weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.03.2015 um 20:46
@shionoro
shionoro schrieb:Insbesondere hat die Schwächung al kaidas und der übermäßige focus auf al kaida wohl auch bei dem erstarken des IS eine Rolle gespielt.
jojo Stay-behind on world tour -.-


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.03.2015 um 20:53
@shionoro
Die Schwächung AlKaida's hat zur Stärkung der IS (vorher unter dem Namen Al Kaida im Irak bekannt) geführt?
Also man braucht nur seinen Namen von Alkaida zu was anderem ändern und schon ist man aus dem Fokus? Lokus? ;)


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.03.2015 um 20:57
@Glünggi

SO hab ich das nicht gemeint.
Aber so wie ich es verstehe hat die Schwächung und das ausschalten vieler hochrangiger al kaida führer dazu geführt, dass Al kaida an Einfluss verloren hat im Bezug auf islamisten.
Während al kaida versteckt irgendwo anschläge geplant hat haben jetzt mehr leute den weg des IS verfolt und versuchen eigene territorien einzunehmen und zu verteidigen.

Ich denke durchaus, dass die Schwäche von al kaida mit dem erstarken dieser neuen strategie zu tun hat.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.03.2015 um 21:00
@shionoro
Der Syrienkrieg und die ehemalige Herrschaft Maliki's im Irak halte ich für die grösseren Faktoren. Al Kaida hat seit dem Tod Bin Ladens halt auch viel an Atraktivität verloren. Das gab Raum.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.03.2015 um 21:05
@Glünggi

Das das der größere faktor ist, der das ganze erst ermöglicht hat, das ist sicher richtig-
Allerdings ging ja auch bin laden's tod auf das konto der amerikaner.

Ich frage mich, was passiert, wenn man schlussendlich alle IS gebiete wieder einnimmt.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.03.2015 um 21:11
@shionoro
Wenn man nicht für soziale Gerechtigkeit sorgt in den wiedereingenommenen Gebieten ist es nur eine Frage der Zeit bis die nächste oder altbekannte Terrorgruppe wieder ausm Loch gekrochen kommt. Bis halt wieder jemand das Gefühl hat der Unterdrückung den Dschihad zu erklären und seinerseits alles zu unterdrücken...


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.03.2015 um 21:13
@Glünggi

Allerdings wird es wohl ein erheblicher propagandaverlust sein, wenn sich die angeblich von gott gerechtfertigten kräfte militärisch den kufr geschlagen geben müssen.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.03.2015 um 21:19
@shionoro
Was aber kaum ein Umdenken innerhalb der Sekte bewirken wird.. Naturstämme haben in solchen Situationen angefangen Menschen zu opfern um die Götter freudig zu stimmen. Sie suchen vermutlich den Fehler bei sich selbst. Kann zur Spaltung führen. Aber keinem ideologischen Aufwachen... nur vereinzelt. Aber sonst gehe ich eher von einer Radikalisierung aus. Man wird denken zu Inkonsequent gewesen zu sein. Zumindest intern... was den Zulauf von Aussen betrifft ist es schwer zu sagen.
So ähnlich wars ja auch bei der IS.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.03.2015 um 21:59
@Glünggi
Was aber kaum ein Umdenken innerhalb der Sekte bewirken wird.. Naturstämme haben in solchen Situationen angefangen Menschen zu opfern um die Götter freudig zu stimmen. Sie suchen vermutlich den Fehler bei sich selbst. Kann zur Spaltung führen. Aber keinem ideologischen Aufwachen... nur vereinzelt. Aber sonst gehe ich eher von einer Radikalisierung aus. Man wird denken zu Inkonsequenz gewesen zu sein. Zumindest intern...
Ging der "American way of life" Sekte ja ziemlich ähnlich ;)


melden
Maverick119
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.03.2015 um 22:02
@shionoro
Deine Einstellung ist eben das Problem , dass du bei deinen hitzigen Dialogen mit @Draiiipunkt0 und mit @wichtelprinz
nicht konform gehen konntest. In deinen Augen sind die Amerikaner berechtigt, Drohnenangriffe gegen Terroristen zu führen. Sieht man sich die Zahlen an :
41 Terroristen im Visier – 1147 Menschen tot

Das sind zwei Ergebnisse, die die Menschenrechtsorganisation Reprieve in einer neuen Studie vorlegt. Die Organisation wertete Berichte aus, welche das Bureau of Investigative Journalism gesammelt hatte. Untersucht wurden Angriffe in Jemen und Pakistan zwischen November 2002 und November 2014.

Die Bilanz ist bitter: Für 41 Männer, die im Visier der Drohnenangriffe waren, verloren mindestens 1147 Menschen das Leben. In Jemen sorgten Angriffe gegen 17 Terroristen für 273 Tote, in Pakisten starben 874 Menschen (darunter 142 Kinder) bei Attacken auf 24 Terroristen.
dann fällt auf, dass die Amis eben kein richtiger Rechtsstaat sind und sie nur eine veraltete Demokratie-Form haben wenn sie denken, dass wenn sie 41 Terroristen erledigen, sie damit Terroranschläge verhindert haben und sie damit Menschenleben gerettet hätten. Leben sei mit Leben aufzuwerten. Dies ist aber ein Trugschluß.
Man kann eben nicht sagen , ich töte hier diese 41 Menschen und rette damit Zehn oder Hunderttausende von Menschenleben. Leben lässt sich nicht mit Leben aufwerten. Man kann nicht sagen : Ich schieße das Flugzeug ab, weil Terroristen es entführt haben und damit drohen das Flugzeug in eine große Menschenmenge am Boden zerschellen zu lassen. Man kann nicht 300 Menschen an Bord des Flugzeugs auslöschen und meinen, man rettet damit Zehntausende Menschenleben am Boden. Die im Flugzeug haben die gleichen Rechte wie die Menschen am Boden.
Die Amerikaner aber, mit ihrer bizarren Art eines Rechtsstaates meinen, man dürfe das entscheiden.
Man kann also bei den Drohnenangriff nicht 41 Terroristen auschalten , wenn dadurch 1000 unschuldige Zivilisten ihr Leben verlieren würden. Die Amerikaner aber meinen , sie dürften Leben mit Leben aufwerten und deshalb nehmen sie zivile Opfer in Kauf. Man kann es sehen wie man will, aber in Wahrheit ist und bleibt es Mord.
Genau deswegen, werden die Amerikaner es mit immer mehr Antiamerikanismus zu tun bekommen, weil wir deren Rechtsauffassung einfach nicht verstehen und billigen können und wollen.
@shionoro stell dir einfach mal vor, bei den 1000 Zivilisten wäre eine Familienmitglied dabei, würdest du dann wirklich wollen , dass die Amis eine Drohne schicken um die 41 Terroristen zu erledigen und dabei ein Familienmitglied von dir ums Leben kommen würde ?
Glaub mit , das würdest auch du nicht wollen.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.03.2015 um 22:43
@wichtelprinz

was soll denn die 'american way of life' sekte sein?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.03.2015 um 22:45
@Maverick119

Ich habe bereits mehrfach gesagt, dass ich drohnenangriffe ablehne.

und doch, ich denke sehr wohl, dass man menschenleben in manchen situationen gegeneinander abwägen muss.

In der hypothetischen situation mit dem flugzeug wäre ein abschuss durchaus gerechtfertigt wenn man mit gutem grund annimmt, dass es von terroristen entführt worden ist und auf eine großstadt zufliegt.

Ich finde es sogar im höchsten maße egoistisch, nur weil man sich selbst nicht die hände schmutzig machen will in diesem fall zu sagen, man schießt nicht ab.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.03.2015 um 22:47
@shionoro

Die frage ist wie so oft ob du es immer noch so sehen würdest wenn entweder du oder deine familie/freunde im flugzeug säßen.

Was wäre wenn das flugzeug keinen nenneswerten schaden angerichtet hätte, hätte man es nicht abgeschossen?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

03.03.2015 um 22:57
@aseria23

Wie so oft ist das eben nicht die Frage.
Genausowenig wie es die frage bei selbstjustiz ist (im bezug darauf ob diese gerechtfertigt ist) wie ich reagieren würde wenn einer meine mutter umbringt.

Es ist, und das wirklich wie immer, eine güterabwägung und eine Einschätzungfrage.

Wenn die Situation so aussieht als das es sehr sehr sicher ist, dass ein flugzeug in einer großstadt crashen wird, und man leben retten kann indem man es abschießt, dann bin ich der meinung, das man das tun sollte (kann man zwar nicht, aber die frage ist ja hypothetisch. Bevor da mal flieger fertig sind und in der luft ist das ganze schon lange vorbei).

Das heißt ja nicht, dass man jeden flieger abknallt zu dem man den funkkontakt verloren hat.

Die Einschätzung ist ja außerdem, dass alle fliegerinsassen ohnehin sterben.


In anderen situationen ist das abwägen nämlich meiner Meinung nach nicht gerechtfertigt.
Wenn beispielsweise ein Virus existiert, und man nen impfstoff nur bekommen kann indem man einen bestimmten menschen tötet um eine zutat dafür zu gewinnen um damit millionen menschen zu retten, dann fände ich es nicht gerechtfertigt, das zu tun.

Der springende Punkt hierbei ist die absichtlichkeit, allerdings.

Hätte ich ein antiserum und würde das über das trinkwasser verbreiten und wüsste, dass es viele leute rettet aber einige wenige wegen allergieeffekten tötet, die gar nicht krank waren, dann wäre die verbreitung des serums gerechtfertigt


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.03.2015 um 06:29
@shionoro
shionoro schrieb:was soll denn die 'american way of life' sekte sein?
etwas zum darüber nachdenken ;)
shionoro schrieb:Es ist, und das wirklich wie immer, eine güterabwägung und eine Einschätzungfrage
Menschenleben sind eben keine Güter die man abschätzen kann - desshalb das Quantifizierungsverbot.
Ein Mensch ist nach dem Quantifizierungsverbot genauso viel wert wie eine unbestimmte größere Anzahl anderer Menschen. Ebenso darf nicht qualitativ unterschieden werden: Beispielsweise ist eine im Sterben liegende alte Person ebenso viel wert wie ein gesundes Kleinkind.
Wikipedia: Quantifizierungsverbot

@Maverick119 bringts eigentlich auf den Punkt wo der Denkfehler gründet.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.03.2015 um 06:48
@wichtelprinz

also nix mit substanz, ok.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.03.2015 um 08:10
@shionoro
shionoro schrieb:Hätte ich ein antiserum und würde das über das trinkwasser verbreiten und wüsste, dass es viele leute rettet aber einige wenige wegen allergieeffekten tötet, die gar nicht krank waren, dann wäre die verbreitung des serums gerechtfertigt
Dieses Legitimitationserklärung entspricht nicht geltendem Gesetz - wie wärs dazu noch stellung zu nehmen? -.-

Edit: ajo und wenn etwas zum darüber nachdenken für Dich etwas ohne substanz ist spricht das für sich selbst ;)


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.03.2015 um 08:20
shionoro schrieb:Hätte ich ein antiserum und würde das über das trinkwasser verbreiten und wüsste, dass es viele leute rettet aber einige wenige wegen allergieeffekten tötet, die gar nicht krank waren, dann wäre die verbreitung des serums gerechtfertigt
Interessant. Wie ziehst du da die Grenze? Was sind "einige Wenige"? 5%? 10%? 20%? Mehr?


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.03.2015 um 08:50
@shionoro
shionoro schrieb:Ich habe bereits mehrfach gesagt, dass ich drohnenangriffe ablehne.

und doch, ich denke sehr wohl, dass man menschenleben in manchen situationen gegeneinander abwägen muss.
Wie will man Menschenleben gegeneinander "anrechnen"?
1 Europäer ist so viel "wert" wie 10 Aborigines? Oder 1 Israeli ist so viel wert wie 10 Palästinenser?
Oder 1 US-Amerikaner ist so viel wert wie 20 Europäer?
Welche "Formel" gilt denn? Gibt es da Formeln? Kannst du mir das erklären?

Was heißt denn dann: "Die Würde des Menschen ist unantastbar"? So steht es zumindest im dt. Grundgesetz.
(Zur Definition: Würde = der Wert, der einem "Wesen" inne wohnt.)

Wenn du von dir selbst aus gehst: wie viel Wert wohnt dir, bzw. deinem Wesen inne? Und wenn du den Wert ermittelt hast, also einen "Wert/Würde hast", wie hoch oder wie niedrig ist der Wert in Bezug auf andere (Wesen/Menschen)?
Welche Formel wendest du da an?


melden
Anzeige
Maverick119
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

04.03.2015 um 09:17
@shionoro
shionoro schrieb:Ich habe bereits mehrfach gesagt, dass ich drohnenangriffe ablehne.

und doch, ich denke sehr wohl, dass man menschenleben in manchen situationen gegeneinander abwägen muss.

In der hypothetischen situation mit dem flugzeug wäre ein abschuss durchaus gerechtfertigt wenn man mit gutem grund annimmt, dass es von terroristen entführt worden ist und auf eine großstadt zufliegt.

Ich finde es sogar im höchsten maße egoistisch, nur weil man sich selbst nicht die hände schmutzig machen will in diesem fall zu sagen, man schießt nicht ab.
Genau, da liegt dein Fehler. Du lehnst zwar ab, aber findest es richtig und legitimierst, dass die Amis Drohnen benutzen.
Nein, man kann Menschenleben nicht gegeneinander abwägen. In der hypothetischen Situation könnte ein Abschuß noch mehr Opfer fordern, als wenn die Maschine im Ganzen abstürzt. Herabfallende Trümmerteile mitten in einem belebten Wohngebiet retten keine Leben , sondern fordern eine hohe Zahl an Menschenleben. Stell dir vor du wärst an Bord und die wollen einfach die Maschine abschiessen, das würdest du auch nicht wollen.

Ausserdem hast du gar keinen Einblick über die Situation an Bord. Vielleicht konnten, oder versucht gerade die Besatzung die Terroristen zu überwältigen und wenn du die Maschine abschiessen lässt , nimmst du ihnen damit die Chance. Es könnte sich mittlerweile auch eine ganz andere Situation ergeben haben, nämlich dass die Entführer aufgeben, oder sie es nicht durchziehen können, weil zB. der Pilot Treibstoff abliess , sie es nun bis zum Ziel nicht mehr schaffen und notlanden müssen, oder er Flugmanöver übernimmt, um die Entführer kampfunfähig zu machen.
Alles könnte sich verändert haben, das gibt dir nicht das Recht einfach einen Abschuss einzuleiten.
Wo soll denn die Grenze gezogen werden ?
Sind 300 an Bord weniger wert wie 300 am Boden ?
Wie will man das abwegen ?
Zudem entspricht deine Legitimisierungserklärung zu deinem Beispiel Trinkwasser auch nicht geltendem Recht und Gesetz.


melden
325 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sauer auf Neo-Nazis182 Beiträge
Anzeigen ausblenden