weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

341 Beiträge, Schlüsselwörter: Deutschland, Berlin, Polizeistaat, Kreuzberg
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 12:13
@kofi
Nun wenn man das so sieht.... woher kommt denn dann wohl das ganze Geld noch her?!
Ich ahne böses.... ;)


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 12:16
@pokpok
nur Drogendealer und Erpresser können das Geld haben, schon klar ;)


ich denke sie verkaufen ihre legendäre mächtige Potezn an deutsche Frauen :D


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 12:19
rockandroll schrieb:nur Drogendealer und Erpresser können das Geld haben, schon klar ;)
Hast du eine andere Idee? Ich denke mal nicht das sie *** arbeiten gehen.
rockandroll schrieb:ich denke sie verkaufen ihre legendäre mächtige Potezn an deutsche Frauen :D
Viele von ihnen ja echt nen süßen Knackarsch. ;)


melden

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 12:19
@pokpok

Was für "ganzes Geld" ?

Der ein oder andere, wird wohl ne deutsche Freundin haben, die ihn sponsert. Schwarzgeschäfte außerhalb von Drogendealerei gibt es ja auch noch.

Frag doch die Leute einfach.

Und vielleicht ein ganz wesentlicher Punkt noch: So gut wie alle Migranten schicken Geld in die Heimat. Denn da warten eben Verwandte, wesentlich Mutter und Vater, die ja immernoch dort sind. 100 Euro wöchentlich + 100 Euro durch Drogendealerei + etc. was du noch andeutest. Das klingt nicht so, als könnte man damit die Großfamilie in Mogadischu und sich selbst ernähren.


melden

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 12:25
@pokpok

Und ich versteh auch nicht, was so witzig sein soll, wenn sie als Drogendealer arbeiten.

In den Tatortkrimis beschreiben die dieses Drogenmilieu als ultrahart. Die Bosse, wer auch immer die sind, ob Mafia, Rocker-oder Zuhälterclan bzw. auf jeden Fall organisiertes Verbrechen, mit denen ist sicher nicht zu spaßen. Gerade Berlin, dass müsstest du doch selbst wissen, hat organisiertes Verbrechen in dieser Richtung, dass unter anderem von diversen Araber-und Kurdenclans gelenkt wird. Und was machen die mit ihren Dealern, wenn die nicht richtig arbeiten oder Scheisse bauen?

Mit wieviel Messerstichen in die Magengrube darf der Gegenüber rechnen? Die deutsche Politik sollte den Menschen Arbeitserlaubnisse und Zukunftsperspektiven bieten, und sie aus diesem Milieu herausholen. Unfassbar.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 12:25
@kofi
100€ die Woche ist mehr als ein H4 Empfänger im Monat hat. Zumal der H4 E. davon noch Abzüge hat. Die Lampen bekommen ja auch Fahrgeld extra und Spenden aus der Bevölkerung.... mehere Einkaufswagen voll.

Ich finde es ein wenig Naiv zu glauben das sie einer *** Arbeit (weil sie nicht offiziell arbeiten dürfen) nachgehen aber nebenbei Drogen verticken. Und obwohl man davon weiß, passiert nix.
Schon komisch wa? ;)

Und schon gar nicht glaube ich daran dass sie per Post Geld verschicken. Ein Konto bekommen sie hier nicht. Ich bin da so nicht im Bilde aber vllt weißt du wie die Gelder da rüber kommen.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 12:27
kofi schrieb:Die deutsche Politik sollte den Menschen Arbeitserlaubnisse und Zukunftsperspektiven bieten, und sie aus diesem Milieu herausholen. Unfassbar.
Das wäre eine gute Maßnahme. Bin ich auch für.


melden

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 12:49
pokpok schrieb:Das wäre eine gute Maßnahme. Bin ich auch für.
Okay. Gut. Die Leute im Görlitzer Park, die die Drogen verticken, sind doch die ärmsten Schweine überhaupt. Oder wolltest du als Beispiel Drogen für die AbouChaka verticken?

Die reissen dir bei schlechter Laune jeden Finger einzeln raus.

Oder hast du gedacht, man kann sich einfach in den Görlitzer Park stellen, und da einfach so mal schnell Drogen verkaufen..^^?

Irgendjemand wird wie im Film den "Görli" als sein Revier markiert haben, und dort sein "Personal" auflaufen lassen.

Aber ich bin kein Berliner, ich weiß nicht, was dort so wirklich abgeht und vor allem von wem. Ich spekuliere. Sieht auch irgendwo alles offensichtlich aus.

Dir dürfte das doch eher alles bekannt sein. Nicht, dass du in der Szene abhängst. Aber Mensch kriegt doch solche Sachen mit, unter Umständen jedenfalls.
In ehrenwerter Gesellschaft am Rande des Gesetzes

Sie herrschen über Teile von Berlins Unterwelt und vielleicht über Rapper Bushido. Verbrecherische Clans wie die Abou-Chakers aber gibt es auch in anderen deutschen Städten. Eine Bestandsaufnahme.
http://www.welt.de/vermischtes/article115464847/In-ehrenwerter-Gesellschaft-am-Rande-des-Gesetzes.html#disqus_thread


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 13:31
@kofi
Es interessiert mich nur soweit dass die Stadt den Görli nicht in den Griff bekommt.
Und meinetwegen können die die das Zeug da verticken sich nicht genug bekriegen oder schlimmeres. Ich hoffe nur dass du jetzt kein Mitleid von mir erwartest das die Lampen so arm dran sind das ihnen gar nichts mehr anderes übrig bleibt um an Kohle zu kommen, dann muss ich dich enttäuschen.

Was ich eben nicht verstehe ist dass die Asylanten damit nicht mal ihren Asylantrag gefährden. das ist viel erschreckender. Solche Leute haben wir selber genug.

Und weil es gerade so schön passt...
Aus dem Live-Ticker der BZ
Verletzte nach Streit in Flüchtlingsheim

In einem Flüchtlingsheim in Reinickendorf haben sich zwei Männer bei einem Streit gegenseitig verletzt, wie die Polizei vorhin mitteilte. Der 36-Jährige und sein Widerpart (32) hatten sich wegen Klamotten gezofft. Die Polizei leitete Ermittlungsverfahren ein.


melden

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 14:47
@pokpok

Also in meiner City weiß man um solche ähnlichen Vorgänge unter der Hand eigentlich ganz gut Bescheid.

Wissen die Berliner nix über ihre City? Das klingt gerade alles so, als hättest du tatsächlich gedacht, dass organisierte Kriminalität keine Rolle spielt. Und die Drogendealer sich einfach dahinstellen können, und die ganzen Gewinne für sich selbst einheimsen, und damit ja angeblich 10 000 Euro oder so erwirtschaften. Um Mitleid geht es wohl kaum, sondern um die Zerschlagung von solchen Strukturen. Aber dafür muss man sie ja erstmal halbwegs kennen. Und mit dem kennen geht eigentlich einher, dass man sich nicht lustig macht über "afrikanische Drogendealer", sondern versteht, dass die für jemanden arbeiten und ausgebeutet werden. Und nicht für "irgendjemanden", sondern für eiskaltes Klientel, dass ins Gefängnis anstatt auf die Straßen Berlins gehört. Und dafür ist tatsächlich der Stadtstaat Berlin zuständig, überhaupt alle Menschen vor Kriminellen zu schützen. Und Menschen wie Asylanten nicht in die Hand von organisierten Kriminellen zu treiben.
pokpok schrieb:Was ich eben nicht verstehe ist dass die Asylanten damit nicht mal ihren Asylantrag gefährden. das ist viel erschreckender. Solche Leute haben wir selber genug.
Woher hast du denn das? Ich weiß echt nicht, wie es im Rest der Republik ist, aber Baden-Württemberg ist (meine ich) recht abschiebefreudig, wenn Asylanten sich was zu Schulden kommen lassen. Außer eine Abschiebung ist echt nicht möglich. Aber ich kenne einen Fall, da hat ein Asylant von Folter in der Heimat in der Ausländerbehörde berichtet, wurde aber (weil er seiner Residenzpflicht mehrmals nicht nachgekommen war) abgeschoben.

Aber wie so oft geschrieben, BaWü ist ein eher konservatives Bundesland.
cejar schrieb:Wir haben hier in Deutschland leicht reden. Wir hatten das Glück hier geboren zu sein und sollten jeden Tag dankbar für unser Schicksal sein, denn egal wie reich oder arm wir hier sind, werden wir nie die unsagbaren Lebensbedingungen in Burkina Faso, Tschad, Uganda, Äthopien und wie sie alle heissen erleben - aber zum teilen haben wir natürlich nie genug...
Ich persönlich hab nirgendwo geschrieben, dass sie sich vom "Dach stürzen" sollen oder ähnliches. Ich denke auch nicht, dass sie "Schwerstkriminelle" sind. Ich bin/war nur für eine Räumung.

Und ich kenne die Sozialstruktur von Allmy jetzt nicht wirklich, aber sehr oft geht es eben um den konkreten Alltag von Bürgern einer Stadtgesellschaft.

Was du oben in deinem Zitat geschrieben hast, wird bei der "Berliner Arche" möglicherweise anders interpretiert als auf einer Berliner Privatschule in Dahlem.

Und vielleicht bin ich subjektiv, aber die soziale Balance und die Balance der Solidarität zu halten ist ungemein wichtig. Hier in Deutschland ist man trotzdem nicht immer dankbar, in diesem Land geboren worden zu sein.
Kinderarmut in Deutschland

Bundesweit sind mehr als 3 Millionen Minderjährige von materieller und emotionaler Armut betroffen. Die ARCHE kämpft dagegen an. In ihren Einrichtungen bietet sie den Kindern täglich kostenlos eine vollwertige, warme Mahlzeit, Hausaufgabenhilfe, sinnvolle Freizeitbeschäftigungen, mit Sport und Musik, und vor allem viel Aufmerksamkeit. Denn Kinder brauchen Bestätigung für ihr Selbstvertrauen. Sie brauchen das Gefühl wichtig zu sein und geliebt zu werden.

Viele Kinder hierzulande erleben das zu Hause leider nicht. “Die Arche“ hat es sich zudem zur Aufgabe gemacht, öffentlich auf Defizite in unserer Gesellschaft hinzuweisen, damit Kinder wieder vermehrt im Mittelpunkt stehen. Dazu sucht die Leitung der “Arche“ auch den Dialog mit Wirtschaft und Politik und bringt darin die Erfahrungen aus ihrer Arbeit mit ein. Für sein Engagement wurde der Gründer der “Arche“, Bernd Siggelkow, mit dem “Verdienstorden des Landes Berlin“ sowie dem "Bundesverdienstkreuz" ausgezeichnet. Und auch “Die Arche“ selbst wurde mit der “Carl von Ossietzky Medaille der Internationalen Liga für Menschenrechte“ und dem "Hanse-Merkur-Preis für Kinderschutz" gewürdigt.

Das christliche Kinder- und Jugendwerk wurde 1995 in Berlin gegründet. Mittlerweile ist die “Arche“ an 18 Standorten in Deutschland aktiv und erreicht bis zu 3.500 Kinder und Jugendliche. Zwei Ableger gibt es inzwischen auch in der Schweiz sowie schon bald einen in Polen. Die Eröffnung weiterer Einrichtungen in Deutschland ist in Planung, denn der Bedarf ist leider enorm. Doch die Aufgaben, die der Verein übernommen hat, kann er nur mit Unterstützung der Bevölkerung bewältigen. Die Arbeit der “Arche“ wird zu fast 100 Prozent durch Spenden finanziert.
http://kinderprojekt-arche.eu/ueber-uns


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 16:14
kofi schrieb:Und mit dem kennen geht eigentlich einher, dass man sich nicht lustig macht über "afrikanische Drogendealer", sondern versteht, dass die für jemanden arbeiten und ausgebeutet werden.
Jetzt mach aber mal Halblang! Ich habe nirgends iwo wen beleidigt!

Du bist also der Meinung das der Clan, die harten Typen die es so drauf haben, zu den Asylantenheimen gefahren sind und die Asylanten dazu gezwungen haben, Drogen zu verkaufen?
Geht deine Fantasie da gerade mit dir durch?

Mir ging es jetzt auch um diese Asylanten weil ich am Thema angeknüpft habe. Nicht um jene die alles unter Kontrolle haben und wer da die Drahtzieher sind.
kofi schrieb:Und Menschen wie Asylanten nicht in die Hand von organisierten Kriminellen zu treiben.
Das entscheidet ja wohl selber für sich ob er sich in die Hände von Drogendealer begibt. Du tust gerade so als könnten sie alle nichts dafür. So ist es aber nun mal nicht.

Ich sehe nicht mal einen letzten Strohhalm die diese Asylanten greifen mussten.
Ich verstehe dich heute so gar nicht.
kofi schrieb:Woher hast du denn das? Ich weiß echt nicht, wie es im Rest der Republik ist, aber Baden-Württemberg ist (meine ich) recht abschiebefreudig, wenn Asylanten sich was zu Schulden kommen lassen.
Der Görlitzer Park in Berlin ist ein Einkaufszentrum für Drogenkonsumenten. Die Zahl der Verkäufer hat sich in den vergangenen Monaten verdoppelt. Die meisten von ihnen sind afrikanische Flüchtlinge.

http://www.welt.de/politik/deutschland/article126352261/Warum-Fluechtlinge-zu-Drogendealern-werden.html

man weiß es eben und es wurde oft genug darüber berichtet. Dennoch sind sie noch hier. Mach doch mal die Augen auf.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 16:22
kofi schrieb:Ich weiß echt nicht, wie es im Rest der Republik ist, aber Baden-Württemberg ist (meine ich) recht abschiebefreudig, wenn Asylanten sich was zu Schulden kommen lassen.
die dealer haben immer nur kleinste mengen bei sich, wenn die gepackt werden passiert dennen garnichts, waru auch? der polizei ist es schon lange bewußt das nur eine legalisierung die drogen problematik beenden kann.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 16:34
25h.nox schrieb:der polizei ist es schon lange bewußt das nur eine legalisierung die drogen problematik beenden kann.
Ich denke dass auch die Legalisierung hier keine Abhilfe schafft weil es auf dem Schwarzmarkt dann einfach günstiger wäre. Legalisierung bedeutet auch Steuern.
Außerdem werden auch harte Drogen verkauft, Kokain etc. Der Markt wird immer bleiben weil es immer Leute geben wird die sich freiwillig dem hingeben.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 16:35
@pokpok
Das Legalisierung hilft hat man mit dem Alkohol und den USA gesehen.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 16:37
pokpok schrieb:Ich denke dass auch die Legalisierung hier keine Abhilfe schafft weil es auf dem Schwarzmarkt dann einfach günstiger wäre. Legalisierung bedeutet auch Steuern.
niemand kauft schwarzmarkt ware wenn es das ganze auch legal gibt...
pokpok schrieb:Außerdem werden auch harte Drogen verkauft, Kokain etc.
das brot und butter geschäft sind aber weiche drogen, ohne die würde vieles an infrastruktur zusammen brechen, und auch die profite aus harten drogen würden zusammen schrumpfen.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 16:40
25h.nox schrieb:niemand kauft schwarzmarkt ware wenn es das ganze auch legal gibt...
Doch, der Preis bestimmt den Markt.
25h.nox schrieb:das brot und butter geschäft sind aber weiche drogen, ohne die würde vieles an infrastruktur zusammen brechen, und auch die profite aus harten drogen würden zusammen schrumpfen.
Wenn du das sagst.


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 16:41
@pokpok
Wie oft kaufst du denn schwarz gebrannten Alkohol weil er billiger ist?


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 16:43
Butterbirne schrieb:Wie oft kaufst du denn schwarz gebrannten Alkohol weil er billiger ist?
Davon ganz abgesehen dass ich kein Alk trinke würde ich ihn in Polen kaufen. Die Flaschen sind weit größer. Meine Zigaretten aber kaufe ich nur dort.


melden

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 16:49
pokpok schrieb:Ich denke dass auch die Legalisierung hier keine Abhilfe schafft weil es auf dem Schwarzmarkt dann einfach günstiger wäre. Legalisierung bedeutet auch Steuern.
Das kommt letztlich natürlich auf die Höhe der Steuern an. Selbst bei hohen Steuern sind die Schwarzmarktpreise aber in der Regel höher. Außerdem sollte man bedenken, dass der Stoff oft gestreckt ist.


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Berlin Kreuzberg wird zum Polizeistaat

05.07.2014 um 16:49
pokpok schrieb:Davon ganz abgesehen dass ich kein Alk trinke würde ich ihn in Polen kaufen. Die Flaschen sind weit größer. Meine Zigaretten aber kaufe ich nur dort.
polnisches bier schmeckt nich und mit dem bezahlbaren polnischen vodka würd ich nichtmal putzen.
Tschechien ist das land in das man im osten zm alkohol kaufen fährt.
was das aber mit schwarzmarkt zutun haben soll ist mir ein rätsel, du kaufst den alkohol da ja im laden und nicht im hinterhof.


melden
170 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden