weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 19:48
KillingTime schrieb: Dass du es wagst, hier deine Stimme zu erheben! Weiche!
Ok, ok.^^ Ich bin Gummi, du bist Stahl...


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 19:49
west_united schrieb:Jeder Diktator ist wohl ein krimineller Regierungschef, aber nicht jeder kriminelle Regierungschef (wozu bisher sowieso kein US-Präsident zählt) ist automatisch ein Diktator.

Bush wurde demokratisch mit hauchdünner Mehrheit gewählt !? (bist wohl so ein Fahrenheit 9/11 Höriger...)
Bush hatte keine Mehrheit der hatte nur mehr Wahlmänner. Und von Michael Moore halte ich eher wenig da seine Polemik der deren gleicht gegen die er vorgeht.
Was ist denn eigentlich der unterschied zwischen einem gewählten Verbrecher und einem nicht gewählten Verbrecher? Warum darf Obama Menschen ohne Gerichtsverfahren mit Drohnen einfach hinrichten? Und wenn da irgendwelche Kinder rumspielen dann sind die eben ein Kollateralschaden. Wenn Assad einfach so seine potentiellen Feinde loswerden könnte dann ist das natürlich ein unding.
west_united schrieb:Sry wenn so ein blöder radikaler Muslim dabei ertappt wird, wie er eine Bombe zum Töten von unschuldigen US-Amerikanern baut und glücklicherweise vorher gestoppt wird ... Hat der es dann verdient in einem Wohlfühl-Gefängnis zu entspannen ????
Dürfen denn schuldige Amerikaner in die Luft gesprengt werden? Was bist du für amerikanische Kriegsverbrechen?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 19:56
@west_united
west_united schrieb:Ich bin Gummi, du bist Stahl...
Du bist nicht Gummi, du bist argumentfrei.

Hast du schon mal daran gedacht, dass die Deutschen (oder wen immer du in deinem hasserfüllten Eröffnungsposting meinst) nicht anti-"amerikanisch" eingestellt sind, sondern sich nur gegen die amerikanischen Kriegsbestrebungen richten? Dass sie die Amerikaner völlig neutral betrachten? Dass nicht "die Amerikaner" das Problem sind, sondern das in Amerika akkumulierte Kapital?


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:02
individualist schrieb: Bush hatte keine Mehrheit der hatte nur mehr Wahlmänner. 
Na und ? Die Wahlmänner sind entscheidend. Das war auch vor der Wahl JEDEM klar und wäre auch anders herum so gewesen. DAS IST DEMOKRATISCH. Wenn du ein Problem mit dem anerkannten Wahlverfahren hast, geh woanders heulen.
individualist schrieb: Und wenn da irgendwelche Kinder rumspielen dann sind die eben ein Kollateralschaden. Wenn Assad einfach so seine potentielle
Glaubst du US-Amerikaner schmeißen bei so einer Nachricht dann eine Party ? Getötete Zivilisten sind immer tragisch und immer UNGEWOLLT. Außerdem braucht Assad keine Drohnen die kurzen Prozess machen, der hat ja sein Giftgas. ;)


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:04
@KillingTime
Nein so denke ich nicht, aber ich habe keine Lust jetzt nochmal bei null anzufangen lies mal meine vorherigen Posts.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:06
wenn du echt denkst, dass du hier mit einbisschen Relativierung und etwas Propaganda den Mist entschuldigen kannst, irrst du. Die Leute sind weder blind noch blöd


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:07
@west_united
west_united schrieb:lies mal meine vorherigen Posts.
Muss ich mir das wirklich antun, oder konnten wir dich überzeugen, dass es keinen "Antiamerikanismus" gibt?


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:07
@rockandroll

O.o Bezug ? Begründung ?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:09
soll wohl ein Witz sein?


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:11
@KillingTime
Wenn du keinen Antiamerikanismus hegst ist das eine gute Sache und auch die Mehrheit der Deutschen macht dies nicht. Nur leider gibt es trotzdem viele die Antiamerikanismus (oder nenne es ungerechtfertigte Amerika Kritik) hegen, merkt man ja schon hier im Forum.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:11
Im November wird ein Drittel des US--Kongresses neugewählt. Das Wahlsystem in den USA ist für mich nicht verständlich. Warum nur ein Drittel?

Jedenfalls, meint ihr die US-Bevölkerung wird so wählen, dass Obama handlungsunfähig wird und Pseudodemokraten und Republikaner geschwächt werden?

Der US-Bevölkerung wäre das zu wünschen. Eines steht fest, die US Bürger müssen diese gefährlichen und inkompetenten Leute in Washington loswerden.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:12
individualist schrieb:Bush hatte keine Mehrheit der hatte nur mehr Wahlmänner.
bush hat vor gericht gewonnen. das mit den wahlmännern ist normal in den usa.


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:12
@rockandroll
Welchen Mist genau meinst du denn ? Bei der Kritik die du hegst kann man das nunmal leicht verwechseln.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:13
die Kritik ist gerechtfertigt, aber deine Werbung nicht. Verkauf deine Chlorhühner woanders ;)


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:16
TTIP?

Ich als Steuerzahlerin habe auch keine Lust, den US-Konzernen, die Deutschland aufgrund entgangener Gewinne verklagen werden, Geld in den Rachen für Schadenersatz zu werfen.
Für den umgekehrten Fall (der US-Steuerzahler) sieht es genauso aus.


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:21
sarasvati23 schrieb: Der US-Bevölkerung wäre das zu wünschen. Eines steht fest, die US Bürger müssen diese gefährlichen und inkompetenten Leute in Washington loswerden.
Da muss ich dir allerdings vollkommen zustimmen.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:24
west_united schrieb:Na und ? Die Wahlmänner sind entscheidend. Das war auch vor der Wahl JEDEM klar und wäre auch anders herum so gewesen. DAS IST DEMOKRATISCH. Wenn du ein Problem mit dem anerkannten Wahlverfahren hast, geh woanders heulen.
Das amerikanische Wahlsystem ist nur auf 2 Pateien gemünzt. stimmen an einer Drittpartei sind vorne rein ungültig, das ist nicht mal in Pakistan so, da kann jede kleinpartei ins Parlament kommen. Was soll daran demokratisch sein? Demokratisch ist aber das Justiz System wo die Juri einen Verbrecher demokratisch freisprechen kann oder einen unschuldigen hinrichten. Ein Polizeichef braucht auch sich nicht auszubilden, der wird ebenfalls gewählt.
west_united schrieb:Glaubst du US-Amerikaner schmeißen bei so einer Nachricht dann eine Party ? Getötete Zivilisten sind immer tragisch und immer UNGEWOLLT.
Es ist denen egal, Menschen in einem dritte Welt Land werden als minderwertig empfunden, das ist aber auch leider hier so, wo man sich gegen Asyl einwanderung wehrt.
west_united schrieb:Außerdem braucht Assad keine Drohnen die kurzen Prozess machen, der hat ja sein Giftgas. ;)
Aus dem Alter sind die Amerikaner raus wo sie noch Giftgas und Agent Orange gegen potentielle Feinde eingesetzt haben, das ist so voll 60er.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:24
west_united schrieb:Antiamerikanismus (oder nenne es ungerechtfertigte Amerika Kritik
Ungerechtfertigte Amerikakritik? Davon sind folgende Fälle sicher ausgenommen.
http://derfunke.at/nostalgie/hp_artikel/usverbrechen.htm

Dann kommen noch Projekt Paperclip, dass es Naziwissenschaftlern in Deutschland und den USA erlaubt ihre Menschenversuche weiterzuführen, Nachfolger wie Operation Artischocke und MKUltra die Forschungen und Menschenversuche zum Thema Gedankenkontrolle im Programm hatten.

Für MKUltra gabs übrigens nie ein offizielles Ende.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:28
Ergänzung zu den Verbrechen der USA: Operation Failed State (Anm. von mir) geglückt in Libyen, Irak, Afghanistan und aktuell Ukraine und Syrien. Zudem soll der venezuelanische Präsident auf der Abschussliste des CIA stehen. Boko Haram ein Kind der CIA sein laut Wikileaks.

Diese Verbrecher gehören zum Mond geschossen.


melden
Anzeige
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 20:44
individualist schrieb: Das amerikanische Wahlsystem ist nur auf 2 Pateien gemünzt. stimmen an einer Drittpartei sind vorne rein ungültig, das ist nicht mal in Pakistan so, da kann jede kleinpartei ins Parlament kommen. Was soll daran demokratisch sein? Demokratisch ist aber das Justiz System wo die Juri einen Verbrecher demokratisch freisprechen kann oder einen unschuldigen hinrichten. Ein Polizeichef braucht auch sich nicht auszubilden, der wird ebenfalls gewählt.
Warst du überhaupt schon einmal in den USA ? Es ist einfach völlig falsch was du hier schreibst.

1. Natürlich kann man auch GÜLTIG andere Parteien wählen. Nur da das Mehrheitswahlrecht gilt, haben diese selten eine Chance einen Wahlkreis zu gewinnen !

2. Das US-Justizsystem ist faktisch demokratischer als bei uns. Da hier nur EIN Richter (evtl. noch Schöffen) entscheidet, in den USA im übertragenen Sinne durch die Jury das Volk. Ich meine zum wählen des Staatsführers sind die Bürger doch auch schlau genug, wieso dann nich auch zum urteilen ?

3. Ein Sheriff hat natürlich eine lange Karriere hinter sich bevor er gewählt wird.

So langsam macht mich das echt sauer. Du ziehst dir anscheinend irgendein Halbwissen aus US-Serien und Filmen und denkst dann du hättest voll den Durchblick. Kein Wunder dass Vorurteile entstehen wenn viele Deutsche so unaufgeklärt denken wie du.


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden