Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Russland das Buhland... aber warum?

48.864 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Russland, EU ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Russland das Buhland... aber warum?

28.04.2021 um 18:09
Putin startet einen eigenen deutschen Fernsehsender RT DE

Dort soll die russische Weltsicht und alternative Fakten präsentiert werden Ende des Jahres.
Ziel sei es, "die führende alternative Nachrichtenquelle" in Deutschland zu werden. Es gehe darum, "einen Blick über den Mainstream-Tellerrand" zu werfen. So heißt es auf der Webseite von RT. Und weiter: "Mit dem deutschsprachigen Programm will RT einen Gegenstandpunkt zum einseitigen und oft interessengetriebenen Medien-Mainstream beziehen. Unser Ziel ist es, eine Gegenöffentlichkeit herzustellen sowie Medienmanipulationen aufzuzeigen."
Quelle: https://www.focus.de/politik/ausland/gastbeitrag-von-gabor-steingart-putin-tv-fuer-deutschland-4-fakten-die-sie-jetzt-kennen-muessen_id_13234381.html


melden

Russland das Buhland... aber warum?

29.04.2021 um 10:18
@frivol
Achtung Bauernfänger : ist eine Falle.


Rt würde in Deutschland nie eine sendelizenz bekommen aufgrund der Strukturen, so kann man aber direkt von unterdrückter Meinung & Vielfalt philosophieren sowie Zensur.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

29.04.2021 um 10:22
Kam jetzt mal ne Reportage über RT Deutsch im DLF. Die machen nur Stimmung gegen den Westen. Die reden nicht mal über Russland selber, KEIN Wort! Nur Propaganda und die Leute hier im Land aufhetzen.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

29.04.2021 um 14:03
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Rt würde in Deutschland nie eine sendelizenz bekommen aufgrund der Strukturen, so kann man aber direkt von unterdrückter Meinung & Vielfalt philosophieren sowie Zensur.
Wäre mal interessant zu sehen, wie der Kreml reagieren würde, wenn Deutschland/die EU/die Amerikaner (oder schlicht: Der Westen) sowas für Russland planen würde. Schöner fetter Sender, der 24/7 nichts anderes macht, als Propaganda gegen den Neu-Zaren und seiner Regierung zu machen. Es dürften wetten abgeschlossen werden, wie schnell die Mitarbeiter vor Ort auf Nimmerwiedersehen verschwunden wären und die Länder, die so einen Sender betreiben, zum Staatsfeind Nummer 1 erklärt werden würden (Also mehr noch, als sonst).


melden

Russland das Buhland... aber warum?

29.04.2021 um 14:56
@Rasenmayer


Ajo , ist halt ne gute alte KGB Taktik die Situation zu Spiegeln- so catched man apologeten.

Joo, is schon richtig .Es würde schon reichen wenn im sogenannten staatsfunk ard & ZDF permanent in 15 Minuten Nachrichten ausschliesslich über Russland berichtet werden würde wie schlecht dort alles ist . Dann würd ich ins grübeln kommen.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

30.04.2021 um 04:41
In Russland darf ein Nawalny-Mitstreiter wegen dem Posten eines Musikvideos 2,5Jahre in Haft.
https://www.n-tv.de/politik/Nawalny-Getreuer-als-Rammstein-Fan-verurteilt-article22524016.html

Gleichzeitig verklagt man Brasilien, weil man es wagt den tollen Impfstoff Sputnik V zu kritisieren. Was sind schon lebende Viren...
https://www.tagesschau.de/ausland/amerika/brasilien-russland-sputnik-v-101.html
Die Anvisa hatte am Montag eine Zulassung für Sputnik V abgelehnt. Die Behörde meldete schwere Zweifel an dem russischen Impfstoff an. In dem Bericht ist von inhärenten Risiken und schwerwiegenden Mängeln die Rede. Diese Kritik geht also weit über die oft geäußerten Zweifel an den Daten zur Wirksamkeit hinaus. Aus Sicht der brasilianischen Behörde kann der Sputnik-Hersteller die Qualität des Impfstoffs nicht garantieren, auch die Herkunft der Grundstoffe könne nicht nachvollzogen werden. Russland habe einem brasilianischen Team außerdem nicht alle versprochenen Produktionsstätten gezeigt.



melden

Russland das Buhland... aber warum?

30.04.2021 um 06:21
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Kam jetzt mal ne Reportage über RT Deutsch im DLF. Die machen nur Stimmung gegen den Westen. Die reden nicht mal über Russland selber, KEIN Wort! Nur Propaganda und die Leute hier im Land aufhetzen.
Und was für ein Sammelbecken die russischen Staatsmedien z.B. für, um es mal deutlich zu sagen, antijüdischen Abschaum bilden, zeigt sich mal wieder in den Kommentarbereichen unter den Artikeln zur Massenpanik in Israel.

Hier Beispiele von RT und Sputnik. Ein paar Kakerlaken weniger. Da könnte ich Kotzen. 😡

Mit Sanktionen müssen die Kommentatoren wohl nicht rechnen. Immer raus mit dem Judenhass.

Screenshot 20210430-061816 ChromeOriginal anzeigen (0,4 MB)

Screenshot 20210430-061719 ChromeOriginal anzeigen (0,3 MB)

Screenshot 20210430-061700 ChromeOriginal anzeigen (0,3 MB)

Screenshot 20210430-061750 ChromeOriginal anzeigen (0,5 MB)


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

30.04.2021 um 08:59
Zitat von Larry08Larry08 schrieb:Hier Beispiele von RT und Sputnik. Ein paar Kakerlaken weniger. Da könnte ich Kotzen. 😡
Ja, ist schon ein "nettes" Klientel, was sich da sammelt.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

30.04.2021 um 19:10
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Es würde schon reichen wenn im sogenannten staatsfunk ard & ZDF permanent in 15 Minuten Nachrichten ausschliesslich über Russland berichtet werden würde wie schlecht dort alles ist .
In Deutschland wird in den Medien die Situation in Russland und in China nach wie vor verharmlost. Das was berichtet wird, ist immer nur die Spitze des Eisbergs. Über eher harmlose Ereignisse wird intensiv berichtet, beispielsweise über die bescheuerten Aktionen von
"Pussy Riot", über die krassen Menschenrechtsverletzungen wird kaum geschrieben.

Als zum Beiispiel in China die Falun Gong Sekte grausam verfolgt wurde (Zehntausende von Toten, es gibt einen Uno-Untersuchungsbericht darüber), wurde das in deutschen Medien kaum berichtet. Stattdessen wurden die Verfolgung der Falun Gong relativiert, die Falun Gong wurde in einigen Medien als dubiose Sekte dargestellt (dabei ist die Falun Gong harmloser als die Zeugen Jehovas).
So schrieb die taz über Falun Gong:
Falun Gong habe „den Charakter einer neureligiösen Sekte mit sehr hierarchischen Anhängerstrukturen“, hieß es in der Begründung. Zudem entwickle die Organisation „ein elitäres und sektiererisches Gruppenbewusstsein“.
https://taz.de/!527540/
Die Philister von der Evangelischen Kirche meinen, Falun Gong würde die erlittene Gewalt "instrumentalisieren":
Entsprechende Bilder und Berichte von Einzelschicksalen machen auf erlittenes Unrecht aufmerksam, erregen zugleich aber auch Betroffenheit, die für die Werbung für die Organisation instrumentalisiert wird.
https://www.ezw-berlin.de/html/3_172.php


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

30.04.2021 um 22:21
Zitat von parabolparabol schrieb:Als zum Beiispiel in China die Falun Gong Sekte grausam verfolgt wurde (Zehntausende von Toten, es gibt einen Uno-Untersuchungsbericht darüber), wurde das in deutschen Medien kaum berichtet.
Heiko M. hat alle Hände voll zu tun mit Navalny, da bleibt keine Zeit für wahre Menschen Rechte. Vermutlich arbeitet er nur das ab was man ihm auf den Schreibtisch legt.😂


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

01.05.2021 um 06:45
Zitat von DonUnbegabtDonUnbegabt schrieb:Heiko M. hat alle Hände voll zu tun mit Navalny, da bleibt keine Zeit für wahre Menschen Rechte
Was sagt Maas denn zu north stream 2?
Also wenn du meinst die russische Propaganda zu playen darfste dich nicht so kalt erwischen lassen.
Einfach mal akzeptieren das uns allen die Russen egal sind genauso wie fallong gong.
Warm muss es sein dicker.noch so einer der nur das abarbeitet was sankt Petersburg aufn Schreibtisch legt 😅


melden

Russland das Buhland... aber warum?

01.05.2021 um 09:38
Ein returnierter gebrauchter Witz ... nicht schlecht.😁

Vielleicht bist du nicht mehr auf der höhe der Zeit, oder hat da Sankt Petersburg Zugriff auf den Schreibtisch von Herrn Maas.



„Wir können aber kein Interesse daran haben, uns in dieses Konfrontationsgeschrei einzureihen. Wir wollen einen Dialog und eine gute Nachbarschaft mit Russland“, fügte der Außenminister hinzu.

„Letztlich kann doch keiner ein Interesse daran haben, dass aus permanenten Provokationen irgendwann ernsthafte Auseinandersetzungen werden – schon gar nicht hier in Europa“

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/maas-warnt-vor-konfrontationsgeschrei-gegen-russland-17311918.html


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

01.05.2021 um 16:47
Zitat von DonUnbegabtDonUnbegabt schrieb:Vielleicht bist du nicht mehr auf der höhe der Zeit,
Wieso , das ist das gleiche gelaber wie von Frank Waffenruhe Steinmeier und Gerhard Schröder. Also gazprom-rosneft Versicherungsvertreter.

Helmut Maas vergisst wer provoziert, so les ich da nur " alle Seiten müssen" . SPD halt, mittlerweile hinter afd 😅


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

01.05.2021 um 21:38
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Wieso , das ist das gleiche gelaber
Gelaber ?...na ja. Das muss man mal analysieren. Nawalny ist ein Kunstprodukt und die SPD versucht sich im Vorwahlkampf vom Stöckchen apportieren zu lösen. Da hat Nawalny wohl schlechte Karten. Er sollte mal wieder feste Nahrung zu sich nehmen, denn da scheinen einige kein Interesse mehr zu haben.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

01.05.2021 um 21:39
@SethP
Russland, ist bei Weitem nicht das Buhland.
Die Öffnung der NATO, die Erweiterung der auf ehem Ostblockländer in einer Phase eines schwachen Russland, mit einem halbwegs versoffenen russischen Präsidenten Boris Jelzin. Wobei auch, höchstens, Russland versprochen wurde, dass man nicht so massiv in Richtung Russland gehen wollte.
Was ich stark Kritisieren muss ist, das Frau Merkel, scheinbar weniger Kontakt hatte mit Herrn Putin, als etwa Helmut Kohl mit Gorbatschow.
Und das Obwohl Frau Merkel perfekt russisch spricht und Putin perfekt deutsch spricht.
Es gibt sogar "gemeinsames", was uns vielleicht näher an Russland bringt als zur USA.
Das geteilte Deutschland, russisch wurde in den Schulen der DDR gelehrt, man hatte Waffen aus der Sowjetunion wie die MIG-29 oder MIL-MI24 Hind.
Eine gemeinsame Energieversorgung siehe Gaspipeline Russland-Ukraine-Westdeutschland.
Aber vieles von dem wurde über Bord geworfen.
Was ich der Kanzlerin positiv Abnehmen muss, ist, dass Frau Merkel standhaft bei Nord Stream 1 und 2, blieb.
Das ist einiges von wenigem, das ich Positiv sehe, bei Frau Merkel.
Das Minsker-Abkommen war gut aber, was kam danach!? Relativ wenig...
Noch weniger geschah nach dem Gaddafi aus seinem Amt gebombt wurde. Erst, 5 Jahre später ..
Hrlmut Kohl, konnte und musste zwischen 4 Mächten jonglieren. Helmut Kohl versöhnte sich mit deren Staatspräsident, die Franzosen, waren die schärfsten Gegner der Wiedervereinigung.
Es kann nicht jeder, so aussenpolitisch Vorgehen wie einst Herr Kohl.
Da kann noch so gut ein Kanzler vorher, Vorarbeit, geleistet haben.
Ich sehe die Schuld bei beiden Seiten. EU und Russland.


2x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

02.05.2021 um 00:16
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:Die Öffnung der NATO, die Erweiterung der auf ehem Ostblockländer in einer Phase eines schwachen Russland, mit einem halbwegs versoffenen russischen Präsidenten Boris Jelzin. Wobei auch, höchstens, Russland versprochen wurde, dass man nicht so massiv in Richtung Russland gehen wollte.
Ach, das alte Märchen wieder...

Nein, die früheren "Bruderstaaten" sind nicht mit Gewalt in die NATO gezwungen worden, sondern sie haben selbst entschieden, sich dem Bündnis anzuschließen. Und nach rund 40 Jahren Erfahrung mit russischer Nähe hatten sie es dabei ziemlich eilig. Aber - was weder Putin noch seine Fanboys akzeptieren wollen - als souveräne Staaten hatten sie dazu auch jedes Recht.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

02.05.2021 um 01:42
@Landluft
Wo hab ich denn getippt dass die ehem. Ostblockstaaten gezwungen worden sind! Vernünftig interpretieren, dann ist alles gut, mein Jung!
Die Sachlage ist nun mal Fakt.
Die NATO hat sich in Richtung Osten vergrössert. Wie auch die EU.
Bei der EU sage ich, dass die Osterweiterung bedingt auch zum Schaden der EU war. Denn, man blähte den Apparat EU derart auf, das kaum vernünftige Reformen im Inneren der EU stattfanden. Slowenien hat zb gleiches Stimmrecht wie das wesentlich grössere Frankreich. Die EU weiss nicht, wie und wo sie zukünftig hin möchte. EU Mitglieder blockieren sich gegenseitig.
Die Zeit des versoffenen B. Jelzin hat die EU und NATO ausgenutzt, wobei ich auch schon immer sagte: Jedem ist es erstmal selbst überlassen, in welche Richtung er gehen will.

Nur, gehört es auch zum guten Ton auch mal eigene Fehler zu zu geben. 2021 stehen US Soldaten in Polen und NATO Soldaten im Baltikum.... Und in der Ukraine sind ca 2.000 US Soldaten/ Berater...
Die heutigen Spannungen kommen nicht nur von 1 Seite.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

02.05.2021 um 03:27
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:2021 stehen US Soldaten in Polen und NATO Soldaten im Baltikum.... Und in der Ukraine sind ca 2.000 US Soldaten/ Berater...
Und warum stehen sie da? Weil Russland ständig seine Nachbarstaaten bedroht bzw. sogar angreift. Nur mal so zur Erinnerung, Deutschland hat aus Rücksicht auf Russland viele Jahre die NATO in dieser Hinsicht gebremst, aber nach der Annexion der Krim sind dafür die Argumente ausgegangen.


2x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

02.05.2021 um 05:04
Zitat von ZarastroZarastro schrieb:Deutschland hat aus Rücksicht auf Russland viele Jahre die NATO in dieser Hinsicht gebremst, aber nach der Annexion der Krim sind dafür die Argumente ausgegangen.
Ich hab früher auch so gedacht wie @tomkyle - der Moment, der mir die Augen über das wahre Wesen Russlands geöffnet hat war der Abschuss von MH17.
Russland ist wie eine schlechte Fußballmannschaft- sie können nur den Rasen kaputt treten, zu mehr reicht es nicht.
Dazu kommt eine Überheblichkeit einer ehemaligen Supermacht. Das sieht man auch an Prestigeprojekten wie der bemannten Raumfahrt, der Luftfahrt und jetzt auch bei Sputnik V. Wehe man schaut hinter die Kulissen, da sieht es katastrophal aus.
Schlamperei vom Feinsten.

Hier das aktuelle Beispiel bei Sputnik V:
https://www.derstandard.de/story/2000126265390/hinweise-auf-fehler-bei-herstellung-von-sputnik-v
Man hat massive Probleme mit der Qualitätssicherung, wenn vermehrungsfähige Adenoviren im Impfstoff sind.
Mit anderen Worten: Einer Präsentation der brasilianischen Arzneimittelbehörde zufolge habe man nach Analysen von Sputnik V herausgefunden, dass das Vektorvirus der zweiten Teilimpfung, das humane Adenovirus 5, offenbar nicht unschädlich gemacht wurde. Es sei demnach weiterhin aktiv, könne sich vermehren und im Körper der Geimpften ausbreiten.
Und anstatt da diesen Fehler zu beseitigen, klagt man lieber und redet von Fake-News.
Dazu kommt, dass sich die Zulassung in der EU auch noch hinzieht. Warum?
Laut einem Bericht der "Zeit" fehlen für das Zulassungsverfahren noch essenzielle Daten. Bis es tatsächlich zu einer Zulassung kommt, dürften also noch einige Monate vergehen – falls diese überhaupt erteilt wird. Denn aktuelle Informationen weisen nicht nur auf Mängel bei den veröffentlichten Studiendaten hin, auch bei der eigentlichen Produktion soll schwer gepatzt worden sein, wie die brasilianischen Gesundheitsbehörden erklärten.
Aber ich sehe schon die Reaktion auf eine Nichtzulassung von Sputnik V durch die EMA: Schuld hat natürlich nur „der böse Westen“, nicht Russland, weil sie wichtige Daten nicht liefern wollen und berechtigte Zweifel nicht ausräumen wollen.
Und bestimmt liegt das nur an Soros oder so. Da kann man bestimmt eine tolle jüdische Verschwörung sehen, an der natürlich auch die üblichen Eliten, „DIE DA OBEN“, Big Pharma, Finanzelitentum usw beteiligt sind. Leider kann man es nicht auf den versoffenen Präsidenten schieben, der ist schon lange tot. Aber das wird und RT und Co bestimmt bald alles haarklein erzählen, Hauptsache die Ursache liegt nicht in Russland.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

02.05.2021 um 08:24
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:Was ich stark Kritisieren muss ist, das Frau Merkel, scheinbar weniger Kontakt hatte mit Herrn Putin, als etwa Helmut Kohl mit Gorbatschow.
Und das Obwohl Frau Merkel perfekt russisch spricht und Putin perfekt deutsch spricht.
Und warum hat man mit Putin weniger Kontakt, als mit Gorbatschow? Meinst du, die beiden machen die gleiche Politik?
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:Es gibt sogar "gemeinsames", was uns vielleicht näher an Russland bringt als zur USA.
Na, da bin ich aber gespannt, was das tolle "gemeinsame" mit Russland ist. Außer dem Überfall auf Polen 1939, meine ich.
Zitat von tomkyletomkyle schrieb:Das geteilte Deutschland, russisch wurde in den Schulen der DDR gelehrt, man hatte Waffen aus der Sowjetunion wie die MIG-29 oder MIL-MI24 Hind.
Und wem haben wir diese Teilung Ende der 40er zu verdanken? Die Gründung der tollen DDR unter der Fuchtel des Kreml?
Die Mauer? Die Folgen der 40 Jahre Entfremdung durch russischen Einfluss, die heute noch spürbar sind?
Sollen wir der Sowjetunion dafür noch dankbar sein?


1x zitiertmelden