Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

2.697 Beiträge, Schlüsselwörter: Israel, Juden, Antisemitismus, Linke, Palästina, Judenhass

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 17:36
@KillingTime

Was wurde denn da so skandiert? "Verdammt seien die Juden" zum Beispiel. Und das ist sehr wohl ein "Konflikt" (Wort als zu harmlos von mir empfunden), der deutsche Staatsbürger betrifft!

Und abgesehen davon... findest du es toll, wenn solche Sachen hierzuland skandiert werden? Sollte man das einfach geschehen lassen und sich nicht einmischen? Oder sollte man so etwas ekelhaftes nicht lieber unterbinden? Hm?


melden
Anzeige
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 17:39
@AthleticBilbao

Du verstehst da was nicht. Es gibt unzweifelhaft viele Juden, die in Deutschland ihre Heimat haben, und das ist auch gut so. Aber der Konflikt, um den es bei AlQuds geht, hat nichts mit Juden in Deutschland zu tun. Und der hat auch nichts mit Arabern in Deutschland zu tun. Es ist ein Konflikt, der Jerusalem und Palästina betrifft. Es ist ein Konflikt, der zwischen "Mullahs und Israelis" ( @Flatterwesen ) ausgetragen wird, und das sind nun mal ethnische Spannungen und Glaubenskonflikte, die nichts mit Deutschland zu tun haben!
Fabs schrieb:KillingTime ist ein Meister im Verdrehen.
Und der hier sollte erstmal ganz genau lesen, bevor er mir Vorhaltungen macht!


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 17:40
kofi schrieb:"Verdammt seien die Juden"
Das waren aber die harmloseren Ausrufe. Da wurden Parolen skandiert wie 'Jude, Jude, ab in's Gas' etc. Oder sowas wie (sinngemäß), dass Hitler hätte alle Juden vernichten sollen.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 17:44
@Aldaris

Und genau aufgrund solcher widerwärtiger Aussagen gehört meiner Meinung nach dieser "Al Quds Tag" bundesweit verboten! Dass man so etwas in Deutschland zulässt ist absolut scharf zu verurteilen.
Wenn ich mir dann noch anschau, wie "halbherzig", beziehungsweise GAR NICHT gegen Volksverhetzung vorgegangen wird, dann wird mir wahrlich schlecht.

Und @KillingTime ... klar, der Al Quds Tag hat nichts mit Deutschland zu tun, wird hier aber "gefeiert" ( :{ ) und wird somit sehr wohl zu einem Problem hierzuland. Außerdem sind sehr wohl Juden in Deutschland bedroht und attackiert worden.
Und Genozidwünsche kennen meiner Meinung nach sowieso keine Grenzen sondern gehören ÜBERALL scharf verurteilt!


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 17:52
@AthleticBilbao
AthleticBilbao schrieb:Oder sollte man so etwas ekelhaftes nicht lieber unterbinden?
Wenn auf einer Demo antisemitische Parolen skandiert werden, egal durch wen, dann gehört diese Demo sofort aufgelöst, und zwar notfalls mit Wasserwerfern und Knüppeln! Sowas geht gar nicht!
AthleticBilbao schrieb:gehört meiner Meinung nach dieser "Al Quds Tag" bundesweit verboten!
Na siehste, wir sind doch einer Meinung. Ich weiß gar nicht, warum du dich so aufregst.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 17:55
Ich bin prinzipiell gegen den Einsatz von Wasserwerfern oder Knüppeln, aber aufgelöst gehört so eine "Demonstration" alle mal und zwar strikt. Es sollte hierzuland keinen Platz geben für derlei Aussagen.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 18:07
@Aldaris @AthleticBilbao @KillingTime

Paradoxerweise behaupten die AlQuds Leutchen ja, dass Staat, Politik, Medien und Gesellschaft in Deutschland von Zionisten unterwandert sind. OBWOHL sie
AthleticBilbao schrieb:derlei Aussagen.
machen können, ohne, dass die angeblich machtvollen Zionisten ihnen nen Strick durch die Rechnung machen. Ein Deutschland, mit einer historischen Verantwortung gegenüber Juden, lässt Antisemiten ungehindert durch deutsche Straßen ziehen. Okay, die "Demonstranten" sind mehrheitlich keine "reinen Deutschen", deswegen ist es vielleicht was anderes? Aber was ist das für ne Denke, solang es keine Deutschen Antisemiten sind...ist es was anderes !?

Wie auch immer, wenn muslimische Verbände oder Bewegungen wie dieses AlQuds so ne Nummer abziehen können, dann hat sich die deutsche Politik doch so ne Art Favorit ausgesucht. Ich weiß echt nicht, was an Muslimen (hier diese Al Quds Muslime) so derart wichtig ist, dass sogar die historische Verantwortung gegenüber Juden hintenansteht. Aber ich hoffe, es gibt verdammt gute Gründe. Obwohl es eigentlich gar kein Grund für das Verhalten von deutschen Behörden, Politik etc. in diesem Punkt geben kann.

Wenn die Zionisten wirklich Deutschland "unterwandern", dann sind sie aber sehr sehr geduldig.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 18:18
kofi schrieb:Paradoxerweise behaupten die AlQuds Leutchen ja, dass Staat, Politik, Medien und Gesellschaft in Deutschland von Zionisten unterwandert sind.
Das Traurige ist ja, dass so einen Schwachsinn nicht nur die "Al Quds" Leute verlautbaren, sondern auch noch andere krude Gruppierungen.
Fakt ist jedenfalls: Es DARF keinen Platz geben für solche unsäglichen Aussagen und Handlungen. Dass Deutschland mit der ohnehin hinfällig zu erwähnenden Geschichte aber solchen Auswüchsen sehr wohl eine Platform bietet, ist beschämend. Dabei spielt es keine Rolle, WER da "demonstriert".


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 18:19
kofi schrieb:Wenn die Zionisten wirklich Deutschland "unterwandern", dann sind sie aber sehr sehr geduldig.
Oder vielleicht einfach liberal und Freunde der "Meinungsfreiheit"...?

Nein, im Ernst, weg mit diesem kruden Unsinn von Verschwörungstheorien!


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 18:24
kofi schrieb:wenn muslimische Verbände oder Bewegungen wie dieses AlQuds so ne Nummer abziehen können, dann hat sich die deutsche Politik doch so ne Art Favorit ausgesucht
Aber du hast doch die Merkeln neulich gehört: der Islam gehört ganz "unzweifelhaft" zu Deutschland.

Ob sie das wie üblich nur gedankenlos dahingeplappert hat oder ob andere Gründe dahinterstecken, vermag ich momentan noch nicht einzuschätzen. Denkbar ist z.B., dass da Gelder aus arabischen Ländern fließen, oder dass aus irgendeinem anderen Grund auch aggressiver Islamismus nicht mit allem Nachdruck bekämpft werden soll. Das klingt zwar vordergründig nach Verschwörungstheorie, aber ich möchte nur mal mit einer Tatsache unterfüttern: als bei einer der Dresdner Pegida-Demos der Strom in der Universität abgestellt wurde ("Licht aus"), hat sich später herausgestellt, dass eben jene Uni massive Gelder aus Katar oder Saudiarabien erhält (dauerhaft, als Förderung). Genauer weiß ich das nicht mehr, müsste erst wieder Links suchen.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 18:35
@AthleticBilbao

Die Politik Israels hat ja mit dem Judentum zu tun. Aber eine Politik Saudi-Arabiens, Jemens was weiß ich oder so rein gar nichts mit dem Islam.

Einmal umdrehen, und gegen die Menschenrechtssituation in Saudi-Arabien oder Jemen auf die Straße gehen. Können auch gerne Juden machen. Au weia, die deutschen Behörden würden ihre besten Hundertschaftsmänner zusammenziehen und ihre besten repressiven Methoden zur Unterdrückung, glaube ich. Ein Raunen durch die Republik, wie "islamophob" die Menschen in Deutschland sind.

@KillingTime
Sicher, Politik ist Politik und wird auch immer Politik bleiben mit einer eigener Logik. Demographisch gesehen sind Muslime bestimmt bedeutender als Juden. Aber sicherlich keine iranischen Muslime bzw. die Al Quds Gruppierung. Das behaupte ich jetzt mal, ohne die Bevölkerungsstruktur von Berlin gerade in der Gegenwart und in der Zukunft zu kennen. Ich nehme genauso an, paar Al Quds Anhänger sind absuderweise bestimmt SPD/Grünen/CDU Mitglieder oder/und deren Wähler/innen. Wobei die mir nicht so wirken, als würden sie die Kröte von linken Themen wie Homo/Gender/Feminismus etc. schlucken, wenn sie ihre Sachen durchsetzen können. Nach dem Motto ganz oder gar nicht, radikal, lehnen die das wohl eher ab.

Türkisch würde ich eher nachvollziehen können, wenn die da auf die Straße gehen, dann können die das ja irgendwo. Die Berliner SPD braucht sie, und die CDU verliert dauernd Landtwagswahlen in Berlin, weil sie sie nicht stimmen-und machttechnisch einfangen können.
Dennoch ist es absurd, so ne Al Quds "Demo" so lapidar abzuhandeln und irgendwie untätig zu bleiben bei No-Go Schmährufen und so.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 18:50
@KillingTime

Es ist übrigens sehr intelligent von Angie zu sagen "Der Islam gehört zu Deutschland", wenn bundesweit die CDU die Großstädte verliert, weil die meisten wahlberechtigten Muslime von SPD und Grünen aufgefangen werden. So kann man auf Muslime für die CDU zugehen. Also, nicht, dass der muslimische Anteil alles und das wichtigste ist, aber in Bezug auf türkischstämmige Wahlberechtigte in Großstädten zum Beispiel, weil sie sind nicht wenige, ist ein zugehen auf sie wichtig. Und demographisch gesehen ist es sowieso klug, auf sie zuzugehen. Ist ja nicht alles "Integrationsgedanke" und/oder "multikultigedanke", ist eben ein Wink der Zeit oder so.

Wenn ich in 5? Jahren Gemeinderat/Stadtrat in meiner Heimatstadt werden will, dann stelle ich mich erstma bis dahin( in Bezug auf migrantisch) den türkischstämmig politisch aktiven vor und sie stellen mich den Wahlberechtigten in ihrer community vor, das ist nur logisch und strategisch sinnvoll. Die wollen meist eh nur zu Islamthemen was hören, mehr muslimische Kindergarten oder so, dann hätte ich mit ihnen im Rücken schon mal wenigstens einen Fuß im Gemeinderat.

Die CDU in meiner Heimatstadt will das ja ähnlich machen, die umwerben auch die türkischstämmigen, damit sie mal wieder nen Fuß auf nen Chefsessel in nem Rathaus setzen können. Das war ja das kuriose in meiner Heimatstadt zur Oberbürgermeisterwahl, aber die SPD war schneller und hat ihre Schäfchen schneller als die CDU erobert und mobilisiert. Zur Landtagswahl 2016 in Baden-Württemberg geht das hauen und stechen dann weiter, weil die SPD als auch die CDU bzw. deren Abgeordnete und Kandidaten Direktmandate holen wollen. Aber ohne Muslime oder besonders die türkischen Muslime ist das eher schwieriger, von den Bevölkerungsstrukturen her mal gesehen. Wie geschrieben oder angedeutet, klingt vielleicht doof oder so, aber ist doch ne logische Sache, genau das macht ja Politik auch aus. So hab ich es zumindest mittlerweile gelernt und find des auch nicht mehr sooo tragisch. Ist halt so.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 18:57
@kofi
kofi schrieb:Wobei die mir nicht so wirken, als würden sie die Kröte von linken Themen wie Homo/Gender/Feminismus etc. schlucken
Migranten sowie Muslime jeglicher Couleur scheinen mir (zumindest momentan) auch gar nicht die Ziele zu sein, für Genderismus, Feminismus, Frühsexualisierung u.dgl.. Ich denke, dass Feminismus und Gendererziehung und -gleichschaltung nur die autochthonen Deutschen zum Ziel haben. Machen wir uns nichts vor: wenn du einer streng korangläubigen muslimischen Familie etwas von "Gender" und ähnlichem Unsinn erzählst, lachen die dich aus oder es interessiert sie nicht. Die Deutschen hingegen sind durch die 68er Bewegung geradezu "weichgeklopft" und damit empfänglich für feministische oder genderistische Ideologien.

Es gäbe noch viel dazu zu sagen, aber diese Diskussion würde an dieser Stelle zu weit führen.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 19:12
KillingTime schrieb:Es gäbe noch viel dazu zu sagen, aber diese Diskussion würde an dieser Stelle zu weit führen.
Genau. Ist ja eigentlich auch nicht das Thema, die Frage war ja ursprünglich, warum die historische Verantwortung Deutschlands gegenüber Juden ("Staatsräson"eigentlich Seite an Seite mit Juden und Israel?) hintenanstehen muss für Muslime oder eben AlQuds Muslime, die antisemitische Ausfälle haben. Da reiben sich die Israelis und die Juden in Berlin bestimmt auch verwundert die Augen, warum die deutsche Politik so zaghaft und eigeschüchtert wirkt. Ich behaupte jetzt einfach mal, Al-Quds dürfte auch mehr oder weniger verfassungsfeindlich sein oder verfassungsfeindliche Elemente haben.


melden

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 19:24
@KillingTime @Aldaris

Wobei ich aber noch hinzufügen möchte, dass ich die Gefühle von Palästinensern selber, wenn sie auf solchen Kungebungen laufen, durchaus nachvollziehen kann. Auch wenn @Tyon das nicht vielleicht gerne liest, Israel macht sich in Facetten auch schuldig bzw. hat keine weiße Weste.

Und irgendwie muss sich Israel doch erklären, ob es eine Ausmerzungspolitik gegenüber den Palästinensern fährt oder bei einem irgendwann vielleicht kommenden Fall von wirklichem entgegenkommen seitens der Palästinenser "Frieden" ermöglicht. @KillingTime schreibt ja gern von Kapitalismus, und im Fall von Israel haben sich ja handfeste Strukturen herausgebildet, die kapitalistisch motiviert sind. Kaum ein Rüstungskonzern auf der Welt oder die Sicherheitsbehörden in Israel selber können Frieden wollen. Der Konflikt ist Einnahmequelle aber auch (hohes?!) Etat/ Budget für die israelischen Sicherheitsbehörden. Frieden wäre irgendwie ein Milliardenverlust für manche Beteiligte, glaube ich..


melden
Anzeige

Antisemitische Aufmärsche und aufkeimender Antisemitismus in Europa

15.07.2015 um 20:46
Paradoxerweise behaupten die AlQuds Leutchen ja, dass Staat, Politik, Medien und Gesellschaft in Deutschland von Zionisten unterwandert sind. OBWOHL sie
AthleticBilbao schrieb:
derlei Aussagen.
machen können, ohne, dass die angeblich machtvollen Zionisten ihnen nen Strick durch die Rechnung machen.
Ja, die Logik von Antisemiten und VTlern ist wirklich einwandfrei #ironie

Das traurige nur ist, dass viele Juden z.B in Frankreich um Ihr Leben fürchten müssen.
Nazis und Islamisten stehen sich wohl in nichts nach. :(

http://www.welt.de/politik/ausland/article137949748/Warum-es-viele-franzoesische-Juden-nach-Israel-zieht.html


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

104 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt