Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

80.040 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:30
@Hape1238
War das ein Staatsbetrieb? Ja und von der Arbeitsmoral hab ich auch schon gelesen, denke nur das ein versoffener Arbeiter nicht unbedingt vergleichbar ist mit einem gut ausgebildeten Fachkraft die es dort ja auch gibt.

Die deutschen Standards sind nun mal eine der höchsten Weltweit, in China klauen die Direktoren schlimmstenfalls die Maschinen in der Nacht oder es hauen die ausgebildeteten Fachkräfte nach dem anlernen ab. Trotzdem würde China auch jederzeit nach einem Bankrott frisches Kapital bekommen.

Es zählen mehrere Faktoren, nicht einzelne ob es sich lohnt die "Kuh" zu melken.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:32
@sirsonstewer
Häh, was hat das damit zu tun, dann erklär doch mal was Sachartschenko damit gemeint haben soll, wenn er dies im Zusammenhang mit frischen Kräften für die Abwehr einer Offensive der UA bringt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:37
@Hape1238
Die Stadt sieht ja ganz hübsch aus. Auf einer Geschäftsreise/Arbeitsreise kann man Land und Leute eigentlich nicht beurteilen, weil nur gearbeitet wird. Vielleicht machst du nochmal Urlaub dort *g*


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:37
@babykecks
Ja, die gut ausgebildeten Fachkräfte muss auch irgendwo geben, sonst könnten die ja kein Atom U-Boot zusammen bauen, oder ein MIG. Ich habe aber keine gesehen, tut mir leid.
Da wo ich gearbeitet habe ist ein großer Privatbetrieb.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:38
@canales
Was das damit zu tun hat? Ich schreibs nochmal

Sympatisanten der Separatisten und betroffene Menschen in der Ukraine mit russischer Staatsbürgerschaft melden sich bei der russischen Armee, dass die ihren Wehrdienst ableisten wollen. Russische Armee sagt: " Jop ok, Willkommen Rekrut" und wird garantiert nicht fragen "Sie wollen aber nicht in der Ukraine kämpfen, oder?".
Rekrut scheidet dann nach 4-12 Monaten aus der russischen Armee aus. Hat also die besagte russische militärische Ausbildung.

Jene welche ziehen nun in die Ukraine, um auf Seiten der Separatisten zu kämpfen.

Merke: Durch die russische Armee ausgebildet, aber NICHT speziell dafür

Ist das jetzt nachvollziehbar und schlüssig?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:38
Ukraine: US citizen joins Donetsk People's Republic

Youtube: Ukraine: US citizen joins Donetsk People's Republic
Ukraine: US citizen joins Donetsk People's Republic



ohne worte :troll:


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:41
@Hape1238
Danke für die Infos.

Nun wenn der Krieg am Donbass vorbei ist und sich ein Neurussland etabliert hat, brechen schwere Zeiten für die Menschen dort an. Entweder wird es notdürftig von Russland versorgt oder man wird schnell merken das international nicht anerkannte Staaten gewisse Schwierigkeiten haben. Beim Handel, Verkehr, Technologietransfer und Kapitalbeschaffung.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:42
@sirsonstewer
Seit wann können sich in Russland die Wehrpflichtigen entscheiden wie lange sie den Wehrdienst ableisten sollen, der beträgt 12 Monate, wer vorher geht hat ein Problem...na, Probleme hat er auch schon während der 12 Monate.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:44
@babykecks
Das ist ja das Problem.
Die Bomben sich jetzt freiwillig in die Steinzeit zurück, der Sieg wird bitter sein.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:46
@Hape1238
Man könnte dem neuen Staat auch eine Chance geben statt ihn zu isolieren. Aber ich weis menschlichkeit zählt in der Politik nichts, sieht man ja bei Kobane.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:46
@canales
Desertieren? Soll möglich sein, aber man munkelt nur.

War in Deutschland möglich aka "Kriegsdienstverweigerer", auch in der laufenden Ausbildung. Und ähnliches wird auch in der russischen Streitkraft möglich sein. Unehrenhaftes Ausscheiden halt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:46
@Hape1238
der sieg steht auf wackligen füssen und es dürfen jetzt keine quellen versiegen .
die lage ist doch sehr sehr angespannt ...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:49
@sirsonstewer
Na, dann frag mal nach ob das in Russland möglich ist....


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:50
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Ukraine: US citizen joins Donetsk People's Republic
Irre gibts halt überall. Die ISIS hat auch keine Probleme Freiwillige zu finden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:51
@Jedimindtricks
Naja, ich lies ja offen, wer nun Siegt. Es ist Egal. Es wird ein schweres Erbe.
Wenn der Kampf so weiter gehen sollte bleibt nicht viel über...
@babykecks
Nun, Kobane kann man nicht als Vergleich heran ziehen. In der Ukraine ist eine andere Situation.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:51
@sirsonstewer
Man hat in den frühen 90ern Deserteure noch hingerichtet. Hat sich da wirklich was verändert? Außerdem kann man Deutschland mit Russland nicht vergleichen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:52
@canales
Es gibt immer Möglichkeiten und Wege. Das zu wiederlegen, dass man auf biegen und brechen nicht aus der Wehrpflicht ausscheiden kann, überlasse ich an der Stelle aber gerne dir ;)

Um auf den Kern zu kommen, Oakhams Rasiermesser meint, die 1200 sind russische Wehrpflichtige. Punktum, und da kann man noch so stinktig sein drauf, der russischen Armee ist das Hupe und Russland kann man an der Stelle nicht wirklich ans Bein pissen. Wird wahrscheinlich sogar wohlwollend akzeptiert seitens der Armee.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:53
Zitat von Hape1238Hape1238 schrieb:Naja, ich lies ja offen, wer nun Siegt. Es ist Egal. Es wird ein schweres Erbe.
Wenn der Kampf so weiter gehen sollte bleibt nicht viel über...
achso , joo . klar , bleibt nichtmehr viel übrig . da ist fast alles zerstört . ist auch einer der gründe der rebellen weiterzumachen weil im grunde nur braches land für sie " übrig bleibt " .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:54
@Jedimindtricks
1944/45 lag in Mitteleuropa auch alles in Trümmern und man hat weitergemacht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

22.10.2014 um 22:55
@babykecks
ganz so schlimm isses dann noch nicht . wir haben aber auch kein 45 mehr wie du vorhin richtig bemerkt hattest .


melden