weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

17.03.2015 um 19:47
@interrobang
interrobang schrieb:Hat nichts damit zu tun.
Immerhin, ich nahm erst an das du vielleicht ein schlechtes Textverständnis hast aber dem scheint dann wohl nicht so.


melden
Anzeige
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 08:40
Mir wurde gesagt, dass diese Artikel auch in diesem Thread gut aufgehoben ist:


http://www.focus.de/finanzen/boerse/interview-mit-boersen-guru-krisenprophet-max-otte-us-konzerne-rangeln-sich-in-kiew-u...

Wirtschaftliche Interessen der USA!
Max Otte: Die Gefahr einer großen Eruption ist da. Wenn ich beobachte, wie der republikanische US-Senator John McCain die Bundeskanzlerin angegriffen hat, weil sie keine Waffen an die Ukraine liefern will, stattdessen eine politische Lösung anstrebt, sehe ich, wie kriegslüstern manche Kreise in den USA sind. Das ist derselbe McCain, der vor Jahren in Syrien mit der Antiregierungspartei posierte - der heutigen Isis-Partei. Die Ukraine ist ja im Prinzip schon amerikanisches Protektorat. Viele US-Konzerne - darunter Halliburton - rangeln sich in Kiew um die besten Plätze. Der Sohn von Joe Biden ist im Konsortium der Burisma Holding, die Erdgas in der Ukraine ausbeutet.
Immer lauter und deutlicher wird der USA imperialistische Kriegstreiberei vorgeworfen. Wenn auch mancher das nur "zwischen den Zeilen" oder gar nicht sehen oder hören mag.
MONEY: Sie meinen, die Amerikaner setzen auf Kriegstreiberei aus wirtschaftlichem Kalkül?

Otte: Kalkül möchte ich nicht sagen. Das ist der imperiale Reflex. Wenn ich stets damit Erfolg hatte, prägt sich das ein. Irgendwann kann ich nicht anders, als auf diese Weise meinen Wirtschafts- und Machtbereich auszudehnen
Nett ausgedrückt mit "imperialen Reflex".



Die Vereinbarung seitens des Westens wurde gebrochen. So sehen es auch die Leute an der Börse.
Die Börse ist eigentlich ein - zwei Tage voraus.
Das sind nämlich die Gelder der (einsichtigen) Großanleger, die dort eingesetzt werden. Den Fluss des Geldes zu beobachten ....



ein Fakt, der kaum wegzudiskutieren ist...
Otte: Die Ukraine ist ein zweigeteiltes Land. Der Osten ist russischsprachig. Es gab eine Übereinkunft, dass die Ukraine neutral und blockfrei bleiben müsse. Diese wurde gebrochen.


Da verstehe ich die Reaktion Putins. Ich habe lange in Amerika gelebt, habe meine Dissertation über europäische Außenpolitik geschrieben, bei der auch die Osterweiterung der EU ein Thema war. Ich weiß, wie viele US-Militärs ticken. Das hat nichts mit Verschwörung, sondern mit Macht und Interessenfaktoren zu tun. Nur weil wir Deutschen keinen Krieg mehr führen, heißt das nicht, dass es andere uns gleichtun, insbesondere Amerika.
Es geht um die Ideologie des Imperialismus. In dem Fall um die US-Ideologie.
Diese Ideologie ist 100% rassistisch!

Aus "Russland der Buhmann" wird "Amerika der Buhmann", sorry: "Buhland"!


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 08:56
@Phantomeloi
Achtung achtung Phanto, in diesem Thread ist es sehr delikat von einer amerikanischen Ideologie zu sprechen ;)


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 09:02
@Phantomeloi
Das Problem ist, dass wir das Wort "rassistisch" noch nicht (öffentlich) unter die Lupe genommen haben.

Rassistisch = alles was gegen die Rasse (in dem Fall Mensch) ist.
Rassistisch = eine Ideologie, die dem Menschen (der Rasse) schädlich bis tödlich gesonnen ist.
Eine rassistische Ideologie kann in deinem und meinem Alltag nicht als "menschlicher Erfolg/GUT/GÜTE" angewandt werden.

Rassismus führt zwangsläufig zum Tod (von Menschen).
Also sind alle Länder rassistisch oder wie? Oder nur die USA?


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 09:06
@wichtelprinz
Ein Wort, das in aller Munde ist, also das Wort "Rassismus" kann somit keinem Tabu unterworfen sein.

Denn die Frage:
@Larry08
Larry08 schrieb:Also sind alle Länder rassistisch oder wie? Oder nur die USA?
ist auch radikal.

Wer ist denn alles rassistisch?

Genau die, die gegen die Rasse Mensch denken und handeln.

Alle, die aus Profit oder Macht enteignen, lügen und morden, bzw. korrupt sind.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 09:11
@Phantomeloi
Die Frage ist doch ob sich ein freies, demokratisches Land für so gut hält, dsas es von sich behaupten kann, die Menschenrechte gerechtfertigt mit Füssen zu treten ;)


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 09:13
@wichtelprinz
Die Frage ist gut definiert :)
Die Frage ist doch ob sich ein freies, demokratisches Land für so gut hält das es von sich behaupten kann die Menschenrechte gerechtfertigt mit Füssen zu treten ;)
Was ist Amerika wirklich? Frei oder demokratisch :)


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 09:15
@Phantomeloi
Meiner Meinung nach versuchen sie das ideologische Perpetuum mobile zu bauen zwischen Freiheit und Sicherheit. ;)


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 09:18
Es geht um die Ideologie des Imperialismus. In dem Fall um die US-Ideologie.
Diese Ideologie ist 100% rassistisch!
Aus "Russland der Buhmann" wird "Amerika der Buhmann", sorry: "Buhland"!t
Bullshit. Lesen und verstehen kannst du nicht wirklich.

Da geht es nicht um Ideologie sondern um verschiedene Möglichkeiten zur Problemlösung. Die USA lehen auch Militärische Mittel nicht ab. Und eigentlich ist nur Deutschland recht naiv.

was daran Rassistisch sein soll erschließt sich mir jetzt allerding auch nicht. Machst du wieder dein Geschwurbel


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 09:18
@wichtelprinz
Ganz genau. Gut beobachtet: auf eine Ideologie eine neue Ideologie drauf setzen. Und keiner solls bemerken :D ... dumm gelaufen - Trick aufgedeckt.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 09:20
@Fedaykin
Du darfst deine Ansicht gerne mitteilen, doch wie gesagt - ich fordere von dir eine anständige Verhaltens- und Schriftweise. Ich bin nicht dein Kadett oder dein "Sohn".
Rede also anständig mit mir, sonst ignoriere ich dich oder drücke gleich den button!


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 09:33
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Da geht es nicht um Ideologie sondern um verschiedene Möglichkeiten zur Problemlösung. Die USA lehen auch Militärische Mittel nicht ab. Und eigentlich ist nur Deutschland recht naiv.
Ich halte Deutschland für nicht naiv sondern durch seine Geschichte zur Vernunft erwachsen.
Die Problemlösungsstrategien der Amerikaner erscheinen mir recht einseitig :D


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 09:51
Phantomeloi schrieb:Otte: Die Ukraine ist ein zweigeteiltes Land. Der Osten ist russischsprachig. Es gab eine Übereinkunft, dass die Ukraine neutral und blockfrei bleiben müsse. Diese wurde gebrochen.
Oh diese Vereinbarung würde ich gerne mal sehen.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 09:54
Du darfst deine Ansicht gerne mitteilen, doch wie gesagt - ich fordere von dir eine anständige Verhaltens- und Schriftweise. Ich bin nicht dein Kadett oder dein "Sohn".
Rede also anständig mit mir, sonst ignoriere ich dich oder drücke gleich den button!t
Dito. Und sorry aber dein Geschwurbel ist nunmal dein eigenes Geschwurbel nicht mehr und nicht weniger.

Mit Daten hast du es ja nicht so, siehe Wirschaftsliche Bedeutung von Rüstung
wichtelprinz schrieb:Ich halte Deutschland für nicht naiv sondern durch seine Geschichte zur Vernunft erwachsen.
Die Problemlösungsstrategien der Amerikaner erscheinen mir recht einseitig
Mag sein, aber es naiv seine eigene Möchtegernvorstellung als Global gegeben zu erachten. Weswegen Deutschland wohl böse überrascht wurde auf der Krim und in der Ostukraine.

weil sie nicht glaubten das die Russen Militär einsetzen.

Im zweifel verwährt man sich damit viele Diplomatischer Möglichkeiten weil im Zweifel der Gewaltanwender freie Hand haben wird.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 09:58
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Mag sein, aber es naiv seine eigene Möchtegernvorstellung als Global gegeben zu erachten. Weswegen Deutschland wohl böse überrascht wurde auf der Krim und in der Ostukraine.

weil sie nicht glaubten das die Russen Militär einsetzen.

Im zweifel verwährt man sich damit viele Diplomatischer Möglichkeiten weil im Zweifel der Gewaltanwender freie Hand haben wird.
1. Falscher Thread
2. Dann ists doch wahr das die Amis die Deutschen zu Sanktionen bewogen/zwangen?
3. Welcher Konflikt wurde mit Gewalt/Krieg nachaltig friedlich gelöst?


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 10:08
@Fedaykin
Eine Vereinbarung, eine Übereinkunft, ein Übereinkommen, eine Abmachung kann in der Form eines Vertrages fixiert sein.
Quelle: wiki

Ein Vertragswerk ist dazu also nicht zwingend.
Was aber Usus ist, wer Vereinbarungen nicht einhält verliert an Glaubwürdigkeit. Das ist sehr wahrscheinlich bei den zivilisationsfernsten Ureinwohnern in Brasilien sogar so.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 10:22
wichtelprinz schrieb:Dann ists doch wahr das die Amis die Deutschen zu Sanktionen bewogen/zwangen??
Nein, von zwingen kann keine Rede sein.
wichtelprinz schrieb:3. Welcher Konflikt wurde mit Gewalt/Krieg nachaltig friedlich gelöst
Ein Konflikt der mit Gewalt gelöst wird wird ja nicht im klassischen Sinne friedlich gelöst.


Aber Gewalt spielte eine Rolle.

Der 2 Weltkrieg ist nur ein Beispiel.

Südkorea wäre heute auch am Arsch hätte die UN nicht den Beistand eingehalten.

Aber welcher Konflikt wurde jemals unter Ausschluss der Anwendung von Gewalt ernsthaft angegangen?


Die Gewaltanwendung ist nur ein weiteres Mittel der Diplomatie, beides Bestandteil der höheren Strategie, dessen Prämissen in den Grundzügen darin liegt einen besseren "Frieden" zu erreichen, im zweifel auch nur für die eigene Nationen.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 10:23
Ein Vertragswerk ist dazu also nicht zwingend.
Was aber Usus ist, wer Vereinbarungen nicht einhält verliert an Glaubwürdigkeit. Das ist sehr wahrscheinlich bei den zivilisationsfernsten Ureinwohnern in Brasilien sogar so.
t
Wir reden nicht über Ureinwohner oder Bierdeckel in der Kneipe. Wir reden über Bilaterale Abkommen zwischen Nationen.

Also welcher Vereinbarung gab es denn das die Ukraine bis in alle Ewgikeit Neutral oder Blockfrei bleibt? Vor allem weil das letztendlich eine Entscheidung der Ukraine wäre.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 10:58
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Ein Konflikt der mit Gewalt gelöst wird wird ja nicht im klassischen Sinne friedlich gelöst.
War nicht die Frage sondern das Wort Nachhaltig war bestimmend.
Fedaykin schrieb:Der 2 Weltkrieg ist nur ein Beispiel.
Für was? Einen eisernen Zaun mitten durch Europa? Nachhaltige konfliktlösung? Dir ist wohl entgangen das der Konflikt erst ende der Achziger diplomatisch gelöst wurde.
Fedaykin schrieb:Aber welcher Konflikt wurde jemals unter Ausschluss der Anwendung von Gewalt ernsthaft angegangen?
Klitze kleines Beispiel; der Kalte Krieg.
Fedaykin schrieb:Die Gewaltanwendung ist nur ein weiteres Mittel der Diplomatie, beides Bestandteil der höheren Strategie, dessen Prämissen in den Grundzügen darin liegt einen besseren "Frieden" zu erreichen, im zweifel auch nur für die eigene Nationen.
Das ist ne Quatschdefinition von einer Diplomatischen Lösung. Krieg produziert bekanntlicher weise nur Verlierer.
Fedaykin schrieb:Wir reden nicht über Ureinwohner oder Bierdeckel in der Kneipe. Wir reden über Bilaterale Abkommen zwischen Nationen.

Also welcher Vereinbarung gab es denn das die Ukraine bis in alle Ewgikeit Neutral oder Blockfrei bleibt? Vor allem weil das letztendlich eine Entscheidung der Ukraine wäre.
Bullshit - wir reden über das Wort Übereinkunft.
Und Verträge, ob mündlich oder schriftlich sind Ehrensache.
Sie zu brechen, mündliche oder Schriftliche bedeutet sogar in der unzivilisiertesten, hinterletzen, den Neandertaler noch ähnlichsten Kultur einen Gesichtsverlust.


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

18.03.2015 um 12:35
War nicht die Frage sondern das Wort Nachhaltig war bestimmend.t
Doch war teil deiner Frage. Soll ich es zietieren?

Gewalt war bei vielen Nachtligen Beendigungen von Konflikten beteiligt? Wo wollen wir ansetzen?
Für was? Einen eisernen Zaun mitten durch Europa? Nachhaltige konfliktlösung? Dir ist wohl entgangen das der Konflikt erst ende der Achziger diplomatisch gelöst wurde.
Klitze kleines Beispiel; der Kalte Krieg.
na, ob der ein PAradebeispiel ist? Gerade die Anwendung von Gewalt und sei es in Stellvertretern die Bereitschaft Gewalt anzuwenden als Abschreckung haben diesen Konflikt beendet, letzendlich eher der Ökonomische Zusammenbruch.

Der Kalte Krieg ist ein Paradebeispiel wie wichtig eine Glaubhafte Militärische Stärke als Diplomatisches Mittel bedeutend wichtig ist.
wichtelprinz schrieb:Das ist ne Quatschdefinition von einer Diplomatischen Lösung. Krieg produziert bekanntlicher weise nur Verlierer
Nein, das ist PC Geschwafel aber Historisch Falsch. Die Meisten Kriege in der Geschichte haben sogar Gewinner hervorgebracht.

und nein Diplomatie ist im Kern verhandeln, und der Einsatz oder mögliche Einsatz von Gewalt ist eben ein gewichtiges Argument in Verhandlungen.

Diplomatie ist nunmal Teil der Politik und Krieg eines der Werkzeuge der Politik.
wichtelprinz schrieb:Bullshit - wir reden über das Wort Übereinkunft.
Und Verträge, ob mündlich oder schriftlich sind Ehrensache.
Nein, verträge sind nicht Ehrensache und auch nicht immer Formfrei gültig. versuch mal auf dein ehrenwort ein Mietvertrag zu bekommen.? Und da willst du mir sagen das wurde Formfrei über den Politischen Status einer Nation formfrei ein Vertrag abgeschlossen?

Ich möchte diese Vereinbarung doch nur sehen? Existiert sie? Oder hat man sich das einfach vom Gewohnheitsrecht abgeleitet weil die Urkaine zu Beginn Neutral und Blockfrei war?
wichtelprinz schrieb:Sie zu brechen, mündliche oder Schriftliche bedeutet sogar in der unzivilisiertesten, hinterletzen, den Neandertaler noch ähnlichsten Kultur einen Gesichtsverlust.
Nein, sowas ist eher was für bestimmte Kulturen, ebenso oskure Ehrenkodexe.

Es geht rein die Juritische Sichweise im Zwischenstaatlichen und Völkerrecht.


melden
220 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
sealand36 Beiträge
Anzeigen ausblenden