Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

80.453 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.09.2021 um 21:50
Zitat von WaldWald schrieb:Achso, Du warst damals im Donbass mit dabei?
Ich vermute mal, du warst damals ebenso wenig dabei wie ich, insofern ist das ein Nullargument.
Zitat von WaldWald schrieb:In der jetzigen Situation ist es aber so, dass die russische Bevölkerung wohl Schutz benötigt?
Welche russische Bevölkerung? Im Donbass leben russischsprachige Ukrainer, aber keine Russen (nur weil die Österreicher deutsch sprechen, macht sie das nicht zu Deutschen). Und ja, die Ukraine würde ihren Staatsbürgern im Donbass sehr gern Schutz vor dem Willkürregime der Separatisten gewähren, nur leider macht Russland das unnötig kompliziert.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.09.2021 um 22:30
@E.Schütze
Das Thema mit der ethnischen Zugehörigkeit hatten wir glaube ich schon mehrfach behandelt. Warum man mir immer eine argumentative Dauerschleife nachsagt, verstehe ich daher nicht. Willst Du so eine Art Reminder für mich einbauen? Ich weiss nicht woher die Annahme kommt, dass Aggressionen nur von einer Seite ausgehen. Wenn das der Fall wäre, würde es den Konflikt in der Ukraine nicht geben.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.09.2021 um 23:52
Zitat von WaldWald schrieb:um 11:12
@Starbeast
Wenn Brüder und Schwestern im Ausland in Gefahr sind, dann ist ein Eingreifen sogar rechtlich durch die Duma abgesichert, dass habe ich aber bereits mehrfach erwähnt. Das ist ein Versprechen, welches die ,,Auslandsrussen'' vor Übergriffen schützen soll. Wenn die Ukraine alleine gut zurecht kommt, dann frage ich mich, warum sie panische Angst haben, dass die Russen künftig Nord Stream 2 nutzen
Hab Ich was von russ.
Recht geschrieben. Nope.
Internationales Recht und da zählt Russland einen Scheiss. Osteuropa kann froh sein in der NATO zu sein. Ist jedem Menschen mittlerweile klar. Russland schützt niemanden sondern führte eine Invasion durch. Die Ukraine möchte eben Geld. Wird sie auch erstreiten und Russland hat Güter mit Wert jetzt in der EU.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

04.09.2021 um 23:53
Zitat von WaldWald schrieb:@E.Schütze
Das Thema mit der ethnischen Zugehörigkeit hatten wir glaube ich schon mehrfach behandelt. Warum man mir immer eine argumentative Dauerschleife nachsagt, verstehe ich daher nicht. Willst Du so eine Art Reminder für mich einbauen? Ich weiss nicht woher die Annahme kommt, dass Aggressionen nur von einer Seite ausgehen. Wenn das der Fall wäre, würde es den Konflikt in der Ukraine nicht geben.
Falsch. Wenn China in Russland eine Invasion durchführen sollte wäre das eine Aggression. Hat Russland in der Ukraine getan. Punkt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.09.2021 um 01:01
@Starbeast
Eine wütende Menge geht z.B. in Kirgistan, oder in der Ukraine auf russischstämmige Mitbürger los. Meinst Du, dass die zuständigen Behörden vor Ort eingreifen? Der Konflikt eskaliert, die Bevölkerung im Land, hat sich immer schon durch die Russen drangsaliert gefühlt. Denkst Du im Ernst, dass dort die Polizei, die Miliz, oder wer auch immer eingreift? Es ist eine ,,Erblast'' der Russen, in einem solchen Fall zu handeln. Da sind die Russen weiter, als eine mögliche schnelle Eingreiftruppe, die in der EU permanent besprochen wird.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.09.2021 um 12:25
@Wald
Kannst du konkrete Beispiele dafür nennen, dass 2014 russischsprachige Ukrainer von ihren Mitbürgern angegriffen wurden - in einem Ausmaß, der eine militärische Intervention rechtfertigen würde?


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.09.2021 um 13:16
Zitat von WaldWald schrieb:@Starbeast
Eine wütende Menge geht z.B. in Kirgistan, oder in der Ukraine auf russischstämmige Mitbürger los. Meinst Du, dass die zuständigen Behörden vor Ort eingreifen? Der Konflikt eskaliert, die Bevölkerung im Land, hat sich immer schon durch die Russen drangsaliert gefühlt. Denkst Du im Ernst, dass dort die Polizei, die Miliz, oder wer auch immer eingreift? Es ist eine ,,Erblast'' der Russen, in einem solchen Fall zu handeln. Da sind die Russen weiter, als eine mögliche schnelle Eingreiftruppe, die in der EU permanent besprochen wird.
Lieber Wald. In der Ukraine ist das nicht passiert das jemand unterdrückt wurde. Das belegen OSZE, Uno, Ai ect.

Russland hat das Internationale Recht zu achten


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.09.2021 um 13:17
Zitat von E.SchützeE.Schütze schrieb:um 12:25
@Wald
Kannst du konkrete Beispiele dafür nennen, dass 2014 russischsprachige Ukrainer von ihren Mitbürgern angegriffen wurden - in einem Ausmaß, der eine militärische Intervention rechtfertigen würde
Kann er nicht. Es ist die gleiche Art wie die Nazis. Schutz der Deutschen vor den bösen Polen


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.09.2021 um 13:51
@E.Schütze
@Starbeast
Auf dem Maidan ist gegen eine von Russland gestützte Regierung demonstriert worden und im Osten des Landes, gegen eine vom Westen gestützte Junta. Dabei kam es zu gewaltsamen Übergriffen in Städten wie z.B. in Charkiw und Donezk. Ich sage, dass die OSZE parteiisch ist und ihr die russische Minderheit in der Ukraine egal war.


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.09.2021 um 13:53
Zitat von StarbeastStarbeast schrieb:Es ist die gleiche Art wie die Nazis. Schutz der Deutschen vor den bösen Polen
Oder Sudetendeutschen, die von den bösen Tschechen drangsaliert worden sind, weswegen Adolf dort einfallen musste und die Tschecheslowakei (oder ein Teil davon) annektieren.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.09.2021 um 14:28
Zitat von WaldWald schrieb:Auf dem Maidan ist gegen eine von Russland gestützte Regierung demonstriert worden und im Osten des Landes, gegen eine vom Westen gestützte Junta.
Die Junta waren die Prorussen. Sie wurden vom ukrainischen Militär gestützt, dass nicht bereit war, gegen die russische Invasion auf der Krim vorzugehen. Also eine typische Junta.
Die prowestlichen Kräfte hatten immer eine Mehrheit in der ukrainischen Bevölkerung.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.09.2021 um 15:21
@parabol
Die Ukraine darf sich gerne frei entfalten, dagegen ist überhaupt nichts einzuwenden. Trotzdem müssen die Aggressionen u.a. im Donbass sofort und bedingungslos, eingestellt werden. Die Menschen in der Ostukraine haben ein Recht auf Frieden und Eigenständigkeit. Das sollte ein Land, welches sich gen Westen entwickeln möchte, akzeptieren.


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.09.2021 um 16:28
Zitat von WaldWald schrieb:Trotzdem müssen die Aggressionen u.a. im Donbass sofort und bedingungslos, eingestellt werden. Die Menschen in der Ostukraine haben ein Recht auf Frieden und Eigenständigkeit
Genau, Russland muss sich da zurückziehen
Zitat von WaldWald schrieb:Das sollte ein Land, welches sich gen Westen entwickeln möchte, akzeptieren.
Wenn Russland sich Richtung Westen entwickeln möchte, sollte es das akzeptieren

Warum hat Putin den Donbass noch nicht annektiert? Ist er da zu ängstlich?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.09.2021 um 16:40
Zitat von WaldWald schrieb:Die Ukraine darf sich gerne frei entfalten, dagegen ist überhaupt nichts einzuwenden.
Dein Wort in Putins Ohr.
Zitat von WaldWald schrieb:Trotzdem müssen die Aggressionen u.a. im Donbass sofort und bedingungslos, eingestellt werden.
Dazu müssten einfach die Russen abziehen und die Separatisten die Waffen niederlegen. Augenblicklich würde genauso Frieden herrschen wie im Rest der Ukraine.
Zitat von WaldWald schrieb:Die Menschen in der Ostukraine haben ein Recht auf Frieden und Eigenständigkeit.
Ja, Frieden haben sie verdient. Von Eigenständigkeit (ich vermute mal, du meinst das im Sinne von Unabhängigkeit) war komischerweise in all den Jahren seit 1991 nie die Rede. Das wurde komischerweise erst ein Thema, nachdem die Russen den Separatisten "zu Hilfe kamen".


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.09.2021 um 17:25
So "schützt" übrignens Russland seine Neubürger auf der Krim:
Als am Samstagmorgen gegen sieben Uhr ein Dutzend maskierter Männer an Türen und Fenster seines Hauses schlugen, muss Nariman Dscheljal gewusst haben, dass jetzt auch er geholt würde. Dscheljal ist der letzte Anführer der Minderheit der Krimtataren, der nach der Annexion der Krim durch Russland noch auf der Halbinsel lebt. Kurz vor der Razzia hatte er auf Facebook über die Verschleppung seines Nachbarn in einem Dorf nahe der Hauptstadt Simferopol berichtet. Am Samstag setzten die Männer Dscheljals Frau und die vier Kinder in einem Zimmer fest und schafften Dscheljal in einem Kleinbus fort. Das Vorgehen weist auf den russischen Inlandsgeheimdienst FSB hin.
Quelle: https://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/moskau-greift-durch-krimtataren-anfuehrer-verschleppt-17517700.html


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.09.2021 um 17:28
@E.Schütze
Ja, die ethnische Minderheit der Russen wird in allen Ex Sowjetrepubliken ausgezeichnet behandelt. Das sog. Business Komfort Paket gibt es dann für jeden, der seine Waffe abgibt. Ich denke es sollte kaum Rachegelüste, gegen die Abtrünnigen im Donbass geben. Alle in der Ukraine, waren in 91 ausnahmslos glücklich, dass sie in einen korrupten Pleitestaat integriert wurden.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.09.2021 um 17:54
Zitat von WaldWald schrieb:Ja, die ethnische Minderheit der Russen wird in allen Ex Sowjetrepubliken ausgezeichnet behandelt.
Bitte unterlasse die Strohmänner. Es ging nicht darum, ob es ihnen supergut geht, sondern darum, ob es 2014 Übergriffe in einem Ausmaß gegeben hat, die ein militärisches Eingreifen rechtfertigen. Kannst du dafür konkrete Beispiele nennen, ja oder nein?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.09.2021 um 18:05
@E.Schütze
Wo hat Russland eingegriffen? Wenn die ukrainische Armee, nicht für derartige Einsätze ausgerüstet ist und eine Schlacht nach der anderen verliert, sind garantiert nicht die Russen daran schuld. Die Truppenstärke der Separatisten ist soweit mir bekannt ist, zudem nicht eindeutig bekannt.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.09.2021 um 18:16
Zitat von WaldWald schrieb:Wo hat Russland eingegriffen?
Könntest du dich mal entscheiden, wie du argumentieren willst?
Zitat von WaldWald schrieb:Wenn Brüder und Schwestern im Ausland in Gefahr sind, dann ist ein Eingreifen sogar rechtlich durch die Duma abgesichert,
Zitat von WaldWald schrieb:Ich bin militärisch gesehen ein absoluter Laie, aber die Panzer usw. die, die prorussischen Separatisten haben, könnten zur Verteidigung gegen mögliche Invasoren dienen.
Zitat von WaldWald schrieb am 25.08.2021:Vielleicht dachten sich die Russen, wir helfen unseren Brüdern und Schwestern, bevor sie brachial untergehen. Könnte das möglich sein?
Einmal leugnest du das russische Eingreifen komplett, ein anderes Mal versuchst du es zu rechtfertigen. Was denn nun. Russisches Eingreifen, ja oder nein? Wenn du nicht einmal einen konsistenten Standpunkt einnehmen kannst, macht eine Diskussion keinen Sinn.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.09.2021 um 18:24
@E.Schütze
Ich habe nur erwähnt, dass es ein Dumagesetz gibt, wonach die Russen eingreifen könnten. Wenn Russen im Donbass waren, wollten sie vermutlich nur helfen. Ich weiss aber nicht, ob jemals welche vor Ort waren. Vielleicht sind die Separatisten einfach besser trainiert. Musik von einer Deutschen Industrial Band rein und dann wird trainiert.


2x zitiertmelden