Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

2.697 Beiträge, Schlüsselwörter: Israel, Juden, Antisemitismus, Linke, Palästina, Judenhass
Fabs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

14.07.2015 um 11:19
Sehr gute, sehr wahre Rede von Kazem zum Al-Quds-Tag.

http://iraniansforum.com/eu/rede-dr-kazem-moussavi-green-party-of-iran-stop-the-bomb-bei-der-kundgebung-no-alquds-tag-20...


melden
Anzeige
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

14.07.2015 um 11:53
@Fabs
Ich sehe die andere Seite genauso kritisch, die Israelis sind auch nicht besser als der Iran....


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

14.07.2015 um 12:08
Flatterwesen schrieb:die Israelis sind auch nicht besser als der Iran....
Die Schwulen die vom Baukran baumeln würden da wohl widersprechen.

Von den Baha'i und Zoroastriern die in den Gefängnissen aufgrund ihrer Religion einsitzen mal ganz abgesehen.


melden
Fabs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

14.07.2015 um 12:13
@Flatterwesen

Dein relativistischer Müll oder abstrakter Antinationalismus interessiert aber niemanden der noch halbwegs bei Verstand ist. Und jetzt troll dich deines Weges.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

14.07.2015 um 12:27
@Fabs
Heul doch!

@Tyon
Ich mag weder die Mullahs noch die Israelis, letztendlich will weder die Hamas noch die Israelischer Regierung dort unten Frieden. Letztendlich brauchen beide Parteien den gemeinsamen Feind um an der Macht zu bleiben. Beide Seiten bräuchten linke rEgierung, weuil die Linke unten die einzigsten Kräfte die dort unten aufeinander zu gehen, doch bei zwei rechten Regierungen die da unten an der Macht ist es kein Wunder das auf beiden Seiten Millitanz herrscht. Zumindestens ist auf Israelische Seite der Rechtsextremistische Aussenminister Liebermann weg und hoffentlich kommt er nicht wieder!


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

14.07.2015 um 12:39
@Flatterwesen
Tja in Israel kann es zu einer linken Regierung kommen. In Gaza oder der West Bank nicht.


Eine Frage, wieso gab es den Terror gegen Israel eigentlich schon zu einer Zeit als sie linke Regierungen hatten?
Und sogar die Palästinenser haben in Inbrunst mit den ganzen linksradikalen Europäischen Terroristen zusammengearbeitet.


Seltsam seltsam.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

14.07.2015 um 12:45
KillingTime schrieb:In welchem oder wessen Sinne soll ich den Satz vervollständigen?
In Deinem, ausschließlich in Deinem.
Aber ich habe schon verstanden.


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

14.07.2015 um 12:50
@Tyon
Die Schuld liegt nicht bei einer Seite, sondern bei beiden. Rabbin wollte doch Frieden und wurde von Nationalisten umgebracht, die heute noch in Israel in bestimmten Kreisen als Helden gelten.
Und natürlich ist es bei den Palästinensern nicht anders....


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 14:20
Anscheinend wurde „Tod Israel, Tod Amerika, und verdammt seien die Juden und Sieg dem Islam!“ auf diesem Al-Quds Dingens gerufen. Aber irgendwie hat es keiner außer den Rufern mitbekommen.
Polizisten überhörten Hassparolen gegen Israel

Nach Einschätzung der Polizei verlief die Islamisten-Demonstration zum Al-Quds-Tag am vergangenen Sonnabend in Berlin „absolut störungsfrei“. Doch inzwischen zeigen Filmaufnahmen, die dieser Zeitung vorliegen, etwas anderes: Die Demonstranten konnten ungehindert antisemitische Parolen skandieren und die Auslöschung Israels fordern – obwohl Berlins Innensenator Frank Henkel (CDU) sie davor ausdrücklich gewarnt hatte. Die Polizei bekam das nicht mit.

Etwa 650 vornehmlich schiitisch-islamische Demonstranten waren am Sonnabend über den Ku’damm gezogen, um den „Tag zur Befreiung Jerusalems (arabisch: al Quds d.R.) von der zionistischen Besatzung“ zu begehen. Im Vorfeld der Demo hatte die Polizei strenge Auflagen erlassen. Untersagt wurde etwa das Verbrennen von Fahnen und das Skandieren von Parolen, „die geeignet sind, den öffentlichen Frieden zu stören“ oder das Töten und Verletzen von Menschen zu rechtfertigen.

Für die Al-Quds-Demo gehörten dazu Parolen wie „Jude, Jude feiges Schwein, komm heraus und kämpf’ allein!“, wie sie im vergangenen Jahr bei einer Pro-Palästina-Demo geschrien wurden. Verboten waren Sprüche und Plakate, die sich gegen die Existenz Israels richten, wie „Tod Israel“. Auch Abwandlungen davon waren untersagt. Vom Lautsprecherwagen rief jedoch ein Redner aus Jemen auf arabisch ins Mikrofon und beging damit eine Straftat: „Tod Israel, Tod Amerika" (Minute 19:47 im Video). Gerufen wurde auch: "Verdammt seien die Juden, Sieg dem Islam!“.

Verstoß gegen das Völkerrecht

In den Demonstrationsauflagen, die laut Versammlungsgesetz für derartige Veranstaltungen möglich sind, begründete die Versammlungsbehörde, dass „Tod Israel“ gegen das Völkerstrafrecht verstoße, weil dies einem Land das Existenzrecht abspricht. In früheren Jahren war der Spruch in Berlin noch nicht strafbar, weil er sich nicht gegen Menschen, sondern einen Staat richtet, im Gegensatz zur Parole „Tod den Israelis“, die Islamisten bei früheren Demonstrationen gerufen hatten.

Die grundgesetzlich garantierte Meinungsfreiheit setzt der Behörde bei ihren Restriktionen enge Grenzen. Deshalb mussten die Polizisten wohl auch die „Chaibar, Chaibar, ihr Juden! Mohammeds Armee wird wiederkehren“ tolerieren, die immer wieder gerufen wurde – ein Bezug zur Schlacht von Chaibar im heutigen Saudi-Arabien, wo Mohammed im Jahr 628 die Juden besiegte. Das Verdammen von Juden gilt in Deutschland offenbar nicht einmal als Ordnungswidrigkeit.Die Vertreter der ultraorthodoxen jüdischen Gruppierung Neturei Karta, die regelmäßig an der Al-Quds-Demo teilnehmen, störten sich offensichtlich nicht an diesen Sprüchen. Neturei Karta fordert ebenfalls die Auflösung Israels, weil es ihrer Meinung nach nicht das Reich Gottes, sondern von Menschen gemacht ist.

Vor dem Al-Quds-Tag hatte Innensenator Henkel angekündigt: „Die Berliner Polizei wird auch in diesem Jahr alle Möglichkeiten ausschöpfen, um Hasspropaganda zu unterbinden, und die Auflagen konsequent umsetzen. Antisemitische Hetze wird Berlin nicht hinnehmen.“ Die Polizei freute sich im Nachhinein über eine absolut friedliche Veranstaltung.

Ein Dolmetscher hat offenbar nichts gehört

Wegen Hetzparolen wurde kein einziges Verfahren eingeleitet. Denn der zuständige Dolmetscher hat am Lautsprecherwagen offenbar nichts gehört. Die Polizei war mit einem Dolmetscher und einem sprachkundigen Beamten da. „Beide haben nichts derartiges vernommen“, sagt Polizeisprecher Thomas Neuendorf.

Veranstaltungen wie die Al-Quds-Demo gehören laut Neuendorf zu jenen Versammlungen, für die mehr Auflagen gelten als für andere. Er lobte den Versammlungsleiter, der auf seine Teilnehmer eingewirkt habe, Auflagenverstöße zu unterlassen. So sei der Spruch „Kindermörder Israel“ zwar „nicht beauflagt“ gewesen. Trotzdem habe der Veranstalter seine Leute gebeten, das zu lassen. „Er war darauf bedacht, dass sich die Teilnehmer an Recht und Ordnung halten.“

Dieser Veranstalter bezeichnete den Zionismus am Mikro als Krebsgeschwür und sagte mit Bezug auf die Terrorgruppe Hisbollah: „Kämpfen – dafür haben wir Leute im Libanon. Die Gruppe beginnt mit H., und da sind wir stolz drauf.“ Auch das war von der Meinungsfreiheit gedeckt.
http://www.berliner-zeitung.de/berlin/video-zum-al-quds-tag-in-berlin-polizisten-ueberhoerten-hassparolen-gegen-israel,1...

https://www.youtube.com/watch?v=Hcy_7Jn3jr0


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 14:54
@kofi

Das erinnert mich tatsächlich sofort an die diversen Demonstrationen, aufgrund welcher ich diesen Thread auch eröffnet hatte. Das kann wirklich nicht angehen sowas.


melden
Fabs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 14:59
kofi schrieb:Anscheinend wurde „Tod Israel, Tod Amerika, und verdammt seien die Juden und Sieg dem Islam!“ auf diesem Al-Quds Dingens gerufen. Aber irgendwie hat es keiner außer den Rufern mitbekommen.
War wohl zu leise. Da hätte die Polizei doch glatt ihren Lautsprecherwagen zur Verfügung stellen müssen, wie letztes Jahr auf einer antisemitischen Hetzveranstaltung gegen Israel in Frankfurt a.M. ^^


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 15:56
Das sind alles ganz bedauerliche Einzelfälle.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 16:55
Flatterwesen schrieb:Ich mag weder die Mullahs noch die Israelis
Was gibt es denn an den "Mullahs" oder den Israelis nicht zu "mögen"? :ask:

Was da unten bei denen los ist, ist ja grundsätzlich deren Problem, nicht unseres. Da sollten wir uns nicht einmischen, und ich würde auch davon abraten, überhaupt Stellung zu beziehen. Schlimm genug, wenn ethnische Spannungen und Glaubenskonflikte fremder Kulturen auf deutschem Boden ausgetragen werden.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 17:01
@KillingTime

Fremde Kulturen, die auf "deutschem Boden" ihre Spannungen ausleben? Ich denke doch, dass die meisten jüdischen Mitbürger in Deutschland auch in diesem Land ihre Wurzeln haben, oder nicht? o_O


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 17:16
@AthleticBilbao
AthleticBilbao schrieb:Ich denke doch, dass die meisten jüdischen Mitbürger in Deutschland auch in diesem Land ihre Wurzeln haben, oder nicht?
Du meinst also, es waren Juden, die auf dem Anti-Israel-Tag antisemitische Parolen gerufen haben?
kofi schrieb:Anscheinend wurde „Tod Israel, Tod Amerika, und verdammt seien die Juden und Sieg dem Islam!“ auf diesem Al-Quds Dingens gerufen.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 17:17
Nein, ich habe mich klar auf eine bestimmte Aussage bezogen, du brauchst also bitte nicht zu trollen. Lesen, Textverständnis anwenden und gut ist - oder schweigen.
@KillingTime


melden
Fabs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 17:19
Nein, er meint, das ist auch eine Bedrohung für deutsche Juden. Was sich letzten Sommer in gewalttätigen Attacken auf bzw. am Rande antiisraelischer "Proteste" auch bewiesen hat.

@AthleticBilbao

KillingTime ist ein Meister im Verdrehen.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 17:22
Nein, er meint, das sei auch eine Bedrohung für deutsche Juden. Was sich letzten Sommer in gewalttätigen Attacken auf bzw. am Rande antiisraelsicher Proteste auch bewiesen hat.
Genau DAS meinte ich, vielen Dank. Erschließt sich mir nicht, wie man das nicht merken kann.

Immerhin wurde von "fremden Kulturen" (Plural!) gesprochen, die "ihre Spannungen" (also untereinander!) auf deutschen Boden ausleben würden und ich wollte sagen, dass die jüdischen Mitbürger definitiv keine fremde Kultur sind!
Edit: sondern Deutsche sind, und somit das Problem sehr wohl ein deutsches Problem ist, also hierzuland auch geahndet werden sollte!
Fabs schrieb:KillingTime ist ein Meister im Verdrehen.
Ja, das Gefühl beschleicht mich gerade auch.


melden
Fabs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 17:25
@AthleticBilbao

Zumal die antisemitische Bedrohungslage für Juden zu einem Konflikt, zu welchem zwei Seiten gleichermaßen beitragen, zu bagatellisieren auch idiotisch ist.


melden
Anzeige
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 17:31
@AthleticBilbao
AthleticBilbao schrieb:ich wollte sagen, dass die jüdischen Mitbürger definitiv keine fremde Kultur sind!
Sind sie ja auch nicht. Aber es ist ja wohl kein originär deutscher Konflikt, der auf dem AlQuds Tag demonstriert wurde.


melden
119 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt