehrheit kann einfach nur eine Ansammlung von Idioten sein.)


melden

Montags-Mahnwachen

03.10.2015 um 00:26
@Aldaris

Ich hab' das Video noch nicht gesehen, aber anhand der Kommentare lässt sich zumindest ablesen, dass das Niveau der Talkrunde nicht das tiefste sein kann.

@JohnDifool
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Daran ist gar nichts seltsam, weil der Titel des Threads nun mal "Montags-Mahnwachen" lautet und nicht etwa "Was haltet ihr von der BILD?".
Ist mir schon bewusst. Mir ging's eher darum, mit einem provokanten Beispiel die Scheinheiligkeit ein wenig aufzuzeigen. Die BILD mag in Teilen verpönt sein, aber ich wollte auch nicht auf die Zeitung, sondern auf Kai Diekmann hinaus. Gegen Ken Jebsen, der verglichen mit Diekmann kaum medialen Einfluss hat, wird mit Kanonen auf Spatzen geschossen, während ein Herr Diekmann in deutlich schärferem Maße Volksverhetzung betreibt (mit seiner Zeitung), und dafür im direkten Vergleich ziemliche Narrenfreiheit genießt. Noch dazu verklagt er alles und jeden, wenn sich einmal über ihn lustiggemacht wird, da kann die Klage noch so absurd sein (vgl. Der Postillon-Prozess). Würde ein Jebsen so öffentlich mit Schmutz werfen, wäre jede kolossale Ablehnung durchweg gerechtfertigt. Neben Diekmann wirkt Jebsen regelrecht harmlos, sodass sich für mich nicht erschließt, warum man direkt so gegen jeden angeht, der nur irgendwie mit ihm in Verbindung gebracht wird, wie z.B. Albrecht Müller.
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Dein Vorwurf ist übrigens genau der gleiche billige Strohmann, den Dunning-Kruger-geschädigte Absolventen der Youtube-Uni immer dann abfackeln, wenn ihnen mal wieder sämtliche Argumente zur Untermauerung ihres schiefen Wahngebäudes ausgegangen sind.
Du bringst selbst ein Paradebeispiel für einen Strohmann, und merkst es nicht mal. :D
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Dumm nur, dass ich mich als jemand, der bereits seit Jahren regelmäßig auf Seiten wie http://www.bildblog.de/ und http://www.stefan-niggemeier.de/ unterwegs ist und selbstverständlich auch Bölls "Die verlorene Ehre der Katharina Blum" gelesen hat, von solch dummdreisten Vorwürfen überhaupt nicht angesprochen fühle. :)
Ich bin erfreut, dass du dich alternativ zu informieren scheinst. Allerdings habe ich dich weder angesprochen, noch dir irgendwelche "dummdreisten" Vorwürfe gemacht. Insofern, wozu die Aufregung? :D

@FF
@HeurekaAHOI

Dass die Fed in der Hand weniger Familien ist, ist ein Mythos. Bei der Fed handelt es sich um einen Hybrid aus staatlicher und privater Behörde, bei der die Mitgliedsbanken gleichzeitig die Anteilseigner sind. Diese Banken sind die bekannten Großbanken der Wall Street, die selbst alle privat sind, aber auch wieder überwiegend Freefloat-Aktionären gehören, die man nicht auf wenige Familien reduzieren kann. Laut Gesetz kassieren die Member Banks 6% Dividende aus den Fed-Einnahmen (die abermals in kleinen bis kleinsten Teilchen an deren Aktionäre ausgeschüttet werden), der Rest fließt in den Staatshaushalt zurück.
Zitat von FFFF schrieb:Haben sie die saudischen oder weinigstens irakischen Ölquellen, oder die libyschen, oder die seltenen Erden Chinas im Griff? Nichts davon.
Naja, wenn man die Kette weiter ausrollt, gelangt man zu den Großaktionären der Mitgliedsbanken. Al-Waleed bin Talal al-Saud ist bspw. größter Einzelaktionär der Citigroup. Ähnlich bei Barclays (IPIC - Staatsfonds Abu Dhabi, Qatar Holdings LLC) oder der Deutschen Bank (Paramount Services Holding - Scheichs von Katar). Am bedeutendsten und Anteile an allen Member Banks haltend sind die ganz großen Fonds-Gesellschaften wie BlackRock oder die Vanguard Group. Ob deren CEOs Kontakte zu Ölquellen haben, kann ich dir aber nicht sagen.^^


