weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Zensur/Manipulation und unsere Medien

187 Beiträge, Schlüsselwörter: Medien, Manipulation, Zensur
Aurora13
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zensur/Manipulation und unsere Medien

03.05.2014 um 15:52
Wahrheit oder Pflicht?
Als ich dieses Videos sah, habe ich nicht verstanden, wo ich überhaupt bin. Alle Leute sind wie offenes Buch, glücklich, zufrieden und ehrlich gleichzeitig. Aber so was gibt es in unserer Welt nicht. Möchte also wissen, was passiert, wenn jemand nicht mitspielt.



melden
Anzeige
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zensur/Manipulation und unsere Medien

03.05.2014 um 15:56
jeremybrood schrieb:Das ist einfach falsch, die ukrainischen Medien berichten sehr sachlich über den Brand, wie sie überhaupt sehr sachlich über die Unruhen berichten - im Gegensatz zu russischen Medien und Teilen der westeuropäischen Medien.
Sicher wird jetzt "sachlich" über den Odessabrandmob berichtet, schließlich hat ihn doch die richtige Seite auf das Zeltlager der pro Russen vor dem Gewerkschaftsgebäude gehetzt. Da möchte man natürlich nicht so großzügig mit Toten in Großaufnahme umgehen wie seinerzeit beim Maidan. Dabei gäbe es Brandleichen zuhauf zu zeigen.


melden
Aurora13
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zensur/Manipulation und unsere Medien

03.05.2014 um 17:59
Wenn ich dieses Video ansehe, dann bekomme ich den Eindruck, als ob im Russland entweder längst Kommunismus ist oder reines Chauvinismus.

Hier konnten Leute auch mit Flaggen laufen um Angela Merkel oder deutsche Gewerkschaften zu huldigen, tuen aber nicht, denn sonst können die noch in Klapse landen. Im Rußland ist es anscheinend umgekehrt.

Das ganze im Video klingt für mich ungefähr so; Heil Hitler! -es ist Übersetzung von mir.


melden

Zensur/Manipulation und unsere Medien

03.05.2014 um 19:46
@Aurora13
Mit Kommunismus hat das mal nichts zu tun, eher mit einem starken Nationalkult - behaupte ich jetzt mal, also eher dem Chauvinismus zuzuordnen. Ähnliches kann man aber auch in den USA erkennen, zwar nicht unbedingt am ersten Mai, aber an anderen nationalen Feiertagen.


melden
Aurora13
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zensur/Manipulation und unsere Medien

03.05.2014 um 20:44
@kario
Russland ist nicht überall gleich, vielleicht leben Menschen in Moskau oder Petersburg irgendwie, das Leben aber aßerhalb von diesen Städten ganz anders als angenehm.

Die Situation ist dort ungefähr so wie in Nordkorea, viele wissen nicht, wo sie das Geld fürs trokenes Brot bekommen sollten um nicht zu verhungern.


melden

Zensur/Manipulation und unsere Medien

07.05.2014 um 02:46
Warhead schrieb:Welches Volk??Welches??Volk,Rasse und Nation sind Konstrukte eher artifizieller Natur,ich bin Berliner,Europäer und Cosmopolit,die einzige Schnittmenge die wir miteinander teilen ist die Sprache,das kann ich aber auch mit jedem anderen haben der bereit ist sie zu lernen oder dessen Sprache ich erlerne,du siehst,es gibt nichts,aber auch gar nichts was ich mit dir teilen wollen würde
Ja weil Du ein Verräter deiner eigenen Ahnen bist! Hoffentlich werden Deine Kinder genauso wie Du.
Sie werden sich kein Stück für Ihre Wurzeln interessieren geschweige denn einsetzen und Du wirst nur noch eine Kunde Ihrer Geschichte sein, die sie selber versuchen zu entfernen, da es aber auch gar nichts geben wird, was sie mit Dir teilen wollen würden!


Gruß an die Konstrukte der artifizellen Natur!


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zensur/Manipulation und unsere Medien

07.05.2014 um 22:55
@DTO
Meine Ahnen,was weisst du schon über meine Ahnen,wer bist du das du dich erdreistest wissen zu wollen was meine Nachkommen denken,du bist weniger als Staub auf meiner Schwelle,scher dich mit deinem völkischen Blut und Boden Geschwafel


melden

Zensur/Manipulation und unsere Medien

08.05.2014 um 01:44
Warhead schrieb:du bist weniger als Staub auf meiner Schwelle
Ohh, haben wir also doch Grenzen!?! Dann würde ich die Aussage über die Konstrukte artifizieller Natur noch mal überdenken, wenn das eigene Blut und der eigene Boden dann wohl doch nicht so unwichtig zu sein scheint.

Menschen haben nun mal Grenzen, die sie beschützen. Daran dass die Menschen nicht kapieren wollen, dass es Stress gibt, weil andere diese Grenzen überschreiten oder Dritte andere dazu animieren diese zu überschreiten und man von diesen Dritten dann auch noch eingetrichtert bekommt das dieses zum Weltbürgertum dazugehört und sich in Toleranz üben muss, weil man ja sonst ein Rassist, Antisemit oder Nazi wäre (wo wir wieder bei Zensur und Manipulation durch unsere Medien wären), kann man erkennen wie weit die Menschen schon erzogen und betrogen wurden. Das ist Genozit auf hinterhältigste Weise, der nicht nur die Völker Deutscher Nationen sondern ganz Europa betrifft!

Und darum werde ich mich ganz bestimmt nicht scheren.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zensur/Manipulation und unsere Medien

08.05.2014 um 05:43
da sind ja schon schon beschwerden ( klagen? ) anhängig zu desinformativer und unseriöser bewusster falschberichterstattung , und zwar nicht durch irgendwen ,sondern von ex-redakteuren der bereffenden rundfunkanstalten.

ARD-Desinformation zur Ukraine: Beschwerde beim NDR-Rundfunkrat durch Ex-Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam
Veröffentlicht am 29. April 2014 von Hartmut Barth-Engelbart

Der ehemalige Redakteur der Tagesschau, ehemaliges Vorstandsmitglied der IG-Medien//ver.di, Honorarprofessor an der Universität Taipeh/Taiwan, der Publizist und Autor Volker Bräutigam hat gegen die desinformierende Ukraine-Berichterstattung des NDR beim NDR-Rundfunkrat Beschwerde eingelegt.

http://www.barth-engelbart.de/?p=10286


melden

Zensur/Manipulation und unsere Medien

08.05.2014 um 15:52
c1b5f34c97eb5bb384ccb0a119d00444 1 orig

Die Ursula mit der großen Friede Springer (Axel Springer) und der großen Liz Mohn (Bertelsmann).

Politik und Wirtschaft sowie Medien sind halt auch irgendwo untrennbar miteinander verbunden.
Die Bertelsmann SE & Co. KGaA mit Hauptsitz in Gütersloh ist ein internationaler Medienkonzern. Gemessen am Gesamtumsatz ist Bertelsmann eines der größten Medienunternehmen weltweit und wurde vom Institut für Medien- und Kommunikationspolitik (IfM) im internationalen Ranking für 2013 auf Platz 8 geführt.[2]

Zum Bertelsmann-Konzern gehören seit dem 1. Juli 2013 fünf Unternehmensbereiche: Gruner und Jahr, die RTL Group, die Verlagsgruppe Penguin Random House, Arvato und Be Printers Group.
Wikipedia: Bertelsmann
Was denkt ihr? Warum ist das so? Wird hier versteckt Zensur geübt? Oder kennt ihr weitere Beispiele für versteckte Zensur durch die Politik in unseren Medien?
Auf einer Studienfahrt nach Berlin durfte ich mal einen Vortrag von nem Berliner Chefredakteur zuhören. Er hat erzählt, dass die Politik sowohl abhängig von den Medien als auch die Medien abhängig von der Politik ist. Über die Politik(er) wird berichtet oder soll berichtet werden, aber dazu braucht man ja teilweise die Politiker selber, die entsprechende Hintergrundinfos etc. bereitstellen.

Es hat sich von daher ein System etabliert, dass Journalisten bei Wohlgefallen enge Kontakte zu Politikern halten können. Das geht zum Beispiel durch "Kamingespräche", dass ein Journalist ins Kanzleramt eingeladen wird und bei einem Glas Wein mit Angie plaudern darf oder die Handynummer von Siggi bekommt.

Ein Journalist, Redakteur etc., der allzu kritisch ist, wird ausgeladen. Der darf weder Wein mit Angie trinken und auch nicht im Regierungsjet mitfliegen. Wenn der jeweilige Politiker besonders angepisst ist, fliegt nicht nur der Journalist, sondern sein jeweiliger Arbeitgeber in was für einem Nachrichtenspektrum auch immer.

Und nach den Bildern mit den Medientanten Springer und Mohn zu urteilen, reicht eventuell ein Anruf um kritische Journalisten vielleicht auch anderweitig still zu halten. "Du Liz, dieser eine Journalist nervt. Kannste das für mich regeln?".

Eine Zensur, wenn auch moralisch standfest, ist zum Beispiel die Absprache zwischen Finanzminister Schäuble und der Medienlandschaft, dass sie ihn nicht abbilden dürfen, wie er von seinem Personal aus seinem Dienstwagen gehievt wird oder hinein gesetzt wird.

Und naja, die große Friede Springer ist eben auch nur CDU Mitglied
Sie pflegt ein freundschaftliches Verhältnis zu Angela Merkel und nahm für die CDU – als Mitglied der 12., 13., 14. und 15. Bundesversammlung – 2004, 2009, 2010 und 2012 an der Wahl des Bundespräsidenten teil.
542335114-friede-springer-2Xef


melden

Zensur/Manipulation und unsere Medien

08.05.2014 um 16:40
kofi schrieb:Eine Zensur, wenn auch moralisch standfest, ist zum Beispiel die Absprache zwischen Finanzminister Schäuble und der Medienlandschaft, dass sie ihn nicht abbilden dürfen, wie er von seinem Personal aus seinem Dienstwagen gehievt wird oder hinein gesetzt wird.

Das ist keine Zensur, wenn sich Her Schäuble durch solche Abbildungen in seiner Würde verletzt fühlt. Wenn jemand nicht will, dass seine Behinderung in solcher Weise öffentlich dargestellt wird, der darf schon mal sein Menschenrecht in Anspruch nehmen.

Man muß da schon mal differenzieren. Nicht alles, was den Medien nicht erlaubz wird, ist Zensur.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zensur/Manipulation und unsere Medien

08.05.2014 um 22:15
kofi schrieb:Eine Zensur, wenn auch moralisch standfest, ist zum Beispiel die Absprache zwischen Finanzminister Schäuble und der Medienlandschaft, dass sie ihn nicht abbilden dürfen, wie er von seinem Personal aus seinem Dienstwagen gehievt wird oder hinein gesetzt wird.
schwachsinn. es besteht kein öffentlich intresse daran den mann in für ihn demütigenden situationen zu sehen für die er nichts kann.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zensur/Manipulation und unsere Medien

09.05.2014 um 03:20
@DTO
Jeder ist willkommen,ausser diejenigen die von Grenzen,Rassen und Nationen daherschwafeln und deren Auflösung als Genozid diffamieren


melden

Zensur/Manipulation und unsere Medien

09.05.2014 um 06:34
@Warhead
Du bist einer dieser Gutmenschen, die echt alles verdrehen und andere versuchen in das Licht zu rücken, in dem Sie selber stehen. Wer die Auflösung von Grenzen, Rassen und Nationen, welches ein Genozid ist, da diese bestimmt nicht dieser Auflösung zustimmen, als diffamierend bezeichnet, ist allein schon Mittäter dieser Schweinerei. Ein Mörder der Vielfalt und der Kulturen!


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zensur/Manipulation und unsere Medien

09.05.2014 um 06:45
DTO schrieb:Du bist einer dieser Gutmenschen
Warhead ist also ein gutmensch? man lernt nie aus...
DTO schrieb:Ein Mörder der Vielfalt und der Kulturen!
wer denkt das man rasse, nation und grenzen braucht um vielfalt und kultur zu schützen ist niemand der mit kultur auch nur entfernt etwas zutun hat...
wir haben in dt kulturelle vielfalt selbst innerhalb kleiner bundesländer...
die haben die gleich "rasse", die gleiche nationalität und leben innerhalb der gleichen grenzen...


melden

Zensur/Manipulation und unsere Medien

09.05.2014 um 16:47
@25h.nox
Erzähl doch keinen Stuss! Du gehörst für mich genauso zu den Verrätern, die so viel Selbsthass eingeimpft bekommen haben, dass sie das langsame Sterben von Vereinen, durch die schrumpfende Gesellschaft Deutschlands, das bauen von Moscheen in fast jeder Stadt, das veränderte kulturelle Aussehen einiger Städte leugnen und die Realität verkennen. Multi Kulti ist doch schon längst gang und gäbe. Die Deutschen Kulturen werden Tag für Tag und Stück für Stück immer weiter verdrängt. Jeder der mindestens 25 Jahre auf der Uhr in Deutschland verbracht hat kann diese Veränderungen bezeugen. Und das sind nur Auswirkungen von den damaligen holen von Gastarbeitern.


melden

Zensur/Manipulation und unsere Medien

09.05.2014 um 16:51
DTO schrieb:Die Deutschen Kulturen werden Tag für Tag und Stück für Stück immer weiter verdrängt.
was ist denn bitte diese vielbeschworene "deutsche kultur"?
DTO schrieb:Multi Kulti ist doch schon längst gang und gäbe.
und was daran so schlimm ist sehe ich nicht.
ich mag meinen döner, meinen falafel, meine pizza genausosehr wie nen stück kassler mit kartoffelpüree und grünkohl.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zensur/Manipulation und unsere Medien

09.05.2014 um 17:31
DTO schrieb:Erzähl doch keinen Stuss! Du gehörst für mich genauso zu den Verrätern, die so viel Selbsthass eingeimpft bekommen haben, dass sie das langsame Sterben von Vereinen, durch die schrumpfende Gesellschaft Deutschlands, das bauen von Moscheen in fast jeder Stadt, das veränderte kulturelle Aussehen einiger Städte leugnen und die Realität verkennen.
vereine kommen und gehen, ich sehe da kein wirkliches problem. wenn es intresse an musik, sport oder kultur gibt finden sich immer genug um nen verein zu gründen.
DTO schrieb:Multi Kulti ist doch schon längst gang und gäbe.
das ist richtig, aber historisch bedingt und unser fehler, es wurde zu wenig darauf gesetzt den beute deutschen kultur beizubringen. man dachte das wäre nicht notwendig, die erfahrungen mit polen und franzosen waren so positiv das man nicht dachte das man die bayern zur deutschen leitkultur zwingen musste.
DTO schrieb:Die Deutschen Kulturen werden Tag für Tag und Stück für Stück immer weiter verdrängt.
das stimmt nur für das preußentum, und das ist auch keine absicht, ein volk ohne staat hat halt immer probleme die eigene identität zu bewahren.
geb die schuld dafür nicht ali vom grill um die ecke sondern dem dicken aus oggersheim.
der hat unsere traditionellen siedlungsgebiete im osten an die polen abgetretten und das angebot von russland abgelehnt. und jetzt macht die mutti das gleiche, statt mit den russen zusammen zu arbeiten und dafür königsberg zu bekommen droht sie in einer tour den russen.
DTO schrieb:Jeder der mindestens 25 Jahre auf der Uhr in Deutschland verbracht hat kann diese Veränderungen bezeugen. Und das sind nur Auswirkungen von den damaligen holen von Gastarbeitern.
ich würde die reichsgründung nicht als holen von gastarbeitern beschreiben.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Zensur/Manipulation und unsere Medien

09.05.2014 um 17:42
DTO schrieb:Du gehörst für mich genauso zu den Verrätern, die so viel Selbsthass eingeimpft bekommen haben, dass sie das langsame Sterben von Vereinen, durch die schrumpfende Gesellschaft Deutschlands, das bauen von Moscheen in fast jeder Stadt, das veränderte kulturelle Aussehen einiger Städte leugnen und die Realität verkennen.
so als ob das wirklich so wichtig ist, um anständig miteinander leben zu können. Kultur beteutet im weiter gefassten Sinne "alles was dazu beiträgt, dass die Menschen miteinander auskommen", also ist das was DU hier gerade propagierst das gegenteil von Kultur. Du willst Menschen ausschießen, weil du gar nicht dazu bereit bist mit ihnen auszukommen, und das hat mit dem Grundprinzip nichts zu tun


melden
Anzeige

Zensur/Manipulation und unsere Medien

09.05.2014 um 18:08
@25h.nox
@Nerok
@rockandroll
@DTO
@Warhead

Ich würde vorschlagen, dass wir zum eigentlichen Threadthema zurückkehren. Eine Debatte über Deutsche Kultur und deren Verfall oder Multikulturalismus hat nichts in einer Diskussion über die Presse- und Meinungsfreiheit in unseren Medien zu tun. Für diese Debatte solltet ihr euch einen anderen Thread suchen.


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden