Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

26.03.2018 um 20:55
@paranomal
Ja okay das käme auch noch dazu, neben der Pauschalisierung auf alle Einwohner noch der Sündenbockscharakter. Aber das sind ebenfalls saudumme Thesen, dennoch erstaunlich wie viele es immer glauben. Wobei ich das primär mit Israel kenne, also was irrsinnige VTs angeht. Amerika jetzt nicht so stark, eher noch Europa oder der Westen allgemein, inkl. USA, es sei denn es geht um Iranpropaganda gegen die USA.


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

27.03.2018 um 08:17
Venom schrieb:Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft
gestern um 18:23
Fedaykin schrieb:
So ein Unsinn, wie ich sagte musste man sich schon auf die Komplexitäten der Geschichte einlassen.
Welche Komplexitäten? Die da?
http://www.zeit.de/politik/ausland/2018-03/gedenktag-vietnam-usa-armee-my-lai-kriegsverbrechen
Es gilt als eines der schlimmsten Kriegsverbrechen, das die US-Armee je verübt hat. Vor 50 Jahren töteten amerikanische Soldaten in Vietnam mehr als 500 Zivilisten.
Ja, genau, sollen wird die Massaker des Vietcong mal auflisten? Was sagt das über den Konflikt aus? Nicht viel, ausser das Kriege ziemlich Brutal sind

Aber ja der Sinn und Zielsetzung des Vietnamkrieges war natürlich das Massaker von Mylay.

Nee, immerhin bekommst du punkte weil du Vietnam wie so viele andere helle Köpfe nicht mit Korea verwechselst hast.

aber um Vietnam zu verstehen muss man eben zurück ins Jahre 1942
Venom schrieb:Nicht zu vergessen der Umgang mit Indianern usw.
Alles gut und schön, aber das ist auch Inkonsequent weil bei den Indianer keiner auf die Spanier und Portugießen kommt. Mal abgesehen vom Zeitgeist bzgl Umgang mit Indigenen Völkern.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

27.03.2018 um 10:34
Fedaykin schrieb:Alles gut und schön, aber das ist auch Inkonsequent weil bei den Indianer keiner auf die Spanier und Portugießen kommt.
Wir könnten hierbei auch noch mal die mörderischen Aspekte des Christentums einbeziehen.


melden
Hansdetektiv
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

27.03.2018 um 10:39
Die Überschrift und der Eingangspost sind wiedermal 1A entlarvend :-)


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

27.03.2018 um 10:43
Fedaykin schrieb:Ja, genau, sollen wird die Massaker des Vietcong mal auflisten?
Wie muss man das verstehen, die Kriegsverbrechen der einen legitimieren die Kriegsverbrechen der anderen?
Fedaykin schrieb:Alles gut und schön, aber das ist auch Inkonsequent weil bei den Indianer keiner auf die Spanier und Portugießen kommt. Mal abgesehen vom Zeitgeist bzgl Umgang mit Indigenen Völkern.
klar kommt man auch auf Spanier und Portugiesen beim Thema Indianer, aber nicht beim Thema Nordamerika und ich denk mal die USA befindet sich dort


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

27.03.2018 um 10:58
Doors schrieb:Wir könnten hierbei auch noch mal die mörderischen Aspekte des Christentums einbeziehen.
Un dauch das ist weit komplexer als nur das Klischee, wenn wir da an die Tätigkeiten in Südamerika denken.
wichtelprinz schrieb:Wie muss man das verstehen, die Kriegsverbrechen der einen legitimieren die Kriegsverbrechen der anderen?
Nein, man sollte nur eben wie erwähnt nicht einseitig betrachten oder das Kriegsverbrechen als KRiegziel verklären.
wichtelprinz schrieb:klar kommt man auch auf Spanier und Portugiesen beim Thema Indianer, aber nicht beim Thema Nordamerika und ich denk mal die USA befindet sich dort
Nein, eben nicht, bzgl Indianer und angeblich unbehandellter Völkermord vergisst man gerne ein Paar Jahrhunderte und Geographische Flächen.

Sieht man in entsprechenden Indianer Threads.

Also ganz einfach, wenn man sich über die Indianerpolitik mockiert, dann sollte man erstmal das Gesamteuropäische Bild betrachten und nicht die Zeit ab 1776

Und wenn man den Vietnamkrieg verstehen will muss man eben zurück in die Franz Kolonialzeit, bzw Japanische Besatzung.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

27.03.2018 um 11:02
Eine gute Zusammenfassung der historischen Dimensionen des/der Vietnam-Kriege(s) findet sich hier:

https://www.zvab.com/buch-suchen/titel/vietnam/autor/horlemann-gaeng/

Wobei allerdings, bedingt durch das Erscheinungsdatum, die Nachkriegsgeschichte nicht enthalten ist.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

27.03.2018 um 11:08
wirkt etwas popelig.

vermutlich ideologisch verklärt.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

27.03.2018 um 11:24
Fedaykin schrieb:Ja, genau, sollen wird die Massaker des Vietcong mal auflisten? Was sagt das über den Konflikt aus? Nicht viel, ausser das Kriege ziemlich Brutal sind
Aber wenn ich mit Tito Partisanen und Tito überhaupt sympathisiere schreist du doch selber auf. Hier spielen die Motive und Hintergründe doch keine Rolle :ask:


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

27.03.2018 um 11:31
Venom schrieb:Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft
heute um 11:24
Fedaykin schrieb:
Ja, genau, sollen wird die Massaker des Vietcong mal auflisten? Was sagt das über den Konflikt aus? Nicht viel, ausser das Kriege ziemlich Brutal sind
Aber wenn ich mit Tito Partisanen und Tito überhaupt sympathisiere schreist du doch selber auf. Hier spielen die Motive und Hintergründe doch keine Rolle
Ich schreie auf wenn du eine Diktatur verklärst.

Und wo heiße ich Mi Lay Gut? Und was hat das mit dem Vietnamkrieg seinen Ursachen und wie die USA den Konflikt übernahmen zu tun? Nicht viel


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

27.03.2018 um 11:49
Fedaykin schrieb:Nein, man sollte nur eben wie erwähnt nicht einseitig betrachten oder das Kriegsverbrechen als KRiegziel verklären.
Wer macht denn nun sowas, Kriegsverbrechen als Kriegsziel zu verklären.
Kriegsverbrechen bekommen aber keine Legitimitation, weder durch die nicht einseitige Betrachtung noch durch die geschichtliche Betrachtung. Oder meinst schon wenn ständig darauf verweist?
Fedaykin schrieb:Also ganz einfach, wenn man sich über die Indianerpolitik mockiert, dann sollte man erstmal das Gesamteuropäische Bild betrachten und nicht die Zeit ab 1776
Auch hier, der Umgang mit den Indianern durch die Amerikaner wird dadurch weder besser, noch legitimer noch relativiert.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

27.03.2018 um 12:00
wichtelprinz schrieb:Wer macht denn nun sowas, Kriegsverbrechen als Kriegsziel zu verklären.
vernom erweckte den Eindruck.
wichtelprinz schrieb:Kriegsverbrechen bekommen aber keine Legitimitation, weder durch die nicht einseitige Betrachtung noch durch die geschichtliche Betrachtung. Oder meinst schon wenn ständig darauf verweist?
Natürlich bekommen sie keine Legitimation
wichtelprinz schrieb:Auch hier, der Umgang mit den Indianern durch die Amerikaner wird dadurch weder besser, noch legitimer noch relativiert.
Nein, aber durch diese Betrachtung wird das Thema eben nur reduziert und instrumentalisiert.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

27.03.2018 um 12:02
wichtelprinz schrieb:Wer macht denn nun sowas, Kriegsverbrechen als Kriegsziel zu verklären.
Nun, die Ausrottung der polnischen Oberschicht war ein erklärtes Kriegsziel der Deutschen. Ebenso die Ausrottung der europäischen Juden oder der "bolschewistischen Untermenschen". Und das waren zweifelsohne Verbrechen. Ohne Krieg wären diese Ziele wohl nicht zu erreichen gewesen.

So gesehen lassen sich Kriegsverbrechen und Kriegsziele nicht unbedingt klar trennen.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

27.03.2018 um 12:14
@Doors
Ich meinze natürlich jetzt zu den Themen Vietnam.
Fedaykin schrieb:Nein, aber durch diese Betrachtung wird das Thema eben nur reduziert und instrumentalisiert.
Jetzt mal halblang. Die historische Aufarbeitung des Umgangs von Amerikanern mit den Indianern hat mal rein gar nichts mit Instrumentalisierung zu tun. Eher haben Verweise im Sinne von "der Zweck heilligt die Mittel" mit instrumentalisierung von Menschen zu tun.


melden
Philipp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

27.03.2018 um 12:30
Fedaykin schrieb:Also ganz einfach, wenn man sich über die Indianerpolitik mockiert, dann sollte man erstmal das Gesamteuropäische Bild betrachten und nicht die Zeit ab 1776
Ah, hier soll man dann wieder alles fein säuberlich differenzieren, und genau betrachten, was da los war usw.

Mach das doch auch mal bei "der Islam", wie wärs?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

27.03.2018 um 17:16
wichtelprinz schrieb:Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft
heute um 12:14
@Doors
Ich meinze natürlich jetzt zu den Themen Vietnam.
Fedaykin schrieb:
Nein, aber durch diese Betrachtung wird das Thema eben nur reduziert und instrumentalisiert.
Jetzt mal halblang. Die historische Aufarbeitung des Umgangs von Amerikanern mit den Indianern hat mal rein gar nichts mit Instrumentalisierung zu tun. Eher haben Verweise im Sinne von "der Zweck heilligt die Mittel" mit instrumentalisierung von Menschen zu tun.
Doch je nachdem wie man damit Umgeht.

In diesem Thread geht es ganz klar darum und nicht um die Folgen von Indigener Völker und Europäischer kolonialpolitik
Philipp schrieb:Ah, hier soll man dann wieder alles fein säuberlich differenzieren, und genau betrachten, was da los war usw.
Ich denke hier sollte man eben eher 1492 ansetzen.
Philipp schrieb:Mach das doch auch mal bei "der Islam", wie wärs?
Sobald es eine Sachdebatte über den Islam gab, aber es ist natürlich ein Unterschied ob man über Völker oder eine Ideologie diskutiert.


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

27.03.2018 um 17:37
Fedaykin schrieb:Doch je nachdem wie man damit Umgeht.
also doch nicht "Doch" sondern der Umgang damit bestimmt es.
Fedaykin schrieb:In diesem Thread geht es ganz klar darum
aja in dem Thread gehts nur um den instrumentalisierten Antiamerikanismus. Mal schauen ob die Mitte der Gesellschaft sich es andrehen lässt das jegliche Kritik gleich instrumentalisierter Antiamerikanismus sein muss.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

175 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Islam - heute und morgen1.207 Beiträge
Anzeigen ausblenden