5x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

03.10.2015 um 00:29
@Kotknacker
Zitat von KotknackerKotknacker schrieb:Adhoc ist mir Schweden (Platz 2) und die Schweiz (Platz 6) in den Sinn gekommen. Dann bin ich auf den sog. 'Demokratieindex' gestoßen. Deutschland ist auf Platz 13.
Wikipedia: Demokratieindex
Richtig. Platz 13 von 167 Ländern in der Liste. Wie furchtbar. ;)
Für mich ist das jedenfalls kein Grund unsere seit Jahrzehnten bestens bewährte repräsentative Demokratie einfach über den Haufen zu werfen, zumal es Volksentscheide auf Länderebene ohnehin schon längst gibt.


1x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

03.10.2015 um 00:42
@Scox
Zitat von ScoxScox schrieb:Ich bin erfreut, dass du dich alternativ zu informieren scheinst. Allerdings habe ich dich weder angesprochen, noch dir irgendwelche "dummdreisten" Vorwürfe gemacht. Insofern, wozu die Aufregung? :D
Mein letzter Absatz war eigentlich gar nicht auf deinen Beitrag gemünzt, sondern bezog sich sehr viel mehr auf die üblichen Strohmänner auf diversen anderen Plattformen wie z.B. Facebook.


1x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

03.10.2015 um 00:55
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Richtig. Platz 13 von 167 Ländern in der Liste. Wie furchtbar. ;)
Für mich ist das jedenfalls kein Grund unsere seit Jahrzehnten bestens bewährte repräsentative Demokratie
@JohnDifool

Wer erstellt den " Demokratieindex " :ask:


Ist dieser " Demokratieindex " auch in etwa so albern, wie die " Rangliste der Pressefreiheit " der " Reporter ohne Grenzen " ??
In dieser Rangliste ist Deutschland auf Platz 12 und die USA auf Platz 49. Das ist doch gar nicht richtig. USA Pressefreiheit auf Platz 49 ? Da kann ja wohl nicht was stimmen. Die USA sind die " Mutter aller Lügen " was die Pressefreiheit angeht. Da von " Platz 49 " zu reden, ist realitätsfremd

Germany
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Mein letzter Absatz war eigentlich gar nicht auf deinen Beitrag gemünzt, sondern bezog sich sehr viel mehr auf die üblichen Strohmänner auf diversen anderen Plattformen wie z.B. Facebook.
So ist´s brav... In sCOx hast du deinen Meister gefunden. Es ist ein erster Schritt zur Besserung für dich, wenn du ausreichend Ehrfurcht vor den Meistern der Redekunst hast.


3x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

03.10.2015 um 01:14
Zitat von ScoxScox schrieb: Fonds-Gesellschaften wie BlackRock
Ein nur marginaler Player auf dem Weltmarkt. :D


melden

Montags-Mahnwachen

03.10.2015 um 01:19
@HeurekaAHOI
Zitat von HeurekaAHOIHeurekaAHOI schrieb:Wer erstellt den " Demokratieindex " :ask:
Warum fragst du mich und nicht einfach @Kotknacker, der den Demokratieindex zuerst erwähnt hatte?
Zitat von HeurekaAHOIHeurekaAHOI schrieb:In sCOx hast du deinen Meister gefunden.
Tut mir leid dich enttäuschen zu müssen, aber im Gegensatz zu Leuten wie dir, gehen mir irgendwelche seltsamen Meister, Gurus und Führer komplett am Arsch vorbei. :)


melden

Montags-Mahnwachen

03.10.2015 um 02:02
@HeurekaAHOI
Zitat von HeurekaAHOIHeurekaAHOI schrieb:Gutes Video mit Herrn Ken Jebsen. Besonders die Stelle von Minute 57.00 bis 4 Minuten später in dem Video ist wirklich gut. Solche Leute wie Herrn Jebsen, sind es die wir jeden Tag mehr brauchen.
Was für ein "Herr" !
Solche Leute wie Jebsen braucht man überhaupt nicht !
Das ist Salon-Antisemitismus, alles bleibt im Ungefähren,
aber jeder weiß was gemeint ist !

Müller erzählt "Anekdoten", ob diese stimmen weiß er natürlich nicht !

"Die Familien im Hintergrund und Federal Reserve Bank !"
Bestes Montagswahnmachen-Geschwurbel !
Neben der Mär von den finsteren, weltkontrollierenden Mächten im Hintergrund gibt es noch Elemente einer antisemitischen Bildsprache, die im Milieu der neuen Montags-Mahnwachen weit verbreitet ist. Da werden Menschen, Gruppen oder Staaten als Kraken, Heuschrecken, Krebsgeschwüre, Spinnen im Netz oder als blutsaugende Vampire präsentiert. Das ist keine System-Analyse, sondern nur die Schuldzuweisung an Einzelne. Auch hier befindet man sich in schlechter Tradition, wenn man sich einmal die Karikaturen in dem NS-Hetzblatt „Der Stürmer“ anschaut.

Eine weitere problematische Analyse ist eine Kritik am Wirtschafts- und Finanzsystem, die sich auf das Zinssystem beschränkt. Daraus resultiert eine konstruierte Aufspaltung in einen guten Kapitalismus und einen schlechten Kapitalismus, der durch Zinsnahme nur auf die Kosten anderer leben würde. Bei den Nationalsozialist/innen hieß das noch „raffendes und schaffendes Kapital“. Wobei mit „raffend“ bei ihnen auch immer auch „jüdisch“ gemeint war. Dass der, auf den Montags-Mahnwachen, propagierte „Plan B“ der „Wissensmanufaktur“ um Andreas Popp sich positiv auf den frühen NS- Wirtschaftstheoretiker Gottfried Feder bezieht, der Deutschland aus „Zinsknechtschaft“ herausführen wollte, ist ein deutlicher Hinweis in welcher Tradition die Zinskritiker/innen stehen.

Eine Kritik am Kapitalismus, die sich lediglich auf einzelne Banken, nur auf das Bankensystem und oder die Zinswirtschaft beschränkt, ist verkürzt und führt zu problematischen Analysen, die strukturell dem Antisemitismus gleichen und daher an diesen anschlussfähig sind.
http://www.hagalil.com/archiv/2014/07/02/montagsmahnwachen/


@Scox
Zitat von ScoxScox schrieb:Würde ein Jebsen so öffentlich mit Schmutz werfen, wäre jede kolossale Ablehnung durchweg gerechtfertigt. Neben Diekmann wirkt Jebsen regelrecht harmlos, sodass sich für mich nicht erschließt, warum man direkt so gegen jeden angeht, der nur irgendwie mit ihm in Verbindung gebracht wird, wie z.B. Albrecht Müller.
Das hat Jebsen doch:
Jebsen leugnet antisemitische Aussagen. ‪#‎Friedenswinter‬
Nachdem Ken Jebsen der Antilopen Gang eine Abmahnung zustellen ließ, veröffentlichten wir einige Zitate aus "Zionistischer Rassismus". Interessanterweise verschwand der Beitrag kurz darauf vom Youtube-Kanal KenFM. Gegenüber SpiegelTV leugnete er nun so, diesen Beitrag jemals gemacht zu haben - Das Gespräch mit Pedram Shahyar, in dem es auch um diese Aussagen ging, hat er aber vergessen ebenfalls vom Netz zu nehmen. Das mit dem Antisemitismus werden die meisten Jebsenfans zwar partout nicht einsehen wollen, aber seine Lüge ist offensichlich. Haut es den KenFM-Jüngern um die Ohren.
https://de-de.facebook.com/friedensdemowatch/posts/768880379832887
Zitat von ScoxScox schrieb:Und solang das KenFM-Interview sachlich geführt wird, spricht nichts dagegen, es sich mal anzusehen und sich ein eigenes Bild zu machen. Jemanden wie Albrecht Müller zusammen mit bekannten rechtsextremen Personen in einen Topf zu werfen, finde ich unseriös. Da hat Müller schon Recht, wenn er schreibt, dass man mittels Konstruieren einer angeblichen Verbindung zwischen Einzelpersonen und irgendwelchen Netzwerken jeden denunzieren kann, so auch ihn.
Ob das KenFm-Interview sachlich geführt wird oder nicht, spielt überhaupt keine Rolle !

"Sich ein eigenes Bild machen ?!"
Das sagt man bei "bewusst.tv" oder "Querdenken.tv" von Vogt auch immer, aber da kommt immer nur Geschwurbel raus.
Zitat von ScoxScox schrieb:Alle stürzen sich auf Jebsen, oder jetzt, Müller. Keiner auf Kai Diekmann, dessen Zeitung täglich Hetze in alle Himmelsrichtungen verbreitet. Seltsam.
Diekmann ist hier auch nicht das Thema.
Zitat von KotknackerKotknacker schrieb:Unter anderem 284 Seiten hier auf Allmy mit 131 Beobachtern und es werden sicherlich nicht weniger die nächsten Wochen und Monate. ;)

Was bewegt er in dir, dass du so Anti bist? O.o
Das ist aber eine "tolle Leistung", 284 Seiten auf Allmy !

Das den "friedensbewegt-aufgewachten Ken-Adepten" nicht auffällt, das Ken und die anderen Montagsschwätzer die Ressentiments von Menschen bedienen.
Ken Jebsen beruft sich mal wieder auf Pegidafreunde, hetzt wieder gegen Flüchtlingsfreunde und schwurbelt von „Migrationswaffen“.

In dem ausgerechnet mit „Wenn Flüchtlinge politisch missbraucht werden“ überschriebenen Text empört sich Jebsen, dass Ruch angeblich keine Politik mit den Flüchtlingen machen will, nicht so sehr auf die Fluchtursachen eingeht, nicht wie Jebsen selbst nach Sündenböcken sucht.

KenFM​ behauptet, dass das Zentrum für Politische Schönheit​ ein „von Antideutschen ferngelenkter Think- oder besser Täusch-Tank“. Weitere Vokabeln, mit denen er Ruch und das ZPS belegt: „Auftrags-Künstler“, „’Aktionskünstler‘ mit CIA-Praktikumsausweis“, „Teil der NATO-Propaganda“, „PR-Marionette“.
http://friedensdemowatch.blogsport.eu/2015/09/07/zps/ (Archiv-Version vom 12.09.2015)
Zitat von KotknackerKotknacker schrieb:Wenn du nicht einmal das Offensichtliche erkennst, woher nimmst du dir das Recht über andere zu urteilen?
Das glaubst du ?
Zitat von KotknackerKotknacker schrieb:Ja deine Meinung steht fest! Ich verwirre dich nicht länger mit Tatsachen. Ein volles Gefäß, kann nun mal nicht gefüllt werden. :)
Tatsachen ?! Das muss wohl an einer anderen Wahrnehmung der Realität liegen !
Zitat von KotknackerKotknacker schrieb:Hm...vielleicht ist da weniger Angriffsfläche als geglaubt wird? Vielleicht schrecken interessante Counterparts vor seinen Einladungen zurück wie Henryk M. Broder? Weißt du es?

Das Broder dort auftaucht ist wohl eher unwahrscheinlich. Nach der Auseinandersetzung von Broder und Jebsen.


1x zitiert1x verlinktmelden

Montags-Mahnwachen

03.10.2015 um 03:02
Zitat von ScoxScox schrieb:Ich hab' das Video noch nicht gesehen, aber anhand der Kommentare lässt sich zumindest ablesen, dass das Niveau der Talkrunde nicht das tiefste sein kann.
Hier einige Kommentare, um deine These zu untermauern:

Levan Gubazes
Hört auf rum zuheulen, weil hier eine vermeintlich "kritische" Stimme fehlt. Bei manchen Themen wird es keine Meinungsverschiedenheiten geben. Wenn ein Mann einen anderen unschuldigen Mann nieder sticht, wird auch keiner Partei ergreifen für den Messerstecher. Versteht ihr? 99% der Menschen auf der Erde sind der Meinung, dass unser Finanzsystem der Kapitalismus, der Neo liberalismus, die deutsche Bank, der IWF Müll sind. Da brauche ich keine verschiedenen Meinungen. Wrum soll eienr Partei ergreifen für die deutsche Bank? Ich will kein Streitgespräch oder eine Scheindebatte sehen wie bei Maischberger. Da favorisiere ich lieber das KenFM Format und Ken ist ein hoch intelligenter Moderator. Maischberger, Lanz und die alte Mummie Jauch sind nur Marionetten.

...

Rome Buntrock
Tolle Sendung, auf in eine demokratische Diktatur !! Putin wird uns aus dem Würgegriff der USA befreien

...

Sebastian Müller
Leider wieder keine Opposition.

sennlich
dann mach doch den fernseher an

...

FORMEX HD
Wenn das so weiter geht gibt es 2016 einen Bürgerkrieg in Deutschland


melden

Montags-Mahnwachen

03.10.2015 um 10:04
@Scox
Zitat von ScoxScox schrieb:Neben Diekmann wirkt Jebsen regelrecht harmlos
Ich bin mir sicher, daß sich in jedem Thread etwas finden läßt, was gefährlicher/dümmer/bedeutender ist als das Topic. Ebenso sicher finden sich in jedem kontroversen Thread Leute, die aus diesem Umstand ein "SO schlimm isserdoch garnich" ableiten. Aber WIE schlimm muß denn etwas werden, bevor es thematisiert werden darf? Ist die Montags-Wahnmache erst dann relevant, wenn die braunen Demagogen den Mob so aufgehetzt haben, daß die Sportpalastrede dagegen "regelrecht harmlos" wirkt?

Und bevor jetzt jemand mit godwins law ankommt:
Zitat von ScoxScox schrieb:Mir ging's eher darum, mit einem provokanten Beispiel die Scheinheiligkeit ein wenig aufzuzeigen.
;)


1x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

03.10.2015 um 16:51
Zitat von HeurekaAHOIHeurekaAHOI schrieb:In dieser Rangliste ist Deutschland auf Platz 12 und die USA auf Platz 49. Das ist doch gar nicht richtig. USA Pressefreiheit auf Platz 49 ? Da kann ja wohl nicht was stimmen. Die USA sind die " Mutter aller Lügen " was die Pressefreiheit angeht. Da von " Platz 49 " zu reden, ist realitätsfremd
Wieso? Im Vergleich zu anderen Ländern passt das doch. Es gibt etliche Länder, in denen es schwieriger ist mit der Pressefreiheit ...
Die USA hat wohl das Problem, dass die Medien auf wenige Mogule konzentriert sind und diese sehr anfällig für politische Beeinflussung sind ...


melden

Montags-Mahnwachen

04.10.2015 um 11:17
Zitat von HeurekaAHOIHeurekaAHOI schrieb:Ist dieser " Demokratieindex " auch in etwa so albern, wie die " Rangliste der Pressefreiheit " der " Reporter ohne Grenzen " ??
In dieser Rangliste ist Deutschland auf Platz 12 und die USA auf Platz 49. Das ist doch gar nicht richtig. USA Pressefreiheit auf Platz 49 ? Da kann ja wohl nicht was stimmen. Die USA sind die " Mutter aller Lügen " was die Pressefreiheit angeht. Da von " Platz 49 " zu reden, ist realitätsfremd
Zugegeben "Reporter ohne Grenzen" kommen mir persönlich viel zu anarchisch rüber. Wenn es nach ihnen ginge, so habe ich das Gefühl, sollten Rufmord, Üble Nachrede und Beleidigungen teil eines jeden journalistischen Kommentars sein. Zu den USA: Es stimmt zwar, dass man die USA durchaus als "Mutter aller Lügen" bezeichnen kann, trotzdem kommt es allerdings oft zu Verhaftungen von Journalisten und Whistleblowern wie Chelsea Manning.
Der am Donnerstag in Washington veröffentlichte Bericht bezieht sich unter anderem auf acht Angestellte der Regierung und zwei Auftragnehmer, darunter auch den Spionage-Enthüller Edward Snowden, die wegen Gesetzesbruchs strafrechtlich verfolgt würden.
In der Geschichte der USA seien insgesamt nur sechs solcher Fälle verfolgt worden, bei denen es um klassifizierte Informationen ging, die an die Presse weitergereicht wurden. Unter Obamas Führung seien mutmaßliche Informanten mehr als doppelt so oft strafrechtlich verfolgt worden wie unter allen vorigen US-Regierungen zusammen.
http://www.sueddeutsche.de/politik/journalisten-in-den-usa-obama-regierung-bedroht-pressefreiheit-1.1792284


melden

Montags-Mahnwachen

04.10.2015 um 12:13
@Alduin
na was soll obama da machen. wen sie geheimnise ausplaudern machen sie sich halt strafbar. kann auch unter spionage fallen.


melden

Montags-Mahnwachen

04.10.2015 um 12:17
@interrobang
Vielleicht für seine Taten gerade stehen und sagen: "Wir haben Fehler begonnen (die durchaus alles andere als Demokratisch waren) und ich übernehme die Verantwortung dafür)!


melden

Montags-Mahnwachen

04.10.2015 um 12:20
@Alduin
ja darauf warte ich zb bei putin... aber bei dem stört das komischerweise keinem...


1x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

04.10.2015 um 12:21
@interrobang
Ist Russland jetzt etwa das Musterbeispiel einer Demokratie?-Wohl kaum

Wenn wir so argumentieren dann sollten wir das auch von Jinping und dem König von Saudi-Arabien fordern!


melden

Montags-Mahnwachen

04.10.2015 um 12:28
Zitat von interrobanginterrobang schrieb:ja darauf warte ich zb bei putin... aber bei dem stört das komischerweise keinem...
das ist einfach nur gelogen, gibt genug Threads wo was anderes drinsteht...dort wird genaus "argumentiert" wie du das gerade tust: alle hacken auf Putin rum, aber bei Obama störts keinen.

Ist auch doof..


melden

Montags-Mahnwachen

04.10.2015 um 12:34
@catman
interrobang schrieb:
ja darauf warte ich zb bei putin... aber bei dem stört das komischerweise keinem...

catman schrieb:
das ist einfach nur gelogen, gibt genug Threads wo was anderes drinsteht...
Hier ja, aber bei der Montags-Wahnmache? Wohl kaum. Wer da nicht ausgepfiffen werden will, hat sich strikt nach dem Schwarzweißdenken der Protagonisten zu richten: USA böse, Russland gut!


2x zitiertmelden

Montags-Mahnwachen

04.10.2015 um 12:38
Zitat von geekygeeky schrieb:Hier ja, aber bei der Montags-Wahnmache?
ehmmm wir sind hier im Mahnwachenthread :)
Zitat von geekygeeky schrieb:Wer da nicht ausgepfiffen werden will, hat sich strikt nach dem Schwarzweißdenken der Protagonisten zu richten: USA böse, Russland gut!
na dann sollte ich hier mehr schreiben, damits nicht Überhand nimmt...

dabei ist es sooo einfach: beide haben sich nicht gerade mit Ruhm bekleckert, bin mal so frech und behaupte das mal ohne Belege :)

edit: habs etz erst geschnallt...du meinst dort bei denen direkt vor Ort...okay dann hat sich mein Einwand ja eigentlich erledigt , muss wohl erst nen Kaffee trinken um das Hirn zu bschleunigen


2x zitiertmelden